Henne zu brutig?

Diskutiere Henne zu brutig? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Ich hab 3 Kanarien aufgenommen (1.2), 1.1 sind schon 9 Jahre, die 2. Henne erst 3. Dummerwise mussten die 3 sofort weg und ich hab sie in der...

  1. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Ich hab 3 Kanarien aufgenommen (1.2), 1.1 sind schon 9 Jahre, die 2. Henne erst 3.
    Dummerwise mussten die 3 sofort weg und ich hab sie in der Mauser bekommen, zum Glück mausern sie normal weiter.

    Jetzt hab ich aber ein Problem.... das Junge Weibchen (als einzige) will unbedingt in dem Futternapf brüten! (macht sogar schon 'Sitzproben')
    Dummwerwise hab ich keine anderen Futternäpfe als die, und wenn ich besagten abhänge gibt es nur Kloppe an den vrerbliebenen 2.
    Umgehängt hab ich auch schon... interessiert sie aber nicht..

    Fressen gibt eine Kanarien-Mischung ohne Rübsen (Glanz, Negersaat, Hanf, Leinsaat, Salatsamen), 1 x im Monat ein Paar Blättchen Vogelmire und Mineralien (+D3) in einem Naschnapf.
    Abdecken tu ich en Käfig, wenn es draußen dunkel wird.

    Wär es sinnvoll das Weibchen in eine Zuchtbox zu setzen und dort auf Platikeiern brüten zu lassen?
     
  2. #2 Sigrid79, 27.10.2010
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Also, wenn sie auch mausert, sollte sie eigentlich keine Brutabsichten zeigen. Denn in der Mauser sind sie rein hormonell nicht auf Brut eingestellt.
     
  3. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Das wundert mich ja auch so, und sie ist ja nun die einzige von meinen 3 Hennen. Sie wurde von dem Paar (ihrem Vater) am Hinterkopf gerupft und das wächst grad nach, ob sie wirklich noch mausert kann ich nicht beurteilen.
     
  4. #4 Sigrid79, 27.10.2010
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde sie trotzdem nicht brüten lassen. Hast Du wirklich keine anderen Näpfe? Wie wärs mit diesen Schraubdeckeln von Marmeladengläsern. Die sind schön flach und eignen sich sicher gut als Futterschalen. Die "Sitzproben" machen sie nur noch wahnsinniger, ich würde das unterbinden.
     
  5. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Die gehen nicht auf den Boden.... und dann gibts wieder Kloppe an der Borde.....

    Ich schau mal, was ich finde.
     
  6. #6 Paulaner, 27.10.2010
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    11
    ??? Ich versteh nur Bahnhof.
    Warum gehen die Vögel nicht auf den Boden?
    Was ist eine Borde?

    Möglichkeit: Henne von den anderen zwei trennen, dunkler stellen oder früher abdecken, Futtermischung auf Minimum reduzieren (1TL pro Tag) und auf dem Boden des Käfigs in flacher Schale anbieten. Dann warten, bis sie tatsächlich mausert. Dann erst darf sie zurück zu den anderen.
     
  7. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Keine Ahnung, aufs Käfig-Dach gehen sie total gerne, aber nicht auf den Käfigboden.... Sogar auf dem Wohnzimmerboden hüpfen sie rum.....

    Solch eine hatte ich und 2 kleine (runde) Edelstahl Näpfe.

    Mit viel mühe (Hoffe ich bekomm das zum Wechseln wieder raus) noch einen solchen Napf reingemacht. Ich hoffe das die kleine sich nun wider 'beruhigt' und es kein gekloppe um das Fressen gibt....
     
  8. #8 Paulaner, 27.10.2010
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    11
    Versteh immer noch nur Bahnhof: geht es jetzt um den Streit an der Futterbar oder um eine zu triebige Henne?

    Bei Erstem ist es sicher ratsam, weitere Näpfe derselben Art aufzuhängen.
    Bei Zweitem macht das gar keinen Sinn. Die Näpfe, die die Henne zur Brut nutzen will, sollten komplett entfernt werden (und alle anderen, die als Nest "gebraucht" werden könnten ebenfalls). Statt dessen ist für einige Zeit auf Bodenfütterung umzustellen (flache Schalen/Untersetzer/Schraubglasdeckel mit Futter auf dem Boden). Wenn das Futter auf dem Boden steht, werden die Vögel den Weg dorthin schnell finden.
    Ich persönlich würd der Henne Ruhe gönnen und sie von den anderen Trennen, wie schon oben beschrieben... dann haben auch die anderen beiden mausernden Vögel Ruhe.
     
  9. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Ich hatte 3 Näpfe im Käfig verteilt, wenn ich den rausnahm den die Henne zum Brüten wollte gab es an den verbliebenen nur noch streit.
    Die Näpfe mit Anflugstange sind so schmal, das die Henne dort nicht reinpasst. Davon sind jetzt 2 Drin. Diese Näpfe sind auf hochkante Gitterstäbe konstroiert, die habe ich aber nur an der Tür. Der Rest ist Waagerecht. Da hab ich nun den 2. Napf reingezwänkt.

    Warum ich jetzt ungern trennen will? Weil das vögelchen dann alleine ohne irgendweche beschäftig in einer Zuchtbox hockt, die ich nicht richtig verdunkeln kann (Das Licht im Zuchtraum ist grad auf die Brütenden ZF und JM ausgelegt).
    Raus kann sie da nicht, da die Freifliegenden Sittiche keine Kanarien leiden können.

    Im Wohnzimmer haben sie Freiflug (so 6 Stunden), wenns draußen dämmert gehen sie von alleine in den Käfig und ich deck ihn ab.
     
  10. #10 Paulaner, 27.10.2010
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    11
    Ah, ich verstehe.

    Das ist ja auch der Sinn der ganzen Sachen ;)

    Das wäre in der Tat ein Problem, aber vielleicht auch kein unlösbares, kenn deine Zuchtraum-Technik nicht.

    Du wirst ja beobachten, ob die Henne nun von ihren Nestbauambitionen absieht. Ich wünsch dir und deinen Vögeln alles Gute!
     
  11. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Keine neuen Sitzproben und Streit gabs bisher auch keinen. :D


    (Und weil eine Kanarienhenne zu brutig ist, geh ich doch nicht das Risiko ein, das den Jungen ZF & JM durch den Kurztag zu wenig Nahrung gefüttert wird sind doch erst ein Paar Tage alt )
     
  12. #12 Green Joker, 31.10.2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Mir scheinen die Näpfe auch einladend groß. Ich habe eine Henne, die sich sogar in solche Näpfe quetscht, und die sind echt winzig und viel zu schmal, eigentlich.
     
  13. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Ich glaub die Näpfe sind durch ihre länge n ichtmehr einladend. Auf alle Fälle hatr sie wieder aufgehört ;)
     
  14. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Ich verzweifle noch an den neuen Kanarien :nene:
    Meine Beiden Hennen sind da Pflegeleicht... Gemausert und ruhe ist.... Und die haben die selben Bedingungen wie die andren drei.

    Besagte Henne macht zwar keine Sitzproben mehr, versucht aber nun sich die Rückenfedern rauszuziehen... Und ist im Zimmer auf Nistmaterialsuche... (Gut das es da nix zu finden gibt), ihr Vater singt sie auch noch die ganze Zeit an....aber nicht nur sie, auch das 2. Weibchen das ich bekommen habe fängt an zu 'suchen'. Sie und der Hahn sind neun Jahre alt. Und heute Morgen hat er die Dame erstmal ordendlich bestiegen.... -.-".... Na Klasse....

    Eigendlich wollte ich sie erst auf wellensittichfutter umstellen, wenn die Große Voliere Fertig ist, sollte ich das jetzt schon machen? (Und was mach ich dann mit den 10 kg Kanarienfutter?)
     
  15. #15 Green Joker, 26.11.2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Warum willst du das Futter wechseln? Kanarienfutter ist für Kanarien das beste, sonst wärens ja Sittiche. Wen sie sich gegenseitig rupfen, musst du sie trennen, wenn sie sich selber rupfen, musst du deutlich die Tageslichtlänge und das Futter runterfahren.
     
  16. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Hatte ich beides und hat ja nix genützt, jetzt gibts nur noch Welli-Futter, und nun können sie auch abends noch länger Freiflug haben (Also länger hell) ohne das sie sich rupft! Es lag also wirklich am Futter.
     
  17. #17 klumpki, 29.11.2010
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    wenn Du sie abends länger fliegen lässt im Hellen, dann wundere Dich nicht, wenn bald ein Ei im Sand liegt:nene:

    Licht aus und Schicht im Schacht spätestens 17 Uhr! Dann kannst Du auch Kanarienfutter füttern.
     
  18. #18 Green Joker, 29.11.2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    So würde ich dir das auch raten. Momentan ist ja winterpause, heißt, du solltest ihnen garkeine künsliche Tagesverlängerung geben, sonst unterstützt du die Triebigkeit und das Rupfen könnte wieder kommen.
     
  19. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Wie gesagt habe ich seit dem keine Probleme mehr und schließe mich Ivans Meinung an das man den Trieb auch (alleine) über das Futter steuern kann!
     
  20. Kleini

    Kleini nero-rosso-mosaico ;-)

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im Bergischen
    Okay Luceo..... für Dich ab sofort nur noch Kartoffel und zwar täglich, morgens, mittag, abends. Sicher kann man den Trieb von Vögeln über's Futter steuern, aber nicht mit Mangelernährung wie Du es machst. Arme Vögel :-( tun mir leid. Warten wir's ab bis die Lichtverlängerung wirkt

    Nudelholz täte jetzt gut ;-)
     
Thema:

Henne zu brutig?

Die Seite wird geladen...

Henne zu brutig? - Ähnliche Themen

  1. Futter bei brutiger Henne

    Futter bei brutiger Henne: hallo, ich habe mit brutigen hennen keine Erfahrung. Maja frisst nur Haferkörner und Kanariensaat. Die anderen körner interessieren sie nicht....
  2. brutige henne

    brutige henne: Hi, ich habe eine frage, wenn eine nymphensittichhenne eier legt ist es sinnvoll die begehrte ecke in der voliere sofort zu verbauen oder sie...
  3. Brutige Henne

    Brutige Henne: Hallo, ich benoetige Eure Hilfe! Meine Edeldame Abby wird in Kuerze 4 Jahre alt und Sir Ray wird es im Dezember. Seit kurzem sucht sich Abby...
  4. Brutige Henne zittert mit den Flügeln

    Brutige Henne zittert mit den Flügeln: Hallo, ich bin momentan ein bisschen in Panik. Scary ( henne ) ist mit Telefonmann (Hahn)verpaart. Vor ein paar Tagen haben wir schon Eier...
  5. kanarienvogelhenne legt keine eier

    kanarienvogelhenne legt keine eier: Hallo, ich habe seit ca. 5 Wochen ein Kanarienpaar. anfangs haben sie sich kaum füreinander interessiert, doch seit ca. 10 tagen paaren sie sich...