Hilfe! Agaweibchen plötzlich total zerrupft...

Diskutiere Hilfe! Agaweibchen plötzlich total zerrupft... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen, Also ich glaube nicht daß das Rupfen einzig und alleine auf Milbenbefall zurückzuführen ist. Ich denke ihr macht es euch da etwas...

Schlagworte:
  1. #21 Alfred Klein, 4. Februar 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo zusammen,

    Also ich glaube nicht daß das Rupfen einzig und alleine auf Milbenbefall zurückzuführen ist. Ich denke ihr macht es euch da etwas zu einfach.
    Weiter war die Behandlung beim Tierarzt unter aller Sau. Ein derart starkes und plötzlich auftretendes Rupfen muß seinen Grund haben und ist weder mit Milben zu erklären noch durch einfaches Anschauen und Abtasten des Tierarztes zu diagnostizieren. Eine Hautuntersuchung sowie ein Lebertest und eventuelles Röntgen und eine Blutuntersuchung wären angezeigt um der Ursache auf den Grund zu gehen. Mein Tierarzt hätte niemals derart gehandelt wie dieser der ohne etwas zu wissen einfach mal ´ne Spritze verpaßt hat. Pellker Toffl soll doch bitte mal hier schreiben welcher Tierarzt das war bzw. wie er heißt damit wir solch einen Pfuscher aus der Datenbank schmeißen können. Derartige Tierärzte braucht kein Mensch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dieser Tierarzt auf Ziervögel spezialisiert war. Pellkertoffel, diese Bezeichnung steht dann dabei, bei der Adresse, dem Türschild, etc. (sonst vorher telefonisch erfragen) Das ist eine Zusatzausbildung für Tierärzte.
    Du tust Deinen Vögeln und Dir wirklich keinen Gefallen mit einem allgemeinen Tierarzt.

    Als ich z.B. vor Jahren bei meiner Henne eine Leberkrankheit vermutete, habe ich das dem vogelkundigen TA beschrieben, und ihm gesagt, dass ich möchte, dass er sie röntgt. Leider hat sich damals meine Befürchtung auch bestätigt. Es gibt aber gute, wirksame Behandlungsmethoden.

    Aber wie schon gesagt, das sollen alles keine Ferndiagnosen sein. Ich würde beide Vögel einem Ziervogelspezialisten vorstellen.
     
Thema: Hilfe! Agaweibchen plötzlich total zerrupft...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pirsichköpfchen Umstellung