Hilfe...... Gänsehaltung?!

Diskutiere Hilfe...... Gänsehaltung?! im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo an alle, muß mich mit einem großen problem an Euch wenden. Wir haben 4 (weiße Hausgänse) aufgenommen. So gut wie verhungert, ca. 2...

  1. #1 Florence, 12.07.2003
    Florence

    Florence Guest

    Hallo an alle,

    muß mich mit einem großen problem an Euch wenden.

    Wir haben 4 (weiße Hausgänse) aufgenommen. So gut wie verhungert, ca. 2 Jahre alt, vermutlich ein Ganter und 3 Gänse.

    Unser Problem: Wir haben keine Ahnung von Gänsen! Unsere Kenntnisse betreffen eher die 4-Beiner! :D

    Mit Mastfutter und Salat haben wir die 4 seit 2 Wochen soweit gepäppelt, daß sie wieder auf eigenen Beinen stehen können. Entwurmt sind sie jetzt auch. Wiegen ca. 3 kg (1,5kg bei Übernahme)

    Infos von "erfahrenen" Gänsehaltern/ Züchtern/ Mästern waren immer nur .... zum Schlachten zu alt..... was wollt ihr damit.... blablabla..... wir werden die 4 behalten (wer nimmt auch schon Gänse zum Liebhaben auf....) und wollen ihnen ein optimales Umfeld bieten.

    Kleine Anstöße hat ein TA gegeben....

    Also, wir haben einen Stall mit Stroh und Futter/ wasserplatz.... jederzeit frei zugänglich. Nachts müssen sie in den Stall.... wir wissen nicht, was nachts so frei rumläuft und die Kleinen sind noch recht schwach.

    Wir füttern Mastfutter und Salat und gerupftes Gras.

    Einen kleinen Teich ca. 30cm tief haben wir auch erstmal angelegt.

    Der Auslauf ist ca. (kann schwer schätzen) 20 x 10 m.... Gras wächst dort allerdings nicht. Wir holen sie stundenweise in ein abgetrenntes Gartenstück.

    Frage: Ist das bisher ok so?

    Weiterhin.... was füttert man so dazu? Habe hier von Obst gelesen..... womit kann man den Kleinen was Gutes tun..... was DÜRFEN Gänse alles essen?

    Und was füttert man, wenn die wieder aufgepäppelt sind - TA meinte, die braúchen ein Gewicht von ca 5,5 - 6kg....?

    Also, auch wenn sich das jetzt blöd liest.... es ist ernst gemeint! Wir haben keine Ahnung und im Netz findet man auch nur Info zum mästen und verarbeiten..... und die Gänsehalter (gewerblich) geben auch keine zufriedenstellenden Antworten.

    Ansonsten sind die 4 nur süß! Anhänglich.... laufen alle hinter einem her, 2 kommen sogar zum Kuscheln - der Ganter beißt! - und sind bessere Wachhunde als unsere 3 Hunde! :D

    Habe mich gefreut, ein forum wie Eures gefunden zu haben, in dem die User "Nutzvieh" nicht seinem ursprünglichen zweck zuführen wollen!

    Hoffe auf Eure Hilfe und gute Ideen, wie man die 4 auch ein bißchen beschäftigen und animieren kann. In erster Linie geht es aber um korrekte Fütterung und Unterbringung!

    Vielen Dank erstmal!
     
  2. #2 Florence, 12.07.2003
    Florence

    Florence Guest

    Hab noch was vergessen! Wie stutzt man denn richtig die Flügel?

    Macht das ein TA???? Oder kann man das gefahrlos selber machen? Worauf muß man achten?
     
  3. IngeE

    IngeE Guest

    Erst mal HALLO,

    und viel Spass mit Deinen Zweibeinern.

    Flügelstutzen ist normalerweise nicht notwendig, wenn sie ihr Gewicht haben- so 4,5-6,5 kg.

    Bis dahin frag mal nach Erhaltungspellets bei der Agrargenossenschaft oder ähnlichen, sollte viel Luzerne und wenig Weizen drin sein.

    Teich ist fein, wie machst Du sauber? Kann er noch etwas tiefer gemacht werden? Schräge Kanten für die Kücken, keine Teichfolie.

    10x20 m ist auch schön, zum Grünzeug, bau Dir so was wie Kästen, spanne Draht drüber- mind. 20-25cm Platz zum Boden uns sähe da Luzerne o.ä. ein, dann wird nur das, was aus dem Kasten herausguckt, abgefressen und Du hast lange Vorrat.

    Ansonsten, schreib mir!

    Inge

    Ach ja, es gibt spezielle Broschüren zur Gänsehaltung, such mal!
     
  4. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Florence,

    schön dass Du sie aufgenommen hast, Gänse sind einfach klasse, auch ausserhalb des Bräters;)
    Ich habe 2 Ganter und 2 Gänsemädels, alle schon dem bratfähigen Alter entwachsen und sie werden dadurch immer besser!

    Ich füttere neben den "Erhaltungspellets" auch eine spezielle Körnermischung, die eigentlich für Hühner ist. Hier gibt es leider fast ausschließlich Mastfutter und das auch nur in der Saison. Ansosten probiere ich immer etwas herum neben dem Weideangebot. Sie lieben Äpfel, Salat und haben auch ganz spezielle, jahreszeitbedingte Fressvorlieben. Hafer geht im Winter immer gut, auf Aufzuchtpellets stürzen sie sich ab Februar, im März steppt die alte Gans und stopft sich mit Lehm/Erde voll etc.

    Also Dir viel Spaß mit den 4

    Gruß piaf
     
  5. #5 Gouldshahn, 14.07.2003
    Gouldshahn

    Gouldshahn Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2002
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    finde es wirklich klasse, daß ihr die Gänse am Leben laßt. Grünfutter ist sehr wichtig. Ich selber habe auch 6 Gänse nach und nach vorm Schlachten bewahrt. Ich beschäftige mich viel mit ihnen, was sie dankbar zeigen. Sie sind super zutraulich und fressen aus der Hand. Weiter so.
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    304
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Katja

    Alles Gute für Deine Gänse, damit sie wieder richtig auf die Beine und zu Kräften kommen.

    stimmt genau :D
     
  7. #7 Karin G., 14.07.2003
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.233
    Zustimmungen:
    536
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Florence
    habe etwas rumgesucht: Enten-/Gänsefutter kannst du hier oder hier
    bestellen.
    Wir haben früher unseren Enten und Gänsen auch feingehackte Brennessel gegeben, wurde mit Begeisterung verspeist. ;)
     
  8. Gert

    Gert Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.03.2001
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hi Florence!

    Viel Spaß mit dem neuen Geflügel! Aber stutze ihnen nicht die Schwingen, die Tiere sind von Natur aus flugfaul. Die hüpfen kaum über einen niedrigen (0,5 m) Zaun.

    Zum Futter: Soviel wie möglich frisches Grün! Kannste Ihnen auch in ner Raufe anbieten. Besser ist es natürlich, wenn sie selber weiden können. Obst, Gemüse, was anfällt. Im Winter Hafer, auch Heu, wenig Pellets. und auch Gemüse o. Obst (Äpfel). Aber schneid das Zeug nicht zu klein, die können gut Möhren o. Äpfel (soweit der Schnabel um den Apfel paßt) selber zerlegen.

    Wichtig: sie müssen immer frisches Wasser haben zum Trinken. Ein Badebecken ist gut, je größer, desto besser, aber an die Reinigung denken! Ab ner bestimmten Größe wirds richtig Arbeit! :)

    So, und nun noch ein Wort zu Piaf: Gänse entwachsen nie dem bratfähigen Alter! Man muß nur pro Jahr mit einer Stunde mehr Bratzeit rechnen! :D :D :D

    Viele Grüße

    Gert
     
  9. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    1
    @Gerd

    Die gute alte Pommerndame würde Dir von ihren Ausmassen wohl jeden Bräter sprengen, ganz abgesehen von einer Bratzeit von mindestens 14 Stunden, da hilft auch kein Zartmacher mehr.......;)

    Gruß piaf
     
  10. Gert

    Gert Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.03.2001
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Nichts ist unmöglich.... :D :D

    Gert
     
  11. #11 Florence, 11.08.2003
    Florence

    Florence Guest

    Hallo,

    danke erstmal an alle für die Tipps und links!

    Zum Thema "Flügel stutzen" - ja, das lassen wir - der Zaun ist ca. 1.50m hoch und sie hüpfen ganz schön im Auslauf auf und ab..... aber drübersetzen wollte noch keine!

    Sie sind alle 4 wieder richtig fit (der Ganter jagt mich durch den Auslauf und beißt mir in die Beine..... :s .... und ist verdammt schnell dabei!) Irgendwie kann der mich nicht leiden! :~

    Dünn sind sie immer noch.... aber haben ausreichend... mehr als ausreichend zu Essen stehen. Hoffe, daß das noch besser wird.

    Seit etwa 2 Wochen verlieren die 4 immens Federn.... sieht aus wie ne komplette Mauser..... hängt das damit zusammen, daß sie erst jetzt die Kraft dazu haben?

    Und dann ist mir aufgefallen, wenn sie im garten sind, sich ihr Gras rupfen können, dann liegen sie rum und schlafen. Kommen sie wieder in den Auslauf, wo ich gerupftes Gras auslege, stürzen sie sich begeistert drauf????

    Müssen die das Rupfen lernen????

    Ähm, Dreck/ Lehm essen..... das ist also normal, ja? Hatte mich schon gewundert.... nagut, dann man los! :D
     
  12. IngeE

    IngeE Guest

    Hallo,

    wenn die Gänse bisher noch nie auf Weide waren, wissen sie nicht, was mit dem Gras zu machen.

    Warte nur etwas, sobald einer anfängt zu rupfen, machens alle, sind ja nicht dumm!

    Lehm fressen, ja, dann fehlen irgendwelche Mineralien o. Spurenelemente, besonders wenn sie jetzt mausern ist das wichtig.

    Ansonsten, liegen bei ihnen auch genug grobe Steinchen rum für den Magen?

    Der Ganter, jaja, er passt auf seine Weibsen auf.
    Was frisst er am liebsten? Bestech ihn.

    Liebe Grüsse

    Inge
     
  13. #13 Florence, 11.08.2003
    Florence

    Florence Guest

    Hallo,

    Hab ich schon versucht! Der nimmt das Brot aus der Hand und wenn`s geschluckt ist, dann beißt er... :D Süß ist er aber trotzdem! So ein kleiner Vogel, aber so ein Löwenherz.... :~

    Im Auslauf sind Steinchen in der Erde.... und die pulen sich die Gänsis auch raus....

    Stimmt das eigentlich, daß Gänse erst mit ca. 4 Jahren anfangen Eier zu legen? Habe ich gelesen... und werden die wirklich um die 20 Jahre alt?
     
  14. Gill

    Gill Guest

    Hallo Katja [​IMG],

    auch ich muss mich den anderen anschließen: super klasse, das Du die Gänse aufgenommen hast.
    Ich selber habe mir vor 2 Jahren 6kleine Gänsebabys gekauft und da ich wusste, das mein Schwiegervater die bestimmt zu Weihnachten schl..... will, habe ich von anfang an gesagt: Das ist Gustav (irrgendwie habe ich geahnt, das das n Ganter ist) und den behalte ich (es war übrigens der Erste, den ich mir aus 100ten von Gössels ausgesucht habe) und dazu suche ich mir noch ne Gusta. Gesagt, getan. Gustel habe ich beringd und die "auserwählte" Gans auch. Der Rest musste (leider) als Weihnachtsbraten dienen[​IMG].
    Das Jahr darauf hatten die beiden Nachwuchs. Aber nur 2 Stück- ausgebrütet von einem gluckendem Huhn, da Gusta sich nicht hinsetzen wollte. Aber Gusta hat sie dann adoptiert!Außerdem habe ich eine Pommerngans geschenkt bekommen und habe diese auch wie Gustel zahm gemacht. Und dann kam der Winter.
    Die beiden weißen sollten in die Röhre und die Pommerngans wollte ich behalten. Nur einer hat mir da nen Strich durch die Rechnung gemacht: Reinecke Fuchs!Zuerst riss er meine geliebte Pommerngans und ein paar Tage später eines von den beiden jungen weißen. Und eine Gans wollte mein Schwiegervater nicht schl...., und da es auch eine Gans war, bekam sie den Namen Gustelinchen und durfte auch bleiben.
    Katja, ich füttere meinen ( zwar nur im Winter) Gänse- und Enten Zuchtfutter. Das gibt`s auch als Mastfutter. Du kannst aber auch Hühner- Mastfutter nehmen- das soll fast das gleiche sein (???).
    Jetzt im Sommer laufen sie komplett nur draussen und fressen Gras (kein Futter zusätzlich). Das langt vollkommen. Ok, Äpfel schmeisse ich auch immer fleißig hin...
    Dieses Jahr bin ich beim nachts einsperren der Gänse aber schneller als Reinecke (hoffe ich zumindest)- sonst kann der was erleben...[​IMG][​IMG][​IMG]
    Also: ich rate Dir das selbe... wenn Du sie behalten willst...
     
  15. Gill

    Gill Guest

    Ach so! Und das sind meine Gustels! Der Erste ist natürlich Gustav- mein aaaallerliebstes Gustelchen[​IMG]
    Und dahinter erst Gusta mit Baby (das Baby sieht man nicht wirklich) und zum Schluss Gustelinchen.
     

    Anhänge:

  16. #16 Martina W., 15.08.2003
    Martina W.

    Martina W. Guest

    Reinecke Fuchs!

    Meine Gänse hat auch so nach und nach der Fuchs geholt. Und ganz zum Schluss meinen 13 Jahre alten Lieblingsganter Nicki. Der war absolut handzahm und hat sogar geschmust. Danach wollte ich keine Gänse mehr. Wenn mal ein Huhn geholt wurde war ich nicht so traurig. Das sind zwar auch Lebewesen, aber zu denen habe ich nicht so eine enge Beziehung. Seit ca. 1 1/2 Jahren haben wir Zwergziegen mit auf dem Geflügelgelände. Die leben in friedlicher Eintracht mit dem Federvieh und bringen richtig Leben auf die große Wiese.
    Seit wir die haben war kein Fuchs mehr da. Sogar die Hühnerstalltür ist die ganzen Wochen über Sommer offen geblieben und die Ziegen haben bei den Hühnern geschlafen, allerdings auch das Futter geklaut:D
     
  17. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    vorletztes Jahr sass der Fuchs immer im Nachbargrundstück, hat sich aber tagsüber nie an die Gänse und Hühner gewagt (E-Geflügelgatter), nachts waren sie sowieso im sicheren Stall. Trotzdem habe ich immer die Luft angehalten, denn wenn der Magen richtig knurrt, dann hilft wohl kaum ein Zaun. Dass Ziegen den Fuchs abhalten, habe ich bislang noch nicht gehört, weiss es nur von Schweinen, aber dann hätte ich ja einen guten Grund meinen Bestand etwas zu erweitern. Schweine , Ziegen, Esel, Schafe, die würden mir alle gefallen....

    Gruss piaf
     
  18. #18 Martina W., 15.08.2003
    Martina W.

    Martina W. Guest

    weiss auch nicht so genau, ob die Ziegen der Grund sind, aber seit wir die haben, ist nichts mehr passiert. Bei anderen Leuten im Ort aber schon. Außerdem ist der Spaß mit den lustigen Viechern einfach grenzenlos. Solltest du zum Ziegenliebhaber werden - wir hätten noch ein kastriertes Pärchen (die vermehren sich sonst wie die Karnickel) abzugeben. Ganz süß - schwarz mit weißen Pünktchen. Sie heissen Ratz und Rübe:D
     
  19. Gill

    Gill Guest

    Hallo!!![​IMG]
    Vielleicht für andere ein guter Tip mit den Ziegen, aber leider für mich nicht, denn...
    ... bei uns ist die Einteilung der Flächen so blöd. Will mich mal genau ausdrücken: also: wir haben einen riesengroßen See. Um den See herum ist Weidefläche. Auf 3/4 der Weidefläche um den See haben wir Damwild laufen, das restliche 1/4 um den See ist abgezäunt und das ist das sog. Gänsegehege. Aber da Gänse ja bekanntlich schwimmen können schwimmen sie über den See und laufen also nicht nur in ihrem Gänsegehege, sondern auch bei dem Damwild.- aber so`ne Ziege kommt ja leider nicht übern See.
    Hmmm...aber andererseits.... ich könnte das ja für`n Winter mit Elektronetz so abteilen, das die Gänse nicht mehr in den großen See kommen (sie haen ja noch nen kleinen "Tümpel" im Gänsegehege)... aber neee- da flattern die bestimmt rüber!
    So´n Mist! Hat sonst jemand noch nen Vorschlag?
    Aber wie gesagt: ansonsten kann ich mir das mit den Ziegen echt gut vorstellen!-Und ich hätte soooo gerne Ziegen.....
    Unser Nachbar hat übrigens letzten Winter 10 Füchse entlang unseres Grundstücks in seinen Fallen gehabt! Wahnsinn, oder!!??
     
  20. #20 Martina W., 15.08.2003
    Martina W.

    Martina W. Guest

    Tagsüber können die Gänse doch laufen und schwimmen, wo sie wollen. Bei uns hat noch nie tagsüber ein Fuchs etwas geholt. Soweit ich weiß jagen die doch in der Nacht. Und da sind die Gänse doch sicher wieder auf ihrer Seite, also bei den Ziegen. Eigentlich praktisch, die Ziegen können durch den See also auch nicht nach dieser Richtung ausbüxen. Ansonsten stellen sie nur geringe Ansprüche, sind also sehr genügsame Tiere. Sieht man ja dadran, wie sie im Süden leben. Vielleicht überlegst du dir es nochmal. Wäre froh über ein wirklich gutes neues Zuhause für die Süßen.
     
Thema: Hilfe...... Gänsehaltung?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gänse beschäftigen

    ,
  2. gänse füttern

    ,
  3. wie kann man gänse beschäftigen

    ,
  4. gänse füttern womit,
  5. Liste welche Früchte dürfen Gänse,
  6. wer nimmt gänse in not,
  7. wie lernen gänse fressen,
  8. gänse fressen alles ab,
  9. fressen enten luzerne,
  10. badebecken für g,
  11. luzerne für gänse,
  12. können 6 wochen alte gänse obst essen,
  13. was fressen gänse am liebsten,
  14. welches obst und gemüse für gänse,
  15. gänsefutter obst gemüse,
  16. gänse futter 4 woche brennesel,
  17. ganter ist angriffig was tun,
  18. wie gänse beschäftigen,
  19. womit streut man einen gänsestall ein,
  20. Gänsebabys füttern,
  21. gänse womit füttern,
  22. wie kann man eine gans beschäftigen
Die Seite wird geladen...

Hilfe...... Gänsehaltung?! - Ähnliche Themen

  1. Unterstützung benötigt: Nistkastenbau für heimische Vögel anstatt Katzenauslauf

    Unterstützung benötigt: Nistkastenbau für heimische Vögel anstatt Katzenauslauf: Hallo, ich bin neu im Forum und hoffe ich verletze mit meiner Anfrage nicht sämtliche Regeln. Ich bin Vogelliebhaber, wohne im Allgäu, baue...
  2. Kippflügel behandeln

    Kippflügel behandeln: Hallo, ich habe 6 russische Gänse (7 Wochen alt) und 3 haben sogenannte Kippflügel/Sperrflügel/Säbelflügel. Sprich die Flugfedern wachsen schräg...
  3. Küken hat ein riesigen Kropf, HILFE!

    Küken hat ein riesigen Kropf, HILFE!: Vorgeschichte Mein Küken hat ein riesigen Kropf. Es ist dick aber weich.Es scheint auch keine Schmerzen zu haben, weil es sich dort ohne Probleme...
  4. Hilfe vom Enten/Wildvogelexperten gefragt!

    Hilfe vom Enten/Wildvogelexperten gefragt!: Ich habe vor ca 1 Woche ein Stockenteküken aus einem Gulli geholt (mit einer Art Kescher, nicht berührt). Ich habe sie dann zum nächsten See, ein...
  5. Hilfe bei Bestimmung

    Hilfe bei Bestimmung: Hallo ihr Lieben. Bräuchte Hilfe bei Bestimmungen. Hier meine Vermutungen: 1. Flussuferläufer? 2. ?? 3. Dorngrasmücke? 4. Flussregenpfeifer? 5....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden