Hilfe, mein Grauer hält sich für Godzilla!!!

Diskutiere Hilfe, mein Grauer hält sich für Godzilla!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hoffe mir kann jemand eine Antwort geben! Habe seit August meinen Diego. Habe ihn als Naturbrut gekauft, aber leider mußte ich...

  1. stachmone

    stachmone Guest

    Hallo,

    ich hoffe mir kann jemand eine Antwort geben! Habe seit August meinen Diego. Habe ihn als Naturbrut gekauft, aber leider mußte ich feststellen daß es sich wohl um einen Wildfang handelt. Ich war sehr traurig darüber, habe es aber nicht übers Herz gebracht ihn in dieser scheiß Zoohandlung zu lassen und ihn doch mit nach Hause genommen. Er war sehr scheu und hat von Anfang an geknurrt wie ein Löwe wenn man dem Käfig zu nahe kam. Mittlerweile haben wir uns ganz gut aneinander gewöhnt und der Süsse frißt mir aus der Hand. Vor einer Woche hat er sogar schon einmal KUCKUCK gesagt. Hab mich gefreut wie ein Schneekönig :freude: !!! Er kann den ganzen Tag raus wenn ich zuhause bin und nächstes Jahr bekommt er noch eine Partnerin dazu. Anfassen darf ich ihn nicht, das ist auch völlig ok. Brauche kein Stofftier! Das Einzige was mir etwas Sorgen macht ist, daß er mich ständig anknurrt wenn ich vor ihm stehe. Er nimmt mir wie gesagt Sachen aus der Hand, aber nur mit Knurren! Und wenn ich etwas länger vor ihm stehen bleibe verwandelt der Kleine sich in Godzilla und schreit was das Zeug hält, so daß ich schnellstens den Rückzug antrete. Will ihm keine Angst machen :nene: ! Jetzt meine Frage, meint ihr er braucht einfach nur mehr Zeit, oder mache ich vielleicht was falsch? Habe keine Erfahrungen mit Papas, mich aber viel belesen bevor ich ihn geholt habe. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben, wie ich sein Vertrauen gewinne.

    Liebe Grüße
    Simone
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jonny_Bouncer, 23. Oktober 2004
    Jonny_Bouncer

    Jonny_Bouncer Guest

    Es kann sein wenn du bei ihm stehst und dann höher stehst als er und auf ihn runterkuckst kann es sein das er Angst hat. Dann probierst dus einfach einmal mit vor den Käfig setzen, auf einen Stuhl z.B. . Das war bei meinem am Anfang auch so. 0l
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Simone,

    ich denke, dass das Knurren anzeigt, dass du in seinen "Sicherheitsbereich" eingedrungen bist;)
    Von August bis jetzt ist auch für einen Grauen eine kurze Zeit (besonders für eine eventuellen WF) und du solltest einfach mehr Zeit einplanen, bis er dich dichter heran lässt.
    Du solltest auf keinen Fall versuchen, zu schnell an ihn heranzukommen. Lass ihm Zeit, bis er zu dir kommt. Fängt er an zu knurren, geh einen Schritt zurück, so dass er merkt, dass du ihn respektierst:)
     
  5. Evelin

    Evelin Guest

    Hi Simone,

    nein, Du machst nichts falsch !!!!!!!!!!!
    Solch ein Verhalten ist bei Wildfängen anfangs ganz normal.
    Dein Diego braucht einfach nur mehr Zeit, das ist alles.

    Das Knurren (und anschliessende Schreien, wenn Du nicht weggehst) macht er um Dich ein wenig einzuschüchtern, damit Du ihm nicht ZU nahe kommst und ihm nichts tust.
    Das zeigt, dass er immer noch Angst vor Dir hat.
    Ist nach so kurzer Zeit ja auch logisch.

    Überleg mal, was so ein armer Wildfang schon alles durchgemacht hat in seinem Leben..... das Einfangen, der Transport usw.
    Da ist es ja wirklich kein Wunder, wenn solch arme Tierchen panische Angst vor Menschen haben.
    Dein Diego hat (wie alle Wildfänge) bisher ja nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht.
    Da dauert es natürlich seine Zeit, bis er Vertrauen zu Dir fasst und seine Ängste verliert.

    Aber Du handelst ganz richtig....... dränge ihn nicht und lass ihm soviel Zeit wie er braucht.
    Auf diese Weise lernt er früher oder später, dass Du es gut mit ihm meinst und sein Freund bist.
    Sobald er knurrt bleib erst mal stehen und rede ganz leise und beruhigend mit ihm. Oder singe ihm leise was vor.

    Wenn er schreit, dann trete einfach 1 oder 2 Schritte zurück und schaue ihn nicht direkt an.
    Das ist für ihn das Zeichen, dass Du ihm nichts tun willst, und er beruhigt sich dann wieder.

    Das alles legt sich mit der Zeit, sobald er mehr Zutrauen zu Dir hat.
    Also GEDULD, das wird mit der Zeit schon werden.

    Ich hab selber einen Wildfang zuhause und weiss daher, von was ich rede.
    Mein Kleiner benimmt sich genauso wie Dein Diego, sobald jemand ausser mir das Vogelzimmer betritt.
    Mir vertraut er (nach mittlerweile 5 Jahren!!!!!) sehr, aber er hat fürchterliche Angst vor anderen Menschen.
    Ganz besonders vor Männern.
    Mein Freund liebt die Geierchen über alles, aber dennoch hat es 2 volle Jahre gedauert, bis mein "kleiner Wilder" beim Anblick meines Freundes nicht mehr geschrien hat wie am Spiess.

    Du hast ja eh bereits eine Partnerin für Deinen Diego geplant....... das ist super :jaaa:
    Je früher desto besser.................

    Alles Liebe für den kleinen Diego :0- :0- :0-
     
  6. Evelin

    Evelin Guest

    Sorry, hab noch was vergessen.....

    Mein Wildfang lässt sich auch nach 5 Jahren immer noch nicht anfassen, und ich rechne auch nicht damit, dass dies jemals eintreten wird.
    Aber das ist vollkommen okay.
    Hauptsache er weiss dass er mir vertrauen kann und hat keine Angst vor mir.
    Anfassen bzw. streicheln muss nicht sein.
    Dafür hat er ja auch seine Partnerin :D .

    Von daher finde ich Deine Einstellung super....... wenn Du sagst, Du brauchst kein Streicheltier. :beifall: :beifall: :beifall:
     
  7. stachmone

    stachmone Guest

    Also Geduld!!

    Danke für eure ausführlichen Antworten. Das Forum ist echt super!!!! :beifall:
    Ich lasse ihm natürlich so viel Zeit wie er braucht. Schön, mal mit Leuten zu reden bzw zu schreiben die auch Wildfänge haben. Was haltet ihr denn vom Clickertraining? Habe gehört, es soll ne gute Methode sein um ängstlichen Vögeln schneller die Angst zu nehmen. Habt ihr Erfahrung damit? Würde es gerne mal ausprobieren. Oder soll ich ihn erst noch ein paar Wochen in Ruhe lassen? Will ihn nicht bedrängen. Bin schon super stolz auf ihn, daß er seine geliebten Mandeln aus der Hand nimmt. Der Appetit ist wohl doch größer als die Angst ;) ...

    Gruß
    Simone
     
  8. Dreamteam

    Dreamteam Guest

    Hallo Simone,
    Wie hast Du denn festgestellt das es sich um einen Wildfang handelt?
    Naturbruten sind am Anfang genauso scheu.
    Mit viel Mühe kann auch ein Wildfang sehr zutraulich werden und seine scheu sogar ganz ablegen. Ist natürlich von Vogel zu Vogel unterschiedlich.
    Also nicht den Kopf in den Sand stecken.

    Viele Grüße
    Helmuth
     
  9. stachmone

    stachmone Guest

    Hallo Helmuth,

    habe ihn eigentlich als Naturbrut gekauft. Aber als ich die Papiere bekam, stand drin daß es sich um einen Wildfang handelt. Der Händler hat mich total gelinkt, habe ausdrücklich gesagt ich nehme keinen Wildfang. Aber die Haltungsbedingungen in dem Laden waren unter aller Sau, konnte den Vogel einfach nicht dalassen.

    Liebe Grüße Simone
     
  10. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    hallo Simone,

    Ich finde es gut das du ihn trotzdem genommen hast,auch wenn es keine Naturbrut ist.
    Ich habe auch einen Wildfang und eine Naturbrut.
    Cora (WF) hat anfangs auch furchtbar geknurrt und geschrien.
    Es hat auch einige Wochen gedauert bis er Vertrauen zu mir hatte und zahm war.
    Ich wünsche dir viel Glück und Geduld.
     
  11. silvia

    silvia Guest

    Mhhhhh ,ich kann dazu nur sagen ,unser Kucky schreit und knurrt seit wir ihn haben ( drei Jahre ) aber ich glaube er liebt uns trotzdem .( Er beobachtet uns sehr neugierig ,solange wir ihm nicht zu nahe kommen )
    Es ist seine einzige Möglichkeit sich zu äußern wenn er Angst hat .
    Ich denke ,wir können nicht mehr ausbügeln was der Vorbesitzer ihm angetan hat .........................leider .
    Er nimmt wohl knurrend etwas aus der Hand ,aber das war auch alles an Zuneigung ,was wir von ihm erwarten können . :k
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Farbmaus

    Farbmaus Guest

    Hier ein kleiner tip von mir da ich dieses proplem auch kenne.Versuch nicht höher zu sein wie Diego weil er alles was von oben kommt für eine bedrohung hällt und schaue ihn beim reden nicht direkt in die augen.Er wird schnell lernen das du keine bedrohung bist für ihn.Wird schon klappen.
     
  14. Farbmaus

    Farbmaus Guest

    Hi bin neu hier,und kann zu deinem Problem nur sagen,halt dich unterhalb von Diego auf nötigensfalls setz dich auf den Boden denn gerade bei einem Wildfang ist es so das er alles was von oben kommt für eine Bedrohung hält.Versuch ihn beim Reden keinesfalls in die augen zu schauen und immer mit ruhiger stimme reden.Es wird schon werden,lass den Kopf nicht hängen. :freude:
     
Thema:

Hilfe, mein Grauer hält sich für Godzilla!!!