HILFE : Taubenbaby gefunden

Diskutiere HILFE : Taubenbaby gefunden im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Ich besuche zur Zeit meine Eltern in Saudi Arabien und meine Mutter und ich haben auf der Straße ein Taubenbaby gefunden. Ich fliege aber bald...

  1. #1 TasmanianDevil, 03.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    Ich besuche zur Zeit meine Eltern in Saudi Arabien und meine Mutter und ich haben auf der Straße ein Taubenbaby gefunden. Ich fliege aber bald wieder weg, versuche deshalb jemanden zu finden der es dann nimmt falls es überhaupt überlebt. Habe im Internet etwas gascheut aber ich habe hier 2 Probleme:
    1.Ich wohne in einem Camp wo es keine Tierärzte gibt und in der Näühe gibt es auch keinen
    2. Ich weiß nicht wo es hier die Möglichkeit gibt taubenfutter zu kaufen, glaube nicht das es hier sowas gibt. Das einzige was es hier gibt ist das normale Vogelfutter(Trill) aber sonst nichts...
    Was kann ich machen? Womit kann ich es füttern???
    was ist mit haferflocken, milch, babybrei, brot, normales vogelfutter(Körner), linsen, bohnen, reis, gemüse,obst, etc?
    es müßten sachen sein die ich in einem lebensmittelladen finde, eventuell in einer apotheke??
    werde auch versuchen eine tierhandlung zu finden...zweifle aber daran..
    Danke im voraus für die Hilfe
     
  2. #2 Vogelklappe, 03.06.2007
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    wie alt ist das Taubenküken ? Schau' 'mal bitter hier: http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/taubenhandaufzucht.html

    Du kannst Babyschmelzflocken auf Getreidebasis nehmen (milchfrei), in eine Spritze füllen und mit einem abgeschnittenen Infusionsschlauch über den oberen Gaumenrand eingeben (Tauben sperren nicht).

    Ab erster sichtbarer Befiederung kannst Du kleine schalenfreie Körner (keine Sonneblume) einzeln in den Schnabel geben. Kommst Du an geschrotetes Getreide (Hafer, Weizen, Mais) ? Gibt es kleine Linsen zu kaufen ?

    Schön, daß Du der kleinen Taube hilfst.
     
  3. #3 Wutzelweb, 03.06.2007
    Wutzelweb

    Wutzelweb Guest

    Hallo,

    Cuscus dürfte auch gehen. Vielleicht nicht als Alleinfutter. Aber Hirse bekommst du dort auf jeden Fall und wenn du die schön matschig kochst, könnte das ein ganz guter Bestandteil der Ernährung sein.
    Wenn es schon älter ist, kannst du ihm auch Trill geben. Die Körnchen konnten meine Tauben auch immer als erstens futtern.
    Ach ja, wie sieht es mit Erdnüssen aus? Hervorragendes Futter mit sehr hohem Nährwert. Man muss nur etwas aufpassen, weil Erdnüsse gern Pilzbefall haben. Also nur Erdnüsse füttern, wenn die schön frisch sind und gut aussehen. Und natürlich ungesalzen/ungewürzt! Ist aber auch nichts für die Superkleinen. Eher so ab einem Alter von 2 oder 2,5 Wochen.
    Man, das ist mein persönlicher Horror. Im Urlaub ein Küken zu finden. Toll, dass du dich kümmerst. Du wirst bestimmt eine Lösung finden. Stadttauben werden auch schnell selbstständig und groß.

    LG und viel Glück!
    Tanja
     
  4. #4 TasmanianDevil, 04.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    Hallo!

    Also das Küken hat so einen komischen gelben Flaum....und die Augen sind auch noch zu...also nehme ich an das es noch sehr jung ist..

    Ich bin zeitweise ziemlich fertig...ab und zu denk ich mir es geht im besser...es ißt und macht sogar ein paar geräusche...und gestern abend war es richtig munter..und die nacht hat es zumindest überstanden..aber dann heute früh hat es sich zuerst überhaupt nicht bewegt...ich dachte schon es stirbt...
    ich hatte es zuerst bei uns im bad...da ist es am wärmsten denn im rest des hauses geht die klima-anlage....aber anscheinend war es doch zu kühl..jetzt hab ich es draußen unter aber ich kann es auch nicht immer draußen lassen weil es katzen gibt und es bis zu 50 grad gibt..das ist glaub ich zu heiß, oder???

    Linsen bekomme ich glaub ich schon...wie gebe ich das? gekocht? roh?
    wie oft am tag soll ich es füttern und in welchen abständen???

    Ich glaub das kleine ist aus dem nest gefallen .... überlebt es denn sowas? es muß sich doch verletzt haben???
    ab und zu versucht es zu gehen und es bewegt den kopf öfters aber ziemlich unkontrolliert...ist das normal oder kommt das vom sturz?
    danke nochmal für die antworten..
    ch hab das erste mal mit einer Taube zu tun
     
  5. #5 Wutzelweb, 04.06.2007
    Wutzelweb

    Wutzelweb Guest

    Hallo Du,

    also wenn die Augen noch geschlossen sind, ist es wirklich sehr klein. Gibt es eine Möglichkeit, es draußen im Schatten zu halten? Wenn du z. B. einen alten Vogelkäfig finden könntest... Denn abgesehen von den Kälte, die die Klimaanlage produziert, ist auch die Luftfeuchtigkeit viel zu niedrig. Davon braucht das Täubchen viel!
    In diesem Alter brauchst du unbedingt Brei. Schau mal, ob du in der Apotheke Insulinspritzen ohne Nadel bekommen kannst. Die sehen so aus, also ganz schmal und können dem Täubchen tief in den Hals eingeführt werden:
    [​IMG]

    Besorge außerdem eine normale 5 ml Spritze und einen Infusionsschlauch oder Blasenkatheter, den du in etwa auf die Länge eines Fingers kürzen und auf die Spritze aufstecken kannst.

    In dem Alter solltest du milchfreien Babybrei bzw. Babyschmelzflocken eben durch diese Spritzen füttern. Es kostet anfangs etwas überwindung, einem Vogel einen Schlauch oder eine Spritze in den Hals zu stecken, aber das geht wirklich sehr gut und das Futter und Wasser kommt so direkt in den Kropf, das Tier kann sich nicht verschlucken.
    Bitte versuche alles so schnell so möglich zu bekommen. Ich weiß, dass Apotheken in Saudi-Arabien anders organisiert sind als hier, aber ich denke, du wirst alles bekommen können.
    Eine Taube in dem Alter wird nicht lange ohne ausreichend Futter und Wasser durchhalten können.

    VG
    Tanja
     
  6. #6 TasmanianDevil, 04.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    Hallo!

    Ich hab in der Apotheke nur ein Babypulver gefunden das keine Milch hat...hab eine 3 ml spritze bekommen und mit dem fütter ich es jetzt...
    es hab aber vorher schon haferflockenbrei bekommen...
    so nen kleinen schlauch hab ic nicht finden können...es hat aber auch so gegessen denn wen ich vorne ein wenig reinfließen ließ hat es sofort zum schlucken angefangen...mittlerweile mach ich es aber mit der spritze...schieb halt ein bißchen die spitze rein und drück das essen rein...
    Wieviel soll ich denn geben? und wie oft? ich hatte nämlich das gefühl ihn mal zuviel gegeben zu haben...
    ich fliege leider am donnerstag schon wieder zurück, ich habe aber jemanden gefunden der es dann weiter füttert und pflegt und ich will ihr halt soviel info wie möglich mitgeben....
    ab und zu würd ich es am liebsten mitnehmen...aber das geht glaub ich nicht...nicht so schnell zumindest...und im flugzeug würde es glaub ich auch erfrieren...
    ich stell das "nest" jetzt ab und zu raus und wenn ich nicht da bin bleibt es im Bad...da ist es warm und etwas feucht...
    LG Caroline
     
  7. #7 TasmanianDevil, 04.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    Etwas was mir auch sorgen macht ist:
    was passiert wenn es sich nun erholt und wirklich durchkommt?
    hier gibt es viele Tauben und im Camp sind viele Palmen von denen sie sich ernähren..es gibt richtige vogelschwärme...
    aber wie soll das gehen ? soll man es, wenn es dann erwachsen ist einfach fliegen lassen?ich hab wo gelesen das sowas einem todesurteil gleich ist...aber hier gibt es keine auffangstationen für vögel...und mitnehmen? in einer wohnung hat es ja auch kein guten leben in einem käfig...
    was ist besser? was kann ich überhaupt machen in so einem fall????
     
  8. #8 Wutzelweb, 05.06.2007
    Wutzelweb

    Wutzelweb Guest

    Hallo,

    es ist schwer zu sagen, wie viel von dem Brei das Vögelchen braucht. Ich weiß nicht genau was drin ist und wie groß der Nährwert ist. Grundsätzlich würde ich sagen, wäre es sinnvoll, wenn das Täubchen etwa 5x am Tag der Kropf gefüllt würde. Deshalb wäre es auch besser, wenn du so eine Insulinspritze besorgen könntest, wie ich sie dir oben auf dem Bild gezeigt habe. Die kannst du in den Rachen einführen. Denn deine Methode ist okay, aber die Gefahr, dass es sich verschluckt, ist nicht ohne und dann kann es eine Lungenentzündung bekommen. Außerdem glaube ich nicht, dass du damit genug Futter in den Vogel bekommst. Nach jeder Fütterung sollte der Kropf schön gefüllt sein. Wenn der Kropf gut gefüllt ist, hat das Täubchen vor der Brust so einen Sack. Fängt quasi direkt unter dem Hals an und geht bis fast zum Bauch. Wichtig ist, dass die nächste Fütterung erst dann erfolgt, wenn der Kropf sich ganz oder zumindest zu großen Teilen geleert hat. Außerdem darf nichts verklumpen. Der Kropf muss sich immer schön weich anfühlen. Ggf. mehr Wasser geben.
    Ich schicke dir per PN auch noch einen Link!

    Was die "Auswilderung" angeht, ist schwer zu sagen, was man machen kann. Jetzt wird wahrscheinlich auch noch nicht klar sein, was das für eine Taube ist. Ich vermute mal, eine Stadttaube, aber ich kenne mich mit der Fauna in Saudi-Arabien nicht aus und vielleicht gibt es ja auch Wildttaubenarten dort. Das Vögelchen ist nicht zum Tode verurteilt, wenn man es freilässt. Wenn es sich um eine Stadttaube handelt, wird es aber vermutlich immer wieder an den Ort zurück kommen, an dem man es hat fliegen lassen, bzw. das es für sein Zuhause hält. Daher wäre es gut, wenn die neue Pflegerin/ der neue Pfleger einen festen Wohnsitz hätte (du hattest etwas von einem Camp geschrieben).
    Nach Deutschland bringen wäre natürlich super. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass du dafür eine Genehmigung bekommst. Allein schon wegen der Vogelgrippe. Tauben übertragen die zwar nicht, aber wer von den Behörden weiß das schon? Erkundigen würde ich mich trotzdem mal. Vielleicht gibt es einen Weg. Hier in Deutschland wirst du mit Sicherheit ein neues Zuhause finden. Ich würde die Taube sofort nehmen.
    Aber wie gesagt: Ich glaube nicht, dass das funktionieren wird.

    LG
    Tanja
     
  9. #9 TasmanianDevil, 05.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    Hallo!

    Danke für den Link...
    Das Kleine ist eine Stadttaube....
    die Dame die es dann weiter aufzieht ist zwar noch eine Weile da aber im Juli fliegt sie auch wieder zurück...ich hoffe das dann eine andere Dame es nimmt bzw es vielleicht schon groß genung ist (Ende Juli) oder sogar mein Vater es nimmt....je nach situation...das hier ist ein Camp wo halt Leute einer Baustelle wohnen..
    Ich werde mich sofort zuhause(Österreich) erkundigen was ich machen kann was möglich ist .....
    ob auswildern oder behalten bzw ob behalten überhaupt möglich ist...
    Du würdest es nehmen? ist das ernst gemeint? im notfall würde ich es nämlich sogar nach Deutschland bringen
    Kann man so ein Tier eigentlich in einer wohnung halten?
    LG Caroline
    I
     
  10. #10 Wutzelweb, 05.06.2007
    Wutzelweb

    Wutzelweb Guest

    Hallo,

    ja, ich würde dieses Täubchen auf jeden Fall nehmen. Solltest du es jedoch wirklich schaffen, es zu "exportieren", glaube ich aber auch, dass wir einen Taubenfreund in Österreich oder zumindest in Bayern finden können. Aber wie gesagt: Das Angebot ist ernst gemeint.
    Erkundige dich mal bei den diversen Fluglinien. Vielleicht hilft ja auch ein bisschen Schwindeln. Was weiß ich, in Saudi-Arabien gibt es Haustauben mit besonders guter Flugleistung und du möchtest ein Küken für deinen eigenen Taubenschlag exportieren oder so. Das es erfrieren würde, glaube ich nicht unbedingt. Die Haustiere werden meines Wissens nach in normalen Temperaturverhältnissen transportiert. Und wenn du z. B. eine Katzenztransportbox gut polstern und vielleicht von innen noch mit dünnem Stoff beziehen könntest gegen Zugluft, könnte ich mir vorstellen, dass es die Reise überlebt. Aber das ist jetzt alles reine Spekulation...
    Eine Bekannte einer sehr guten Freundin hat mal ein Täubchen außer Landes geschmuggelt. Sie hat es am Körper getragen. Äh, genau genommen zwischen den... you know what ;-). Ich meine, das war von Maruitius aus. Ob das unter "Straftat" fällt, wenn man erwischt wird, weiß ich nicht.

    LG
    Tanja
     
  11. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    vielleicht kann die Dame, die das Täubchen nach Deiner Abreise versorgt, versuchen, etwas zu erreichen.
    Möglicherweise könntet ihr einen Taubenzüchter ausfindig machen. Vielleicht überläßt er euch einen Ring. Dann wäre es keine offizielle "Stadttaube" mehr. Und dann, wie Tanja vorschlägt, mit diversen Fluggesellschaften sprechen.
    Ob das geht, ich weiß es nicht - aber es wäre einen Versuch wert!!

    Das wäre übrigens mein persönlicher Alptraum: im Urlaub ein hilfsbedürftiges Tier finden...

    Ich drücke euch die Daumen!!!

    Liebe Grüße, Sabine
     
  12. #12 TasmanianDevil, 05.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    Hi!
    Also ich hab mich ein wenig erkundigt...das erste Problem ist das ich bis übermorgen sicher nicht alles erledigen kann was Papiere und so angeht..das andere Problem ist das in der EU zur Zeit die Einreisebestimmungen für Vögel sehr streng sind...quarantäne und so anscheinend...
    es ohne papiere mitzunehmen hab ich kurz überlegt..nur...
    ich hab es heut abgewogen...es hat gerade mal 10g...hab es seid sonntag bei mir...also ist es mind. 2 tage alt..und ich hab gelesen das neugeborene normalerweise schon bis zu 20g haben....die augen sind noch immer zu...der flug dauert 6 stunden nach frankfurt, dort den ganzen VM am Flughafen und dann noch 1 1/2 nach Graz...im Flugzeug ist es ziemlich kalt,ich hab beim herflug gefroren...ich hab den Tierarzt von meinem Hund angerufen und die Ass. meinte das es den Flug wahrscheinlich nicht überstehen würde...das wenn ich die möglichkeit habe es jemanden zu lassen der es pflegt das besser wäre...ich weiß irgendwie nicht was ich tun soll...auch wenn ich es die ganze zeit bei mir am körper habe unterm pullover...hat es da genug wärme und luft??
    oder ist es besser es da zu lassen , in österreich sofort spezialfutter zu besorgen und es herzuschicken und dort genau dann dort mal genau nachzufragen wie ich es einreisen lassen kann?
    Und was ist dann , falls es durchkommt, besser? es nachzuholen versuchen oder da ins freie zu lassen?Mein vater meinte nämlich er würde, wenn es durchkommt, ne voliere bauen draußen damit es sich mal an draußen gewöhnt und es dann halt zu den anderen Vögel lassen.....bzw, und das wäre mein wunsch, würde er sich erkundigen obes nicht irgend jemanden gibt der einen Taubenschlag hat...das wäre glaube ich fast die beste Lösung...
    ich weiß echt nicht was ich machen soll..mitnehmen, da lassen..
    ich hoffe auch irgendwie hier nen Tierarzt auftreiben zu können ..
    dann kann mein Vater ihn wenigstens mal zu nem tierarzt bringen...

    LG Caroline
     
  13. #13 Wutzelweb, 05.06.2007
    Wutzelweb

    Wutzelweb Guest

    Hallo,

    das mit den Tierärzten ist schwer. Selbst hier in Europa, da die normalen Tierärzte meist keine Ahnung von Vögeln haben. Mit so einem Küken wäre der wahrscheinlich überfordert. Ich vermute mal nicht, dass es Krankheiten hat. Denn in diesem Alter wäre es dann jetzt wahrscheinlich schon tot. Das ein Küken in dem Alter und mit nicht optimaler Ernährung noch lebt, grenzt ohnehin an ein Wunder.
    Versuche es weiterhin reichlich zu füttern.
    Was jetzt letztlich für die Taube besser wäre, ist schwer zu sagen. Die Entscheidung kann dir niemand so recht abnehmen.
    Ich schicke dir noch einmal eine PN.

    LG
    Tanja
     
  14. #14 TasmanianDevil, 05.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    Hmmmm.....
    also die Fluggesellschaften sind nicht das Problem....mein Vater bleibt länger hier,er könnte es dann , wenn das mit der einreise gehen würde, mitnehmen...
    wo ich halt nachdenke ist, ob ich in dem fall das ich es überhaupt darf ,es mitnehmen soll oder ob ich es da nicht besser ist wenn ich den Taubenzüchter frag ob er es nimmt....oder halt jemanden mit einem Taubenschlag ausfindig mach....

    aber im moment ist meine erste Panik sowieso ob ich es da lassen soll oder vesuchen sollt es mitzunehmen und ob es überhaupt momentan so nen Flug überleben würde....
     
  15. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich denke, der Flug wäre weniger das Problem, sondern mehr das "heimliche". Kannst Du ihn offen versorgen, sehe ich die Chancen verhältnismäßig gut. Mit einem Plastikbeutel/Einmal-Gummihandschuh könntest Du eine Wärmflasche basteln und ihn die Flugdauer über warm halten. Einen feuchten Lappen bei (nicht an) der Taube platziert, würde die Luftfeuchtigkeit zumindest minimal erhöhen. Einen Stoffbeutel oder Waschlappen, in den Du die Taube setzen könntest und der zusätzlich noch mal wärmen und schützen würde, bekämst Du sicherlich auch organisiert.

    Nur das ganze unter dem Pulli zu veranstalten dürfte ungleich schwerer sein. Mir fiele da höchstens noch ein Beutel ein den Du warm ausstaffierst. Aber um den unauffällig zu tragen, darf man nicht gerade ein "Rippchen" sein.

    Zum Taubenzüchter: einen Versuch ist es vielleicht wert. Ich weiß nicht, wie es da ist, nur bei uns bekommt man häufig nur "dumme Sprüche", wenn man einen Züchter bittet, ein Stadttaubenjunges aufzunehmen.

    Übrigens grenzen für mein Empfinden 10 g überhaupt ans Leben. Sicher, dass Du nicht doch eine "einheimische" kleinere Taubenart gefunden hast?
    Dass nach 2 Tagen die Augen noch zu sind, ist nicht weiter tragisch. Die öffnen sich erst etwas später.

    Liebe Grüße, Sabine
     
  16. #16 TasmanianDevil, 06.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    Mein Kleines ist heute Nachmittag gestorben. Es war heut 4 Tage alt und es hatte heute früh 12g. Ich hab es sogar in der Nacht gefüttert und es hatte seid gestern 2g zugenommen. Ich binso traurig und ich kann seid dem nicht aufhören zu weinen..ich hatte das kleine so gerne. Ich fühle mich irgendwie so schuldig...ich frage mich was ich noch hätte tun können...ich hab es so alle 2-3 stunden gefüttert und vielleicht war das zu viel...oder vielleicht hab ich durchs füttern den kleinen erstickt...beim vorletzten mal füttern hat es auf einmal wieder den kopf nach hinten fallen lassen und sich nicht mehr bewegt...aber ich hab dnn ein wenig wasser reingetan und ihn den kopf bewegt und irgendwie hat er dann wieder geschnauft...vielleicht hab ichdenn brei zu dick gemacht? es hat aber eher nicht so gewirkt....und er hat immer den schabel auf und zu gemacht..ich dachte das sist ein anzeichen für hunger...ich hab ihn aber trotzdem nicht immer was gegeben und hab auf den Kropf geschaut...aber vielleicht habich ihn doch zu viel gegeben...und sein kot war immer flüssig und deshalb nahm icheher an das der brei nicht zu dick ist..heute in der früh dachte ich zuerst auch das es gestorben ist die beinchen waren nämlich total steif...und ich habe nachdem es gestorben ist bemerkt das sein hinterer körperteil irgendwie dunkel ausschaute, und da war so ein knoten... .......hab ich was falsch gemacht?
    als ich ihm dann am nachmittag essen geben wollte...da fiel der kopf auf einmal wieder zurück und ich hab ihm wasser gegeben und es hat nichts geholfen....hab ich es etwas erstickt???
    hätte ich ihm nicht so viel essen geben sollen?
    was habe ich falsch gemacht...
    ich weiß das er mit 4 tagen und 12g zu klein war...aber ich offte irgendwie und dachte er würde es schaffen...er hatte doch den Sturz vom dach überlebt....vielleicht hätte ich mehr machen sollen oder ich hätte mehr aufpassen sollen...ich habe das gefühl das ich schuld daran bin das er gestorben ist das ich was falsch gemacht habe
     
  17. #17 TasmanianDevil, 06.06.2007
    TasmanianDevil

    TasmanianDevil Guest

    ich hab den kleinen in der kurzen zeit so lieb gewonnen ich hab mich richtig in ihn verliebt...
    ich fühl mich so schuldig
     
  18. #18 Elgrin, 06.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2007
    Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Caroline!

    Ich denke, Du hast dem Kleinen das Gefühl gegeben, nicht verlassen zu sein, und damit hast Du ihm was sehr Gutes getan. Überlebenschancen hatte es ohnehin kaum, denke ich, in dem Alter - da lebt es ja normalerweise noch von der Kropfmilch der Eltern.

    Vielleicht ist das Täubchen jetzt schon wieder mit seinem Geschwisterchen zusammen, falls dem ein ähnliches Schicksal widerfahren ist - und was meinst Du, wie die sich freuen, einander wieder zu haben?! :trost:

    In jedem Fall geht es ihm besser, als in seinem Elend dieser Welt.

    Anbei noch zwei Fotos eines anderen Geschwisterpärchens, das hier vor wenigen Tagen nachts von einem Parkplatz aufgelesen wurde und auch beinahe verhungert wäre - die beiden sind schon älter als Dein Findling und hatten deshalb mehr Glück; im Moment werden sie im Tierheim aufgepäppelt.

    Liebe Grüße,
    Elgrin
     

    Anhänge:

  19. #19 Mausispatz, 06.06.2007
    Mausispatz

    Mausispatz Taubenhospital

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ich kann dir gar nicht sagen, wie gut ich dich verstehe!! :trost:
    Selbstvorwürfe helfen jetzt natürlich niemanden mehr - und bringen auch rein gar nichts.
    Falls du wirklich irgendetwas rausfinden solltest, dass du grundlegend falsch gemacht hast, dann weißt du wenigstens, dass dir das beim nächsten mal nicht wieder passiert.
    Wichtig ist, dass du alles getan hast, dass in deiner Macht stand. Du hast dich liebevoll gekümmert, informiert... und du hast dem kleinen Wesen ganz viel Liebe geschenkt. Ohne dich, wäre es irgendwo auf der Strasse umgekommen.
    Wer weiß, vielleicht war es ja doch krank oder verletzt und hätte sowieso sterben müssen.
    Darüber hinaus haben gerade Tauben eine sehr rasante Entwicklung, und bereits ein einziger Tag ohne ausreichende Ernährung kann schlimme Folgen haben. Das ist aber doch alles nicht deine Schuld. Du hast getan, was du konntest und das Kleine hat sich sicherlich wohl gefühlt bei dir.
    Schön, dass es Menschen gibt wie dich!! :traurig:
     
  20. #20 Wutzelweb, 06.06.2007
    Wutzelweb

    Wutzelweb Guest

    Hallo,

    es tut mir so leid für dich. :(
    Aber wie ich dir schon angedeutet habe: Die Chancen für gefundene Eintagsküken - und deines wird wahrscheinlich eines gewesen sein - sind so unglaublich schlecht. Selbst, wenn man schon Erfahrung hat und optimales Futter, tierärztliche Versorgung und so weiter. Es grenzt an ein Wunder, dass es das Kleine überhaupt so lange geschafft hat. Das ist ein Zeichen dafür, dass du alles in deiner Macht stehende getan hast.
    Darum mach dir bitte keine Vorwürfe. Wir alle werde immer mal wieder damit konfrontiert, dass ein Küken stirbt, obwohl man alles, wirklich alles tut, um das zu verhindern. Aber manchmal passiert es einfach und es ist super wichtig, dass man sich nicht immer nach dem Warum fragt. Du hast sicher nichts grundlegendes falsch gemacht. Du hast so viel Sorge gehabt und dich so sehr bemüht, alles so gut zu machen, wie die Zustände es zulassen. Was hättest du mehr tun sollen?
    Halte dir vor Augen, dass du es nicht hättest verhindern können und dass das Kleine nicht mehr leiden muss. Dann musst du auch bald nicht mehr so viel weinen.
    Das wird auch nicht dein letzter Vogel/ deine letzte Taube gewesen sein. Hat man eine gehabt, bekommt man sie immer wieder. Ich habe keine Ahnung warum, denke mal, man ist dafür sensibilisiert, sieht plötzlich ein Küken irgendwo sitzen, was man vorher aus dem Augenwinkel nicht bemerkt hätte.

    LG
    Tanja
     
Thema: HILFE : Taubenbaby gefunden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taubenbaby gefunden

    ,
  2. taubenbaby gefunden was tun

    ,
  3. was essen taubenbabys

    ,
  4. taubenbabys,
  5. taubenbaby,
  6. taubenbaby wie alt,
  7. taubenbaby reinigung,
  8. Was tun mit heruntergefallenen Taubenbaby,
  9. tauben baby,
  10. taubenküken trill,
  11. Fotos von taubenbaby mit alter,
  12. Alter taubenbaby,
  13. taubenbabys gefunden
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden