Hilfe! Welli seit einer Woche sehr Krank

Diskutiere Hilfe! Welli seit einer Woche sehr Krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Liebe Wellifreunde da ich hier ganz neu bin erst eimal ein Paar infos von mir wir haben 4 Wellis je 2 in einem Käfig,jetzt3 da unser...

  1. Häubchen

    Häubchen Guest

    Hallo Liebe Wellifreunde

    da ich hier ganz neu bin erst eimal ein Paar infos von mir wir haben 4 Wellis je 2 in einem Käfig,jetzt3 da unser einer sehr Krank ist.

    Letzten Do.(genau 1woche her)wude ich von vogelgeflater wach,Moni(1j.)saß ganz schwach auf dem boden(am vortag war nichts zu sehen)nahm sie sofort raus ,und ging gleich zur TÄ.
    die TÄ. sagt das sie(er) sehr abgemagert ist, sie gab ihr eine Aufbauspritze u.AB. sie meint das sie vieleicht Krebs hat.
    wir haben sie auch extra wo sie ruhe hat unter rotlicht gestellt,ach ja der Kot sieht normal aus.
    Am Freitag bekamm sie nochmal eine Aufbauspr. und Ab. was ich ihr bis Samstag gab.
    Am Samstag gab sie mir nur noch vitamintropfen in einer spritze mit wo ich 3 mal am tag 2 tropfen geben soll.
    Moni hat auch wieder etwas gefuttert.
    Am Sonntagnachmittag dachten wir sie stirbt hat sich auf die seite geworfen den kopf so verdreht und den Schnabel als auf und zu gemacht.
    Am Montag(Moni ganz schwach und abgemagert) bin ich wieder zur TÄ. gegangen sie hat sie noch nicht mal in die hand genommen weil sie angst hatte das sie dann gleich stirbt,sie gab mir dann ein puder gegen Flöhe mit und machte mir auch keine hoffnung sie könnte nichts mehr tun.
    Wir haben die hoffnung nicht aufgegeben,wir geben ihr jetzt Vitacombex V.
    Heute geht es ihr schon etwas besser sie liegt jetzt nicht mehr auf dem boden sondern sitzt auf dem boden sie ist sehr wakelig, rotlicht hat sie jetzt nur noch nachts.Aber was hat sie nur? Kann mir jemand noch ein Paar tips geben?
    Viele Grüße Häubchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Boemchen

    Boemchen Wellifan

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt in Niedersachsen
    probier es mit aloe vera ansonsen würde ich sie einschläfern lassen sie quält sich doch anscheint :( :nene:
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Häubchen :0-


    Und willkommen hier :)


    Für mich hört sich das an als ob Dein TA nicht vogelkundig ist. Du hast gar nichts geschrieben von Untersuchungen wie Abstriche, Röntgen, .... . Auch Flohpulver für Vögel habe ich noch nie gehört, wenn dann könten es Milben sein.

    Ich kann Dir nur raten dringend zu einen TA zu gehen der vogelkundig ist. Wenn Du uns verrätst wo Du her bist können bestimmt einige Tipps geben oder schau mal hier unter Vogeldoktor.
     
  5. #4 Alfred Klein, 4. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Also was sie hat kann ich Dir auch nicht beantworten.

    Nur was Deine TÄ sich da abhält ist ja wohl nicht so besonders.
    Vielleicht Krebs, Flohpuder, das ist schon ziemlich dick.
    Ich hätte ja gesagt daß da Abstriche mit Labor und Erregerbestimmung gleich hätten gemacht werden müssen. Inzwischen kann man das durch die Antibiotka vergessen, da kommt nichts mehr bei raus, das Ergebnis ist verfälscht.
    Eigentlich wäre hier ein vogelkundiger Tierarzt gefragt, das ist Deine TÄ ja wohl nicht nach allem was Du geschrieben hast.
    Schau doch mal hier nach in den Listen ob es einen in Deiner Nähe gibt: http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=4849&aktion=artikel&rubrik=009&id=7&lang=de

    Ansonsten bitte für Moni möglichst immer Rotlicht. Aber so daß sie auch aus dem Licht herausgehen kann wenn sie das möchte.
    Zur allgemeinen Stärkung denke ich daß Traubenzucker im Trinkwasser, als Pulver über dem Futter oder direkt eingeflößt was bringen könnte. Sozusagen als Hilfe damit der Körper die Krankheit besser bekämpfen kann.
    Ich muß Dir aber ehrlich dagen daß die Sache nicht gut ausschaut. Dafür dauert das schon zu lange. Hoffentlich schafft sie es.
     
  6. #5 Alfred Klein, 4. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Was soll das bitte bringen? Aloe vera ist gut und schön aber bei einer so schweren Erkrankung doch bestenfalls ein Witz.
     
  7. Häubchen

    Häubchen Guest

    Hallo Boemchen, danke für Deinen Tipp. Ich glaube aber nicht das Aloe Vera hilft.
    Solange der Vogel noch eine geringe Chance hat, wird nicht eingeschläfert.

    Gruß
    Häubchen
     
  8. Häubchen

    Häubchen Guest

    Hallo Federmaus,
    ich wohne im Taunus; Neu -Anspach heißt der Ort. Beim Vogeldoktor habe ich
    nach geschaut; war aber leider nichts brauchbares dabei.

    Vielen Dank
    Häubchen
     
  9. Häubchen

    Häubchen Guest

    Hallo Alfred,

    vielen Dank für Deine Tips. Wir werden alles probieren, was einige Aussicht auf
    Erfolg verspricht.

    Bis bald
    Häubchen
     
  10. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Wie weit ist denn Neu-Anspach von Mainz (Dr. Steinmetz) oder von Dr. Ulf Riedel (Frankfurt) entfernt?
     
  11. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo,

    lass auf jedenfall mal eine Kotprobe auf Parasiten untersuchen. Frag aber vorher bei TA in Deiner Umgebung nach, ob sie das selber machen (geht schneller und ist billiger, als wenn der TA die Probe erst einschickt - und Zeit hast Du, fürchte ich, nicht mehr viel). Nur 3 Tage Antibiotika zu geben ist auch etwas arg kurz. Dann sollte man es lieber gleich lassen. (Hattest Du denn das Gefühl, dass es nach den AB zunächst etwas besser wurde? Wäre dann vielleicht ein Hinweis auf eine bakterielle Infektion.)

    Zu Deinem jetzigen TA würde ich auf keinen Fall wieder gehen. Hört sich wirklich nicht sehr vertrauenserweckend an. Flohpulver würde ich auf keinen Fall verwenden und schon garnicht bei dem momentanen Zustand Deiner Kleinen. Wenn Du wirklich keinen brauchbaren TA in der Nähe hast, kannst Du wirklich nur versuchen sie mit Wärme, Traubenzucker und ev. Ecchinacea-Globuli D4 (zur Stärkung des Immunsystems) und Propiolis (hat antibiotische und antimykotische Wirkung) zu unterstützen (gibt es Beides in der Apotheke). Genauere Tipps zur Unterstützung kann Dir sicherlich Thomas geben.

    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, auch wenn ich nach Deinen Schilderungen nicht arg viel Hoffnung habe.

    Gruß
     
  12. mio

    mio Guest

    Wie alt ist Deine Moni eigentlich?
     
  13. #12 ute_die_gute, 4. November 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Nach Frankfurt (Dr. Riedel) sind es etwa 30km, ist das nicht machbar für Dich?
     
  14. Häubchen

    Häubchen Guest

    Vielen Dank für Eure Anteilnahme. Wir werden alles probieren. Ihr müßt
    nämlich wissen, daß wir den Sittich mit der Spritze groß gezogen haben.
    Das verbindet natürlich sehr. Der nächste vorgeschlagene vogelkundige
    Tierarzt nämlich in Mainz oder Frankfurt ist zuweit entfernt. Der Streß
    und die naßkalte Witterung würden unserer Moni bestimmt noch mehr
    schaden.

    Bis bald
    Euer Häubchen
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich habe mal geschaut und würde Dir die Klinik in Giessen (Institut fuer Geflügelkrankheiten UniGiessen) empfehlen. Lt. Routenplaner sind es ~55km dahin (Mein VogelTa ist 80 km weg).
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 ute_die_gute, 4. November 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Also wenn der Käfig gut eingepackt ist, dann sind die 30km nach Frankfurt nicht zu weit. Ich fahre selber 70km (eine Strecke), und die Wellis packen das. Der Stress des Transportes wird in meinen Augen ab und an überbewertet. Gut, kommt natürlich auch immer auf die Verfassung des Vogels an. Aber wenn ich die Wahl hätte zwischen fahren und bei einem vogelkundigen TA eine vernünftige Diagnose inkl. Behandlungsmöglichkeiten zu bekommen und zu Hause warten bis der Vogel aufgrund der Inkomepetenz der ersten Tierärztin tot ist, dann fällt mir die Entscheidung nicht wirklich schwer.
     
  18. Häubchen

    Häubchen Guest

    Hallo Alle zusammen,
    wir würden sonstwo hinfahren , aber wir haben zur Zeit noch ein Problem;unser Auto ist schon seit 2 Wochen kaputt; keine Ahnung wann es wieder läuft,aber sobald es wieder fährt ,fahren wir zu einem vogelkundigem Arzt.Wir dachten halt, dass wir vorab ein paar gute Tipps bekommen,sind auch schon welche dabei und es folgen vielleicht noch welche.
    Vielen Dank für Eure Mühe
    Gruß Häubchen
     
Thema:

Hilfe! Welli seit einer Woche sehr Krank

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Welli seit einer Woche sehr Krank - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  4. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...