Hilfe...Wie Zusammenführung von 2 Pärchen??

Diskutiere Hilfe...Wie Zusammenführung von 2 Pärchen?? im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Morgen Zusammen, ich habe ja jetzt 3,5 Monate ein wildfarbenen Bourkepärchen und bin mit denen total happy. Am Wochenende war ich auf...

  1. Igelchen21

    Igelchen21 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Zusammen,

    ich habe ja jetzt 3,5 Monate ein wildfarbenen Bourkepärchen und bin mit denen total happy. Am Wochenende war ich auf einer Vogelschau und habe dort eine Züchter kennengelernt, mir seine Zuchtanlage angeschaut und mich dabei in ein wunderschönes rosafarbenes Pärchen verliebt. Das habe ich dann auch in einer zugegebenermaßen hauruck Aktion mitgenommen. Ich habe mir nach euren tollen Beschreibungen eurer 4-er Banden vorgestellt, dass es ohne Probleme zwischen den beiden Paaren klappen könnte und ich sie auch alle in einem Käfig /Voliere packen kann.
    Wegen der Quarantäne sind sie jetzt natürlich noch voneinander getrennt. Sie hören sich natürlich schon und sprechen auch miteinander. Zwischendrin fliegen aber sowohl die alten als auch die Neuen schon mal ziemlich kopf- und ziellos durch ihren Käfig. Deshalb bin ich jetzt nicht mehr ganz so optimistisch was die Zusammenführung angeht. Wie mache ich das jetzt am Besten? Wie sind eure Erfahrungen mit der Zusammenführung von 2 Paaren. Ich habe dann am Wochenende ncoh mit 2 Züchtern gesprochen und beide meinten es dauert 2-3 Wochen und Bourkies seien sehr friedliche Tiere bei denen die Eingewöhnung relativ reibungslos funktioniert. Aber wegen dieser Panikflüge und dem Geschrei das sie dabei machen bin ich mir jetzt echt nicht sicher was und wie ich es machen soll.

    Und vorallem was mache ich mit den Käfigen? Die neuen sind im Moment in einem zugegebenermaßen sehr kleinen Käfig, die alten haben diesen Käfig aus Holz mit einer Fläche von 99x51x85cm plus sehr viel Freiflug. Muss ich den neuen jetzt auch so einen Käfig besorgen und sie jetzt immer trennen, oder soll ich eine größere Zimmervoliere besorgen ( Tipps welchen gut sind und im Wohnzimmer auch noch halbwegs gut aussehen, wären klasse)? Würde es evtl. auch reichen wenn ich zwei von diesen besagten Holzkäfigen nach der hoffentlich gut verlaufenden Eingewöhnung und aneinander Gewöhnung übereinander stelle und die Trennung zwischen den Käfigen entferne? Laut dem einen Züchter sollte auch der eine Käfig reichen, da sie ja auch noch viel Freiflug haben. Aber das kann ich mir nun echt nicht vorstellen. Ich kann es mir aber auch nicht leisten den Neuen jetzt einen größeren Käfig für die Eingewöhnung zu kaufen und dann nochmal eine Zimmervoliere.

    Ich weiß ich hätte mir das vorher überlegen müssen, aber jetzt sind die beiden neuen da und ich muss das Beste aus der Situation machen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Igelchen,

    es stimmt schon, Bourkesittiche sind in der Regel sehr friedliche Vögel. Dass Deine Neuen nun so eine Panik machen, liegt sicher an der neuen Situation und dem Stress, den der Käfig bei ihnen auslöst. Dann fangen sie an zu schreien und wild hin und her zu fliegen. Das wiederum hören die Alten und werden auch nervös...

    Ich habe festgestellt, dass Bourkesittiche in kleinen Käfigen relativ nervös reagieren. Bei mir wurden sie immer ruhiger, sobald sie mehr Platz zur verfügung hatten.

    Willst Du die Neuen untersuchen lassen? (zB Kotprobe?) Ansonsten müsstest Du die Vögel ja mehrere Monate in getrennten Räumen halten, was sicher nicht so optimal ist.

    Der Käfig aus Holz den Du für Dein erstes Paar hast ist sicher für ein Paar gut, für zwei Paare bin ich etwas skeptisch ( auch bei viel Freiflug ). Es sind ja immer mal Situationen wo die Vögel mal länger im Käfig bleiben müssen, da wird es dann doch schon eng. Denn auch so sind die Vögel ja meist viele Stunden in dem Käfig. ( wenn man zur Arbeit ist, Nachts oder wenn man so noch unterwegs ist.... )
    Wenn Du zwei von diesen Käfigen hättest und würdest sie nebeneinander bauen und die Wände raus, das wäre für die Vögel bedeutend besser. In einem Turm haben sie nicht so viel von der Fläche und so hättest Du auch mehr Bodenfläche die von den Bourkes auch ausgiebig genutzt wird.

    Ich mache es bei neuen Vögeln immer so: zuerst sind sie in einem völlig anderen Raum zur Quarantäne, und ich sammle eine Kotprobe die ich zur Untersuchung einschicke. (Clamydien, Bakterien, Parasiten... ) Dies dauert ca 1,5 Wochen. Ist alles ok, dann setze ich die Neuen einfach zu den Alten. Ich muss aber dazu sagen, dass ich eine recht große Voliere habe und die Vögel sich aus dem Weg gehen können. Als ich früher nur eine 2m lange Voliere hatte, da hat das aber auch immer gut funktioniert.
     
  4. #3 Zeitungsente, 3. November 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Hi
    Kann ich bestätigen.
    In meiner 1,5m langen Voli gabs in der ersten Woche etwas Streit unter meinen 3 Hennen, aber das hat sich dann gelegt, war auch nix ernstes :D
     
  5. #4 elektroengel, 3. November 2008
    elektroengel

    elektroengel Geierwalli

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hmmm, bei mir is das immer so: neuen Vogel rein und alle haben sich lieb :D
    Allerdings könnte das auch an der großen Außenvoli bzw. relativ großen Innenvoli liegen.
    Is einer muffig :nonono: , geht er den anderen einfach aus dem Weg.
    Bourkis sind aber auch die verträglichsten Vögel die ich kenne. Zumindest hab ich meine noch nie zanken sehen und auch noch nie "knurren" gehört wie manch andere :~
     
  6. Igelchen21

    Igelchen21 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Die beiden Neuen können noch nicht fliegen...

    Ich habe bei dem Freiflug des neuen Pärchens gemerkt, dass die 2 fast gar nicht fliegen können. Das Männchen schafft es gerade mal aus seinem Käfig auf den Boden, hüpft dann dort etwas rum, versucht zu fliegen und schafft es gerade mal 30 cm hoch und 50 cm weit zu fliegen. Das Weibchen bleibt lieber gleich ganz im Käfig. Mir ist klar, dass sie fliegen erst lernen müssen und auch zunächst leider mal gegen die Wand und ähnlichen fliegen werden. Aber wäre es nicht besser mit der Zusammenführung der Vier zu warten bis alle gleich gut fliegen können? Habe irgendwo gelesen, dass sich die Stärkeren dann auf die vermeintlich Schwächeren stürzen um sie aus ihrem Revier zu vertreiben. Ich glaube die Neuen hätten absolut keine Chance.

    Ich wollte den vieren eigentlich nach der Eingewöhnung und Quarantäne gemeinsamen Freiflug zur Gewöhnung gönnen. Ich habe leider immer noch keine schöne große Zimmervoliere gefunden--> also kann ich die neuen auch nicht einfach in den Käfig der beiden alten setzen (der ist echt viel zu klein).

    Könnt ihr mit bitte Tipps und Hinweise von euren Zusammenführungen geben und vorallem welche Voliere für 2 Paare geeignet ist???

    Liebe Grüße
    Katja
     
  7. #6 Zeitungsente, 9. November 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Wie alt sind denn deine neuen Bourks?
     
  8. Igelchen21

    Igelchen21 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das Männchen ist von diesem Jahr, jetzt ist er also gut 8 Monate. Das Weibchen ist knapp 2 Jahre alt.
     
  9. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Katja,

    wie geht es den beiden "neuen" Bourkes inzwischen? Können Sie besser fliegen?

    Es wundert mich ein wenig, dass die beiden so schlecht fliegen können, denn in dem Alter sind sie definitiv ausgewachsen. Es kann natürlich immer mal eine Mauser kommen, wo sie schlechter fliegen können, aber die genannten Entfernungen sind wirklich nichts.

    Berichte doch mal den aktuellen Stand.
     
  10. Igelchen21

    Igelchen21 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also beide Paare sind jetzt in einem Käfig. Und nach ca. 1,5 Tagen sind auch alle sehr harmonisch miteinander umgegangen. Da sitzen dann auch mal alle 4 durcheinander auf der Stange oder sie fressen zu zweit aus einem Napf. Nur abends gibt es manchmal etwas ärger, bis das jeweilige Paar auf seiner Schlafstange gelandet ist. Geschlafen wird nämlich schön nach Paaren getrennt.

    Was das Fliegen angeht ist erst mal nichts neues: aus dem Käfig raus gehen beide Neuen noch nicht. Das Weibchen fliegt zumindest im Käfig gut hin und her. Das Männchen springt eher oder klettert. Allerdings kann ich im zunehmenden Maße "Auf-der-Stelle-fliegen" bei ihm beobachten. Er sitzt dann auf einer Stange und bewegt dann ganz schnell seine Flügel, allerdings hebt er dabei nicht ab. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass er durch den Umzug einfach seine Hauptschwungfedern verloren hat und wir jetzt beide warten müssen bis sie wieder nachwachsen. Könnte das eine Möglichkeit sein??:? (Zumindest sehen seine Flügel im Vergleich zu den anderen ganz schön kurz aus und das waren sie beim Züchter definitiv nicht!)

    Beim Züchter waren sie übrigens in relativ kleinen aber langen Boxen untergebracht, vielleicht sind beide noch sehr schüchtern und schwach auf den Flügeln.

    Dann kommt bei mir morgen die neue Voliere an. Dann haben sie endlich einen Käfig der 1,2m x 0,8m x 1,45m (LxBxH) ist. Da haben sie dann viel mehr Platz und können sich ausbreiten. Ich weiß jetzt allerdings nicht ob ich mit dem Umzug warten soll bis der Kleine wieder fliegen kann?? Könnte er sich was tun falls er aus 1,40 Höhe auf den Boden fällt? Das passiert jetzt nämlich auch noch 1-2mal am Tag; da allerdings nur aus 0,8 m Höhe.

    Wäre euch für Tipps sehr dankbar.

    Viele Grüße
    Katja + 4 Bourkies
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Katja,

    es ist natürlich durchaus möglich, dass die beiden Ihre Schwungfedern durch eine Schockmauser verloren haben, dies scheint bei Grassittichen öfters vorzukommen, schau mal hier.

    Wg. der Fallhöhe: Aus was ist denn der Boden der Voliere und wie hart ist er? Ich würde ihn auf jeden Fall mit ordentlich, d. h. einer dickeren Schicht Buchenholzgranulat "polstern". Wenn Du hast zur Sicherheit darunter ein paar alte Handtücher etc. und darauf 2 Lagen Zeitungen ... sicher ist sicher.

    Mal 'ne Frage, warst Du mit den beiden mal bei einem vk TA bzw. wurde min. mal ein Kropfabstrich und eine Kotprobe untersucht?

    Aus welcher Ecke D kommst Du denn, evtl. kann man Dir hier im Forum einen empfehlen.
     
  13. Igelchen21

    Igelchen21 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also in der neuen Voliere klappt es plötzlich mit dem Fliegen. Entweder sind die Federn jetzt nachgewachsen oder es ist einfach viel mehr Platz.

    Der Tierarzt hat gesagt, dass soweit alles mit ihnen in Ordnung ist und sie sich halt nur eingewöhnen müssen, auch weil sie beim Züchter nicht wirklich viel erlebt und gesehen haben. Ob mein Tierarzt vogelkundig ist, kann ich allerdings nicht einschätzen. Er hat aber meine anderen Tiere( alles keine Vögel) immer gut versorgt.

    Ich komme aus dem Osten von Brandenburg, falls ihr hier auch Ärzte empfehlen könnt;)

    Mal ne andere Frage: ich habe gelesen wenn die Bourkies in Brutstimmung kommen dann gibt es zwischen den Pärchen echte Probleme und dann müssten sie getrennt werden. Nicht das ich züchten will. Sie bekommen keine Höhlen und auch sonst nichts was evtl. genommen werden könnte. Allerdings sollen sie lt. meiner Internetquelle trotzdem in Brutlaune kommen und dann würden bei 2 Paaren ordentlich die Fetzen fliegen. Könnt ihr das bestätigen oder war das jetzt nur Panikmache. Falls es stimmt, habt ihr Tipps wie ich Brüten vermeiden kann. Denn üben für das Erzeugen von Nachwuchs tut zumindest mein altes Pärchen schon fleißig.:+party:
     
Thema:

Hilfe...Wie Zusammenführung von 2 Pärchen??

Die Seite wird geladen...

Hilfe...Wie Zusammenführung von 2 Pärchen?? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...