Hilfe zum "rupfen" (vermutlich bedingt durch ehemalige Verletzung)

Diskutiere Hilfe zum "rupfen" (vermutlich bedingt durch ehemalige Verletzung) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, Ich weiß langsam nicht mehr weiter mit meinem Sorgenkind Coco. Nach einem Absturz hatte er sich am Bauch eine kleine Verletzung...

Schlagworte:
  1. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Hallo zusammen,
    Ich weiß langsam nicht mehr weiter mit meinem Sorgenkind Coco. Nach einem Absturz hatte er sich am Bauch eine kleine Verletzung zugefügt die allerdings nur oberflächlich war. Bin damit zum TA der auch als vogelkundig ausgewiesen war. Dieser gab mir eine kortisonhaltige Augensalbe, die meiner Meinung nach nicht geholfen hat. Also habe ich dann eine andere Salbe bekommen nennt sich "milosan" mit Honigzusatz. Die Haut sollte geschneidiger werden und der Juckreiz gemildert, da sich inzwischen ein recht großer Schorf gebildet hat. Größer als ein Daumennagel. Diese hat auch nicht geholfen, was wahrscheinlich auch daran lag, dass er uns mittlerweile gar nicht mehr ran gelassen hat an diese Stelle. Es artete jedes mal in euren Stress aus für ihn. Deshalb bin ich nochmal da hin und habe mir ein Spray geben lassen was sehr viel besser half. Der Schorf viel komplett ab. Also hatten wir das im Griff.
    Nun müssten nur noch die Federn wachsen. Dadurch begann Problem Nummer zwei... Wachsen ist kein Problem nur drin lassen!! Jedes mal wenn die kiele es geschafft haben zu wachsen holt er sie sich immer wieder raus. :-( aber immer nur an dieser einen Stelle. Der Rest ist ok.
    Allerdings wollte ich mich damit nicht zufrieden geben und ging nach Leipzig in die Klinik. Dort klärte mich die TA erstmal auf das man NIE!!!!! Kortison bei Vögeln anwenden sollte... Erstes Fazit diesen anderen TA nicht wieder aufsuchen!!! Sie untersuchte ihn dann und meinte dass er sonst gesundheitlich in Ordnung sei und es daran liegt dass es ihm juckt wenn die federn durchbrechen. Sie meinte man könnte es mit einem Kragen versuchen mit dem er gut klar kam. Die federn konnten wachsen und ich habe ihm das ding am Sonntag wieder abgemacht.
    Heute früh gucke ich und es fehlen schon wieder ein paar :-(
    WAS kann ich noch tun um ihn zu unterstützen?er hat schon eine Partnerin mit der sich nicht nicht zu hundert Prozent versteht. Sie akzeptieren sich und sitzen zusammen in einem Käfig. Spielen draußen auch mal zusammen. Er geht jetzt auch öfter zu ihr hin was am Anfang gar nicht war. Er hatte richtig Panik vor ihr obwohl sie nichts gemacht hat.
    Das Futter haben wir auch umgestellt. nehmen jetzt welches von ricos futterkiste.
    Täglich einsprühen (mag er nicht) und freiflug. Gebe oft gurke da die wohl gut sein soll für Horn und Federwuchs.
    Habt ihr noch andere Tipps was ich machen kann um ihm zu helfen? Kragen möchte ich nicht mehr drum machen weil es ihn ja nur von seinem "fehl"verhalten ab hält.
    Wie gesagt betrifft es nur die eine Stelle und ich habe Angst. Dass er sich immer mehr federn raus holt.

    Für Tipps jeder Art bin ich gerne offen. Vielen dank schon einmal im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Ich habe das anscheinend zwei mal veroffentlicht. Wie kann ich das wieder löschen?
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    das beste heilmittel ware grune heilerde...das wirkt gegen den juckreiz, lindern jegliche schmerzen..
    kannst richtig dick drauftun..was er davon frisst wird ihm nur im verdaugstrackt hilfreich sein.

    Nur auftragen musst du es...

    Diese grune heilerde wird wirklich wunder ...ich wurde mit keiner salbe da drann gehen..
    Mit dem rupfen wurde ich micht vorlaufig nicht stressieren...besser ein problem auf einmal beachten.
    Noch was...die heilerde erstickt die federn nicht (wie salbe mit fett es tut), wird also deren wachstum nicht verhindern...
     
  5. #4 Tierfreak, 14. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum :).

    Ist die Wunde ansonsten wirklich schon richtig abgeheilt ?
    Rupft er denn wirklich nur an der Stelle, wo er verletzt war ?
    Du könnest auch versuchen ihn mit Ringelblumentee zu besprühen, was ebenfalls gut für die Haut ist und gegen Juckreiz helfen soll.
    Wie hoch ist denn die Luftfeuchtigkeit in dem Raum, wo er untergebacht ist ? So ca. 60 % wären optimal. Ich hake daher nach, weil die Haut allgemein auch bei zu geringer Luftfeuchte austrocknen kann, was ebenfalls zu Juckreiz führen kann.

    Wie schaut die Haut an der Stelle aus wo er rupft, sind evtl. Rötungen zu sehen oder wirkt sie schuppig ?
    Wurde in Leipzig auch sicherheitshalber die Haut auf Pilze und Bakterien untersucht ?

    Ich hab das für dich gerade erledigt ;).

    Ich verschieb dich auch mal ins Krankenforum und ergänze die Überschrift, da es evtl. noch mit der Verletzung im Zusammenhang stehen kann.
     
  6. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Die Verletzung an sich ist komplett abgeheilt. Ich mache jetzt auch keine weiteren salben oder cremes drauf, da von der haut her alles ok ist.
    Wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist kann ich nicht genau sagen. Wir haben allerDings vom Terrarium ein Hygrometer was ich zweckentfremdet könnte :-)
    Er rupft sich immer nur an dieser einen stelle die federn der Rest ist ok. er war noch nie so besonders schön vom ferderkleid, da er ständig am Käfig hoch und runter turnt und die Flügel und das schwänzchen zerzauselt. An den restlichen federn putzt er ganz normal und die lässt er auch drin.
    Könnte es vlt sein dadurch dass diese stelle eh stark beansprucht ist er einfach beim putzen sich aus versehen die federn zieht? Habe ihm geholfen die kiele zu brechen und dabei versehentlich eine Feder abgemacht. Ich habe nicht dran gezogen sondern nur ganz leicht mit dem Nagel die hülle geknickt und schwupps hatte ich sie in der hand.
     
  7. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Achso eine abstrich oder ähnliches wurde nicht gemacht was mich auch schon wunderte, da nicht wirklich klar war woher die offene stelle kam. Und Pilze wurden ausgeschlossen, da die haut nicht schuppig ist. Sie sieht für mich nochmal aus. Zumindest wenn ich sie mit der haut von klein Gurke ( Vogel Nummer zwei und heißt eig Lottie :-) ) vergleiche.
    Das mit dem Tee hatte ich auch schon überlegt nur war meine Idee kamille zu benutzen.
     
  8. #7 charly18blue, 14. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo cocolotte,

    auch von mir herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Ich würde nicht mit Kamille einsprühen, da Kamille auch die Haut austrocknet, ich würde es wie meine Kollegin Manu geschrieben hat mit Ringelblumentee versuchen. Wäre es möglich mal ein Bild vn der Stelle einzustellen.?

    Könnte das evtl. der Grund sein, dass ihm da die Federn fehlen, er zieht/rupft sie gar nicht, sondern sie lösen sich schon beim normalen Putzen aus der Haut.

    Ist er mal auf PBFD und Polyma getestet worden?
     
  9. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Den Anhang Coco Bauch jetzt.jpg betrachten Den Anhang Coco Bauch vorher.jpg betrachten

    Das erste Bild ist so wie es jetzt aus sieht und das zweite wie es aussah als der Schorf noch drauf war. Die Federn waren komplett an dieser Stelle verschwunden. Sind jetzt dann gewachsen und er hat, wie man sehen kann im oberen Drittel wieder angefangen sie wieder raus zu holen. Es ist bei weitem nicht so schlimm, wie damals als der Schorf ab war. Ich möchte jedoch nur vermeiden, dass er sich dort wieder komplett nackt macht bzw. an gefallen daran findet und an anderen Stellen weiter macht.

    Auf PBFD und Polyma wurde er noch nicht getestet. Allerdings können wir das noch machen um auszuschließen, dass es sowas sein könnte.

    Das mit dem Ringelblumentee werde ich auf jeden Fall machen.
     
  10. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Der rote Punkt auf dem oberen Bild hat er sich selber zugefügt, als er sich den Kragen selber abgemacht hatte. Das ist allerdings 1,5 Wochen her. Wir haben den Kragen wieder angebaut und nach dem abmachen am Sonntag hat er nicht noch einmal in die Haut gebissen.
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    wie sieht die wunde jetzt aus? hast du ein foto von dieser stelle?
     
  12. #11 charly18blue, 15. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Papugi,

    auf dem ersten Bild siehst Du die Wunde zum jetzigen Zeitpunkt.
     
  13. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Hi, :)

    in meinem vorletzten Beitrag von gestern 20:35 sind zwei Bilder. Eines von damals, als es total schorfig war und eins von jetzt gestern aufgenommen.
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    ok, also das zweite bild auf dem stuhl ist, wie er jetzt aussieht?

    wenn ja, ist es ja schlimmer als im ersten. Er ware also drann gegangen?
    Solche wunden lassen die papas nicht leicht in ruhe...meistens gehen sie immer wieder drann...so wie kinder die von mucken gestochen werden und immer wieder sich kratzen...:))

    ich weiss nicht was schorf ist aber wunden bei papas kenne ich ausnahmsweise gut
    So eine wunde wurde in ein paar tagen mit gruner heilerde heilen...3.4.5.
     
  15. #14 charly18blue, 15. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Nein genau umgedreht, auf dem Stuhl war früher und das erste Bild wie es jetzt ist.

    Schorf = scab
     
  16. #15 papugi, 15. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2013
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    ok danke Susanne,
    jetzt ist es klar...
    die federn die sich von selbst aus der haut losen....das kann sehr gut durch eine salbe verursacht sein...habe ich schon erlebt..
    Die feder wird von der salbe erstickt, sie stirbt ab und lasst sich leicht ziehen...

    Eine salbe mit fettbasis darf auf jeden fall nicht bei vogeln benutzt werden..
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Eine salbe mache ich jetzt nicht drauf. Sprühe ihn nur täglich mit Wasser ein bzw wie vorgeschlagen mit ringelBlumenTee. Meine Vermutung war eben nur, dass die haut schon stark beansprucht ist/war und die federn anfangen haben unter der haut zu wachsen dadurch nicht mehr so festen halt haben wie die "originalen" Federn. Das restliche Federkleid ist normal, außer an den Stellen wo der Kragen saß und dort die Federn zerstört hat. Da ist es ja normal dass es diese aussortiert.

    Habe mal noch eine andere Frage. Wir haben unsere kleine Gurke erst seit 4 Monaten vorher hatten wir coco allein. Mh ich weiß nicht optimal aber musste meinen Freund erst überzeugen, wegen Dreck und Lärm. Aber laut ist einer und Dreck macht er genau so. Da man so oder so jeden Tag saugen muss macht es meiner Meinung nach keinen Unterschied. Naja nun sind sie ja zu zweit. Sie sitzen zusammen in einem Käfig. Und akzeptieren sich. Coco hatte am Anfang richtig Panik vor ih was mich echt traurig machte. Beide sind handaufzuchten und ich weiß dass es keine idealen Voraussetzungen sind für eine verpaarung. Mittlerweile geht coco auch zu lotti hin und sie fechten mit dem Schnabel. Verletzt haben sie sich nicht und wenn einer den Schnabel voll hat geht er. Könnte man es als Erfolg werten dass es zumindest zum Schnabel Kontakt kommt? Vor 1 Woche saß immer einer rechts der andere links. Nun sitzen sie auch schon mal auf einer Seite zwar noch in gebührendem abstand aber immerhin.
    Gibt es vlt ein Spielzeug dass sie nur gemeinsam benutzen können ähnlich dem wippe Prinzip. Dann merken sie vlt dass sie sich brauchen und nicht mich. Sind dummerweise auch beide auf mich bezogen. Fand coco am Anfang richtig blöd :+schimpf meine armen Finger :-(
     
  19. cocolotte

    cocolotte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen, Germany
    Hallo,

    ich wollte mal eine Zwischenmeldung abgeben.
    Es scheint erstmal alles wieder im Lot zu sein. Die Federn sind wieder gewachsen und er lässt sie vor erst in Frieden wie man auf dem Foto sehen kann. Den Anhang 330112 betrachten

    Ein Herz und eine Seele sind Coco und Lottchen noch immer nicht aber es scheint besser zu werden. Eines Morgens habe ich sie erwischt wie sie neben einander saßen :) und hab mich schnell verkrümelt um nicht wieder in den Mittelpunkt zu rücken.

    Einen schönen abend noch. LG Betty und ihre zwei Flattermonster
     
Thema:

Hilfe zum "rupfen" (vermutlich bedingt durch ehemalige Verletzung)

Die Seite wird geladen...

Hilfe zum "rupfen" (vermutlich bedingt durch ehemalige Verletzung) - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...