Ich weiß nicht mehr weiter...

Diskutiere Ich weiß nicht mehr weiter... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Und Baumbart an Deine Art der "Hilfestellung" muss ich mich erst noch gewöhnen. Meinst Du etwa, dass solche scharfen Kommentare für jemanden, der...

  1. Baumbart

    Baumbart Guest


    So, dann will ich mich auch mal äußern. :D

    Ja, ich denke schon, daß "bissige" Kommentare eher wachrütteln als Weichspül-Geschreibse, gerade bei Sachen, wo einem das eigene Hirn bessere Dienste geleistet hätte, als wenn man erstmal viele andere fragt.
    Aber das ist auch meine Art, entweder man mag mich so, oder man hasst mich. Ein dazwischen gibt es irgendwie nicht.

    Und ja, ich habe ein negatives Menschenbild. Ein Tier hat nich noch nie enttäuscht, Menschen dagegen reichlich. Wenn Tiere egoistisch sind, dann wegen des Überlebens, wenn Menschen egoistisch sind, dann wegen des Egoismus an sich. Wenn Tiere schlecht zu anderen Lebewesen sind, dann um des Überlebens willen, wenn Menschen schlecht zu anderen Lebewesen sind, gibt es viele Gründe.
    Bevor ich gut über einen Menschen denke, muss ich genug von ihm wissen.

    Ich habe Dir nie gesagt, Du sollst Dein Hirn einschalten.
    Wenn Du meine Signatur meinst, die gilt als allgemeiner Hinweis, und dazu stehe ich auch.

    Ob Du meine Kommentare nun daneben findest, tangiert mich dann doch nicht so sehr, wenn es nur hilft, daß es danach den Tieren vielleicht ein bisserl besser geht, weil der Halter ans Nachdenken gekommen ist.

    Und sich dann noch über eine schärfere Wortwahl zu beschweren bei (ORIGINALTON:) "Vorwürfen - so gerechtfertigt sie auch immer sein mögen" find ich dann doch etwas unüberlegt.
    Was denkst Du denn, welche Wortwahl die Tiere über Mißstände nehmen würden, wenn sie sprechen könnten?

    Vielleicht seh ich mich tatsächlich (größenwahntechnisch gesehen) als der Anwalt von Tieren, aber ich werde einen Teufel tun, um schöne Worte zu suchen für Leute, die vermeintlich hässlich mit Tieren umgehen und dabei werd ich wahrscheinlich noch vor einige Köpfe stoßen.

    Aber Du wirst immer eine klare geradlinige Antwort erhalten, manchmal vielleicht mit etwas Sarkasmus gewürzt.

    Zu Deiner Frage haben die Vorredner schon die Antworten gegeben.


    In diesem Sinne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Maggi,

    erstmal wegen dem herauslassen, ich habs bei meinen Vögeln so gehalten, daß sie die erste bis eineinhalb Wochen im Käfig bleiben mussten. Erstens um mit dem Käfig vertraut zu werden und sich auch an die Umgebung und was so alles im Zimmer passiert zu gewöhnen. In der Zeit wird auch nur das Nötigste (also füttern und Wasser geben) am Käfig gemacht. Vorteilhaft ist ein Käfig bei dem die Futter- und Wasserschälchen von aussen zugänglich sind. So wird der Käfig auch ein sicherer Zufluchtsort, in den die kleinen gerne selber wieder reingehen.
    Auch später wird nur im Käfig hantiert, wenn die Vögel draussen sind.

    Zu den etwas schärferen Kommentaren, lass dich davon nicht abschrecken, weiter hier Fragen zu stellen. Wenn Du dir die Anderen Threads hier im Forum anschaust, wirst Du schnell merken, das hier, im Vergleich zu anderen Foren noch ein recht umgänglicher Ton herrscht. Und manchmal, da muss ich Baumbart zustimmen, kann man Leute nur durch einen verschärften Ton wachrütteln, zum Wohl der Tiere.


    Gruß

    Dookie
     
  4. Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Hi Maggi,

    ich habe meine ersten zwei nach einer Woche aus dem Käfig gelassen...sie hatten so einen großen Bewegungsdrang, da musste ich gegen die Empfehlung des Zoohändlers (14 Tage zum Kennenlernen des Käfigs) handeln. Nach einer weiteren Woche kam Nr. 3 dazu. Er durfte am gleichen Tag noch mit ihnen raus, er hat alles gemacht, was Nr.1+2 vorgemacht haben.

    Dann kamen eine Woche später 4+5 :D ..war eigentlich nicht so geplant. Die habe ich getrennt "versucht" zu beherbergen. Quarantäne und so (der Züchter hatte sie aus Sachsen und der Käfig und die Vögelchen waren total verdreckt und regelrecht zusammengefercht). Aber die haben einen Tag nur gerufen und sich fast alle Knochen bei dem Versuch aus dem Käfig auszubrechen, gebrochen.

    Am nächsten Tag saßen dann 5 Wellis friedlich zusammen und sind auch friedlich miteinander in der Küche rumgesaust.

    Ein Paar Tage später habe ich Nr. 6 erhalten. Von einem sehr vertrauenswürdigen Züchter. Nun ist es ein gleiches Kräfteverhältnis, wobei ich aber leider bei 4+5 Hennen erwischt habe...glaube ich...!

    Aber im großen und ganzen habe ich nur sehr gute Erfahrung sie möglichst schnell fliegen zu lassen. Sie folgen dem Leitvogel sofort in den Käfig, wenn er reingeht. Sie wollen immer beisammen sein!!!!
     
  5. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    zunächt einmal ein Willkommen von mir in unserem Forum, der Welliinfizierten.

    Zunächst einmal ist es die Entscheidung der Wellensittiche ob sie zahm werden wollen oder nicht. Gott sei Dank. :gott:
    Ich empefehle immer eine Anschaffung nach einander in einem Abstand von so 2 Wochen. Wenn die Chemie zwischen jungem WS und Halter stimmt ist der erste so nach 1 1/2 Wochen schon ein bischen zahm. Jetzt sollte der 2. dazu kommen. Hat die Changse sich viel vom vorhandenen WS ab zu schaun.
    Dabei verwildert der erste meist wieder etwas. Aber er hat das Gelernte nicht vergessen und es kommt schon alle wieder. So diese 2 und 4 Wochen im Käfig müßten nun ausreichen, das sie nebenbei ihr neues Zuhause optisch richtig wahr genommen haben, jetzt wäre es an der Zeit sie frei fliegen zu lassen. Auch wenn sie noch nicht so ganz zahm sind. Dafür sollt man die Zeit kurz vor dem Abend nutzen, wenn es im Käfig frisches Futter gibt.

    Wie gesagt, stimmt die Chemie zwischen Halter und Vögeln nicht, oder ist in den ersten Tagen etwas vor gefallen. Dann gibt es leider nichts. Dann muß die Geduld gefordert werden, vielleicht gehts dann mit der Zeit besser.

    Bei den Vögeln ist es nun mal so das sie das Sagen haben und wir mehr oder weniger geduldet sind. ( Das muß man lernen und akzeptieren.)

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  6. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Freu

    hey, Maggi, das ist aber schön, heute von dir zu lesen! Hatte schon Sorge, da kämst nicht wieder. Ich finde es klasse, dass du die beiden nun zusammen hast - und, ist es nciht wunderschön mit anzusehen? Übrigens, das mit den Namen scheint mir gar nciht so verkehrt :D denn wenn auch nciht die Weltherrschaft, so neigen Wellis doch dazu, wenigstens die Wohnungsherrschaft an sich zu reißen. Bei mir beherrschen sie uneingeschränkt das Arbeitszimmer :D
     
Thema:

Ich weiß nicht mehr weiter...

Die Seite wird geladen...

Ich weiß nicht mehr weiter... - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  5. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...