Ihr müßt mir bitte helfen

Diskutiere Ihr müßt mir bitte helfen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Moin Sabine! Tut mir leid, solches von Max und Moritz zu hören! [img] Es ist natürlich sehr schwierig, aus der Ferne die Situation zu beurteilen,...

  1. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Sabine!

    Tut mir leid, solches von Max und Moritz zu hören! [​IMG]
    Es ist natürlich sehr schwierig, aus der Ferne die Situation zu beurteilen, aber
    offensichtlich hat sich die Situation, die Du bereits unter dem Thema "Macht das Sinn?" beschrieben hast, weiter verschärft und der Streit zwischen den beiden ist heftiger geworden.
    Grundsätzlich ist leider weiterhin gültig, was Silke dazu bereits geschrieben hat.
    Für mich klingt es sehr wahrscheinlich, das es sich doch um zwei Weibchen handelt, auch da sie sich nicht gegenseitig füttern.
    Wenn es tatsächlich zwei Weibchen sind, wird es meines Erachtens zunehmend unwahrscheinlicher, das sich das Verhältnis zwischen den beiden verbessert. Sicherheit kann hier allerdings nur eine DNA-Analyse schaffen, die pro Vogel in Deutschland ca. fünfzig DM kostet, Adressen müßte eine Tierarzt wissen.
    Vielleicht lohnt es sich, solch einen Test durchführen zu lassen, auch unter dem Gesichtspunkt, das Du leider eine Trennung der beiden und eine Neupaarung mit einem garantiert gegengeschlechtlichen Partner ernsthaft in Erwägung ziehen mußt, selbst wenn es bedeutet, sich von einem der beiden trennen zu müssen.

    Es tut mir furchtbar leid, Dir nicht eine optimistischere Auskunft geben zu können. [​IMG]
    Aber selbst die Empfehlung, den beiden einen größeren Käfig zur Verfügung zu stellen, damit einer im Falle eines Streites dem anderen besser aus dem Wege gehen kann, wäre nur eine vorübergehende Lösung, da sie sich ja auch beim Freiflug streiten.

    Leider wohne ich in Deutschland, Telefongespräche sind also recht teuer, aber wenn Du willst, schicke ich Dir meine Nummer.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sabine Fabian, 7. April 2000
    Sabine Fabian

    Sabine Fabian Guest

    Hilfe, Aga-Kenner!

    Max und Moritz machen mir echt Sorgen. Ich bin heute mal daheim, weil ich krank bin und kann die zwei natürlich gut beobachten. Ich hab ja schon mal erzählt, daß sie ab und zu streiten aber heut - ich war schockiert. Sie sind mit weit aufgerissenen Schnäbeln aufeinander (Kopf) losgegangen. Am Ende haben sie sich in die Federn gekriegt und sind laut schreiend als Knäuel von ihrer Sitzstange gestürzt. Ich bin sofort dazwischen gegangen, weil ich echt dachte, die bringen sich um. Sie saßen dann - einer da einer dort - total zerzaust und zerstört und haben mich angeschaut. Dann ging ich weg und Max ist wieder rüber zu Moritz. Dann fingen sie wieder an zu streiten. Mittlerweilen haben sie sich aber wieder beruhigt und hocken gemütlich (aufgeplustert) nebeneinander und halten Siesta.

    Ich mach mir echt Sorgen. Kann das sein, daß sei einfach noch so junge Hupfer sind, die einfach ab und zu streiten? Grundsätzlich sind sie immer zusammen. Wenn ich sie rauslasse dann sind sie immer nebeneinander. Auch zum Schlafen kuscheln sie sich eng aneinander. Es geht eigentlich immer darum, daß einer dort hin will, wo der andere gerade ist - dann kommt jedesmal ein Streit raus. Ich bin echt verzweifelt. Ich will die zwei ja auch nicht trenne. Abgesehen davon, daß ich gar keinen Platz hätte, wo ich einen 2. Käfig hinstellen könnte. Was soll ich denn tun?

    Daß sie sich füttern, hab ich übrigens noch nie beobachtet. Ab und zu kraulen sie sich die Federn. Hauptsächlich Moritz dem Max.

    Bitte um Hilfe!
    Danke, Sabine
     
  4. #3 Sabine Fabian, 7. April 2000
    Sabine Fabian

    Sabine Fabian Guest

    Ich mußte die beiden jetzt raus lassen, weil sie nicht aufhörten zu kämpfen. Es ist aber heraußen auch nicht viel besser. Hab schon den Tierarzt angerufen, aber der ist nicht da im Moment. Max hat ein wenig Durchfall - ich führe das auf die Aufregung zurück.

    Ich bin echt verzweifelt. Wenn da was passiert, das wäre einfach furchtbar - ich weiß echt nicht weiter. Und wir haben da auch nirgends einen Aga-Spezialisten den ich anrufen könnte. Was soll ich denn machen????
     
  5. #4 Sabine Fabian, 7. April 2000
    Sabine Fabian

    Sabine Fabian Guest

    Ich hab sowas schon befürchtet...... mir geht es echt elendiglich. Christoph meinte, wir geben auf keinen Fall nen Aga her. Da kaufen wir lieber noch welche dazu. Dann lassen wir den Balkon zubauen, und dort können wir ne Volier reinbauen. Würden sie sich denn ein der selben Volier vertragen, wenn wir noch zusätzliche Vögel hätten?

    Rüdiger, ich bin echt fertig deswegen. Meine kleinen Aga-Babys...... Würden die das noch für eine Weile aushalten im selben Käfig zu zweit? Ich laß auf alle Fälle den Tierarzt kommen am Abend - ich hoffe, ich erreiche ihn. Der soll dann das machen mit der DNA Analyse. Aber die beiden lassen sich sicher nicht so schnell ne Feder rupfen. Das glaub ich einfach nicht. Ich weiß auch nicht, ob sich der Tierarzt so wirklich mit Agas auskennt. Was wenn nicht? Ich wohne in einem kleinen Ort. Wir haben zwar 3 Tierärzte, aber die wissen über Hunde und Pferde sicher besser bescheid.

    Danke für das Angebot mit der Nummer. Vielleicht kannst du sie mir ja schicken (e-mail an sabine.nyikos@yline.com). Das wäre wirklich nett, denn ich hab keine Ahnung, wie schlimm das gerade ist, wenn sie sich so bekämpfen und ich dachte wirklich, sie würden sich umbringen. In dem Moment hätte ich sicher das Geld nach Deutschlang bezahlt, um Bescheid zu wissen.

    Sag mir bitte noch, wie das ist mit der Volier und wenn dort noch Vögel dazukommen.

    Danke, Sabine
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hallo!

    Also zunächst einmal: ich finde es toll, das Ihr Euch von Euren Agas nicht mehr trennen mögt und deshalb sogar einen Umbau plant, der den Vögeln sicher gefallen wird!
    In einer größeren Voliere ist meiner Erfahrung nach die Haltung mehrere Paare
    grundsätzlich möglich, oft auch selbst während der Brutstimmung. Wichtig ist allerdings, das die Paare alle gemeinsam zum selben Zeitpunkt eingesetzt werden, damit sich keine Revieransprüche bilden.
    Allerdings gibt es immer mal wieder Ausnahmen, die es notwendig machen könnten, besondere aggressive Tiere in Brutstimung wenigstens zeitweise von den anderen zu trennen.

    Ob Max und Moritz es noch eine Weile zusammenhalten, ist aus der Ferne kaum zu be-urteilen: das hängt davon ab, wie oft sie sich streiten, wie intensiv und ob einer do deutlich dominant ist, das für den anderen ein großes Verletzungsrisiko besteht.
    Aber: wenn ihr einen Ausbau bzw. eine Voliere plant und den Zukauf von zwei weiteren Agas, dann denke ich, kann man es verantworten, für eine befristete Zeit einen von beiden auch in einen kleineren Extrakäfig zu setzen, den ihr Euch vielleicht sogar leihen könnt. Es wäre auf alle Fälle nicht schlecht, einen solchen Käfig für Notfälle parat zu haben.

    Ich glaube übrigens, ein Tierarzt müßte in der Lage sein, zwei Agas zwei Federn auszuziehen und diese an ein Labor einzuschicken. [​IMG]
    leider kann ich Dir eines vogelerfahrenen Tierarztes in Deiner Nähe nicht helfen, da ich in Österreich keine Adressen kenne.
    Vielleicht kann Dir aber jemand einen Tip geben, wenn Du eine Anfrage im Vogelkrankheitenforum stellst.

    Ich drücke Dir die Daumen, das alles gut geht! Vielleicht sieht es ja auch schlimmer aus, als es wirklich ist!


    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  7. #6 Alexandra, 8. April 2000
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hallo Sabine!
    Ich denke auch, eine Neuverpaarung ist das einzig richtige.
    Wegen der Federanalyse: ich kann Dir alles,was zu brauchst zuschicken; nur die Federn mußt Du dann selber rupfen, ich kann Dir aber sagen, wie's am besten geht.
    Zur Neuverpaarung: das wird nicht ganz so einfach, denn obwohl sie sich streiten, werden sie unter Umständen nicht sofort freudestrahlend auf 2 Hähne zugehen (nach dem Motto: wir Mädels halten doch lieber erst mal gegen Fremdlinge zusammen...).
    Habe gerade exakt den gleichen Fall (2 Hennen) hier bei mir zur Neuverpaarung aufgenommen, bin damit aber auch noch nicht so furchtbar weit gekommen.
    Wenn Du neuverpaarst: die Paare getrennt voneinander setzen, so daß sich das alte Paar nicht sehen und wenn möglich auch nicht hören kann. So habe ich bislang den größten Erfolg gehabt.
    Meine email Adresse hast Du ja, falls Du mehr Fragen hast, wir können auch mal telefonieren, melde Dich einfach mal!
    Alexandra
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ihr müßt mir bitte helfen