Inhalieren mit Kamilledampf

Diskutiere Inhalieren mit Kamilledampf im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, ich würde gerne wissen, ob das Inhalieren mit Kamilledampf für Papageien schädlich oder sogar unterstützend/lindernd ist?...

  1. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Hallo ihr Lieben,

    ich würde gerne wissen, ob das Inhalieren mit Kamilledampf für Papageien schädlich oder sogar unterstützend/lindernd ist? Besonders in Bezug auf Aspergillose.

    Ich danke euch im voraus für eure Anworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 25. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Sabine,

    würde mich auch mal interessieren, aber nicht nur im Zusammenhang mit Aspergillose, sondern ganz allgemein ... zumal es Menschen ja bei Erkältungen hilft ... Vögeln vielleicht auch?

    Klingt an sich logisch, aber ich weiß es leider auch nicht, ob das bei Vögeln empfehlenswert sein kann.
     
  4. #3 Benny-Lucca, 25. März 2004
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hier ein Auszug aus einem Kräuterbuch:

    Kamille:

    Eventuelle Wirkungen:
    erhebliche entzündungshemmend (antiphlogistisch)
    krampfstillend (spasmolytisch)
    entblähend (karminativ)
    wundheilend (granulationsfördernd)
    inaktiviert Giftstoffe und Bakterien (antitoxisch, antibakteriell)
    Eventuell mögliche Heilanzeigen, von denen teilweise berichtet wird:
    akute und chronische Entzündung der Magenschleimhaut
    Reizzustände des Magen-Darmtraktes
    Krämpfe, sogen. funktionelle Verdauungsbeschwerden
    Dickdarmentzündung (Kolitis)
    schlecht heilende Wunden, z. B. Unterschenkelgeschwüre
    Menstruationsbeschwerden
    Haut- und Schleimhautentzündungen
    eiternde Wunden
    Gegenanzeigen, Wechselwirkungen:
    Keine bekannt

    Nebenwirkungen:
    Nicht bei Entzündungsprozessen am Auge anwenden, da Kamille reizend wirken kann

    Hinweis: Wichtig:
    nur hochwertige Präparate anwenden. Keine Billigpräparate!

    Bei Kamille ist es manchmal besser auf standardisierte wässrig-alkoholische Fertigauszüge zurückzugreifen, da hierin die ätherischen Öle und alkohollöslichen Inhaltsstoffe voll enthalten sind, während beim Teeaufguss bis zu 70 % der ätherischen Öle im Teebeutel verbleiben und nicht der Gesundheit zu Gute kommen.

    Da Kamille auf die Augen reizend wirken kann und Menschen beim inhalieren die Augen i.d.R. geschlossen halten, ist m.E. davon abzuraten, Vögel mit Kamille inhalieren zu lassen.
    Sie schließen ihre Augen nämlich nicht.
    Außerdem sind keine Dosierungsempfehlungen für die Inhalation bei Vögeln bekannt.
     
  5. #4 Christian, 25. März 2004
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Chris!

    Ein super wichtiger Hinweis, merci!

    Allerdings weiß ich nicht, ob das wirklich so dramatisch ist. Ich fand bei Birds-Online unter den Tips über Tees den folgenden Hinweis zu Kamille:

    Ein Dampfbad aus Kamillentee ist zudem ein wirksames Mittel gegen Schnupfen und eine Reihe anderer Atemwegserkrankungen.

    Es scheint also durchaus möglich zu sein, Vögel mit Kamillendampf zu behandeln. Bleibt also die Frage nach der richtigen Dosierung.

    Eine weitere Empfehlung zu Dampfbädern fand ich bei Sittich-Power:

    +++ Dampfbad +++
    Bei den meisten Erkältungskrankheiten angezeigt. Kann auch im Wechsel mit der Infrarot-Bestrahlung angewendet werden: Kamille-Teebeutel oder eine Handvoll Kamilleblüten in einer großen Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen und neben dem Käfig stellen. Ein großes Tuch über Schüssel und den Käfig legen, ein kleines Luftloch lassen, damit etwas Dampf abziehen kann. Dampfbad zweimal täglich bis 10 Minuten. Wellensittich dabei beobachten. Danach darf die Umgebungstemperatur nicht zu schnell absinken und den Käfig eine zeitlang abdecken. Dieses Dampfbad kann auch mit einem Tropfen Eucalyptus-Öl oder Pfefferminze durchgeführt werden.
     
  6. #5 Christian, 25. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    einen weiteren interessanten Hinweis fand ich hier:


    Auch Wellensittiche können sich leicht erkälten, wenn man sie starken Temperaturschwankungen oder Zugluft aussetzt. Der Vogel sitzt dann aufgeplustert herum, aus seiner Nase tritt flüssiges Sekret aus. Er hustet und niest, hockt müde und völlig entkräftet am Käfigboden, kauert sich in eine Ecke. Hat der Vogel starke Beschwerden beim Luftholen, müssen Sie auch in diesem Fall sofort zum Tierarzt. «Allerdings können auch Sie etwas für den kleinen Patienten tun. Stellen Sie den Käfig an einen ruhigen, zugfreien Ort und geben Sie Ihrem Vogel Rotlicht», rät Wolfgang vom Hove.

    Außerdem sollte das kranke Tier inhalieren. Kochen Sie einen Sud aus Kamille, stellen Sie den Topf mit der dampfenden Flüssigkeit in der Nähe des Käfigs auf. Mindestabstand: ein Meter. Legen Sie ein Tuch so über Käfig und Topf, dass der Dampf im Käfig bleibt. Lassen Sie den Sittich auf diese Weise täglich etwa 15 bis 20 Minuten inhalieren.

    Aufgepasst: Der Vogel darf sich nicht verbrennen oder verbrühen. Lassen Sie ausreichend Öffnungen für die Luftzufuhr. Sonst sitzt Ihr Liebling wie in einer überhitzten Sauna, bekommt möglicherweise noch einen Hitzschlag und fällt tot von der Käfig- oder Volierenstange.


    Übrigens empfiehlt auch Doris Quinten in ihrem Buch Ziervogelkrankheiten derartige Kamillendampfbäder bei Entzündungen der Atemwege.
     
  7. #6 monsterfront, 25. März 2004
    monsterfront

    monsterfront Guest

    Eben. KamillenDAMPF ist nämlich nicht reizend. Kamillensud ins Auge gebracht, DAS ist reizend und kann sogar das Augenlicht kosten. Wer kennt nicht das Oma-Hausmittel "Verklebte Augen? Wasch mal mit kaltem Kamillentee aus!"? Und gerade das ist falsch und schädlich wegen der Schwebeteilchen. Und die sind im Dampf nicht vorhanden...
     
  8. #7 Benny-Lucca, 25. März 2004
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Kamille wirkt aber leider nicht antimykotisch und somit ist es gegen Aspergillussporen NICHT wirksam.
    Lediglich bei Entzündungen der Atemwege kann es etwas lindernd wirken.
    Ohne tierärzlichen Rat würde ich bei Aspergillose nicht mit Kamille inhalieren.
    Außerdem ist ein Kaltverneblung mit einer Tröpfchengröße von max. 0,5 - 5,5 Mikron garantiert effektiver.
    Hier besteht auch keine Verbrennungsgefahr.
     
  9. #8 Christian, 25. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Re: Re: Inhalieren mit Kamilledampf

    Hi Chris!

    Klar.

    Ja, aber Aspergillose reizt ja die Atemwege, so daß Kamille vielleicht Linderung der Beschwerden verschafft. Es könnte vielleicht die Selbstheilungskräfte des Körpers, insbesondere der Schleimhäute, stärken.

    Das sehe ich auch so. Aber es ging ja zunächst darum, festzustellen ob dies vielleicht eine Möglichkeit sein könnte. Sabine sammelt nämlich gerade Fragen, die sie beim nächsten TA-Besuch mit der Ärztin noch klären möchte und ich denke, diese Frage hier würde ich auch ansprechen.
     
  10. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Vielen Dank für eure Antworten. Ich selbst wäre auch davon ausgegangen, dass Kamille eher gut als schlecht ist.

    Nun haben wir wieder verschiedene Meinungen, Ausschnitte aus Büchern usw., was ist denn nun am richtigsten? :~

    Also ich habe bei meiner TA angerufen, sie selbst war leider nicht da, aber die Assistentin sagte mir, dass man lieber nicht mit Kamille inhalieren lassen soll, da es für die Geier zu stark/streng wäre und wohl eher die Schleimhäute reizen würde :k Sie meinte, ich solle nur mit klarem Wasser inhalieren lassen, ohne Zusatz.

    Ich muss es wohl nächste Woche doch nochmal genauer bei meiner TA klären


    ;)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Benny-Lucca, 25. März 2004
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    also ich denke, wir können zusammenfassen, daß der Einsatz von Kamillendampfbädern sehr umstritten ist. Während sich diverse Empfehlungen sogar in der Fachliteratur finden, gibt es hier im Forum diverse Gegner/Skeptiker hinsichtlich dieser Behandlungsmethode.

    Aber sind diese Bedenken auch irgendwo in der Fachliteratur dokumentiert? Ich habe bisher nichts finden können.
     
Thema: Inhalieren mit Kamilledampf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich inhalieren

    ,
  2. inhalieren kamille

    ,
  3. wie lässt man welli inalieren?

    ,
  4. Inhalieren mit Kamille bei vögeln,
  5. wellensittich inhalieren lassen,
  6. Inhalieren bei Papagei ,
  7. wasserdampf für papagei,
  8. Kanarienvogel inhalieren wie ist die Dosis ,
  9. vogel dampfbad,
  10. Kamille-Dampfbad für Wellensittich ,
  11. vogel inhalieren,
  12. sittich inhalieren pfefferminz,
  13. wellensittiche inhalieren mit kamillentee