Intelligenz der Graupapageien

Diskutiere Intelligenz der Graupapageien im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Mona, Was Tiere fühlen, genau die Sendereihe meinte ich wahrscheinlich!!! Du bist SUPER! Hat das vielleicht jemand von euch aufgenommen?...

  1. Moses

    Moses Guest

    Hallo Mona,

    Was Tiere fühlen, genau die Sendereihe meinte ich wahrscheinlich!!! Du bist SUPER!
    Hat das vielleicht jemand von euch aufgenommen? Würde mich sehr dafür interessieren!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo ihr lieben,

    ich weiß, darum gings ursprünglich in diesem thread ja nicht :s ...aber trotzdem:

    die sendereihe mit den "intelligents-tests" habe ich auch gesehn.
    ich glaub, das mit Peppenbergs Alex war ein anderer...
    (übrigens war ich auch etwas überrascht, über das lädierte aussehen des alex 8o )

    aber mal ernsthaft:
    ist es denn bei papageien was anderes als "lernfähigkeit"? was steckt denn wirklich dahinter?
    ich meine, viele andere haustiere lernen früher oder später wörter der menschlichen sprache (nicht sprechen, aber dessen bedeutung).
    jeder hund kennt das wort "Gassi" und mein pferd z.B. reite ich auch mit vielen wort-befehlen.
    der hund bringt seinen leeren napf, wenn er hunger hat... etc. pp.

    was unterscheidet denn wirklich den papagei vom hund(ausser das worte-nachplappern natürlich) ?


    und zum eigentlichen thema:
    ob es dem papagei antrainiert wurde oder nicht ist doch im endeffekt egal - es soll einen toten papagei darstellen.
    und dennoch finde ich die interpretation von Gitti die einzig logische und kann mich deshalb an der werbung auch nicht so stören. der sinn ist klar, und gar nicht übel dargestellt.
     
  4. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo zora und die anderen,

    also nur kurz zu den Tieren und Befehlen, du stellst Pferde, Hund und Graupapageien auf eine Stufe - das ist doch kein Vergleich - weder Hund noch Pferd hat den IQ von einem 5 Jahre alten Menschen (wissenschaftlich bewiesen).

    Ich denke auf jeden Fall, dass das Bild "nur" eine Fotomontage ist, was aber dennoch nichts an Geschmacklosigkeit ändert.

    Der Spruch "nachplappern kann tödlich sein und kommunizieren......" weiß jetzt nicht wer das geschrieben hat, aber das finde ich schon einen recht guten Ansatz. Was aber meine Meinung über das Plakat auch nicht ändert.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  5. zora-cora

    zora-cora Guest

    nochmal OT ;)

    hallo jillie

    ich FRAGE nur, was ihr meint, was dahinter steckt.
    ich vergleiche selbstverständlich erst mal mit anderen tieren, denn der vergleich (auch wenn bewiesen) mit einem 5-jährigen kind fällt mir sehr schwer.

    was mich halt interressiert ist, ob papageien wirklich sooo viel intelligenter sind als andere tiere (wie eben z.B. hund oder pferd, etc.) und an was man das festmacht.

    die versuche von peppenberg überzeugen mich nun mal eben nicht sehr. weil dass papageien LERNFÄHIG sind ist klar - aber das sind doch eben auch hund und katz !?



    p.s.: ....wäre vielleicht auch stoff für einen eigenen thread, oder?
     
  6. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Teilen!

    Ich stimme auch zu:
    das Thema "Sind sie wirklich so intelligent?" ist einfach zu interessant, als es hier "untergehen" zu lassen.
    Ich lese gespannt mit ;)

    Könnt ihr Modis nicht den Thread teilen ?
     
  7. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Ich habe den Thread geteilt. Es war aber gar nicht so einfach, weil die Posts sich teilweise vermischen und innerhalb eines Posts beide Themen zur Sprache kamen. Ich hoffe ihr seht es mir nach ;) . Bitte jetzt im jeweiligen Thread antworten.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  8. #27 saborme, 10. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2003
    saborme

    saborme Guest

    Intelligenz

    Also - ich musste ja meine Cora abgeben - aber ich kann schon sagen, daß sie intelligent ist.

    Als ich ihr damals das fliegen beigebracht habe, dachte ich auch "omeiomei - das dauert vielleicht" aber!

    Als es dann geklappt hat, ist die kKleine auf Kommando geflogen und zwar von meiner Hand weg und auf Kommando wieder zurück zu mir!

    Sie hat mich jeden Morgen mit einem leisen "Hallllooooooooooo" begrüßt - klar - ich habe jeden früh "Hallo" zu Ihr gesagt, wenn ich mich dem Käfig genähert habe. Sie hat es also irgendwann gelernt und verinnerlicht - wenn jemand kommt sagt man "Hallo".

    Cora ist jetzt übrigens ca. 2 Jahre alt - und das meiste hatte sie schon nach einem halben Jahr drauf. Es ist nur die Frage wie sehr man sich mit dem Tier beschäftigt.

    Ich glaube schon, daß Graue sehr intelligent sind (nein, falsch - ich bin überzeugt!).

    Wenn die Kleine was anknabbern wollte und ich ein energisches NEIN gesagt habe, dann hat sie auch nicht geknabbert. Allerdings nur solange, wie ich sie im Blickfeld hatte. Habe ich nur kurz weggeschaut, dann hat ihre Neugier gesiegt - und sie hat doch was angefressen :D .

    Graupapageien sind intelligent. Keine Frage. Und ich habe mal gelesen, der Intelligenzquotient ist vergleichbar mit dem von Delphinen oder sogar Primaten (also Schimpansen!!!). Das halte ich für absolut richtig.
     
  9. TanjaS

    TanjaS Guest

    Hallo Saborme!

    Es ist schön, daß Deine Cora auf Zuruf zu Dir kam oder wieder weggeflogen ist. Aber, ist das der Beweis für die angebliche Intelligenz eines 5-jährigen Kindes?
    Ein Hund kann in der Richtung nun mal noch ne ganze Ecke mehr und soll ja angeblich nicht so intelligent sein.

    Oder, ob sie in Einzelhaltung lebt und somit nichts anderes zu tun hat als mit dem Menschen zu kommunizieren.

    Ich fände es auch super, wenn alle mal von Erlebnissen mit ihren Grauen berichten würden, die von Intelligenz zeugen könnten!

    LG
    Tanja
     
  10. zora-cora

    zora-cora Guest

    genau Tanja, das ist das was mich auch interressieren würde.
    dass papas intelligente tiere sind, daran zweifle ich nicht.
    aber was unterscheidet die intelligenz von papas zu z.B. hunden, pferden oder anderen haustieren?
    und: wie kann man sagen, dass diese vögel die intelligenz eines 5-jährigen kindes haben?

    vielleicht gibts ja auch was zu lesen darüber, weiß jemand was?
     
  11. Gizmo

    Gizmo Guest

    Intelligenz

    Hallo zusammen

    also ich bezweifle nicht das Papas intelligenz sein sollten. Aber was ich nicht mehr glauben kann das Papas ein Verstand von einem 5 Jährigen Kind haben sollten.

    Ein Hund ist meiner Meinung nach, immer noch inteligenter als ein Papa. Einen Hund bringt man innert 1 Monat bei das er ein gewissen Gegenstand bringen soll, einem Papa bringt man das nur sehr schwer bei. Auch nimmt ein Hund Komandos wensentlich schneller auf als ein Papa. Stubenrein zu sein kapiert ein Hund auch problemlos, was man einem Papa nicht so leicht beibringen kann, wenn überhaupt.

    Sicher können Papas gewisse Sachen zuordnen, wan was gesagt wird, sogar Situationsbedingt..... sagt meiner Meinung nach aber nicht viel über die Intelligenz der Tiere aus.

    Besser wäre die Frage welche Tiere können am besten Imitieren oder Sachen Situationsbedingt weitergeben, da wären es zweifelslos die Papas.

    allen ein schönen Freitag
     
  12. Annamaus

    Annamaus Guest

    hallo fabian!

    also der vergleich mit der stubenreinheit ist nicht gerade ein gutes beispiel. ein vogel macht sich keine gedanken wo er hin macht, weil er ja normalerweise die meiste zeit über dem boden ist u. nicht darin herumsteigen muss. Er setzt sein geschäft einfach irgendwo ab, ihm kann es egal sein wo es hinfällt. ein hund lernt stubenreinheit deswegen viel leichter, weil er ja meist im haus wohnt und er auch nicht unbedingt in seine hütte machen würde.
    Dinge apportieren ist ebenfalls in manchen hunderassen tief in ihrer charaktereigenschaft verankert. Golden Retriever zb. wollen etwas tragen od. jagdhunde holen eben ettwas u. bringen es dem herrchen. man kann doch einen hund nicht mit einem vogel vergleichen. ich glaube der hund lernt es deswegen leichter weil es seiner natur entspricht. ein jadghund holt nun mal das wild wenn er wo eins riecht, einem vogel das beizubringen wirst du natürlich lange brauchen :D
    Also das sprechen liegt dem vogel nahe, weil es ihm durch sein natürliches nachahmungstalent möglich ist alles nachzuahmen.

    lg, anna
     
  13. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo anna

    >>...Also das sprechen liegt dem vogel nahe, weil es ihm durch sein natürliches nachahmungstalent möglich ist...<<


    ganz genau.
    und ich bin überzeugt davon, dass so machner hund - hätte er die fähigkeit des nachahmens - ebenfalls "gassi" sagen würde, wenn er raus will und "napf" oder "fresschen" sagen, wenn er hunger hat ;)

    und wenn ich ihn mit leckerli belohne, wenn er einen rotes bauklötzchen als soches erkennen würde, würde er das sicher auch können wollen :D

    deshlab würde es mich ja so interressieren, wieso man bei papas von so enormer intelligenz (5-jähr. kind) spricht - besonders im gegensatz zu anderen tieren!?
     
  14. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Ich glaube, das kam von Dr. Irene Pepperberg, der Trainerin von "Alex".
    Durch jahrzehntelangen Versuchen mit verschiedenen Farben, Stoffen, Formen etc. meinte sie, die Intelligenz "eines Kindes im Vorschulalter" nachgewiesen zu haben.

    Ich habe diverse Beiträge über Alex gesehen, aber was mich am meisten beeindruckt hat, war die Situation, als er keinen Bock mehr auf die täglichen Übungen hatte:

    Er sagte: "wanna go home now", machte 'ne Kehrtwende und marschierte quer über den Tisch nach Hause - zu seinem Käfig!! :D :D

    Oh, ich habe gerade noch einen Artikel von Thoki (APN) zum Thema Alex gefunde, leider funktionieren bei mir die Videosequenzen nicht :( Alex
     
  15. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo mona


    jo, bei mir funktioniert der link auch nicht.

    ich hab das thema dort auch mal aufgemacht, mal schaun, was da so bei rauskommt.

    danke und bis bald
     
  16. #35 Coco´s Boss, 10. Januar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Anna.
    Richtig Stubenrein bekommt man einen(meinen) auch!
    Mein Coco macht (wie ja jeder weiß,das er seit seiner Kindheit bei mir im Arm schläft.buuuuuhhhh)
    seit über einem Jahr keinen einzigen Punkt im Bett!
    ob ich sechs acht oder neun Stunden Schlafe!
    Natürlch geht´s Morgens erst ins Bad,wo er sein riiiesen Häufchen innerhalb einer Minute macht.
    Sowas möchte ich auch nicht einmal im Bett haben!
    Aber ich kann da auch ganz beruhigt sein!
    Der ist Nachts absolut Stubenrein. Und Tagsüber ist die Trefferquote auf den Zeitungen auch fast 90%.
    Und der kleine(Peppi) macht nur auf Zeitung!
    Und 100 Worte,wie Alex??
    (war auf der HP)
    Das schaffen andere auch!
    Coco,zB. hat 1 1/2 Jahre nur geflötet!
    Nie ein Wort ausser mal Coco.
    Habe mich voll damit abgefunden das Coco ein Lieber Kerl ist, aber niiiemals Sprechen lernt!
    Heute lernt er einen Satz wie:" Coco komm rein,ist soo kalt draussen!
    (weil er heute bei -3°C in der AV war,habe ich das ein paar mal gesagt!) Im vorübergehen.
    Habe das den ganzen Abend wohl 100x gehört!
    Und ne Aufforderung:Wie komm mal hier!
    Das versteht er genau!
    Manchmal sitzt er da und schaut nach rechts und links,kratzt sich am Kopf,schüttelt den Kopf,usw,
    Und dann kommt er angeflogen oder im Eiltempo gelaufen.
    Der weiß ganz genau was ich will!
    Also ,wenigstens dooof sind sie nicht eher Clever!
    LG.
    Joe.

    :0-
     
  17. Annamaus

    Annamaus Guest

    hallo joe!

    hast du deinen das mit der stubenreinheit irgendwie beigebracht od. haben sie das einfach so gemacht? meinen is es nämlich total egal wohin sie machen. Jetzt in meiner neuen begehbaren voliere, hab ich schon zwei streifschüsse abbekommen, wenn ich unter ihnen saubermache!8( und auf das bin ich ehrlichgesagt nicht sonderlich heiß. draußen ists egal da leg ich zeitungen aus in ihrem spiel/flugzimmer. unter den sitzgelegenheiten. aber ich würde ihnen gern lernen, dass sie mich bitte nicht anka**en sollen!!
    Mein lucca ist ein ganz talentierter redner, als ich ihn mit 2,5 monaten bekam konnte er schon "Aua" sagen, das hat sich aber bald aufgehört u. sich in "Hallo" umgewandelt. DAs wort "hallo" kann er in allen stimmlagen meiner familie u. verwandtschaft die öfters da is. Er erschreckt mich damit auch gerne! Wenn ich wo am boden putze dann schleicht er sich von oben leise an, setzt sich über mich u. haucht mir dann "hallo?" ins ohr mit der ganz tiefen stimme meines bruders und ich kriieg jedes mal einen mordsschreckn, dreh mich um weil ich glaub es steht ein fremder mann hinter mir. und dann lacht er sich eins (innerlich), nach außenhin sieht das so aus: er legt den kopf schief von links nach rechts u. guckt mich gaaanz erstaunt an. dann mach ich weiter u. er probierts noch ein paar mal aber ohne den gwünschten erfolg dann zieht er wieder ab! :D
    Es gibt immer wieder verblüffendes zu erleben mit den geiern. gestern zb. haben meine mutter u. ich uns angeregt unterhalten. im gegenüberzimmer des vogelraumes. die vögelchen wollten unsere aufmerksamkeit u. so ist der lucca vorne am gitter gehangen u. hat gepfiffen u. geschnalzt was das zeug hält (auch "na komm doch mal her" ect gerufen) als er uns dann endlich mal abgelenkt hatte u. wir beide (wir beide sind die bezugspersonen) mal zu ihm hinschauten, da drehte er sich plötzlich um und brabbelte zu dem anderen Grauen eindeutig unsere unterhaltung nachäffend sowas wie "ja was isn da, na sowas, ja was macht ihr denn" und ähnliches.
    War sehr witzig!

    lg, anna
     
  18. #37 Coco´s Boss, 11. Januar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    HalloAnna.

    Thema Stubenrein.
    Bei Coco und Peppi ist es tagsüber,im Vogelzimmer relativ einfach.
    Weil sie sich nur auf 5 bis 6 Lieblingsplätzen aufhalten. Da sind dann große Zeitungsblätter ausgelegt und darauf wird gemacht und auch die Leechy Reste und Palmnußreste liegen da.Die Zeitungen werden zusammengerollt und neue ausgelegt.
    Auch im Wohnzimmer ist das so.
    Unter den Türen und unter dem Kletterbaum,Zeitungen.
    Das klappt zu 95%.

    für Nachts hat Peppi einen kleinen Naturast( ca 20 cm) oben am Ende des Vorhangstore.
    Bis darunter reicht ein Regal.
    40cm unter Peppi´s Po. Zeitung drauf!
    100% Trefferquote! Immer die selbe Stelle!
    Aber nur ein Häufchen!

    Bei Coco war es anders.
    Der ist ein Naturtalent über Nacht.
    Der will ja bei mir im Arm schlafen.
    Der war sobis 4:00h Morgens sauber.Dann kroch er ganz langsam und leise aus dem Arm raus und hat ein Häufchen hinter Kofkissen gemacht, und ist wieder unter die Decke gekrochen.

    Das habe natürlich nicht so prickelnd gefunden...
    Deswegen habe ich aufgepasst.
    Um ca. 4:00h wurde er wieder unruhig,und dann habe ich ihn mir auf den Arm gesetzt , und im Dunkeln zum Badezimmer . Dort oben über die Querstange der Dusche gesetzt.
    Gesagt : " hier wird Häufchen gemacht, Coco,Häufchen machen!" und nach 10Sek kam das Riesenhäufchen.

    Dies habe ich dann immer so gemacht nur mit dem Unterschied,das ich immer mal so 5 Minuten später gegangen bin.
    Macht pro Woche 15-20 Minuten.

    So Anna,Nach ein paar Wochen wars so weit.

    Fertig.
    von Abends 10:30h bis11:00h bis Morgens 7-8:00h mindestens seit einem Jahr niee mehr was!

    Heute gehe ich mit beiden auf dem Arm erstmal Morgens zur Duschtasse und Coco macht sein großes und Peppi sein kleineres(Weil eins macht er ja auf die Zeitung)

    Inerhalb von einer Minute haben dann Beide gemacht!
    Ich sprühe dann anschliessen was Badreinger drüber.Abspülen, und schon ist alles sauber.

    Wäre wohl noch besser gewesen wenn ich Coco von Anfang an über die Toilette hätte gehalten.
    Aber so bin ich auch sehr zufrieden!
    Schön nicht?
    LG.
    Joe.
    :0-
     
  19. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Also kurz zur Intelligenz zB zwischen Hund und Graupapagei:
    Fällt ein Hund die Stufen runter und er hat sich nicht verletzt, rennt er gleich weiter und denkt sich nichts dabei. Mit viel Glück, wenn der Hund es sich merkt, ist er beim nächsten Mal vorsichtiger.
    Fällt ein Grauer wo runter zB von einem Ast und verletzt sich nicht, dann erstarren sie meistens und denken sich "ich hätte mir weh tun KÖNNEN".
    Das ist nur ein kleiner Unterschied, aber dennoch.

    Ich bin stolze Besitzerin eines Hundes und Graupapageien und Sittichen. Man beobachte den Hund und die Vögel, keine Frage wer hier schlauer ist - natürlich die Vögel. ;)

    Intelligenz der Tiere wird oft am logischen Erkennen und Zusammensetzen von Bildern gemessen. So hat man nachgewiesen, dass Tauben immer wieder Gesichter und andere Bilder aus unmöglichen verdrehten Millionen Pixel zusammensetzen können, nur um an Futter kommen zu können. Die "unbeliebten" Tauben, sind schlauer als man denkt.
    Allein wenn man schon bedenkt wie gut sie sich anpassen an die Städte, obwohl sie immer verfolgt werden. Dasselbe gilt auch für die Ratten, sie sind ja auch sehr schlau.

    Gewisse Tiere, nehmen wir wieder das Beispiel des Hundes, leben dumm gesagt "nur für den Moment", die Grauen eher in Vergangenheit und Zukunft. Ich glaub ein Grauer kneift sich auch manchmal selbst, weil er sich seiner selbst bewusst ist. :p Nun ja mein letzter Satz sei dahingestellt, aber meine persönliche Meinung ist, dass die Grauen im Gegensatz zu anderen Tieren ordentlich was am Dampfer haben.

    Ich mache mit meinen Grauen Clickertraining und daher weiß ich was sie leisten können. Allerdings bin ich der Meinung, dass Rabenvögel (im konkreten Fall) Krähen noch mehr am Hut haben, denn das hab ich erlebt. Mit Krähen konnte man in viel kürzerer Zeit viel mehr erreichen beim Training.
    Der Kolkrabe gilt als intelligentester Vogel überhaupt, vielleicht sagt man der Graue sei schlauer, aber vielleicht auch nicht. So genau kann ich es nicht sagen, da ich mit Kolkraben keine "Versuche" machen konnte. Aber was ich gehört habe ich fantastisch.

    Natürlich ist Intelligenz eine Sache des "was brauche ich zum Überleben". Ein Hund wird nie die besten Früchte vom Baum holen und der Graue wird sich nie eine Jagdstrategie für einen Hasen ausdenken. Jedes Tier ist auf seine Weise intelligent, die Vergleiche sind äußerst schwierig anzustellen.
    Ich für meinen Teil finde manchmal, dass Raubtiere viel vernetzter denken und sich oftmals viel mehr Gedanken machen müssen. Wonach ich zwischen Grauen und Kolkraben eher dem Raben die Intelligenz zuschieben würde. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Belegen kann ich es nicht.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hah Jillie - überführt :S
    das ist zwar geklaut, aber trotzdem passend :D :D :D

    Ich habe mich schon oft gefragt, warum es eigentlich kein Papageienartenübergreifendes Forum gibt, denn Intelligenz bei Großpapageien betrifft ja nicht nur die Grauen.
    Ich denke, die Arahalter und auch die Kakadu- und Amazonenhalter könnten auch einiges Interessantes dazu beitragen, aber tun es nicht, weil sie dies Thema vielleicht noch nicht gelesen haben.
    Dabei wäre ich total neugierig z.B. auf Alfreds Erfahrungen mit seinen Gefiederten!
     
  22. zora-cora

    zora-cora Guest

    ja, richtig.

    vielleicht sollte es ein modi verschieben (ins allgem. vogelforum) und umbenennen (nicht "graupapageien" sondern "papageien").

    ich wär dafür.
     
Thema:

Intelligenz der Graupapageien

Die Seite wird geladen...

Intelligenz der Graupapageien - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.