Internet und Vogelzucht

Diskutiere Internet und Vogelzucht im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Nachdem ich das letzte halbe Jahr doch etwas beschäftigter war, als sonst, dachte ich mir ich schreib mir mal was von der Seele, das mir...

  1. #1 Elentari, 26.01.2020
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    78
    Hallo!

    Nachdem ich das letzte halbe Jahr doch etwas beschäftigter war, als sonst, dachte ich mir ich schreib mir mal was von der Seele, das mir gerade durch den Kopf ging.

    Ich bin derzeit auf der Suche nach Zebrafinken in ein paar Farbschlägen, gelbköpfigen Binsenastrilden und einen Goulds Hahn hätte ich auch noch auf der Einkaufsliste.
    So weit, so gut

    Wo sucht man heute, wenn man etwas kaufen will?
    Im Internet natürlich.
    Wo findet man keine Vogelzüchter?
    Im Internet.

    Man hört und liest davon, dass das Vogelzuchthobby im Sterben liegt. Es gibt verschiedene Thesen warum das so ist, aber durch mein immer wieder auftauchendes Problem, dass ich die Vögel, die ich suche einfach nicht finde, kommt es mir langsam so vor, als wäre die Internet Abstinenz vieler Züchter mit ein Grund dafür.

    Wie soll man überhaupt auf die Idee kommen, Vögel zu halten und zu züchten, wenn man sie nirgends sieht?
    Selbst wenn Interese geweckt wird und man sich für einen anderen Vogel als Kanari oder Wellensittich begeisert, stellt sich die Frage, wie man zur Objekt der Begierde kommt.
    Nur ein Bruchteil der Züchter schaltet Verkaufsanzeigen im Internet, das zumeist auch noch mit grottenschlechten Bildern und der Bitte, anzurufen. Bilder via E-Mail, FB, Whatsapp? Fehlanzeige.
    Welcher junge Mensch soll sich da angesprochen fühlen?
    Ich habe mich auch schon geärgert, niemand fährt gerne 100km und dann ist die Zuchtanalge ein Saustall, die Vögel kränklich und der Typ fernab von akzeptabel.

    Man könnte das so viel besser machen.
    Es gibt auf Instragram Züchter, die haben so viele Follower auf der ganzen Welt, es gibt Facebookgruppen, es gäbe so viel, wo man Werbung machen könnte. Fotos und Videos sind die Medien unserer Zeit, und man kann fantastische Fotos, Fotogeschichten und kleine Videos von Vögeln machen.

    Und was machen die Vereine? Eine HInternetpräsenz, die 2014 aktuell war, E-Mail Adressen, bei denen sich niemand mehr meldet, Züchterdatenbanken, bei der die Hälfte schon tot ist. Eine Alibi FB Seite, bei der nie jemand antwortet und einmal im Jahr das grottenschlechte Plakat für die Vereinsschau im Gasthaus Gruber in Hintertupfigen in einer Auflösung, dass die Pixel 5mm groß, sind gepostet wird.

    Auch in ein Forum findet nicht jeder, als ahnungsloser Neuling wird man ohnehin geteert und gefedert, dass man schneller wieder flüchet, als man sich angemeldet hat.

    So wird das nix. In den nächsten zehn Jahren werden so viele alte Zücher aufhören oder sterben, wenn keine jungen nachkommen, die sich für das Hobby begeistern, dann wars das.

    Sorry für den Rant heute, aber mich ärgert das. Ich hab lezte Woche einen Züchter getroffen, der 500m von meiner neuen Wohnung und 1km von meiner alten entfernt wohnt, und ich lebe seit 15 Jahren hier und hab ihn jetzt erst durch Zufall gefunden.

    LIebe Grüße
     
  2. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover
    Meiner Freundin und mir ging es ähnlich, als wir einen Zebrafinken-Hahn für ihre zugeflogene Henne gesucht haben.
    Die wenigen Züchter, deren Telefonnummer wir aus dem Netz hatten, haben nicht zurückgerufen, eine Homepage hatte kein einziger.
    Es gab nur die endlos vielen Anzeigen bei e...y wo es uns gegruselt hat.

    Ich habe für meinen Kanarienhahn eine Henne gesucht und auch im Netz geschaut, ohne Erfolg.
    Züchter ging nicht ans Telefon, hatte keinen AB, geschweige denn eine Homepage, und zurückgerufen hat er auch nicht.
    Ich finde das unmöglich.
    Wenn ich nicht hier im Forum eine Henne gefunden hätte, würde mein Caruso wohl heute noch alleine leben.
     
    Elentari gefällt das.
  3. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover
    Diese Aussage von Dir finde ich allerdings unangebracht.
     
  4. #4 AndreaNBG, 26.01.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Etwas übertrieben, aber dennoch nicht ganz unwahr.
    Ich habe auch lange gebraucht mich hier einzubringen, denn mich haben viele Beiträge und Verhaltensweisen erstmal abgeschreckt.

    Übrigens habe auch ich mich gewundert, vieviele Internetseiten total veraltet und wenig hilfreich waren. Ich wollte eigentlich auch lieber einen "echten" Züchter finden, mich dort beraten lassen und Unterstützung finden.
    Und ich bin aus einer Großstadt.

    Mir blieb - als Neuling - nur der Kauf über Ebay.
     
    Elentari gefällt das.
  5. #5 Karin G., 26.01.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.062
    Zustimmungen:
    999
    Ort:
    CH / am Bodensee
    der geteerte und gefederte Neuling darf sich meist selbst an die Nase fassen, wenn man so manche haarsträubende erste Beiträge liest, so nach und nach zu weiteren Details kommt usw und so fort .....
    mit wichtigen Hintergrundinformationen hinterm Berg hält :roll:

    ja, zur Züchterdatenbank, das ist ein Thema für sich, aber darauf haben wir leider keinen Einfluss
     
    Hanne gefällt das.
  6. -AH-

    -AH- Guest

  7. #7 AndreaNBG, 26.01.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Ich suche zwar keine Zebrafinken, hab mir die Seite trotzdem angeschaut.
    Also ehrlich....
    Ich bin aus Nürnberg und das ist das Ergebnis :
     

    Anhänge:

  8. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover
    Aha.
    Bitte such mir aus dem unübersichtlichen Gewusel mal Züchter aus Hannover heraus.:0-
     
  9. #9 Elentari, 26.01.2020
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    78
    In Österreich gibt es gerade mal fünf in der Liste, davon ein Tierheim. Keiner der angegebenen ist Vereinszüchter.
    In der deutschen Liste sieht es ähnlich aus. Fast nur Privathalter.
    Ich hätte gerne Gelbschnabel, Pastell, Schwarzbrust und Blackfaced. Würde ich in Pakistan, Dubai oder Kuweit wohnen, hätte ich die schon. Dort sind die Züchter auf Facebook und Instagram :D:roll:
     
  10. #10 Elentari, 26.01.2020
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    78
    Ich bringe mal einen passenden Vergleich: wenn du eine back silver tortie mit weiß Maine Coon Katze für die Zucht suchst, hilft dir dann die Anzeige vom Bauern, der wieder einen Wurf Hauskätzchen hat?

    Man glaubt es nicht, aber auch die Liebhaber die Zebrafinken kaufen stehen auf ausgefallene Farben.
     
  11. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    308
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Ich weiss, es gibt viele Vorbehalte und Ablehnung gegen die Vogelzüchterverbände, wie AZ und DKB. Und das auch sehr oft zurecht.
    Aber wer wirklich etwas Ausgefallenes oder seltene Farbschläge sucht, sollte vielleicht mal über seinen Schatten springen und die Bundesschauen oder das Europachampionat besuchen.

    Zum Thema von Neulingen hat die Karin schon alles richtig gesagt. Viele Neuanmeldungen sind einfach entweder kindisch, rechthaberisch oder sogar provokant. Wer wirklich sich ernsthaft im Forum beteiligen will, wer Hilfe braucht, wer sachlich schreibt und das Forum nicht nur als Auskunftei benutzt, ist noch nie schroff behandelt worden.
     
    Yarina, terra1964 und Friedhelm gefällt das.
  12. #12 Friedhelm, 26.01.2020
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    377

    Es gibt kaum noch junge Leute die sich für einen Vogelverein interessieren und die älteren Mitglieder interessieren sich weniger fürs Internet.
    In den meisten Vereinen gibt es so wenig Mitglieder das eine Vogelausstellung einfach nicht machbar ist weil viel zu wenig Vögel ausgestellt werden kann.Dann kommen noch die wenigen Besucherzahlen dazu, wenn überhaupt ein Saal für eine Vogelausstellung gefunden wird muss das ganze auch bezahlt werden.
    Bei Vogelnetzwerk bieten schon viele Züchter ihre Vögel an.
    Nicht jeder kann tolle Fotos von seinen Vögeln die er verkaufen möchte machen, was ist daran verkehrt das der Käufer sich telefonisch melden soll?
    So hat der Züchter gleich die Möglichkeit die Menschen aus zu sortieren denen er seine Vögel nicht verkaufen möchte. Friedhelm[/QUOTE]
     
  13. #13 Elentari, 27.01.2020
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    78
    Ja genau das ist eben das Problem. Wie sollen sich junge Leute für etwas interessieren, womit sie nicht in Kontakt kommen?
    Ihr habt sicher alle Kinder, Enkel, Nichten, Neffen usw. Die hängen dauernd am Handy und sind im Internet und machen Fotos und Videos von was weiß ich was (kann man gut oder schlecht finden, ist aber die Realität).
    Selbstverständlich machen die auch Bilder von ihren Haustieren. Wenn man heute etwas populär machen will, dann macht man davon Bilder und stellt es ins Internet. Dann wird es auch gesehen und man interessiert sich dafür. Was nützt es, wenn Züchter wahre Schätze im Keller haben, wenn niemand sie sieht?

    Liegt auch daran, dass es geradezu unmöglich ist, davon zu erfahren, wenn man nicht schon in einem Verein ist. Wenn das Poster dafür überhaupt auf Facebook erscheint, ist das schon fast ein Wunder.

    Jeder hat heute ein Smartphone, das bessere Bilder macht als meine Digicam 2005. Wobei meine Vogelfotos von 2005 eh ganz ok sind.
    Ich hab Verwandte, die 60-80 sind, die schicken Fotos aus dem Urlaub, vom Wandern und dem nächsten Enkerl.

    Wie soll ich sagen, das macht man heute irgendwie nicht mehr. Ich habe privat mit Menschen von 17 bis Mitte 30 zu tun, die telefonieren nicht gerne. Man schreibt oder schickt Fotos. Es wird als unangenehm empfunden, wenn man anrufen muss, überhaupt, wenn es eine fremde Person ist.

    Man erkennt unsympathische Menschen auch daran, wie sie schreiben.
    Ich hab schon genug Schachen über Verkaufsapps verkauft, ich kann ein Lied davon singen.

    Da ich in Österreich lebe und nicht in Deutschland, habe ich es mit einer noch viel provinzielleren Situaton zu tun, als ihr. 0l
     
  14. #14 Gast 20000, 27.01.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    622
    Man sollte doch besser die hier wieder mal von Zufallshaltern geprügelten Züchter fragen?
    Was spielt sich beim Verkauf ab? Wie viele Fotosammler gibt es und warum haben viele gute Leute die Foren verlassen, wenn man mal 10 -12 Jahre mit der Suchoption zurück geht und die guten Beiträge dort liest. Aber man kann sie ja nicht fragen, ein Teil hat sicher die Zucht aufgegeben und ein anderer Teil hat "den Löffel abgegeben", da das Durchschnittsalter ja über 60 Jahre liegt.
    Und daraus resultierend dann noch das Vereinssterben. Hier im Kreisgebiet sind von 17 Vereinen nur einer "am Leben".
    Ergo kann man sagen, das von ehemals 250 -300 Züchtern nur noch eine "Handvoll" züchtet. Lege hier mal, da ich das hautnah verfolgt habe, die letzten 25 Jahre zu Grunde.
    Worüber beschweren sich hier denn einige Foristen?
    Dann gibt es für die Leute, die verzweifelt nach ZF suchen ja auch noch die DZI, wer viel weiß, findet auch viel.
    Und wenn einer dann in den Anzeigen bei ZF nicht die passende Mutation findet, kann er ja mal einen der Anbieter per Mail fragen, ob er nicht einige Adressen von Züchtern die Mutation X züchten, kennt.
    Aber jeder möchte dann auch noch mit dem Löffel gefüttert werden, weil es ja so schwierig ist eigene Überlegungen anzustellen.
    Den Knall nicht gehört? Aber immer los plappern, weil man zwar die Glocken läuten gehört hat, den Kirchturm aber noch nicht gesichtet hat.
    Wie haben es die Leute bloß geregelt, als kaum einer ein Telefon hatte, kein Auto und Inet ja total unbekannt war. Mutti Merkel weiß ja auch erst seit ein paar Jahren, daß es so etwas tatsächlich gibt.
    Manchmal....
    Gruß
     
    Friedhelm und -AH- gefällt das.
  15. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    57078 Siegen
    Was aber, so jedenfalls meine Erfahrung, auch an den Vereinen (bzw. deren Mitgliedern) liegt. Ich war in einem, aber wenn die alteingesessenen Mitglieder einem da alles immer madig machen, verliert man halt die Lust. Und dann hab ich hingeworfen und mein eigenes Ding gemacht.
     
  16. #16 Sam & Zora, 27.01.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.919
    Zustimmungen:
    2.082
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Sehe es so wie Lemon. Auch an uns wurde einige male heran getreten...ach kommt doch in unseren Verein....ne danke, die "Alten" machen ihr Ding und sind weniger bereit oder gar nicht, neue gute Ideen der jungen Leute zu akzeptieren, geschweige denn auch mal versuchen positives "Neues" mal in die Tat um zusetzen....weil es eben immer schon so war, wird`s auch weiter so gemacht und Punkt! Wenn man nicht "funktioniert" dann steht man am Rande und läßt sich zusätzlich mit Besserwisserei und Streitereien berieseln. Welcher junge Mensch hat dazu die Lust, die Zeit und vorallem die Nerven.
     
  17. #17 Gast 20000, 27.01.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    622
    Meine Erfahrung dazu:
    Neue junge Leute interessierten sich für den Verein und kamen zur Vorstellung zur monatlichen Sitzung. Meist sehr junge Leute, die noch in der Ausbildung steckten, also finanziell etwas "unterernährt" waren. Da fehlte eigentlich alles, Käfige und Vögel.
    Ergo wurden für diese jungen Neuankömmlinge Zuchtboxen gebaut, in einem Fall 6 Stück in den Maßen 100x40x50cm. Das Bauen übernahmen hier "alte" Vereinsmiglieder zum Selbstkostenpreis, also etwa 100.-DM. Nun fehlten also Vögel. Einige Zuchtkollegen angerufen und gefragt, ob sie hier unterstützend helfen könnten. 2 Kollegen aus dem paderborner Raum wollten da gern helfen. Also an einem Samstag den jungen Aspiranten ins Auto gepackt und sich auf eine 200Km lange "Reise" gemacht. Dort wurden 2 Züchter besucht.
    Bei einem erhielt der neue Kollege 4 Paare ZF Standard in Maske, Braun und Grau.
    Der nächste war ein ein WS-Züchter, hier wurden 4 Paare Standardsittiche geholt.
    Lediglich der WS-Züchter wollte eine Unkostenpauschale von 100.-DM haben, der geschätzte Wert lag aber sicher bei 800.-
    Alle Tiere waren absolut kein Schrott, sondern hätten auf jeder Schau auch eine gute Bewertung bekommen.
    Faxit: Soviel dann zum "madig-machen"
    Und wer von den hier Schreibenden ist überhaupt in einem Verein???
    Alle Vereine, die ich hier im Umkreis kannte, gaben immer ausgezeichnete Hilfestellung an den Nachwuchs, weil jedem Verein existenziell daran gelegen war junge Leute im Verein zu etablieren.
    Soviel dann zur Gerüchteküche!!
    Gruß
     
  18. #18 steelflexx, 27.01.2020
    steelflexx

    steelflexx Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Wolfsberg
    Hi,

    da ich auch aus Österreich bin, kann ich dir da teilweise schon recht geben.
    Aber bei uns ist die Gesetzeslage ja etwas spannend was "nicht domestizierte Vögel" angeht.
    Meiner Einschätzung nach inserieren deswegen viele Züchter nicht, weil sie nicht möchten das im Internet schwarz auf weiß steht welche Vögel sie besitzen und wie viele sie davon verkaufen. Wie gesagt nur (m)eine Meinung.
    Aber wie Gast schon gesagt hat, bei speziellen Mutationen oder Vögeln hilft einfach nachfragen am meisten. Wenn es die speziellen Tiere gibt, findest du sie auch.
    Ich habe seit ich mich speziell für Bourkes interessiert eine einzige ( ! ) Anzeige für blau opaline gesehen. Aber durch nachfragen und teilweise auch ein bisserl lästig sein bekomme ich heuer vielleicht sogar welche.
    Und auch ich hatte das Problem das öfters teilweise veraltete Telefonnummern auf Webseiten angegeben sind. Wenn schon kein aktuelles Design, dann aber bitte wenigstens die aktuelle Tel.Nr.

    LG
     
  19. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    57078 Siegen
    @Gast 20000. Das war tatsächlich nie das Problem. Ich habe damals auch durchaus gute Tiere bzw. Nachzuchten als "Startkapital" erhalten. Hilfsbereit waren in die Richtung die meisten. Aber wenn das Miteinander sonst halt nicht stimmt (Teilweise Missgunst untereinander, Vorschlage, egal welcher Art, wurden abgelehnt (weil wir machen das schon immer so, dummes Zeug), Hilfsangebote zu Technik etc. werden abgelehnt).

    Das mag vielleicht nicht die Regel sein, sind aber meine persönlichen Erfahrungen.
     
  20. #20 Gast 20000, 27.01.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    622
    Ein Verein ist wie eine Familie, könnte man 1zu1 kopieren.
    Mit allen guten und schlechten Seiten.

    Kommen wir doch noch mal auf die "Vogelsuche" zurück.
    Habe eine Anzeige geschaltet..2 Monate zurück.

    10 Anfragen:
    2 Anfragen; wie viel kosten die Tiere?
    "Steht doch in der Anzeige!"
    da hatten 2 Leute wohl Langeweile!

    2 Anfragen; können sie mir Fotos schicken?
    "Ist doch in der Anzeige eingefügt!"
    "Ist mit nicht deutlich genug, hätten sie nicht so was wie Porträtfotos"
    Zwei Bildersammler!

    3 wollten sie geschickt haben, aber das sollte ich organisieren, im Winter!!
    Obwohl in der Anzeige stand...Selbstabholer bevorzugt!

    3 bekundeten echtes Interesse und fragten detailliert.
    1 wollte den Preis partout um 5 Euro runterhandeln
    1 fragte dann nach Kalthaltung, wollte die Tiere in eine AV verfrachten, im Dezember.
    An Tierquäler verkaufe ich nicht!
    1 vereinbarte einen Termin...... morgens an Tag der Abholung eine Mail..
    "hat sich erledigt"

    Na denn....
    Fazit: keinen Vogel verkauft, aber einen "Haufen" Arbeit und Zeitverlust.
    Soviel dann zur geistigen Verfassung vieler..
    Hätte es vor 20 Jahren nicht gegeben.
    Gruß
     
    terra1964 und Evy gefällt das.
Thema:

Internet und Vogelzucht

Die Seite wird geladen...

Internet und Vogelzucht - Ähnliche Themen

  1. Internetplattformen nehmen Stieglitze und Vogelfallen aus dem Sortiment

    Internetplattformen nehmen Stieglitze und Vogelfallen aus dem Sortiment: Die beiden größten deutschen Online-Verkaufsplattformen Ebay-Kleinanzeigen und Quoka haben das Wort „Stieglitz“ auf ihre schwarzen Listen gesetzt....
  2. Meinen Vögel aufs internet

    Meinen Vögel aufs internet: Ich habe wieder einige video aufnamen gemacht von meinen Vögel. Zb meine Indigofinken und Brazilianische Bisschofe. Vielleicht gefählt es euch....
  3. Achtung bei der Bestellung von Futter über das Internet !!!!

    Achtung bei der Bestellung von Futter über das Internet !!!!: Hallo Leute, ich kann Euch nur dringend raten, bestellt bloß kein Futter bei mixing-your-petfood.de ! Dies ist ein Betrügerverein. Man kann...
  4. Wettkampf Taube gegen Internet

    Wettkampf Taube gegen Internet: http://www.wdr.de/tv/kopfball/sendungsbeitraege/2010/1017/brieftaubenprotokoll.jsp
  5. Betrug? Vogelverkauf im Internet

    Betrug? Vogelverkauf im Internet: Hier werden angeblich Aras verkauft. Das schlechte Deutsch, sowie fehlende Telefonnummer lassen allerdings vermuten, dass es sich um Betrüger...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden