Isolierung einer Vogelvoliere

Diskutiere Isolierung einer Vogelvoliere im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Zusammen! Ich habe insofern ein Problem, als dass ich nach langer Zeit endlich die Vogelvoliere meiner Träume im Garten habe (Maße innen...

  1. AndreaI

    AndreaI Guest

    Hallo Zusammen!
    Ich habe insofern ein Problem, als dass ich nach langer Zeit endlich die Vogelvoliere meiner Träume im Garten habe (Maße innen 1,80 x 2,00m, Maße außen 1,86 x 2,00m). Leider aber fällt mir keine geeignete Isolierung ein. Ich habe mich insofern schlau machen können, als das diese wegen möglicher Mäuse nicht dicker als 1 - 1,50 cm sein sollte. aber ich habe keine Ahnung was man da am besten nimmt. Und der Winter steht vor der Tür....da muss eine Idee her für meine 4 Nyphen und 6 Wellensittiche. Kann mir da einer vielleicht einen Tipp geben?
    :?

    Gruß Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fögler

    Fögler Buffalo Soldier

    Dabei seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,

    willst du den Voliere drausen bauen?
     
  4. sasc

    sasc Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    hallo andrea,

    nimm doch einfach holz... es ist natürlich und schadet den vögeln nicht wenn sie dran rumknabbern. das kann auch ruhig dicker als 1.5cm sein ;)
    und im winter bitte nicht heizen, auf garkeinen fall denken, dass die vögel es genauso warm haben müssen wie wir, sie erkälten sich nur!!
    ich würde dir raten entweder einen frostwächter einzubauen oder immer aufzupassen dass das wasser nicht einfriert!
    edit: dein problem mit den mäusen verstehe ich nicht ganz..?
    lg sascha
     
  5. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Hallo,

    meine Volieren stehen auf Betonplatten, die Schutzhäuser sind aus zwei Schichten Sperrholz mit Steinwolle zwischen. 8 cm Abstand. Mäuse können nicht rein. Auch nicht in den Wänden, in der Steinwolle (Rockwool)
    Sie dürfen auch nicht rein weil sie Krankheiten übertragen.

    Viel Erfolg.

    Gruß, Niels
     
  6. AndreaI

    AndreaI Guest

    Die Voliere steht bereits soweit. Mein Bruder hat mir als Schlosser ein richtig super schönes Außengitter gebaut und als Haus/schutzraum dient mir ein hermkömliches Gartenhaus mti Tür und Fenster. Ich hatte bereits vorher schon eine Voliere dieser Art im Garten nur eben nicht ganz so groß und schön. Da sind mir dann, weil sie in Feldnähe stand, Mäuse reingekommen, die ich natürlich nicht gerne gesehen habe. Darum wurde diese Voliere abgerissen. Als Isolierung hatten wir erst Glaswollmatten, dann Storypor am Ende dann Torsektionen (Industrie- und Garagentor, die sind mit Metall verkleidet) alles verkleidet mit Holz...nichts hat geholfen. Daher bin ich was skeptisch was so dicke Isolierung angeht. Jetzt steht die Voliere in Waldnähe (wegen Umzug) und ich will einfach verhindern, das ich das Ding wieder abreißen muss. Danke mit dem Tipp zur Heizung :-)!Mache nie wieder eine Heizung rein!

    Gruß Andrea
     
  7. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Gar keine Heizung ist auch nicht unbedingt richtig. Es muss ein frostsicheres Schutzhäuschen vorhanden sein. Das heißt, da könnte man eine kleine IR-Lampe einbauen, die ausreichend (aber nicht zu viel!) Wärme abgibt.
     
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,
    ich kenne mehrere WSZüchter die keinen frostsicheren Raum/Schutzhaus haben und dort funktioniert es auch. Die Schutzhäuser sind zwar teilweise isoliert, aber dort ist es geringfügiger wärmer als draussen.

    Ich habe mich nicht auf das schmale Brett begeben, da ich ein Schutzhaus habe wo konstante 5°C im Winter gehalten werden.

    Ich möchte keine Grundsatzdksussion lostreten was besser wäre, ob die Vögel an die Wintertemperaturen gewöhnt wurden, ob die Ws in guter Kondition sind, gesund ect ect pp.

    Müssen ... muss aber nicht, ich habe es mehrmals gesehen.
     
  9. Domi<3Laura

    Domi<3Laura Guest

    Sind der selben Meinung.Man muss sich ja auch immer überlegen, wie die Wellis in freier Wildbahn leben. Natürlich ist es in ihrer Heimat tagsüber sehr heiß und nachts kann es schon mal unter null Grad haben. Die Ws haben damit kein Problem,nur wenn es eben im Winter nicht nur nachts kalt ist,sondern auch tagsüber, verlassen die Ws ihr Gebiet. Also finde ich sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass es nicht zu kalt ist. Fände also auch gut,wenigstens eine Lampe einzubauen.Oder eben gut isoliert.Leider kann ich dir auch keinen Tipp für eine geeignete Isolierung geben.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Hey nochma´
    Meinungen gibt es soviele wie Ws-Halter.

    Ich habe früher "zu Hause" in Dänemark Wellensittiche in unbeheizten Gartenvolieren gehalten. Bis zu minus 18 Grad haben wir mal gemessen. Kein einziger Welli ist krank geworden, oder gestorben. Sie haben fröhlich im Schnee gespielt. Das war in DK vor 20 - 30 Jahren absolut nicht ungewöhnlich.

    Heute sind alle meine Schutzhäuser mit Thermostatgesteuerten Elektroheizungen Frostfrei. Ist mir wohler dabei, und das Trinkwasser friert nicht ein.

    PS: meine Mäusefreien Holzvolieren stehen auch direkt am Wald. Es geht tatsächlich zu machen.

    Bitte Beitrag als neutrale Info -nicht als Provokation lesen. Danke.

    Gruß, Niels
     
  12. AndreaI

    AndreaI Guest

    Hallo!
    Super ohne mäuse? dann auch nicht isoliert? Das würde mir viel Arbeit ersparen. Ich hatte es immer nur so, dass das Wasser nicht in der Voliere gefohr. Eiszapfen hingen trotzdem immer vom Dach. Macht sich gut, wenn die Vögel dann dahinter herum fliegen. war immer ein schöner winterlicher Anblick.

    gruß Andrea
     
Thema: Isolierung einer Vogelvoliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizung für vogelvoliere

    ,
  2. frostwächter vogelvoliere

    ,
  3. dämmung aussenvoliere

    ,
  4. heizung vogelvoliere,
  5. außenvoliere isolieren,
  6. dämmung für wellensittiche ohne strom,
  7. vogelschutzhaus,
  8. voliere innen isolieren,
  9. Isolierung fuer Voliere,
  10. frostwächter für vogelvolieren,
  11. vogelschutzhaus wie isolieren,
  12. heizung für vogelvolieren,
  13. vogelschutzhaus wie im winter beheizwb,
  14. vogelvoliere im winter
Die Seite wird geladen...

Isolierung einer Vogelvoliere - Ähnliche Themen

  1. Isolierung für Schutzhaus

    Isolierung für Schutzhaus: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei eine Außenanlage für meine beiden Blaustirnamazonen zu bauen. Der Platz wird morgen fertig gepflastert und...
  2. Richtige Hängeleuchte über Vogelvoliere??

    Richtige Hängeleuchte über Vogelvoliere??: Ihr Lieben, vorab erst einmal wünsche ich dem ganzen Forum alles Liebe zum Fest. Für meine Innenvoliere (eine Box, die oben vergittert ist)...
  3. Vogelvoliere

    Vogelvoliere: Hallo alle miteinander, Ich habe vor wenigen Tagen bereits eine Frage gestellt über Volierendraht. Dabei hat mir Ornis und der Sittichfreund sehr...
  4. Vogelvoliere Marrakesch

    Vogelvoliere Marrakesch: Hallo Zusammen, ich habe eine kurze Frage. Bekannte von uns haben den Papageienkäfig Marrakesch bei zooplus.de gekauft:...
  5. Vogelvoliere

    Vogelvoliere: Wir haben im Herbst eine riesen Voliäre außen gebaut, mit viel Sitzmöglichkeiten, ausgehöhlten Baumstämmen, Seilen und nun zum Frühling haben wir...