Jacco

Diskutiere Jacco im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben! Ich lese schon seit einiger Zeit mit und ich muss sagen, dass ich es hier sehr interessant finde und mich richtig wohl fühle :~...

  1. #1 me-myself-and-I, 29. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Dezember 2006
    me-myself-and-I

    me-myself-and-I Guest

    Hallo ihr Lieben!

    Ich lese schon seit einiger Zeit mit und ich muss sagen, dass ich es hier sehr interessant finde und mich richtig wohl fühle :~
    Also.. ich habe seit 2 Monaten einen Timneh. Er lebte bei einer alten Dame, die aber leider verstorben ist. Ihre Tochter hat mich dann übers Internet kontaktiert, weil ich dort eine Anzeige geschaltet hatte, dass ich einen Grauen/wenn möglich zwei Graue suche. Sie gab ihn mir zu einem sehr fairen Preis ab. Sie wollte nur, dass man ihn gut behandelt und sich gut um ihn kümmert. So.. da war er nun, der Jacco :)
    Jacco ist 13 Jahre alt und hatte NIE Freiflug und lebte in einem viel zu kleinem Käfig. Ich wollte ihm natürlich so viel Freiflug wie möglich geben, aber ich und mein papageienkundiger Tierarzt mussten feststellen, dass er gar keine Flugmuskulatur besitzt - kein Wunder… Ich habe dann erst mal eine Voliere von Montana gekauft (sein alter Käfig passt dort locker 6 mal rein 8( ) und diesen mit viel Klettermöglichkeiten ausgestattet. Das Zimmer hier möchte ich jetzt mit so vielen Anflugmöglichkeiten ausstatten wie es geht.
    Leider wurde Jacco die ganzen 13 Jahre auch in Einzelhaltung gehalten. Nächstes Jahr (dauert ja nicht mehr lang :zwinker: ) möchte ich mich nach einem Partnervogel umschauen.
    Mal schauen, wie sich das entwickelt – ich freu mich schon drauf :beifall:
    Dann habe ich noch ein Problem: Jacco beißt. :+schimpf Er hat mich schon ein paar mal erwischt, als ich ihm neues Futter oder Wasser geben wollte. Das tut ja ganz schön weh :(
    Ich habe auch gar keine Chance, weil er immer direkt auf die Finger/Hand losgeht. Dabei bedränge ich ihn ja auch nicht..

    Hat jemand vielleicht einen Rat für mich? :?

    Ach ja, ich hab noch was vergessen. Er ist nicht handzahm, aber total interessiert. Er hat auch eine leichte Aspergillose, ansonsten ist er aber gesund.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo me-myself-and-I,

    erst mal herzlich Willkommen hier bei den Graupapageisklaven :bier: !

    Schön das Jacco bei Euch ein schönes neuses Zuhause gefunden hat :zustimm:.
    Das Fliegen kann er noch durchaus wieder erlernen, solange er nicht gestutzt oder anders beeinträchtigt ist ;) .
    Macht er das haupsächlich, wenn Du im Futter im Käfig reichst ?
    Wenn ja, möchter er wohl sein Revier (Käfig) verteidigen.
    Ich würde dann versuchen mir ein paar Handschuhe anzuziehen und einfach die Fütterung durchziehen, ohne ihn weiter zu beachten.
    Oft lassen die Geier es dann mit der Zeit sein, da sie merken, das man sich davon nicht beeindrucken läßt und weil sie nicht den Erfolg mit dem Gezwicke erzielen, den sie sich erhofft haben.
    Manchmal nützt es auch was, wenn man nur kurz zur Fütterung einen fremden Gegendstand in die Nähe der Näpfe hängt ( z. B. eine leere Cola-Petflasche oder so).
    Graue sind ja oft rechte ängstlich bei fremden unbekannten Gegenständen und lassen sich meistens damit beeindrucken ;) .
     
  4. #3 me-myself-and-I, 29. Dezember 2006
    me-myself-and-I

    me-myself-and-I Guest

    Nee, das macht er immer, nicht nur, wenn ich ihm Futter geben möchte. Auch wenn er draußen ist, macht er das. Wenn ich ihm Obst aus der Hand geben möchte, muss ich auch aufpassen, weil manchmal nimmt er lieber den Finger als das Obst.
    Das mit den Handschuhen habe ich schon ausprobiert. Dort hat er ein paar mal reingebissen und als er gemerkt hat, dass dies den Handschuh nicht beeindruckt, hatte er Respekt vor ihm.. Aber sobald ich keine Handschuhe anhabe gehts wieder rund :traurig:
    Ich will ja eigentlich nicht auch immer Handschuhe anziehen, wenn ich ihn aus der Hand füttern möchte. Sonst gewöhnt er sich ja daran und dann kann mich ihm nur noch mit den Handschuhen nähern oder? Das möchte ich ja eigentlich nicht..
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich könnte mir vorstellen, dass dein Grauer aus Ängstlichkeit zubeißt. Schliesslich ist Angriff immer noch die beste Verteidigung :D ;)
    Beim aus der Hand füttern würde ich sofort wenn er zum Biss ansetzt "Nein" sagen (sehr bestimmt) und die Fütterung einstellen. Und das konsequent.
    Er sollte das Leckerchen dann nicht erhalten!!
    Nach einigen Minuten (frühestens) erneut versuchen. Ist er lieb, dann natürlich Leckerchen reichen und ganz überschwänglich loben. Da stehen die meisten Papageien drauf ;)

    Beim Futter wechseln im Käfig: Sollte er dir mit Drohgebärden zu nahe kommen (also deiner Hand), dann wieder das "Nein", und dann versuch ihn einfach mit der Hand (der geballten Faust, da kann er nicht so gut rein kneifen) ihn rigoros zurück zu schieben. Schieb ihn einfach vom Fressplatz weg.
    Bleibt er dort dann sitzen, bis du fertig bist, dann wieder doll loben.

    Du hast es schon selbst angesprochen, und das halte ich für sehr wichtig: Bedränge ihn nicht, was das anfassen (oder auch sonst näherkommen) angeht. Achte stets auf seine Körpersprache (gestellte Federn, etc...) und bleib dann zurück. Das muss man akzeptieren, wenn sie nicht wollen. Nur wenn er weiss, dass du ihm nicht zu nahe kommst, wenn er es nicht möchte, wird er dir irgendwann richtig vertrauen, und dann auch von sich aus auf dich zukommen.
    Aber immer dran denken, sobald eine Situation eintritt, die für den Grauen ungewohnt oder neu ist, ist wieder vorsicht angesagt. Auch z.B. bei zu schnellen Bewegungen.... er wird Angst bekommen, und dann ist ein Biss nicht ungewöhnlich, und man sollte ihn dann auch nicht "strafen".
    Natürlich kann man dennoch "Nein" sagen... aber dann ist auch wieder gut.
    Am Anfang einfach immer aufpassen und auf ruhig mit ihm Umgehen. Bis sich ein Grauer so richtig eingwöhnt hat, und Vertrauen aufbaut, das kann wirklich sehr lange dauern. Auch wenn man der Meinung ist, nach einigen Wochen habe er sich schon ganz gut eingelebt... richtiges Vertrauen dauert meist noch etwas länger.
    Aber du machst das schon, hab ich den Eindruck ;)

    LG
    Alpha
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Jacco

Die Seite wird geladen...

Jacco - Ähnliche Themen

  1. Wo ist Jacco??? Bitte helft, dass sie bald wieder gesund daheim ist.....

    Wo ist Jacco??? Bitte helft, dass sie bald wieder gesund daheim ist.....: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=651101218343427&set=a.172440109542876.37412.100003306649154&type=1&theater Es besteht der dringende...
  2. Suche nach meinem Graupapagei Jacco

    Suche nach meinem Graupapagei Jacco: Wer in Dresden, Sachsen, Blasewitz und Umgebung einen Graupapa sieht oder durch sein pfeifen, sprechen und kaspern findet oder schon hat bitte...
  3. Für Jacco, meinen Schatz

    Für Jacco, meinen Schatz: Für Jacco Ach Schatz, mein Schatz, du hast mehr verdient, als diese paar lumpigen Zeilen… …ich hätte dir gern den Himmel auf Erden...
  4. Jacco humpelt - zum Not-Tierarzt?

    Jacco humpelt - zum Not-Tierarzt?: Huhus, mein Jacco-Schatz "schließt" einen seiner beiden Füße nicht mehr und hat natürlich dementsprechende Probleme auf den Ästen... ...er...