Jagd auf alle Tiere in Italien?

Diskutiere Jagd auf alle Tiere in Italien? im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Millionen von Tierfreundengeschockt. das Jagdgesetz soll massiv liberalisiert werden. Danach ist kein Tier mehr sicher. Und das grosse Halali...

  1. #1 südwind, 19. Mai 2009
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    Millionen von Tierfreundengeschockt. das Jagdgesetz soll massiv
    liberalisiert werden. Danach ist
    kein Tier mehr sicher. Und das
    grosse Halali auf Flamingos,
    Störche, aber auch streunende
    Katzen und Hunde kann beginnen.
    Zustände wie im Mittelalter
    Auch bisher geschützte Vögel
    wie Buchfi nken oder Rotbrüstchen
    stehen auf der
    Todesliste. Selbst in Naturschutzgebieten sollen jäger auf die Pirsch gehen dürfen
    Steinkauze sollen als Lockvögel benutzt werden dürfen.
    Und schon
    16-Jährige dürften rumballern.

    Der WWF ist entsetzt. Spricht
    von «einem der gravierendsten
    Angriffe gegen die Natur». Und
    warnt vor «Zuständen wie im
    Mittelalter». Der Widerstand
    formiert sich. Die Tierschützer
    machen
    mobil.
    http://www.glamnet.ch/LinkClick.aspx?fileticket=lrbpPxZaw6w=&tabid=338&mid=958&language=de-CH

    http://issuu.com/punkt.ch/docs/punkt.ch_lu_20090415/2?mode=a_p

    sind es einfach nur wahlkampfparolen oder sollen allenernstes diese neuen gesetzesentwürfe durchgebracht werden? 8o
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Der Artikel ist ja schon etwas älter... ob das wirklich so stimmt...?
    Es kann doch zumindest in der EU nicht zugelassen werden, dass Tiere, die in dem einem Land aus schützenswert gelten oder unter Schutz stehen, im Nachbarland dann bejagt werden... :nene:
    Da müßte doch die EU an sich Druck ausüben können, wenn das wirklich alles so wahr ist.
     
  4. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    ich versuchs mal wieder:
    denkt ihr BITTE daran, daß dieses Forum Artenschutz nur für Vogelthemen heißt?
    Bitte keine allgemeine Jagddiskussionen, wenns irgendwie möglich wäre :mukke:
     
  5. #4 colchicus, 19. Mai 2009
    colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @buteo: Du meinst es bestimmt nicht verkehrt, aber der eine Tröd schläft langsam ein, da wird es wieder Zeit eine andere Sau durchs Dorf zu treiben. Wenns sein muss, gräbt man halt was Altes mal wieder aus......
    Das Artenschutzforum müsste eigentlich Antijagdforum umgetauft werden.
    @südwind: warum geilt Ihr Euch nicht auf Eueren einschlägigen Seiten gegenseitig auf? Ist vermutlich langweilig?
    Kannst Dich ja mal bei einem Jagdforum betätigen!
     
  6. #5 südwind, 20. Mai 2009
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    @colcicus, ach nenn es wie du willst. artenschutz hat nunmal nix mit jagd zu tun.

    fakt ist, es handelt sich um einen neuen gesetzesentwurf.

    Der Gesetzesentwurf enthält eine Vielzahl von Lockerungen der Vorschriften für die Jagd auf wildlebende Vogelarten. Es sollen beispielsweise schon 16jährige jagen dürfen, Schutzgebiete verkleinert, die Jagdzeiten in der Abenddämmerung um eine halbe Stunde verlängert, die Liste der jagdbaren Vogelarten ausgeweitet werden. Zudem sollen Steinkäuze als Lockvögel für die Jagd auf Singvögel verwendet werden dürfen. Steinkäuze ziehen wie alle Eulen andere Vögel auf sich, die so vor die Schusswaffen oder ins Netz der italienischen Jäger gelangen sollen.

    mich würde ernsthaft interessieren, ob dieser gesetzentwurf recht finden könnte oder ob es vor der wahl ein nichtganz ernstgemeinter stimmenfang war. vorallem, würde sich eine eventuelle durchsetzung, mit den eu-vogelrichtlinen decken?

    weiss jemand bitte darüber bescheid?
     
  7. eric

    eric Guest

    Kenn ja bisher nur diesen Artikel aus einem Boulevardblatt. ( Sind ja nicht gerade die seriösesten Quellen).

    Igitt da dürften Jugendliche im primitiven Italien ab 16 jagen! Da ist Deutschland doch viiiel besser wo man den Jugendjagdschein offenbar mit... Trommelwirbel..... 16 machen kann :D.
    Die seltenen Buchfinken könnten gefährdet werden? So ziemlich die häufigste Vogelart Europas :D.
    Streunende Katzen könnten erlegt werden..... genau wie in Deutschland auch :D
    Steinkäuze als Lockvogel. Ich nehm hier den künstlichen Uhu als Lockvogel :D.
    Jagen in naturschutzgebieten. Nicht jedes Naturschutzgebiet ist z.B. hier automatisch auch Nichtjagdgebiet!

    Wenn das alles tiefstes Mittelalter sein soll, stecken wir aber auch ganz schön mitten drin :D

    Da müsste ich doch erstmal den genauen Text sehen und nicht nur ein paar "Schlagzeilen " aus einem solchen Blättchen.
     
  8. perdix

    perdix Guest

    im tiefsten Mittelalter stand die Todesstrafe auf das Erlegen von bestimmten Greifvogelarten, wie Wanderfalke und Habicht. Waren somit wesentlich besser geschützt als heute. Achja und machen wir den Buchfinken mal eben zu einer seltenen Vogelart, wenngleich ich selber keinen schießen oder essen wollte, bedeutet dass nicht dass eine Bejagung zu einer Gefährdung führen würde.
     
  9. Yogi

    Yogi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    4
    Artenschutz

    Wenn hier jemand schreibt das Artenschutz nichts mit Jagd zu tun hat so hat er meiner Auffassung nach nicht die geringste Ahnung von der Materie.
    Wer eine Art schützen will muß ganz zwangsläufig andere Arten, die zu Nahrungs ,- oder Lebensraumkonkurenten werden kurzhalten.Es gibt keinen "ernsthaften " Artenschützer der behauptet das alle Arten das gleiche Schutzbedürfnis haben,soll heißen das manche Arten mit der in einem bestimmten Gebiet vorhandenen Situation besser zurecht kommen als andere.Deshalb kann es durchaus Sinn machen wen zum Schutz von einer bestimmten Art andere Arten zurückgedrängt werden.(Zumindest bis ein gesicheter Bestand erreicht ist.)
    Um einmal mehr die scheuklappenartige Sicht von Südwind aufzuzeigen möchte ich einmal am Beispiel des Busards zeigen wie einseitig die Geisteshaltung von Jagdgegnern sein kann.
    Ich kenne ein Gebiet in Süddeutschland in dem sich der bestand an Busarden in den letzten 30 Jahren verdoppelt hat.Gleichzeitig ist das Vorkommen des Rebhuhns sehr zurückgegangen.(Das der Busard selten Rebhuhn schlägt ist mir bekannt!)Wer schon einmal gesehen hat wie ein Rebhuhn reagiert wen ein Busard im Winter in Sicht kommt wird sicher verstehen das dieses oftmalige stören zu einer Stress,-und durch Unterversorgung bedingten höheren Sterblichkeit und auch Anfälligkeit für Krankheiten führen kann.
    Südwind und auch andere sagen jetzt mal ganz locker:Das Rebhuhn ist für dieses Biotop ungeeignet,da es mit den vorhandenen Umweltparametern nicht zurechtkommt.Das der Busard seinen verdoppelten Bestand aber nur dem durch den Menschen geschaffenen Angebot von Fallwild verdankt wird total verdrängt.
    Wenn der Mensch aber die gleichen Rechte einfordert ,die Südwind jeder Art (ausser der Art "Mensch")So gönnerhaft und vehement zuteilt wird gleich Zeder und Mordio geschrien!!!!
    Natürlich bin ich nicht der Meinung das das absolute Naturgesetz "NUR DER STARKE ÜBERLEBT" immer und in allen Situationen auch auf die Art "Mensch "angewant werden muß,aber wenn wir als Menschheit die Umwelt verändern müssen wir auch dafür Sorge tragen das in unserer veränderten Welt die anderen Arten die gleichen Chancen zum Überleben haben.
    Manche Menschen hier sollten endlich mal zur Einsicht kommen das die Menschheit auch nur eine Art Leben auf der Erde ist!!!
    NICHT MEHR;ABER AUCH NICHT WENIGER !!!!!

    Yogi
     
  10. #9 südwind, 21. Mai 2009
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    kenn ich auch nicht anders. ist von mir auch nicht als abslutes dogma eingestellt.

    heisst ja nicht, dass es besser ist, wenns in deutscheland ab "16" geht.
    möglich aber immerhin geschützt. und ein zugvogel, der laut eu-regelung auf deren rastlplatz nichtmehr verfolgt werden darf.
    nicht alles ist gut, nur weil es in deutschland so ist.

    da möchte ich nicht unbedingt widersprechen. zumindest nicht in sachen jagd.:p

    leider finde ich dazu nichts mehr.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Im Gegenteil, ganz im Gegenteil.

    idS Daniel
     
  13. #11 colchicus, 21. Mai 2009
    colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @yogi
    Das predige ich hier schon seit geraumer Zeit.
    Es kann nicht sein,was nicht sein darf
     
Thema: Jagd auf alle Tiere in Italien?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jugendjagdschein italien

    ,
  2. italien vogel schießen

Die Seite wird geladen...

Jagd auf alle Tiere in Italien? - Ähnliche Themen

  1. Dorf der wilden Tiere

    Dorf der wilden Tiere: Jetzt 20:15 auf Servus TV bis 22:00 Uhr
  2. Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere

    Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere: Hallo, hier für heute ein Tip mal etwas anders. Es geht um Tiere auf einem Bauernhof und deren Haltung (kein Massenbetrieb). Schaut es Euch...
  3. ZEOLITH Nahrungsmittel-Futterzusatz für Tiere

    ZEOLITH Nahrungsmittel-Futterzusatz für Tiere: **** Hey, Hat jemand schon mal ZEOLITH an seine Vögel zusätzlich zum Futter gegeben .??? Also Erfahrungen damit gemacht ?? [IMG] ****
  4. Alte, ausgestopfte Tiere aus Nachlass

    Alte, ausgestopfte Tiere aus Nachlass: Hallo zusammen, auf dem Dachboden meines verstorbenen Vaters haben wir einige ausgestopfte Tiere gefunden. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo...
  5. Freiflug Adler im Wohngebiet erlaubt

    Freiflug Adler im Wohngebiet erlaubt: Hallo ich wollte fragen ob Adler in der Nachbarschaft also im Wohngebiet überhaupt Freiflug erhalten dürfen. ??? Die Vermutung und Beweislage...