Jamie & Luka auf Reisen.. nicht ganz freiwillig.

Diskutiere Jamie & Luka auf Reisen.. nicht ganz freiwillig. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ja, mit Wellis, da kann man manchmal was erleben, besonders, wenn man auf einer Insel lebt. Dem kleinen Jamie ging es in den letzten Tagen gar...

  1. #1 Krösa Maja, 7. Februar 2009
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Ja, mit Wellis, da kann man manchmal was erleben, besonders, wenn man auf einer Insel lebt. Dem kleinen Jamie ging es in den letzten Tagen gar nicht gut und so sind wir gestern auf Reisen gewesen, ein Glück ist alles gut gegangen und beide sind wohlbehalten wieder zu Hause.

    Hier mal die ganze Geschichte:

    Alles fing am Mittwoch früh an. Da hörte ich so ein ganz leises Fiepen und ich dachte erst, draußen kreischt irgendwo eine Möwe. Dann kam ich dahinter, dass mein Jamie ein ganz leises merkwürdiges Fiepen von sich gab. Es war jetzt noch nicht so besorgniserregend für mich und ich habe mir nichts weiter dabei gedacht. An dem Abend war ich leider etwas später zu Hause, sonst wäre ich gleich Mittwoch noch zu unserem TA gefahren... allerdings hätte das im Nachhinein betrachtet eh nix gebracht. Aber dazu später. Das Fiepen war nun deutlicher zu hören und ich machte mir dann doch Sorgen. Da war aber nachts noch alles OK, halt nur dieses Fiepen, als wenn er Luftprobleme hatte. Ansonsten war er übrigens ganz normal. Er hat gespielt, gefressen, sich mit Luka gekloppt, mit Luka geschmust und mit Luka um die Schlafschaukel gehauen, ganz wie immer. Nicht aufgeplustert, keine Körner erbrochen, nix dergleichen. Beim TA abends dann war das Fiepen schon richtig gut zu hören und auch fast durchgehend zu hören. Der TA hat in angesehen... also so von außen durch den Käfig... hat auf einen Infekt getippt und mir ein Pulver-AB mitgegeben. Eigentlich ärgere ich mich selber im Nachhinein, weil ich ja genau weiß, dass es so schwer ist den Piepern was per Pulver zu verabreichen, aber ich war auch so aufgeregt und hab erst später darüber nachgedacht. Ivomec gab es auch noch, falls es wider ERwarten doch Luftsackmilben wären. Eigentlich mache ich den TÄ bei uns auch keinen Vorwurf, sie haben mir bei Charly damals auch sehr geholfen, aber sie sind halt nicht vogelkundig. Nur auf der Insel hat man halt nicht die Wahl.

    Abends ging es dann noch einigermaßen. Ich hatte den Käfig vorsichtshalber zu gelassen und sie haben gespielt und sich beschwert, dass sie nicht raus durften. DAs Fiepen war unregelmäßig und nur dann da, wenn er ruhiger wurde.

    Dann habe ich das Licht gedimmt um die Schlafenszeit einzuläuten und da ging das Elend dann los. Der Arme kam die ganze Nacht überhaupt nicht zur Ruhe. Er ist von einem Sitzplatz zum andern gewandert er fiepte in einer Lautstärke.. man, das war so grausam für mich, weil ich nicht helfen konnte. Er hat fast alle 10 Minuten seine Position geändert und war immer in Bewegung. Wenn er auf der Schlafschaukel sass, hat er die ganze Zeit hin und her geschaukelt, hat mit dem Schnabel ständig an den Käfig, oder die Spielsachen getippt, so wie sie es manchmal machen, wenn sie vor sich hinsabbeln. Er hat mit den Gitterbällchen gespielt und so weiter. Der Kopf war meistens richtig nach hinten überstreckt und der Schnabel leicht geöffnet, als wenn er so besser Luft bekommt. An Schlafen war für ihn in keinster Weise zu denken... und für mich auch nicht. Ich habe dann mitten in der Nacht den Entschluss gefasst, zu Frau Dr. Sander nach Oldenburg zu fahren, sie ist Fachärztin für Vögel. Ute/Scherzkeks wußte schon Bescheid, dass mit Jamie was nicht in Ordnung war, wir hatten nach dem TA-Besuch noch telefoniert. Sie konnte das Fiepen am Telefon hören. Wie gut, wenn man so gute und hilfsbereite Bekannte hat. Ich hätte sicherlich auch mit dem Zug fahren könne, es gibt eine gute Verbindung, aber mit dem Auto war es natürlich angenehmer. Meine Freundin hat sofort zugesagt, dass ich bei ihr übernachten konnte, denn eine Übernachtung ließ sich nicht umgehen, wegen der Fährverbindungen. Abholen konnte sie mich allerdings nicht. Es fiel mir nicht ganz leicht, aber es war ja für die Vögel und so habe ich Ute dann einfach gefragt, ob sie mich nicht abholen könnte, natürlich würde ich das Spritgeld übernehmen. Ich war soooo dankbar, dass sie ja gesagt hat, dass könnt ihr mir glauben.

    Als ich morgens um 7 Uhr zur Arbeit ging, war Jamie immer noch am Fiepens und sass völlig durchgebogen/überstreckt da und versuchte zu schlafen, ohne Erflog. Er hat unheimlich viel getrunken. Meine Mutter musste morgens zufällig an meiner Whg. vorbei und ist natürlich gucken gegangen und ohne dass ich ihr was davon erzählt hatte, meinte sie zu mir, er hätte so viel getrunken, dass hätte sie bei den Wellis noch nie gesehen. Das war um 10 uhr und da war er wohl immer noch am Fiepen. Als sie auf dem Rückweg nachgesehn hat war es aber wohl schon wesentlich besser. Als ich um halb eins zu Hause war, war es tatsächlich wesentlich besser, aber noch nicht weg. Beim Einfangen wurde es noch mal kurz schlimmer, wegen der Aufregung. Als Ute und ich dann nachmittags bei Frau Sander waren war nix mehr zu hören... Supi. Aber den Gesichtausdruck von ihr, als ich ihr von dem AB-Pulver erzählt habe, den werde ich nicht vergessen... Sie hat ihn dann untersucht und das alleine schon war ein Unterschied wie Tag und Nacht zu unserem TA hier. Alleine das Abtasten. Es wurde auch ein Kropfabstrich gemacht und sie hat dann ein AB gespritzt. Luka wurde nebenbei auch noch abtastet.. wenn man schon mal da ist, gell. Sie meinte dann, man könnte vorsichtshaber noch eine Röntgenaufnahme machen um eine evtl. Tumor auszuschließen. Wir haben uns dann dafür entschieden, eben weil wir grade da waren. Wäre zu Hause irgendwas gewesen hätten wir ja dann wieder die ganze Tortour mit de Fahrt machen müssen. Die Beiden sind dann über Nacht bei der TÄ geblieben. DAs war mir ganz recht, falls die Symptome doch noch mal aufgetreten wären. Das ganze war dann wohl tatsächlich ein Infekt, der schnell wieder abgeklungen ist. Dennoch bin ich froh, zu Frau Dr. Sander gefahren zu sein, denn es hätte ja auch was anderes sein können. Ich würde das immer wieder tun vor allem weil ich die Tiere notfalls auch mal ein paar Tage dort lassen kann, falls eine Behandlung notwendig ist. Für mich als Insulaner eine große Hilfe.

    Nun sind wir, auch dank Ute, wieder wohlbehalten zu Hause. Auf dem Rückweg waren die zwei dann auch viel gesprächiger. Ich bin jetzt nur froh, dass es Jamie wieder besser geht und dass nichts Schlimmes gefunden wurde.

    Das Internet mag manchmal eine verrückte Welt sein, aber grade in den Welliforen und auf auch auf den Forentreffen trifft man doch nette Gleichgesinnte, die es nicht komisch finden, für einen kranken Welli mal eben ins Auto zu hüfpen und hin und her zu fahren. Das finde ich ganz, ganz toll. Vielen Dank noch Mal an Ute :trost:, schade nur, dass ich diesmal gar nicht Columbo besuchen konnte. DAs holen wir noch wieder nach. Dafür hast Du mal meine Pieper kennengelernt.

    So, das war die große Fahrt von Jamie und Luka. Hoffentlich müssen wir das so schnell nicht wiederholen, auch wenn alles gut geklappt hat. ;)

    Antje
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aniko01

    aniko01 Fderbällchen verrückt ^.^

    Dabei seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Berlin
    Das ist ja noch mal gut ausgegangen.Wirklich furchtbar,wenn man die Vögelchen leiden sehen(hören) muss.:(
    Ich würde auch überall hinfahren,damit es meinen kleinen besser geht:zwinker:
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wow...da habt ihr was hinter euch gebracht...
    Gott sei Dank geht es Jamie wieder besser :trost:
     
  5. #4 Krösa Maja, 9. Februar 2009
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Ich weiß nicht, ich weiß nicht.... so 100 % zufrieden bin ich noch nicht mit Jamie. Er schläft doch recht viel, oder kann das noch von dem AB kommen?? :(
     
  6. Andrea70

    Andrea70 Guest

    Hallo Antje,

    wie geht es dem Patienten denn heute? Ich hoffe etwas besser. :trost:
     
  7. #6 Krösa Maja, 10. Februar 2009
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Halle Andrea,

    ja, ich glaube im großen und ganzen geht es ihm gut. Er hat grade Möhrengrün gefuttert, ist mehrere Runden geflogen, hat mit Luka geschmust und kratzt sich im Augenblick am Kopf. Vermutlich habe ich mich in den letzten Tagen einfach zu sehr auf ihn fixiert. Wollen wir mal hoffen, dass er jetzt mit allem durch ist... und das braucht so schnell auch nicht wieder kommen. Das war ja so was von grausam zu sehen und zu hören, wie er so schlecht Luft bekommt und nix machen zu können.
     
  8. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Ach du liebe Guete, das lese ich ja erst jetzt8o
    Wie gut, dass du schnell reagiert hast.
    Gibst du ihm Bird-Bene-Bac?
    Ich hoffe, es geht ihm wieder besser:)

    Sigrid
     
  9. #8 Andrea70, 10. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Februar 2009
    Andrea70

    Andrea70 Guest

    Ja, ich finde es auch immer so schrecklich, wenn einer der Pieper nicht o.k. ist. Es kommt ja auch meistens so plötzlich. Da ahnt man nichts Böses, erfreut sich an den Piepern wie gesund und munter sie sind, und am nächsten Tag sieht schon wieder alles ganz anders aus. Wir haben da ja leider auch schon so unsere Erfahrungen gemacht :traurig:.

    Toll, dass es Jamie dank Deiner schnellen Hilfe gut überstanden hat.:)
     
  10. #9 Krösa Maja, 11. Februar 2009
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Huhu,

    Bird-Bene-Bac habe ich hier, aber das nimmt doch bei Durchfall, oder? Sein Kot sah und sieht soweit in Ordnung aus. Aber ich hatte auch solche Bachblüten-Gluboli da, Notfall/Rescue-Guboli. Keine Ahnung, ob das wirklich was bringt, aber in meiner Not habe ich davon am Freitag, nach der schlimmen Nacht, welche im Trinkwasser aufgelöst. Und da er ja an dem Tag soviel getrunken hat, hat er davon also auch was aufgenommen. Die sollen ja angeblich sozusagen die "Lebensgeister" anregen. Wie gesagt, keine Ahnung, ob das wirklich was bringt. Aber ich weiß, dass der Vogel innerhalb von 5 Stunden in einem wesentlich besseren Allgemeinzustand war. Ich würde die jederzeit wieder geben.
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Oje Antje, da hast du was mitgemacht- für Jamie weiterhin gute Besserung!
     
  12. #11 Krösa Maja, 13. Februar 2009
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    So, der Kleine benimmt sich jetzt eigentlich wieder ganz normal... obwohl, war er schon jemals normal??? :D

    Allerdings habe ich den Eindruck, dass seine "Stimme" etwas gelitten hat. Klingt ein wenig heiser. Leider ist der andere so laut, dass man das nicht so gut hören kann. Aber gestern krächzte er kurz, hörte sich an, als wolle er schimpfen, aber es kam nur sehr leise raus.

    Ansonsten, wie gesagt, alles gut. Fressen i.O., Kot sieht normal aus, er ist aktiv und fliegt auch, sieht nicht aufgeplustert aus.
     
  13. Andrea70

    Andrea70 Guest

    Das sind ja gute Nachrichten, freut mich zu hören. :trost: Wirklich toll, dass Du so schnell reagiert hast und mit dem Lütten die Reise angetreten hast. :zustimm:.
     
  14. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    BBB baut die Darmflora nach eine AB behandlung wieder auf ;)


    freut mich das es dein lütten wieder besser geht :trost:
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. scherzkeks

    scherzkeks Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26133 Oldenburg
    Das ist ja schön, dass es Jamie wieder besser geht. Ich freu mich so für den kleinen Schlingel. :):):)
     
  17. #15 Krösa Maja, 13. Februar 2009
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Vielen Dank im Namen von Jamie :prima:

    Mensch Ute, nun waren die beiden so nah bei Euch dran und konnten Columbo und Co. doch nicht besuchen. Das wäre doch mal was gewesen. Naja, ist nur Spass. Wir hätten ja nicht riskieren können, dass sich unser Forenstar mit irgendwas ansteckt. :p

    Auf jeden Fall hast Du meine Süssen jetzt mal persönlich kennengelernt, wenn auch unter ungewöhnlichen Umständen.
     
Thema:

Jamie & Luka auf Reisen.. nicht ganz freiwillig.

Die Seite wird geladen...

Jamie & Luka auf Reisen.. nicht ganz freiwillig. - Ähnliche Themen

  1. die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE

    die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE: 09.10.17 Mo. 18:35 Uhr "Die klugen Schwarzen" - Rabenvögel 10.10.17 Di. 18:35 Uhr "Bester Freund, größter Feind" - Mensch und Taube 11.10.17 Mi....
  2. Wanted: Ganz bestimmte Teichfische

    Wanted: Ganz bestimmte Teichfische: Wir haben vor vielen, vielen Jahren kleine, ca. 5-7 cm große Fischchen in unseren kleinen Teich gesetzt. Nun sind zwei davon noch übrig und wir...
  3. Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?

    Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?: Guten Abend meine Lieben, bin ganz neu hier auf diesem Forum und habe eine neugierige Frage. In meinem Nistkasten ist es so gut wie leer und es...
  4. Kanarienvogel piepst den ganzen Tag

    Kanarienvogel piepst den ganzen Tag: Hallo, Ich habe ein Problem, seit 5 Tagen piepst mein Jungvogel den ganzen Tag und fliegt permanent seinen Vater hinterher und bettelt sozusagen....
  5. Ganz jungen Nestling, vermutlich Sperling gefunden, bitte helft mir, ihm zu helfen..

    Ganz jungen Nestling, vermutlich Sperling gefunden, bitte helft mir, ihm zu helfen..: Hallo zusammen, ich habe heute Abend kurz vor sieben einen kleinen, ganz nackten und mit geschlossenen Augen vor sich hinpiependen Vogel vor...