Kämpfe - Brutstimmung ? (war: ratlos)

Diskutiere Kämpfe - Brutstimmung ? (war: ratlos) im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Schon wieder das selbe Problem! Ich halte jetzt 2,2 Farbkanaieren in einem gr. Käfig (tägl. Freiflug) u. wieder kommt es zum Machtkampf zw. den...

  1. soni

    soni Guest

    Schon wieder das selbe Problem!

    Ich halte jetzt 2,2 Farbkanaieren in einem gr. Käfig (tägl. Freiflug) u. wieder kommt es zum Machtkampf zw. den zwei Hennen. Schon mal haben sie sich am Anfang, als ich sie alle zusammen setzte (vor ca. 2 J.), bekämpft, was sich jedoch schnell wieder legte. Ich habe keine Nester/Nistmaterial im Käfig - dennoch scheinen sie durch die zwei Hähne wieder in Brutstimmung gekommen zu sein, u. streiten sich jetzt um den "begehrten" Hahn. Trennwand ist auch nicht die Lösung, dann fliegen sie ans Gitter u. versuchen sich doch zu kriegen. Ausserdem lässt die aggresive Henne auch ihre Kampflust an dem jüngeren Hahn aus.

    Ich denke, jetzt wo ich mir das 4 Tage angeguckt habe (zum Glück gab es noch keine ernsten Verletzungen) muss ich die Henne wohl herraus nehmen u. in Einzelhaft setzen.

    Wenn ich die Henne jetzt womögl. nach erneutem Versuch der harmonischen Vergesellschaftung sich nicht "ruhig" verhält, muss ich sie wohl weggeben?!

    Wenn ich die 2,1 nun zusammen halte u. es scheint ruhig u. gesellig zusein - ginge das auf Dauer gesehen gut?

    Gruss Sonja F. :-)!
     
  2. #2 ortolan, 10.11.2000
    ortolan

    ortolan Guest

    Hallo soni!

    Mit 99,9 %iger Wahrscheinlichkeit NEIN!

    Spaetestens im Fruehjahr pruegeln sich Deine Haehne um das eine Weibchen.
    Warum loest Du Dein Problem nicht durch einen zweiten Kaefig? Kanarien sind Voegel, die paarweise gehalten werden sollten!
    Also, zweiten Kaefig anschaffen und zwischen die beiden Kaefige einen Pappkarton stellen, der nach vorne und oben etwa fuenf Zentimeter uebersteht (Sichttrennung).
     
  3. soni

    soni Guest

    :-(

    Nicht so ermutigent diese Antwort - leider! Ich dachte mir das schon. Das Problem hierbei ist auch, dass ich gerade erst noch 6 Vögel von meine eh. ca. 20 Vögeln abgeschafft habe u. die Käfige auf diesen einen Käfig reduzierte. Das artete dann doch alles etwas mehr in Richtung Heimzoohandlung aus :-). Die Vier Kanarien sind da meine absuluten Lieblinge, die ich nicht auch noch weggeben wollte :°-(. Wuddy die rote Henne hatte ich mit als aller erste, dann kam Spatz die grüne Henne, Pünktchen der gelbe Hahn u. der von mir von Hand aufgezogene Hahn grün Piepsie. Wuddy u. Pünktchen sind ein absulutes Liebespaar u. Piepsie möchte ich nun als meine Handaufzucht nicht auch noch weggeben müssen, so ein "Kind" gibt man dann mit sehr viel Herzschmerz her. Spatz ist die Jenige, die Zoff macht. Die Zwei Hähne verstehen sich eigentl. recht gut, füttern sich auch manchmal, Wuddy akzeptiert nur ihren Pünktchen. Es ist immer wieder ein schwere Entscheidung, wenn man es mit so viel Herz wie ich es dabei habe, macht :-(. Aber trotzdem vielen Dank, für die Antwort - leider kann man Vögeln nicht sagen, dass sie sich nicht streiten/fetzen sollen. Eine sehr schwere Entscheidung! und doch so einfach das grüne Paar in einen extra Käfig zu setzen.
     
  4. #4 Silberpfeil, 11.11.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo Sonja,

    ist vielleicht eine blöde Frage, ich meine, Du hast ja selbst genug Ahnung, aber sind Deine Vögel im Rhythmus, d.h. schlafen gehen wenn´s dämmert und aufstehen wenn´s hell wird? Eigentlich ist ja jetzt die Zeit des "Friedens" angebrochen; zumindest in meiner Voliere habe ich seit Wochen und Monaten keine ernsteren Kämpfe beobachtet - klar, ein bißchen Zoff ums Futter gibt es immer.
    Aber vielleicht liegt es daran, daß es in einer Voliere viel mehr Ausweichmöglichkeiten gibt.

    Ansonsten kann ich mich nur anschließen. Spätestens im Frühjahr wirst Du an getrennten Käfigen wohl nicht vorbeikommen.

    Wieviele Vögel hast Du jetzt eigentlich noch?

    Liebe Grüße aus Herne

    Silvia
     
  5. soni

    soni Guest

    antwort

    Hallo Silvia,

    das Problem ist wohl auch die Zimmertemperatur - gleichbleibend. Bei mir (wir sind jetzt seit Okt. umgezogen) steht der Käfig in einer sehr ruhigen/eigenen Ecke u. wird kaum vom "Kunstlicht" gestört. Also bekommen sie den "normalen Rhythmus"/Tageslicht, den sie brauchen.

    Jetzt sind es nur noch, wie zuvor berichtet, 2,2 Kanarien. Da sich gerade die zwei Hennen ab u. zu mal zofften, kommt mir das jetzt auch nicht so "aussergewöhnl." vor.

    Im Moment habe ich das Problem so gelöst, dass die Henne Grün "Spatz" frei im Zimmer fliegen darf u. die anderen Drei sind im Käfig. Keine Sorge, sie fliegt gegen keine Fenster u. auch nicht aus dem Raum. Sie hat ihre Freiheit - welchem Vogel gefällt das nicht.

    Mal sehen wies weiter geht.

    Gruss Sonja!
     
  6. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo Sonja!

    Dein zweiter Hahn soll ja eine Nachzucht sein. Aber fehlt dann nicht einer? Hast Du den Partner Deiner zweiten Henne weggegeben ?

    Viele Grüße
    Klaus
     
  7. soni

    soni Guest

    antwort

    Hallo, Du meinst den von Hand aufgezogenen Hahn kann man nicht als "Partner" ansehen? Sicher ist er anders geprägt, aber ich habe auch keine Zuchtabsichten mehr. Da er viel jünger, eigentl. der Sohn der Henne ist - sie hat ihn damals nicht mehr gefüttert, akzeptiert sie ihn sicher noch nicht als "Partner". Er balzt aber alle Hennen deutlich u. interessiert an. Da sich die Henne auch für den älteren Hahn interessiert, gab es Zoff zw. den beiden Hennen. Die Henne hatte ursprüngl. einen Hahn, den ich damals extra für sie zur verpaarung dazugekauft hatte. Sie paarten sich auch u. zogen ein Küken auf - doch danach interessierte sich der Hahn nicht sonderlich für "seine" Henne u. machte nach der Mauser eine Wandlung durch - ... weiter möchte ich das nicht ausdehnen.

    Gruss Sonja F.
     
  8. #8 Silberpfeil, 13.11.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hi Sonja,

    sind die vier denn nun in Brutstimmung oder nicht?
    Ich denke nicht, daß die Henne den Hahn nicht als Partner akzeptiert, weil er ihr Sohn bzw. so jung ist. Daß er sie anbalzt, ist sicherlich normal.
    Ich beobachte in letzter Zeit häufig, daß die jungen Hähne auf meine arme gehandicapte Niobe springen. Sie üben also schon mal fürs Frühjahr, aber Brutstimmung herrscht nicht. Die Weibchen ignorieren alles, was Nistmaterial sein könnte, und Pärchenbildung findet auch nicht statt. Maya und Robin waren anfangs, als ich sie in die Voliere gesetzt habe, noch ständig zusammen, sie versuchte noch ein Nest zu bauen; aber mit der Zeit sah ich sie nur noch selten zusammen und nun nicht mehr häufiger als mit anderen.
    Ich weiß nicht, ob Deine vier überhaupt großes Interesse aneinander zeigen sollten?
    An der Zimmertemperatur liegt es wohl nicht, das hat hier zumindest mal jemand geschrieben. Daß es nur auf die Tageslänge ankommt.
    Ist es denn so ein Problem, sie zu trennen?

    Liebe Grüße
    Silvia
     
  9. soni

    soni Guest

    ausführl.

    Hallo Silvi,

    ich denke auch nicht, dass sie richtig in Brutstimmung sind, der junge Hahn singt zur Zeit auch nicht mehr. Warum sich ausgerechnet die jetzt "freifliegende" "Kampf"-Henne Spatz mit der anderen Henne Wuddy zoffen muss, dass sie schon zusammen auf dem Boden sich wie Kampfhunde fetzten, die eine hackte u. rupfte der anderen die Federn - das sah zieml. böse aus, aber es gab zum Glück keine Verletzungen. Man kann nur darauf tippen, dass zwei Hennen den selben Hahn attraktiv finden. Zumindest hat er schon mal bei beiden Hennen erfolgreich gebalzt u. beflogen u. mit ihnen Küken aufgezogen. Doch in Brutstimmung sind sie nicht (konnte bei beiden Hennen keine Eier im Leib feststellen, die sie legen wollen). Wenn ich nun Nester/Material gebe, würden sie sicher sofort wieder mit ihrem Brutgeschäft beginnen - zumindest bei Wuddy wüsste ich sicher, dass sie das ausnutzt - legewütig. Kaum hat sie ein Nest fertiggestellt, letzt sie ihre 4-6 Eier u. brütet geduldig - nach der Zeit beginnt sie von vorne. Diesmal sind aber keinerlei Reize vorhanden u. sie kriegen ihr Tages-Licht-Rhythmus. Als ich damals mit 4 Kanarien anfing, interessierte sie noch nicht mal, dass es draussen Winter war, waren eifrig damit beschäftigt sich zu vermehren. Es ist eigenartig, aber war. Nun, wie beschrieben, fliegt Spatz hier frei im Zimmer herum. Aber wie sieht es aus wenn wir in den Urlaub wollen u. die Vögel alle zusammen in einem Käfig sich vertragen "sollten"?! Das Probelm mit zwei Käfigen ist doch das, das ich nicht mehr wollte u. dachte, als ich die Vier zusammen setzte, dass sie sich vertragen. Es ging auch in ihrer neuen Behausung ca. 2 Wochen ohne Probleme gut, aber dann - der Zoff zw. den Hennen. Ich denke, dass ich absulute "Winterzeit" herstellen muss, damit sie sich wieder "dulden" keinen Stress machen. Weniger Futter, fettarmer u. keinerlei Störung durch künstl. Lichteinflüsse am Abend. Aber eigentl. gibt es da auch nur eine Trennung von den Hähnen, damit es ganz aufhört?!

    Gruss Sonja F.
     
  10. soni

    soni Guest

    2,1 klappt doch

    Hallo!

    Seid einer 1,5 Wochen hängt nun wieder ein Nest/Material für Wuddy im Käfig u. sie sitzt nun auf ihren bereits 4 Eiern. Die Zwei Hähne haben sich kein einziges Mal um die Henne gestritten - ganz im Gegenteil - sie füttern sich gegenseitig u. machen auch sonst viel gemeinsam. Die Henne wird von beiden gefüttert u. nur der ältere hat sie beflogen. Der jüngere Hahn singt viel u. alles ist friedl.

    Wenn der Vermehrungsversuch erfolgreich war - habe ich wieder Küken in Gelb/Rot A/B abzugeben. Obwohl ich eigentl. keine Zuchtabsichten mehr hatte - aber es ist auch der natürl. Trieb (man merkt ja, wenn die Henne wieder Eier legen will) u. man kann kaum widerstehen, dieses Spiel immer wieder mitzuerleben :-).
     
  11. Mark

    Mark Guest

    schön, dass jetzt wieder alles friedlich bei Dir ist.
    Weiterhin viel Erfolg :) !!!
     
Thema:

Kämpfe - Brutstimmung ? (war: ratlos)

Die Seite wird geladen...

Kämpfe - Brutstimmung ? (war: ratlos) - Ähnliche Themen

  1. Wie erkämpfe ich mir das Vertrauen zu einem Mohrenkopfpapagei

    Wie erkämpfe ich mir das Vertrauen zu einem Mohrenkopfpapagei: Ich habe seit Sonntag einen Mohrenkopfpapagei aus einer schlechten Haltung zugelegt,er hat sich gerupft was er nicht mehr tut ist aber am...
  2. 4 Hähne und immer wieder Hahnenkämpfe

    4 Hähne und immer wieder Hahnenkämpfe: Hallo. Ich muss hier einmal nachfragen. Ich habe 4 Hähne. 2 Hähne habe ich im Januar 2017 gekauft und die beiden haben sich sehr gut...
  3. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  4. Revierkämpfe?

    Revierkämpfe?: Hallo ihr Lieben, Ich bin neu hier und habe eine wichtige Frage die sicherlich schon häufiger gestellt wurde. Ich habe aber noch keine...
  5. Wellensittich Hähne bekämpfen sich

    Wellensittich Hähne bekämpfen sich: Hallo zusammen, erstmal Danke für Eure Hilfe. Ich habe 4 Hähne und ein Weibchen. Alle leben seit mehr wie einem Jahr zusammen. Heute ist bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden