"Kampf-Aga"?

Diskutiere "Kampf-Aga"? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen Ich habe bei meinen Rosenköpfchen folgendes Problem: Ich habe zwei Pärchen, die sich ganz gut vertragen. Jetzt habe ich von...

  1. #1 Dominik, 02.05.2001
    Dominik

    Dominik Guest

    Hallo zusammen

    Ich habe bei meinen Rosenköpfchen folgendes Problem:

    Ich habe zwei Pärchen, die sich ganz gut vertragen. Jetzt habe ich von einem Bekannten ein blaues Weibchen hinzugenommen, dass bei ihm von den Eltern immer geplagt wurde. Im Vogelheim versuchte ich einen entsprechenden Partner dafür zu finden. Jetzt geschah folgendes: Jeder Vogel, den der Blaue zu sich bekam wurde von Ihm attackiert! Wenn er mit mehreren in einer Voliere war, hat er jeden angegriffen, der ihm zu nahe kam!? Was ist mit diesem Vogel los?
    Als er noch bei den Eltern war hat er ständig die Nähe der selben gesucht, wurde aber jedesmal verjagt. Das ging ca. 1 1/2 Jahre so, dann haben wir gedacht wir tun ihm etwas Gutes und geben ihm einen Partner und jetzt das!
    Ist er verhaltensgestört oder vraucht er einfach seine Zeit, bis er merkt das die anderen Vögel keine Feinde sind? Ich weiss wirklich keinen Rat mehr, denn zurück zu den Elterntiere ist ja auch keine Lösung. Da wird er wieder geplagt oder weil er inzwischen weiss wie es geht, attackiert er noch seine Eltern.
    Hat jemand einen Tip, wie dieser Vogel zur "Verbunft" genracht wird??

    Vielen Dank für alle Tips

    und tschüss

    Dominik
     
  2. #2 Alexandra, 02.05.2001
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hi!
    Ich denke, Dein blauer "Pitbull" könnte eine Henne sein - ichhatte sowas schon öfter. Vögel die lange ohne Partner waren (vor allem Weibchen; 1 1/2 Jahre ohne Partner ist lang, der Vogel hätte von den Eltern weg gemusst!!!) haben alle anderen (verpaarten) Hennen attackiert - solange bis sie es leid wurden, bzw. den Kampf verloren haben :)
    Aller haben sich irgendwann normalisiert - Voraussetzung: es gab auch einzelne Vögel, mit denen sie sich verpaaren konnten!
    Es ist sicher eine Art von "Störung", aber nichts, was nicht behoben werden könnte! Geduld und genug Auswahl an potentiellen Partner vorausgesetzt!
     
Thema:

"Kampf-Aga"?

Die Seite wird geladen...

"Kampf-Aga"? - Ähnliche Themen

  1. Unbekannter Vogel (=Kampfläufer)

    Unbekannter Vogel (=Kampfläufer): Hallo zusammen, ich schaffe es einfach nicht die folgende Vogelart zu identifizieren und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Gesichtet...
  2. Kampfläufer?

    Kampfläufer?: Hallo, bei den Watvoegeln habe ich noch so meine Probleme, wenn es um JK, PK, SK etc. geht. Hier würde ich auf einen Kampfläufer tippen, der Gang...
  3. Wie erkämpfe ich mir das Vertrauen zu einem Mohrenkopfpapagei

    Wie erkämpfe ich mir das Vertrauen zu einem Mohrenkopfpapagei: Ich habe seit Sonntag einen Mohrenkopfpapagei aus einer schlechten Haltung zugelegt,er hat sich gerupft was er nicht mehr tut ist aber am...
  4. *Baby Finn* kämpft sich ins Leben / Eine Handaufzucht

    *Baby Finn* kämpft sich ins Leben / Eine Handaufzucht: Am 7.4.2018 schlüpften 3 Küken, es wurde keinerlei Ei/Aufzuchtfutter von den Eltern akzeptiert, eingew.Körner- futter, TK-Erbsen und Zwieback...
  5. Futterneid kampf

    Futterneid kampf: Also ich habe das problem das eine meiner 5 wellis eine richtige zicke ist. Ich habe seit ca 2 monaten 4 wellis (vorher hatte ich mein ganzes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden