Kanadagans/Zwergkanadagans Arten ! ?

Diskutiere Kanadagans/Zwergkanadagans Arten ! ? im Wasserziergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; hallo, ich würde gern mal wissen wie das mit den unterarten ist. zB von den zwergen; ich meine es gibt mehrere unterarten Hutchins...

  1. pascal1991

    pascal1991 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    niedersachsen
    hallo, ich würde gern mal wissen wie das mit den unterarten ist.
    zB von den zwergen;
    ich meine es gibt mehrere unterarten
    Hutchins Zwergkanadagans - Branta hutchinsi hutchinsi
    Aleuten-Zwergkanadagans - Branta hutchinsii leucopareia
    Dunkle Zwergkanadagans - Branta hutchinsii minima
    Taverner's Canadagans - Branta hutchinsii taverneri

    wo genau liegen die unterschiede? ich habe bilder gesehen; zB starker halsring, dunkler bzw heller, feinere säumung, größe?

    und bei den großen;
    Atlantische Kanadagans -Branta canadensis canadensis, Nominaatform
    Große Kanadagans -Branta canadensis maxima
    Vancouver Kanadagans -Branta canadensis fulva
    Dusky Kanadagans -Branta canadensis occidentalis
    Moffitt's Kanadagans -Branta canadensis moffitti
    Middelste Canadagans -Branta canadensis parvipes

    bekommt man denn noch artenreine tiere in deutschland?
    würde gerne einige arten halten...
    habt ihr zufällige eine art davon, oder kennt ihr jemanden?

    danke schonmal
     
  2. #2 anser fabalis, 17. September 2010
    anser fabalis

    anser fabalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark (Österreich)
    Ich glaub da hast du in Deutschland deine liebe Not.

    Soviel ich weiß, sind die als "große Kanadagänse" angebotenen Tiere eine Mischung aus atlantische, Todds und Riesenkanadagans.

    angeblich sollten die Riesenkanadagänse weiße Flecken an der Stirn haben und es gibt einige Züchter die sie haben (sollen).

    Dunkle Kanadagänse und dunkle Zwergkanadagänse dürften laut Erzählungen in Europa auch relativ "rein" vorkommen.

    Aleuten sollte es auch geben - allerdings schwierig da es auch dunkle Zwergkanada mit Halsring gibt.

    Ich glaub du musst dich da eher auf die Zuverlässigkeit des Züchters verlassen - 100%ig sicher kannst du dir glaub ich nicht sein _ lg
     
  3. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Also das alle Riesenkanadagänse eine weiße Stirn haben stimmt nicht, von meinen 5 Jungtieren im Jahre 2004 hatten 4 diese weiße Stirn und einer nicht. Ansonsten kann ich mich nur anschließen, dunkle Zwergkanada wird man mit Glück noch reinerbig bekommen. Ich habe selbst ein Paar welches ich für "rein" halte. Ein anderes Paar ist etwas heller und hat einen angedeuteten weißen Halsring, da werden wohl mehrere Unterarten die Finger im Spiel haben. Ludger Brehmer hatte vor einiger Zeit etliche "Dunkle Kandagänse"(nicht Zwerg) bei sich laufen. Ich glaube diese Unterart bekommt man auch noch einigermaßen gut reinerbig. Gruß
     
  4. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    laut Kolbe sind ja eigentlich alle Arten und Unterarten zumindest nach Slimbridge importiert worden und da auch überwiegend Unterartrein gezogen worden. Die Nachzuchten verteilen sich natürlich bei den Züchtern und viele davon nehmen es nicht soooo genau was die Unterartreinheit angeht.
    Habe auch schon verschiedene Tiere gesehen die Artrein sein sollen, obs wirklich stimmt ist leider immer sehr schwer zu sagen.
    z.B. sollen ja inzwischen recht viele Aleuten-Zwergkanadagänse bei züchtern vorhanden sein. Ein recht großer Teil davon sind aber Dunkle Zwergkanada oder Mischlinge zwischen Dunkler - und Aleuten Zwergkanadagans. ( und auch noch andere Unterarten da drin) Alles was einen Weißen Halsring hat wird als Aleuten verkauft, obwohl die Wilden Aleutenkanada nur z.T. einen Halsring haben...
     
  5. Nene

    Nene Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
  6. pascal1991

    pascal1991 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    niedersachsen
    ja mit mischlingen hab ich auch schon gehört, schlimm so was :+schimpf !
    ja is doch klar das die mit dem halsring als aleuten verkauft werden, gibt mehr geld! die sollen echt viel kosten!? aber in deutschland gibts aber nicht sehr viele züchter!?
    ich meine einer war in bayern..?
    also in holland gibts einen züchter, der viele arten hält: Jan Harteman. hat auch ne nette HP;

    http://harteman.nl/omnibus/index.html

    ich selber habe auch ein mehrjähriges pärchen, haben auch einen leichten halsring, sind aber bestimmt auch mischlinge... :(
    ich würds gerne posten, weiß aber leider nicht wie man die bilder so groß hierrein bekommt :( :D

    gruß
     
  7. Aquila

    Aquila Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13587 Berlin
    der Tierpark Berlin hat höchstwahrscheinlich reine Riesenkanadagänse. Diese Tiere haben eine komplett weiße Stirn!

    Gruß Flo
     
  8. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich auch schon gesehen, an manchen Gewässern von Berlin schwimmen auch auffällig viele mit weißer Stirn. Werden wohl mal entflohen sein, aber wie gesagt die weiße Stirn allein ist keine Garantie, es gibt sie auch ohne, siehe Anhang. Körperform, und Größe sind ganz anders wie bei den sogenannten atlantischen, diese haben immer eine recht flache spitz zulaufende Körperform und auch eine flache Stirn.Wirklich sicher sein kann man sich aber nur durch dna tests. [​IMG]Gruß
     
  9. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    Ja, die Berliner Kanadagänse stammen ausnahmslos (wäre schön, wenn inzwischen auch paar Zooflüchtlinge drunter wären...) aus einer Gehegehaltung, die 1983 aufgegeben wurde, aus der Abgabestelle sind sie dann nach einer Gehegebeschädigung entkommen, und wurden in Freiheit belassen, es war ein Paar mit 5 Jungen.
    Die Berliner sind indessen Mischlinge aus Riesen-, Atlantischer-, und Moffits Kanadagans, und es gibt Tiere mit hellen Stirnflecken, welche mit allgemein dunklerem Kleingefieder, und auch welche, die einen halben, nicht sehr deutlichen Halsring haben, teils auch Halsring mit Stirnflecken kombiniert.
    Die Adultvögel haben ein Mausergewicht von 5- 7 Kilo, die Jungen sind mit etwa acht Wochen flügge...

    Grüße, Andreas
     
  10. Nene

    Nene Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mit meiner Nachzucht des letzten Jahres zufrieden. Nach der Bewertung HV für die Jährigen kann man, denke ich, nicht meckern. Leider verwechseln auch sehr viele Leute die Unterarten und sind gänzlich durcheinander, wenn man ihnen das erklärt, einige beharren auch fest auf ihrem Standpunkt, weil es sonst sehr peinlich werden würde. Bedauerlich. Dann verwechseln diese auch noch die Nummern im Katalog und die Katastrophe ist perfekt.
     
  11. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    HV?
    Wie kann man den Wildvögel nach solchen Kategorien bewerten? Das ist doch kein Zuchtgeflügel *kopfkratz*!

    Grüße, Andreas
     
  12. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    das sehe ich genauso. lg
     
  13. Nene

    Nene Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Es war für die Kinder gedacht, damit sie soetwas auch mal zu sehen bekommen, aber wenn die Bewertung auch nicht schlecht ausfällt, werde ich mich nicht beschweren.
    Es gibt ja auch einen Ziergeflügelstandard, dort stehen die Kriterien.

    Siehe Verband zur Arterhaltung von Zier- / Wildgeflügel e. V. im BDRG
     
  14. Fredikus

    Fredikus Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36369 Lautertal
    Hallo,
    Ziergeflügelauszustellen ist ziemlich normal für mich (Volieren mit Ziergeflügel lockern Ausstellungen auf).

    Gruß
    Hendrik
     
  15. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Ich halte davon garnichts. Ich hätte keine Lust dazu meinen Tieren den Stress zuzumuten. Das fangen, die fremde Umgebung usw. Was haben zb Hawaiigänse beispielsweise jetzt auf einer Schau zu suchen? Bei den Tieren steht die Brutzeit kurz bevor. Das sind dann nachher die Leute die anrufen und fragen woran es liegen kann das ihre Hawaiigänse nicht nachziehen. Ist sicherlich jedem selbst überlassen ob er Ziergeflügel austellt oder nicht, mir persönlich bricht es so schon jedesmal das Herz wenn ich meine Gänse aus welchem Grund auch immer fangen muss. Deshalb würde ich sie niemals austellen wollen. Aber darum geht es in diesem Thread eigentlich garnicht für weitere Diskussionen pro und contra könnte man einen neuen öffnen. gruß
     
  16. Nene

    Nene Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Das soll ja auch nicht der Sinn der Sache sein, dass man die Tiere so scheucht und jagt, dass sie dann beängstigt in der Voliere oder auf der Anlage stehen. Es ist auch selbstverständlich, dass man keine Alttiere, welche nun kurz vor Eiablage stehen, ausstellt.

    Ich habe meine Jährigen ausgestellt, welche weder wild sind, noch vor der Paarungszeit stehen.

    Es sollte jedem Halter bewusst sein, dass er seine Tiere mal fangen muss, denn so ein Tier kann sich verletzen, verletzt/krank werden und muss dann behandelt werden, da ist es besser, wenn man zutrauliche Tiere in Ruhe auf den Arm nimmt, als eine kreischende Furie mit Gewalt bändigen muss.

    Wären es nun Alttiere, würde ich sie nie ausstellen, denn sie haben nun Balzzeit und die Paare kommen jetzt zusammen. Da sollte aber bei jedem Züchter/Halter/Vermehrer die Vernunftsglocke leuten.

    Es geht hier um Kanadagänse und ich bin froh, dass das auf der Ausstellung auch gewürdigt würde und auch die Kinder nicht nur weiße Hausgänse zu gesicht bekame, auch wenn sie zu meinen Gänsen "Ente" gesagt haben
     
  17. #17 anser fabalis, 19. November 2010
    anser fabalis

    anser fabalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark (Österreich)
    für jedes Wildtier ist es Stress, gefangen zu werden - wenn das TIer verletzt oder krank ist, ist das was anderes ........... sowas muss sein.

    Egal wie zahm deine GÄnse sind, ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Genuss für sie ist von dir gefangen zu werden.
     
  18. Nene

    Nene Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Gewiss ist es kein Wohlgefallen, welches bei den Gänsen im Bezug auf das Fangen auftritt. Aber sie sind nicht scheu und daran arbeitet man auch mal einen Monat oder auch ein halbes Jahr.

    Man sieht es täglich in den Zoosendungen ganz deutlich: Medical Training ist das Zauberwort(Gegen Belohnung auch mal anfassen lassen).

    Somit erspart man den Tieren den grössten Stress, denn sie kennen es und wissen, dass nichts Böses zu erwarten ist.

    Ich habe ein Besipiel: Ein Kollege hatte sich 4 Mandarinenten gekauft. Diese saßen in einer Kiste, welche geöffnet wurde, damit die Enten von allein herauskämen.

    Diese sind mit einer solchen Panik und Geschwindigkeit heraus, sich mehrfach überschlagen(Flugversuche) und letztendlich endete es für zwei tödlich, weil sie an der Volierenwand sich vor Panik den Hals gebrochen haben.

    Ich habe lieber ruhige Tiere, welche vor zig Generationen mal Wildtiere waren, als Furien, welche in Panik vor ihrem Versorger(sie müssen auch mal gefüttert werden) sich in die weiteste Ecke der Anlage flüchten.
     
  19. Nene

    Nene Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Zurück zur Kanadagans.

    Ich würde gern mehr Bilder sehen zu Branta hutchinsii leucopareia, ein Bekannter hat nur ein Männchen übrig, nach Verlust des Partners.
     
  20. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Alle meine Gänse sind sehr sehr zutraulich. Viele fressen aus der Hand. Jedoch sind ALLE nach dem Fangen, beispielsweise für Wurmkur, Tage danach deutlich misstrauisch und scheu. Es gibt Tiere in meiner Anlage, beispielsweise die Rothalsgänse die hatte ich Jahre nicht in den Händen, wofür auch. Bei Gehegewechsel baue ich Schleusen aus Draht und treibe sie mit Geduld hindurch. Geduld heißt, auch mal an einem Tag die Aktion abzubrechen und am nächsten es nochmal neu zu versuchen. Man merkt so einen Umgang den Tieren deutlich an. Ein Bekannter von mir muss nur mit einem Kescher das Gehege betreten und alle Tiere flattern wild in den Zaun. Daran hätte ich keinen Spass. Gruss
     
Thema: Kanadagans/Zwergkanadagans Arten ! ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aleuten kanadagans

    ,
  2. aleuten Zwergkanadagans

    ,
  3. witwenpfeifgans mit zwergkanadagans halten

    ,
  4. zwergkanadagans,
  5. Zwerg kanadagans Österreich kaufen?
Die Seite wird geladen...

Kanadagans/Zwergkanadagans Arten ! ? - Ähnliche Themen

  1. Garten- oder Waldbaumläufer?

    Garten- oder Waldbaumläufer?: Hallo ihr Kundigen, dieser Baumläufer erkundete heute Mittag in unserem ländlichen Garten Nordwestmecklenburg den Apfelbaum. Leider sind die...
  2. flugunfähiger Gartenrotschwanz

    flugunfähiger Gartenrotschwanz: Servus Community, Auf Facebook hat jemand einen einjährigen männlichen Gartenrotschwanz gefunden ohne Schwungfedern. Lange hat der nicht mehr Zeit...
  3. Verschiedene Pyrrhura-Arten zusammen?

    Verschiedene Pyrrhura-Arten zusammen?: Hallo liebes Forum! erstmal eine kleine Vorgeschichte: Ich hatte zwei Gelbseitensittichhennen (der Züchter meinte, es sei egal ob gleich- oder...
  4. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...
  5. Verschiedene "unscheinbare" Arten aus ESP und FR

    Verschiedene "unscheinbare" Arten aus ESP und FR: Hallo Leute, folgende Aufnahmen hab ich zwischen Mitte juli -und Anfag August dieses Jahres gemacht. Bin mir bei einigen Arrten nicht ganz...