Kanarienbabys zum zweiten Mal gestorben.

Diskutiere Kanarienbabys zum zweiten Mal gestorben. im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin ganz neu hier und ich habe eine wichtige Frage und hoffe auf eine schnelle Antwort. Also mein Kanarienpärchen ist ca. 7 Monate...

  1. #1 pitti and nicki, 13. November 2010
    pitti and nicki

    pitti and nicki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin ganz neu hier und ich habe eine wichtige Frage und hoffe auf eine schnelle Antwort. Also mein Kanarienpärchen ist ca. 7 Monate alt. Sie sind super fidel und vertragen sich super. Meine Henne, nicki, hat vor 6 Wochen zum ersten mal gebrütet. Sie hatte drei Eier gelegt, von denen zwei geschlüpft sind. Sie sind nach 5 und 6 Tagen gestorben. Ich dachte es liegt am Salat oder weil es einfach zu kalt ist. Vor drei Wochen hat sie dann wieder drei Eier gelegt, von denen 2 geschlüpft sind. Diesmal war die Heizung an, also mollig warm und es gab auch kein Grünfutter. Trotzdem starben beide nach 7 und 8 Tagen. Mir ist aufgefallen, dass die toten Jungvögel einen grünen "Arsch" hatten. Ich bin verzweifelt und weiß nicht woran es liegt. Ich dachte vielleicht, weil die Brutsaison erst im März ist.
    Sie bekamen während der Zucht Eifutter und Aufzuchtfutter sowie Körnerfutter und Weintrauben sowie Banane. Sie haben die Jungen auch regelmäßig gefüttert.

    Grüße

    Nicole
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 13. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nicole,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Der grüne Popo der Jungvögel wird Durchfall gewesen sein. Laß mal die Trauben weg, gerade Trauben sind sehr belastet was Pestizide angeht. Und ich kann mir gut vorstellen, dass das der Auslöser für den Durchfall gewesen sein kann. Mit 7 und 8 Tagen halten die Kleinen den Durchfall nicht lange aus und sterben dann ruck zuck weg.

    Ansonsten gönne Deinem Kanarienpärchen vor allem der Henne jetzt mal eine Pause, ich finde sie mit 7 Monaten noch zu jung für eine Zucht. Lies mal hier zur Brut und Zucht.
     
  4. #3 pitti and nicki, 14. November 2010
    pitti and nicki

    pitti and nicki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. Ich wollte nicki jetzt sowieso bis März nicht mehr brüten lassen. Sie soll erstma ihre freiheit genießen und nicht mehr trauern.
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sorry, aber ein sieben Monate alter Kanarienvogel wird mit Sicherheit nicht brüten! Da hat Dich wohl jemand über das Alter Deiner Vögel falsch informiert, um es mal vorsichtig auszudrücken. Außerdem haben Trauben und Bananen auf dem Speiseplan von Kanarienvögeln nichts zu suchen, schon gar nicht wenn Junge vorhanden sind. Körnerfutter, Aufzuchtfutter evtl. Keimfutter, und wenn die Jungen etwas älter sind, dann evtl. mal ein kleines Stück Apfel oder ein bißchen Vogelmiere . Alles andere ist ziemlich ungesund, sowohl für die Alt- als auch recht für die Jungvögel. Sorge dafür dass Deine Vögel vom Bruttrieb runterkommen (da gibt es in den FAQ wertvolle Informationen), vernünftig durchmausern und versuch es im Frühjahr nochmal.
     
  6. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Willkommen im Forum pitti and nicki.

    Diagnose: Hier fehlt Grundwissen!
    -Kanarien sollen jetzt in der Mauser, bzw. diese abgeschlossen haben. Vergleiche die Vögel in der hisigen Natur.
    -Die Ernährung ist nicht optimal.

    Einmal das hier lesen, nachfragen, verstehen und dann klappt es auch mit dem Nachwuchs.
     
  7. #6 pitti and nicki, 15. November 2010
    pitti and nicki

    pitti and nicki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also, danke für die Tipps. Ich habe in verschiedenen Fachbüchern gelesen, dass Weintrauben und Banane sehr wohl von Kanarien gerne gefressen werden und nicht schädlich sind, außer bei der Aufzucht, wie ich jetzt weiß. Es ist nicht das erste Mal, dass ich Vögel habe und bis jetzt ist es noch nicht vorkommen, dass Jungtiere gestorben sind. Die beiden sind 100% noch so jung, da ich sie von einem befreundeten Züchter bekommen habe. Es sind Jungvögel aus seiner diesjährigen Brut. Ich höre mir gerne Kritik an, aber ich liebe meine Vögel und habe mich vorher über ihre Essgewohnheiten informiert. Nur um nicht in den Verruf zu gelangen, dass ich unvorbereitet war. Wie schon gesagt bis März dürfen sie eh nicht mehr brüten. Zur Mauser. Sie sind seit 2 Monaten mit der Mauser durch.

    Grüße
     
  8. #7 Paulaner, 15. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2010
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Hallo pitti&nicki,
    was von Kanarien gerne gefressen wird ist oftmals wenig gesundheitsförderlich. Meist kommt es tatsächlich auf die Menge an. Kanarien sind und bleiben Körnerfresser. Eine reichhaltige Obst-/Frischfuttergabe ist oftmals gut gemeint, doch bereitet sie den Vögeln mehr Probleme als es scheint. Der Körper der Kanarien ist auf die Verdauung großer Mengen Frischfutter einfach nicht ausgelegt und das führt früher oder später zu Problemen.
    Zusätzlich ist die Fütterung und Haltungsbedingungen an den Jahresrhythmus der Vögel anzupassen... Dass bei deiner Haltung etwas "durcheinander" gekommen ist, sieht man daran, dass deine Vögel nach der Mauser sofort wieder eine Brut begonnen haben (obwohl im Anschluss an die Mauser eine Ruhephase beginnen sollte).
    Unser Herbst-Spezial beschäftigt sich mit den wichtigen Themen zur Kanarienhaltung im Herbst und Winter. Wenn du das möchtest, schmökerst du in den schon verlinkten Themen und kriegst -sofern du nach der Lektüre noch Bedarf hast- die notwendigen Tipps zur Optimierung deiner Haltungsbedingungen.

    Haben deine Vögel bei der Mauser nur Kleingefieder oder auch Großgefieder (Schwanz und Flügel) gewechselt?

    Zusatztipp: Vermenschlichung hilft in keiner Tierhaltung. Der Tod der Jungvögel mag traurig für dich sein, deine Vögel kommen damit schnell klar und trauern ganz sicher nicht.
     
  9. #8 IvanTheTerrible, 16. November 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn JV immer zwischen dem 5-8 Tag sterben würde ich woanders ansetzen, als bei der Fütterung, auch wenn Obst nicht zur Grundnahrung von Körnerfressern gehört. Schließlich passiert jede Nahrung erst den Kropf der AV, bevor die Nahrung an die JV weiter gegeben wird. Dann hätten die AV selbst unter dünnem Kot zu leiden, was aber nicht berichtet wurde.
    Ivan
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Dann würde ich den Züchter doch einfach auch mal um Rat fragen. Der kann sich ja eventuell vor Ort das ganze mal anschauen. Dann soll er bitte auch erklären wie im November ein angeblich sieben Monate alter Jungvogel schon zum zweiten Mal gebrütet haben kann.
     
  11. #10 IvanTheTerrible, 16. November 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Na, mit einem Überangebot an Vit. kann ich jeden Vogel in die Brut treiben.
    Darüber ist auch nicht gesprochen worden...die Palette von mißglückten Bruten ist lang, was die Gründe dafür angeht.
    Ivan
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ähm, aber doch keinen Jungvogel aus diesem Jahr? Ich hab ja schon viel gehört, aber das echt noch nicht. Wenn es schon die zweite Brut war, dann müssten die Vögel ja, wenn sie jetzt sieben Monate alt sind, also im April geschlüpft, die erste Brut mit sechs Monaten begonnen haben. Von April bis Oktober durch die Jugendmauser und geschlechtsreif? Nee.

    P.S.: mit dem Rest könntest Du aber durchaus recht haben (Todesursache).
     
  13. #12 IvanTheTerrible, 16. November 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Je nach dem schaffen sie es auch mit 6 Monaten, ich würde die verlorenen Bruten aber nicht daran festmachen, Moni. Die JV wurden ja angeblich gut gefüttert!!
    Allerdings haben wir keine Information darüber, ob sie mit vollen Kropf starben, das würde die Sache schon eingrenzen. Wie bei allen diesen Vorkommnissen liegen immer viel zu wenig Informationen vor, da diese Leute meinen, es gäbe dafür sofort eine Patentlösung und nur kurz schreiben was man füttert und damit wäre man der Lösung schon ganz nahe. Schon allein der Fakt, das die JV möglicherweise tagsüber verstarben, eröffnet neue Möglichkeiten, da dann das Verklammen schon mal ausfällt, weil man da ja sehen würde, das eventuell nicht gehudert wurde. Schon der "mollig warme Raum" in dem die Tiere untergebracht waren, gibt auch wieder neue Aspekte in dieser Richtung.
    Wir betreiben eben hier vielfach "Kaffeesatzleserei" weil grundsätzliche, wichtige Informationen leider immer fehlen.
    Auch ein Foto des Bauches der frisch verstorbenen JV würde sicher weiter helfen, da dann schon wieder einige Möglichkeiten ausgeschlossen oder auch in die nährere Auswahl kämen.
    Bin schon froh das hier nicht wieder menschliche Erkrankungen in die nähere Auswahl kommen, da geht mir nämlich immer der "Hut hoch".
    Ivan
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Nee, ich mache das auch nicht am Alter fest. Ich bin nur immer misstrauisch, weil ich noch von keinem Züchter gehört habe dass ein Kanari mit sechs Monaten geschlechtsreif ist, bei Hobbyhaltern sowas aber oft passiert. Aber allein schon die Tatsache, dass die Jungen gut gefüttert wurden und die Henne nur drei Eier gelegt hat, lassen mich irgendwie nicht an einen Jungvogel denken... Interessant wäre auch, ob die AV beringt sind ;).
     
  16. #14 IvanTheTerrible, 16. November 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das würde auch die Frage nach dem "Züchter" erübrigen.
    Und weitere Informationen an möglicher Stelle könnte man sich sparen.
    Meine unmaßgebliche Meinung.
    Ivan
     
Thema:

Kanarienbabys zum zweiten Mal gestorben.

Die Seite wird geladen...

Kanarienbabys zum zweiten Mal gestorben. - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
  4. Wieder mal die Möwe

    Wieder mal die Möwe: Hallo, ich hab mal wieder das "Möwenproblem" ;) Ich wäre ja für Mittelmeermöwe, wie seht ihr das? [IMG] Lg Mica
  5. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...