Kastanienzweige für Graue

Diskutiere Kastanienzweige für Graue im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben :zwinker: , Wollte nur mal fragen ob man Graupapageien auch Kastanienzweige und Kastanien geben kann????? LG Janett

  1. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Hallo ihr Lieben :zwinker: ,

    Wollte nur mal fragen ob man Graupapageien auch Kastanienzweige und Kastanien geben kann?????

    LG Janett
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    meine Seite dazu:

    da klick

    Gruesse,
    Detlev
     
  4. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Danke Detlef , aber ich hab keinen Plan ob das Rostkastanien sind die hier bei uns im Park stehen.
     
  5. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    entweder sind das Rosskastanien - egal ob rot oder weiss. Oder es sind Maronen, also Esskastanien, die aber gar keine Kastanien sind.
    Esskastanien haben typische Früchte und sind natürlich essbar ;-)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Castanea_sativa

    Gruesse,
    Detlev
     
  6. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Vielen lieben Dank Detlef :zwinker:
     
  7. pati36

    pati36 Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    kastanie

    wie sieht es den mit amazonen aus die dürften dann doch auch welche essen oder ?
    aber den unterschied mit den früchten und so habe ich noch nicht ganz verstanden also die kastanien die im wald oder im park stehen kann man die zum schredern und füttern geben ?:?

    pati und coco
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Pati,

    in den Parks stehen sehr oft Rosskastanien, die man nicht mit den Edelkastanien (Esskastanien) verwechseln sollte.
    Im Link Edelkastanie ganz unter findest Du Vergleichsfotos, die den Unterscheid beider Arten erkennen lassen (z.B stachlige Blattrand der Esskastanie, schwänzchenartige Blüten) ;) .

    Wie Du ja schon in Detlefs ersten Link (hier nochmal) sehen kannst, sind Rosskastanien nicht ganz unumstritten und daher würde ich sie sicherheitshalber weglassen, da es genug Alternativen gibt.

    Die Früchte der Edelkastanie, also die Esskastanien (Maronen) darfst Du aber gern reichen :zwinker:.
     
  9. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    nimm doch lieber Haselnusszweige, da wachsen gerade die Früchte daran und die Geier haben ihren Spaß :)
     
  10. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Die Früchte dürften sofern der Papagei keinen kranken Verdauungstrakt hat ohne Probleme gehen, besitzen aber eher Spielwert.

    Blüten, Äste, Blätter oder Knospen sind m.E. problemlos. Ohne die Knospen kämen meine Sittiche und Amazonen wohl kaum über den Winter. Die Knospen und jungen Triebe habe ich wie auch Blüten selbst gekostet.

    Zur Zeit auch gut verfügbar und von hohem Spielwert sind Platanenäste mit Blättern und Früchten.

    Gruesse,
    Detlev
     
  11. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Danke dir Detlef aber ich glaube Platanenbäume würde ich nicht mal erkennen
    wenn ich davor stehen würde. :nene: [​IMG]


    LG Janett
     
  12. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    für alle Leute die noch nicht viel Erfahrung haben beim Erkennen von Bäumen empfehle ich ein einfaches Bestimmungsbuch zu kaufen und einen botanischen Garten mit Gehölzsammlung zu besuchen. Das Buch dient dabei zunächst eher als Merkhilfe: wie sahen Rinde, Blätter, Früchte aus?
    Ruhig Notizen reinmachen. Es ist sicher gut sich für den Anfang auf vielleicht 5-6 Baumarten zu beschränken, dann ist man schon gut versorgt. Ich würde z.B. Hainbuche, Rotbuche, Rosskastanie, Platane, Kirsche nehmen.

    Die sind alle zumindest wenn Früchte hängen Problemlos zu erkennen. Hat man so einen Baum identifiziert, am besten diesen Baum mehrfach im Jahr besuchen z.B. auf dem Weg zum Supermarkt oder der Arbeit. Auch wenn man an dem Baum dann keine Zweige gewinnen kann bekommt man einen Eindruck von der Art. Mit so einer Auswahl kommt man schon recht weit und kann sich dann langsam zu anderen Arten vorarbeiten.

    Die einzige ungewöhnliche Baumart auf meiner Fünferliste ist die Platane, die sich selten auf Listen für Vögel findet. Aber Platanen liefern innerstädtisch wenn es mal einen Sturm gibt gute Äste, sie sind sehr häufig, dazu bedeutende Brutbäume für Papageien und andere Vögel. Und als ich noch Wellensittiche hielt, habe ich immer Platane genutzt. Die Rinde war gut zum Schreddern und die Früchte nettes Spielzeug.

    Grüße,
    Detlev
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Vielleicht hilft dem einen oder anderen auch diese Seite hier bei der Baumbestimmung weiter :zwinker: .

    Einfach die gewünschte Baumart in die Suche eingeben, hier z.B. die Platane, die wirklich recht leicht an ihrem fleckigen Stamm zu erkennen ist ;) .
     
  15. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Lieben Dank für eure Hilfe :trost:

    Gruß Janett
     
Thema: Kastanienzweige für Graue
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hühner kastanienzweige

Die Seite wird geladen...

Kastanienzweige für Graue - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...