Kathia Pärchen - Frau/Frau oder Mann/Mann

Diskutiere Kathia Pärchen - Frau/Frau oder Mann/Mann im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, ich möchte mir bald ein Pärchen Katharinasittiche "zulegen". Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich 2 Männchen oder 2 Weibchen...

  1. dkzaar

    dkzaar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich möchte mir bald ein Pärchen Katharinasittiche "zulegen". Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich 2 Männchen oder 2 Weibchen oder Männchen und Weibchen nehmen soll.
    Da ich nicht möchte, das sich die Kathis vermehren, tendiere ich zu Frau/Frau oder eben Mann/Mann. Welche Kombination ist denn aus Eurer Sicht am besten?

    Wie ist das denn wenn man Schwester und Bruder hält. Zeugen die beiden dann trotzdem Nachwuchs, obwohl das ja inzest wäre?

    Gruss
    Dominik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BennySp

    BennySp Guest

    Hallo

    Erstmal herzlich willkommen...

    Generell ist es eigentlich kein Problem Gleichgeschlechtliche Paare zusammen zu halten. Wenn diese von Anfang an aneinander gewöhnt sind/werden, bleibt ihnen ja nichts anderes über als miteinander zu leben.
    Es kann allerdings auch zu Streitigkeiten kommen!

    Aber warum müssen es denn immer unbedingt Gleichgeschlechtliche Paare sein wenn man keinen Nachwuchs will ?
    Mal nen doofer Vergleich:
    Wenn Du keine Kinder willst, suchst Du Dir ja auch nicht einen gleichgeschlechtlichen Partner, oder ?????
    Mann und Frau können doch, wenn sie harmonieren, auch zusammen leben. Damits keine kinder gibt, gibts doch extra Verhütungsmittel.............
    Warum kaufst Du denn nicht einfach ein Pärchen - sprich 1,1 - und hängst keinen Nistkasten herein ?!?!
    Ein Schlafhäuschen sollten sie haben - dazu kannst Du aus einem Nistkasten den Boden heraus machen und Stangen herein.

    Zu dem Thema Bruder und Schwester:
    Warum sollen Bruder und Schwester sich nicht vermehren können ???
    Die Tiere sind nach wie vor Zeugungsfähig und dem Inzest sollte dann wohl vorgebeugt werden, in dem man wieder keinen Nistkasten aufhängt.
    Es ist immer am besten blutsfremde Tiere zu nehmen.

    Ich denke das ist nicht nur meine Meinung und mein Vorschlag, aber:
    Ein Blutsfremdes Paar kaufen und keine Nistgelegenheiten anbieten.

    MfG
     
  4. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    huhu,

    dem ist eigentlich nichts mehr hinzu zufügen. du hast vollkommen recht. :zustimm:
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!

    Und wenn man Pech hat, passiert dies erst viel später, nachdem es ursprünglich recht harmonisch war.
     
  6. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Dominik...

    hast du dich jetzt wirklich für Kathis entschieden - oder ist das nur eine Überlegung?

    Zu Christians Anmerkung
    möchte ich nur sagen, dass bei Kathis ALLES drin ist. Nichts ist vorhersehbar. Und erst recht nicht programmierbar nach dem Henne/Henne bzw. Hahn/Hahn oder Henne/Hahn-Prinzip.

    Mensch denkt, überlegt und plant - und Kathi entscheidet für sich:dance:

    Kathis sind nämlich die Katzen unter den Vögeln :D .

    Ich spreche aus knapp 10jähriger begeisterter Kathi-Erfahrung.

    Herzliche Grüße,
    Moni und zwei schwer verliebte Kathi-Jungs (die beide schon mal Hennen hatten... ha ha)
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Moni!

    Och, ich glaub', da reihen sich noch ein paar andere Arten nahtlos ein ... z.B. meine heißgeliebten Aymaras ;)
     
  8. BennySp

    BennySp Guest

    Was ich nochmal nebenbei anmerken möchte :
    Wir suchen uns unseren Partner selber oder entscheiden für uns selber, aber schaffen wir uns Tiere an, dann entscheiden wir auch über deren zukünftiges Leben - nur sollte die Entscheidung zum Wohlergehen und Zugunsten des Tieres erfolgen.
    Das Tier kann leider nicht sagen, ob es einen Hahn oder Henne als Partner hätte...
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Doch, nur der Mensch ist zu dämlich es zu verstehen ;)
     
  10. dkzaar

    dkzaar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ja, habe mich jetzt für Kathis entschieden. Habe lange hin und her überlegt und viel gelesen und denke, dass Kathis am besten zu mir passen oder das ich am besten zu Kathis passe :-)

    Würde halt schon gerne haben, dass die beiden dann nicht zu sehr auf einander fixiert sind wenn Hahn und Henne. Daher dachte ich eventuell an zwei Hennen, natürlich Geschwisterchen die zusammen aufgewachsen sind.

    Ist vielleicht ein bisschen egoistisch, aber ich wäre schon gerne in deren "Schwarm" intergriert und hoffe, das ich mit zwei Hennen dann der "Hahn im Korb" bin. :) Bei Henne und Hahn bin ich vielleicht nur das 3. Rad am Wagen?

    Danke für die vielen Antworten.

    Gruss
    Dominik
     
  11. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    ööööhm,

    suchst du vögel oder einen lebensgefährten?

    es ist sogar sehr wichtig, das die vögel aufeinander "fixiert" sind und nicht auf dich. alles andere wäre nicht artgerecht und äusserst egoistisch, wie du es so schön sagtest.
    die aussage zwei hennen zu halten, damit du der "hahn im korb bist, finde ich nicht so doll" :nene:
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    ich fürchte auch, so wie Du das schilderst, müßte man Dir eigentlich raten, Dir lieber einen Hund anzuschaffen. Aber ich denke, Du schätzt das einfach falsch ein.

    Nun, Südamerikaner machen aber halt alles gemeinsam, es liegt in ihrer Natur ein ausgeprägtes Sozialverhalten zu zeigen. Und genau das macht auch den Reiz bei diesen Arten aus. Bei einem gleichgeschlechtlichen Pärchen wäre das übrigens genauso. Aber erstens ist ein gegengeschlechtliches Pärchen artgerechter, weil sie in freier Natur auch so leben und zweitens sind hier die Chancen günstiger, ein langfristig harmonisches Pärchen zu erhalten.

    Das heißt aber nicht, daß sie dann nicht zahm würden. Nur muß man dann halt mit zweien gleichzeitig spielen.

    Wo is' also das Problem?

    Du bist nicht das dritte Rad am Wagen, wenn sie Dich erstmal ins Herz geschlossen haben. Aber sie sind halt keine Hunde, die sofort parat stehen, wenn man ruft. Wie Moni schon sagte, kann man sie charakterlich eher mit Katzen vergleichen, die ankommen, wenn sie Bock haben. Sie haben halt ihren eigenen Kopf und den müssen sie auch haben!

    Ich kann mich nicht beklagen, meine Aymaras haben ziemlich oft Bock mit mir zu spielen ... bei Kathis ist das auch nicht anders.

    Mein Tip: Mache Dich näher mit dem Charakter von Kathis vertraut und lies mal mehr Halterberichte.

    PS: Du möchtest in Ihren Schwarm integriert sein? Kein Problem, Du wirst sogar ihr "Alpha-Vogel" sein, aber das mußt Du Dir erst verdienen. Aber ein menschlicher "Alpha-Vogel" steht auch nicht über dem Partner, sondern bestenfalls auf einer Stufe.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)

    Hallo Dominik,
    hab dein Posting ein paar Mal durchlesen müssen und weiß immer noch nicht recht, ob du uns vielleicht vergackeiern willst :zwinker: Du hoffst, du bist bei zwei Hennen der Hahn im Korb? Nee.... oder?

    Aber ich will dir trotzdem gerne antworten:

    Wir Menschen denken und planen und überlegen und hoffen und wünschen... wie sie sich ihr zukünftiges Haustier vorstellen und wie es sich verhalten soll(te) und dabei vergessen wir oft, dass bei der Anschaffung eines Tieres nur eines zählt: die Bedürfnisse des Tieres.

    Als ich damals mein Kathipärchen aus der Zoohandlung "gerettet" habe, wollte ich eigentlich nie wieder Vögel besitzen, denn Vögel sollten eigentlich (ihren Bedürfnissen entsprechend) in Freiheit leben.

    Nun gut. Es war Liebe auf den ersten Blick und ich war machtlos. Ich gab ihnen soviel Freiheit und Freiflug wie möglich - hatte nie die Absicht, sie zu locken oder gar zu zähmen.

    Wir waren fast 5 Jahre eine lockere Gesellschaft. Die Kathis nicht scheu... aber auch nicht besonders anhänglich. (Sie waren ein echtes Liebespaar... aber keine Spur von Eiern.)

    Dann lernte ich meinen Mann kennen. Mein Kathihahn meldete Besitzansprüche an;) und von einem Tag auf den anderen, hatte ich zwei zutrauliche Vögel. Der Kathi-Hahn jagte mir hinterher und die Kathi-Henne ihrem abtrünnigen Ehemann 8o. Mein Hahn wollte nichts mehr von seiner Henne wissen... verstieß sie. Eine traurige Zeit. Wir krempelten alles um, schafften ihnen ein völlig neues Zuhause (Re-Animalisierung:p ), damit sich die beiden wieder auf sich konzentrieren. Das taten sie auch, mit dem Erfolg, dass mein Weibchen tatsächlich "schwanger" wurde und - vermutlich, weil sie (mittlerweile schon 6 1/2 Jahre alt) zu alt war... und noch nie gelegt hatte... schließlich an Legenot starb:(

    Der neue Partner entpuppte sich als Hahn. Aber das war Liebe pur. Bis zum heutigen Tag. Ich habe zwei schwule Vögel... was soll's... es brauchte keinen Plan B, evetuell noch zwei Weibchen dazuzuholen. Die beiden sind sowas von liebevoll und zärtlich, es ist der Hammer. Diese Harmonie würde ich niemals stören wollen, auch nicht mit dem Wissen, dass Kathis Schwarmvögel sind.

    Sie haben eine tolle Bude, täglich mehrere Stunden Freiflug, sie gehen miteinander stiften... und manchmal hängen sie bei uns ab... so, wie sie es wollen bzw. frei entscheiden.

    Ich locke sie nicht mit Hirse in meine Nähe, unternehme keinen Zähmungsversuch... und genau das ist das Spannende :zustimm: Alles geschieht auf freiwilliger Basis. Wenn sie mich belagern, okay... wenn sie zusammen turteln... auch okay... ich bin gerne Zuschauer:zwinker:

    Und ich habe mich noch keine Minute als 3. Rad gefühlt...

    Kathis sind tolle Vögel... aber es sind eben VÖGEL. Und Vögel sollte man als Vögel repektieren. Sie machen nicht Männchen, sie geben kein Pfötchen und sie wedeln auch nicht mit dem Schwanz. Vögel sind keine Schmusetiere...

    Du als Hahn im Korb? Pardon... aber dann lern erst mal FLIEGEN :p

    Alles Liebe für dich... und die richtige Entscheidung für's richtige Haustier :trost:

    Moni
    und zwei absolut verrückte grüne Jungs
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin,

    Moni hat da zwei wirklich wichtige neue Aspekte genannt:

    Richtig, denn mit der Anschaffung übernehmen wir eine nicht unerhebliche Verantwortung für die Gesundheit der Tiere und das sowohl in körperlicher als auch psychischer Hinsicht. Gerade letzteres wird aber leider oft vergessen, da viele Leute die Intelligenz (insbesondere der Südamis) unterschätzen.

    Und dies bedeutet, daß man die Tiere nicht "vermenschlichen" darf, da dies nicht selten zu Erkrankungen führt.

    Seien es Schmusehunde, die in gehäkelte Pullis gestopft und mit Leckerchen dermaßen überfüttert werden, daß durch das Übergewicht auch noch Bewegungsmangel hinzukommt.

    Oder seien es Papageien, die mit der Hand aufgezogen werden, weil sich die Halter unbedingt einen Schmusevogel wünschen. Diese Vögel sind von klein auf nicht selten so verhaltensgestört, daß eben der Mensch eine größere Rolle spielt als der Artgenosse (Partnervogel). Hier entstehen dann meist erhebliche Eifersüchteleien um den geliebten Menschen, sei es unter den Vögeln oder in der Form, daß andere Menschen sich dem geliebten Menschen nicht nähern dürfen ohne attackiert zu werden. Hinzukommt, daß diese Vögel nicht selten seelisch leiden, wenn der geliebte Mensch nicht da ist und dies z.B. dadurch zum Ausdruck bringen, daß sie die Hütte zusammenschreien oder im Extremfall anfangen sich selbst zu rupfen.

    Der "Hahn im Korb" zu sein, ist also alles andere als wünschenswert, denn erstens wird das auf Dauer extrem nervvtötend und zweitens kann es die Vögel krank machen.

    Der Mensch sollte also neben dem Artgenossen die Nummer 2 bleiben. Daß die Vögel dann kaum zutraulich würden und nix vom Halter wissen wollen, braucht man aber nicht zu befürchten. Südamis sind viel zu neugierig und werden von alleine zahm, wie Moni ja so schön geschildert hat. Hinzukommt, daß sie halt recht intelligent sind und sich zu gerne durch den Halter zum Spielen animieren lassen. Auf der anderen Seite muß man es aber respektieren, wenn sie mal keine Lust haben ... man kann halt nix erzwingen ... und man muß sich natürlich zunächst ihr Vertrauen "verdienen".

    So, ich hoffe, Dominik ist nun in der Lage, die Vogelhaltung mit etwas realistischeren Augen zu sehen.
     
Thema: Kathia Pärchen - Frau/Frau oder Mann/Mann
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. frau will mit pärchen vögel

Die Seite wird geladen...

Kathia Pärchen - Frau/Frau oder Mann/Mann - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  3. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...