Keimfutter - nur meine PFs nicht?

Diskutiere Keimfutter - nur meine PFs nicht? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Ich halte und züchte verschiedene PF-Arten, aber alle mögen kein Keimfutter. Hab es schon oft probiert, aber meine fressen es einfach...

  1. #1 darkness, 12.09.2011
    darkness

    darkness Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo

    Ich halte und züchte verschiedene PF-Arten, aber alle mögen kein Keimfutter. Hab es schon oft probiert,
    aber meine fressen es einfach nicht - sind wohl der Meinung ICH soll es selber essen.

    Ich weiß PFs sind heikel was das Futter angeht, aber man ließt immer, dass andere Keimfutter geben und
    ihre PFs das auch mögen.

    OK, zu brauchen scheinen sie es offensichtlich nicht denn meine leben auch ohne Gekeimtes gut und
    lang.

    Deshalb: Sind nur meine Keimfutterverachter?

    Lg
     
  2. #2 Kevin1993, 12.09.2011
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Meine fressen das auch nicht.....Brauchen tun sies eig. nur zu Brutzeit
     
  3. #3 IvanTheTerrible, 12.09.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Um welche PF geht es denn überhaupt.
    Ivan
     
  4. #4 darkness, 13.09.2011
    darkness

    darkness Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Bei mir sind sich alle einig: Es geht also um Mövchen, Zebras, Ringels, Zeres, Gürtelgras und Schnäbelchen.

    Eigentlich ist das Thema bei mir nur momentan aktuell, weil jemand aus meinen Bekanntenkreis meinte, dass man
    nicht einen normale PF-Körnermischung keimen lassen soll, sondern eine extra Keinfuttermischung kaufen sollte,
    dann fressen es auch die Tiere. Ich hatte mich schon irgendwie damit abgefunden, dass sie kein Keimfutter fressen.

    Gesagt - getan - nur meine fressen die teure Extrakeimfuttermischung auch nicht - obwohl sie wirklich besser keimt.
    Werde das Zeug wahrscheinlich nächstes Jahr im Gaten anbauen um die Rispen für mein Vögel ernten zu können,
    Rispen mit Körnern mögen sie wenistens.

    @Kevin1993: Zur Jungenaufzucht nehmen alle gern lebende Insekten - reicht auch um die Jungen auf die Stange
    zu bekommen.

    Lg
     
  5. #5 IvanTheTerrible, 13.09.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich weiß nicht wieso man dazu eine trockenen Keimfuttermischung kaufen sollte?
    Ich benutze seit 40 jahren immer nur normale Hirse und zusätzlich Glanz um das Gemisch locker zu halten, um Keimfutter zu produzieren.
    Das keimt immer zu fast 100%!!!
    Bei mir sind sich auch alle einig, ob Mövchen, Gould-, oder Papageiamadinen, Girlitze, Ammern, Astrilde und Sittiche, das sie sofort das frisch verabreichte Keimfutter als Erstes aufnehmen, wenn es gereicht wird.
    Dabei ist es unerheblich, ob es sich um frisch importierte Vögel , oder Vögel von Züchtern handelt, die zuvor noch nie Keimfutter bekamen.
    Die Herstellung ist spielend einfach, aber es sollte nicht abgetrochnet sein, denn dann wird es natürlich verschmäht.
    Es sollte ebenfalls nicht in tieferen Schalen angeboten werden, da wenn die oberste Schicht abgetrocknet ist, es wiederum nicht mehr gefressen wird und die meisten PF etc.. auch nicht im Keimfutter wühlen.
    Ergo bin ich immer bas erstaunt, wenn Leute schreiben, das ihre Vögel kein Keimfutter fressen...das scheint mir jedenfalls nicht an den Vögeln zu liegen, sondern an Herstellung und Verabreichung durch den Halter.
    Ivan
     
  6. #6 Green Joker, 13.09.2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Meine Ringel sind auch keine Keimfutterfans. Obwohl sie die anderen Vögel sich immer draufstürzen sehen, gehen sie selten dort ran.
     
  7. #7 IvanTheTerrible, 13.09.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich kenne in meiner Laufbahn keine Vögel die es nicht gern aufgenommen haben und ich habe die Palette der PF so ziemlich durch. Ob es Ringel- Binsen-, Diamant, Gemalte-, Gürtel-, Gould,- oder Sonnenamadinen waren und sind. Dergleichen Nonnenartige und Bronzemännchen, afr. Amadinen und mindestesn 10 Arten Astrilde, 3 Arten von Amaranten, weiter über Weber und Witwen, Sittiche und ammernartige Vögel, Cardueliden und Pfäffchen.
    Also bestätigen hier die Ausnahmen die Regel, allerdings bei mir nie.
    Bringt eure Vögel deshalb zu mir, dann fressen sie auch Keimfutter!
    Ivan
     
  8. #8 Kevin1993, 14.09.2011
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Der Guru hat gesprochen !!! Habe auch schon KoHi keimen lassen und selbst da sind die nicht ran gegangen. Meine fressen auch nur blattartiges Gemüse.
    Es handelt sich um Zebrafinken,Mövchen und Spitzschwanzamadinen
     
  9. #9 Green Joker, 14.09.2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Mir ist es auch sowas von wurscht, ob sie es essen oder nicht. Ihnen gehts auch ohne gut, nachziehen müssen sie bei mir nicht, von daher^^
     
  10. #10 darkness, 17.09.2011
    darkness

    darkness Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Es ist keine trockene Keimfuttermischung sondern eine Körnermischung extra zum Keimfutter ansetzen.

    Wie das mit dem Keimen funktioniert weiß ich, ziehe nämlich regelmäßig Sprossen für meinen
    Rohkostsalat.

    Meine PFs haben aber teilweise schon an gequollenen Körneren (12 Stunden im Wasser) kein echtes
    Interesse mehr - nur die Mövchen mögen die Gequollenen richtig gern - der Rest der Vögel pickt nur
    ab und zu ein Korn raus.

    Wenn die Körner dann zum keimen beginnen - sich also der Keinling auch nur ansatzweise zu zeigen
    beginnt - werden diese Körner auch bei den Mövchen unbeliebt und es wird kaum noch was davon
    gefressen.

    Lg
     
  11. #11 IvanTheTerrible, 17.09.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn man Keimfuttermischungen kauft, sind sie doch erst mal trocken und müssen zum Keimen angesetzt werden, oder?
    Und die muß man nicht extra kaufen, weil jede Hirse auch keimfähig ist, das war der Kern meiner Aussage!!
    Sie werden bei mir auch erst nach etwa 36-48 Std Keimdauer verfüttert und das ist wenn der Keim gerade durchbricht.
    Gequollene Samen sind kein Keimfutter, sondern Quellfutter!
    Und die fressen sie auch gern, also weiß ich nicht was der Einwand soll, schließlich machen das Andere wie auch ich seit Jahrzehnten.
    Wenn man nicht züchtet, braucht man sowieso kein Keimfutter.
    In der Ruhephase bekommen sie für Monate kein Keimfutter...erst zur Brutstimulierung und zur Jungenaufzucht.
    Ivan
     
  12. #12 Tiffani, 17.09.2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.988
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    @ darkness
    Mach den Versuch mal mit dem Futter welches Du jeden Tag verfütterst.
    Vögel die bei mir gezogen wurden ohne Keimfutter, es also wirklich nicht kennen, nehmen es anstandslos an, wenn ich es Monate später mal anbiete.
    Ich nehme aber dazu immer nur mein normales Futter.
     
  13. #13 darkness, 17.09.2011
    darkness

    darkness Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Der Einwand war der, dass schon Quellfutter nicht sonderlich geschätzt wird von den PFs -
    von Keimfutter ganz zu schweigen, das wird dann sogut wie gar nicht angerührt.

    Das züchten hat bei meinen PFs bis jetzt auch ohne Keimfutter funktioniert.

    Lg
     
  14. #14 IvanTheTerrible, 17.09.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Für die Brutstimulierung bei mir unerläßlich, da ich damit den Brutbeginn wie auch den Ablauf auf die Woche genau steuern kann. Mit ZF beschäftige ich mich nicht und bei Mövchen wird wird Keimfutter so eingesetzt, das ich, wenn ich im Januar züchten möchte, das über das Keimfutter steuere und zwar recht genau. Aber Mövchen sind ja was die Zucht angeht, Pillepalle, anders verhält es sich bei Astrilden und besonders Importen, daher ist eine Brutsteuerung über Keimfutter für mich ein MUSS!.
    Bei den "Allerweltssorten" kann man Keimfutter sicher weglassen, aber um die Brut genau steuern zu können, muß man es auch hier geben, wenn es aber dem Zufall überlassen werden soll, wiederum nicht.
    Also ist Keimfutter nicht für alle Halter wichtig, für andere aber dagegen unerläßlich!
    Ivan
     
  15. #15 Kevin1993, 17.09.2011
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Ich hab ja nicht gesagt, das sie es nicht brauchen oder so....Nur WOLLEN meine das nicht ! Wie du ja selbst sagst, braucht man das auch bei ZF und Mövis nicht um sie zum brüten zu bringen, das machen die von allein. Trotzdem bin ich mir bewusst das die schwierig zu züchtenden Arten es brauchen.
     
Thema:

Keimfutter - nur meine PFs nicht?

Die Seite wird geladen...

Keimfutter - nur meine PFs nicht? - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo, ich habe das 1.mal Keimfutter gemacht, extra dazu Keimfutter von einem großen Hersteller gekauft.Nun meine Frage, sieht das o.k.aus ?
  2. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht ob es das Thema schon gibt aber ich habe eine Frage. Und zwar muss ich das keimfutter nach ein paar Stunden...
  3. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo zusammen, ich weis das Thema ist in vielen Beiträgen abgehandelt worden. Ich habe auch viele gelesen und oftmals steht die Reste im...
  4. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo, Ich bin neu hier und habe eine Frage..ich habe mir Keimfutter bestellt für meine Sperlis...jedoch ist der Sonnenblumenanteil recht...
  5. Keimfutter schimmelt

    Keimfutter schimmelt: Hallo, ich habe bei der Herstellung von Keimfutter das Problem, dass es (fast) immer schimmelt. Ich verwende spezielles Keimfutter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden