Keimfutter?!

Diskutiere Keimfutter?! im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu! Ich hab da mal ne Frage: Ich wollte mal ausprobieren, die Wellensittichfutterkörner keimen zu lassen. Die stehen jetzt seit vier...

  1. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Huhu!

    Ich hab da mal ne Frage:

    Ich wollte mal ausprobieren, die Wellensittichfutterkörner keimen zu lassen. Die stehen jetzt seit vier Tagen in Wasser und keimen auch langsam, allerdings riecht das echt fies. Ist das normal? Oder muss man beim Keimenlassen etwas beachten?
    Irgendwie bin ich unsicher, meinen Wellis das zu füttern. Hinterher ist das faulig oder gegoren und die werden krank davon...?!!?

    Viele Grüße :0- und danke :D

    Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Anja,

    Du darfst auf gar keinen Fall, diese Körner verfüttern!!!
    Anhand solch einer Keimprobe kann man u.a. die Frische des Körnerfutters erkennen. In Deinem Fall ist es wohl eher nicht so frisch.
    Gutes Keimfutter zeigt innerhalb kürzester Zeit (ich glaube in ca. 24 Stunden) Keimsprösslinge. Wichtig beim Keimen ist auch, dass man die Körner immer wieder mit Wasser abspült.
    Es gibt sogenannte Keimboxen im Handel, die sind sehr praktisch. Man gibt in den Deckelboden ca. 1 Teelöffel Körner rein, stellt die Box dann auf den dazugehörigen Boden, der eine Vertiefung hat in dem dann auch etwas Wasser steht. Darin bleibt die Box über Nacht stehen und am nächsten Morgen wird erst einmal gut durchgespült. Das ist besonders leicht, weil der Boden lauter Löcher hat, durch die das Wasser wunderbar abfliesen kann. Dann wird die Box gekippt aufgestellt und immer zwischendrin durchgespült. Schnell hast Du wunderbares Keimfutter. Du kannst auch wunderbar Sprossen ziehen für Deinen Salat. Da riecht aber dann nichts muffig oder so. Du solltest es auch schnell verfüttern, also immer nur kleine Mengen davon ziehen.
    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen und

    grüsse Dich
    Barbara & die Amazonen:0-
     
  4. Liora

    Liora Guest

    hallo benutze mal die Funktion Suchen udn gib das Wort keimfutter ein, da müssten massig Infos kommen....

    Oder guck mal im Pirol nach, da war vor kurzem auch ein bericht darüber drin......



    Schimmelig und schlecht riechendes Keimfutter würde ich auf keinen Fall verfüttern.....

    weg damit......
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi und danke,

    werde das Zeug wegkippen und das Quellen mal mit einem Teesieb probieren, dass ich täglich mehrmals ausspüle. Danke für die Tipps!

    Liebe Grüße

    Anja :)
     
  6. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Anja,

    hab ich das richtig verstanden ??
    Du hast das Futter seit vier Tagen im Wasser ????

    Dann hast du das mit dem keimen lassen aber irgendwie falsch interpretiert. Du sollst die Körner nur eine Nacht wässern und ab dann in einem Sieb feucht halten. Ganz wichtig ist auch das sie jeden Tag abgespült werden, besser zweimal als einmal zuwenig.
    Ich spüle morgens und abends und am dritten Tag bekommen es die Geier.
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    klar , daß die Körner faulen , wenn sie solange im Wasser liegen !

    Ich spüle sie gründlich ab , bevor sie 12 Stunden eingeweicht werden. Danach wieder gründlich spülen und luftig (im Teesieb) keimen lassen , mindest. 2x täglich abspülen. Außerdem sollten sie noch keine grünen Spitzen haben beim verfüttern , dann sind sie oft bitter. Je nach Temperatur/Keimgeschwindigkeit verfüttere ich sie am 2. oder 3. Tag.
     
  8. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Halli Hallo,

    ich habe mal fertiges Keimfutter in der Zoohandlung für meine Ama gekauft, das hat aber irgendwie etwas säuerlich gerochen. Mein Geier ist abgehauen :D und wollte es nicht mal probieren. Dann hab ich selbst Quellfutter gemacht. Die haben sich da drauf gestürzt, wie die Blöden. Hätten am liebsten nur noch Quell-/Keimfutter bekommen. Ich weiss gar nicht, ob man das den Amas so oft geben sollte. Auf jeden Fall hab ich eine Tagesration für beide eingeweicht, über Nacht stehen lassen und ein feuchtes Handtuch drübergehängt. Am nächsten Morgen gleich in ein Sieb geschüttet, gut abgespült und gefüttert. Den Rest wieder weg und feucht gehalten, feuchtes Handtuch drüber, später wieder abgespült und verfüttert. Was übrig blieb bis abends, gleich weg damit :D
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Da Amas zu Fettleibigkeit neigen, ist Keimfutter dem trockenen Körnerfutter auf jeden Fall vorzuziehen (abgesehen von anderen Themen, wie zB Aspergillosegefahr bei trockenem Körnerfutter und größerer artgerechtigkeit von gequollenem und gekeimtem Futter).

    Lg,

    Ann.
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Von Keimfutter können meine auch nie genug bekomen.

    Am Futternapf herrscht immer richtiges Gedrängel.

    Ich habe keinen Keimautomaten, sondern mache es immer im Sieb. Das hat auch bis auf meinem ersten Versuch immer geklappt, selbst in der Sommerhitze ist nichts schief gegangen.

    Allerdings lass ich es nicht 24 Std., wie manchmal gesagt wird einweichen, sondern 6-8 Std.,habe mir sagen lassen, das die Saaten bis dahin genug an Feuchtigkeit aufgesogen, darüber hinaus kein Wasser mehr aufnehmen können. Die wenigen Körnchen, die dann noch oben schwimmen, werden abgeschöpft, denn sie sind nicht einwandfrei und würden nur die Schimmelbildung, die wir ja auf jeden Fall vermeiden wollen, begünstigen.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Anja, worauf du auch achten solltest: geschälte Haferkörner und Jodkörnchen". Geschälter Hafer gammelt fast nur und keimt nicht, und die Jodkörnchen quellen nur auf und verpappen. Sind ja in normalem handelsüblichem Futter fast immer drin, die sollte man raussammeln. Oder gleich eine spezielle Keimfuttermischung verwenden.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  13. west

    west Guest

    hallo,
    keimfutter steht auch bei meinen wellis hoch im kurs.
    zubereiten tu ichs auch wie krabbi es beschrieben hat.

    eine frage aber: kann man es zu häufig verfüttern??
    ich denke wohl eher nicht. aber vielleicht gibts ja andere erfahrungen....
    seit mai kriegen meine jetzt jeden morgen ihr quantum.

    grüße aus münchen

    lo
     
Thema:

Keimfutter?!

Die Seite wird geladen...

Keimfutter?! - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo, Ich bin neu hier und habe eine Frage..ich habe mir Keimfutter bestellt für meine Sperlis...jedoch ist der Sonnenblumenanteil recht...
  2. Keimfutter schimmelt

    Keimfutter schimmelt: Hallo, ich habe bei der Herstellung von Keimfutter das Problem, dass es (fast) immer schimmelt. Ich verwende spezielles Keimfutter...
  3. Keimfutter vor der Eiablage

    Keimfutter vor der Eiablage: Hallo Hätte mal ne Frage : Damit meine Trauerzeisige besser in Brutstimmung kommen, hatte ich in den letzten Wochen zusätzlich Keimfutter...
  4. Keimfutter für Küken?

    Keimfutter für Küken?: Hallo Leute, ich habe im Internet gelesen,dass Keimfutter für Wellensittich gut ist. Aber kann ich es auch meinen Wellensittich-Küken geben,denn...
  5. Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....

    Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....: ....mit meinen neuen Keimgläsern (System II 750ml): Eschenfelder Im Vergleich zu meiner vorherigen Methode (Plastiksieb mit Auffangbehälter...