Können Nymphies sich "überfressen"?

Diskutiere Können Nymphies sich "überfressen"? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.

  1. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosi

    Rosi Guest

    Hallo zusammen!

    Zuerst mal: ich finde dieses Forum echt Klasse! und meine Frage mag auch etwas doof klingen, aber was soll's (er ist mein erster Nymphe, vorher hatte ich nur Wellis).

    Mein Nymphie ist jetzt seit knapp 14 Tagen bei uns und hatte bis jetzt noch keinen Freiflug. ich hab auch schon die Sonnenblumenkerne zum größtem Teil aus seinem Futter entfernt, aber er liebt diese einfach. Auch frißt er mit großer Begeisterung Vogelmiere , besonders wenn sie noch vom Abspülen nass ist. also: können nymphies sich "überfressn" oder wissen sie irgendwie, wenn sie genug haben?

    Vielen Dank schon mal im Voraus!

    Antje
     
  4. malu

    malu Guest

    Hallo, Rosi !

    Zum Thema Futter hat Dir Jana ja schon geantwortet - die Frage nach der Ursache bliebe aber noch:

    Ist er alleine im Käfig ? Hat er andere Vögel in der Nähe ? Ist er tagsüber alleine ? Hat er Spielzeug im Käfig, mit dem er sich beschäftigt ?

    Worauf ich hinauswill: Vielleicht ist ihm langweilig und er ist unausgelastet und frisst daher aus Langeweile ?

    Erzähl mal ...

    Liebe Grüße -
    Malu
     
  5. Carina

    Carina Guest

    Hallöchen Jana,

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Jana:
    Noch ein Tip: Großsittichfutter, das nicht von Trill oder Vitakraft ist, sondern im Fachhandel auch offen verkauft wird, gibt es mit und ohne Sonnenblumenkerne! Was dann wie Sonnenblumenkerne aussieht, ist KArdisaat; die stammt von einem Gurkengewächs und ist nicht gehaltvoll;
    Gruß
    Jana
    <HR></BLOCKQUOTE>

    Also ich weiß nicht so recht, die Erfahrung die ich gemacht habe, war nicht so gut. Timmy mein großer dicker und starker Nymhie,(er ist aber nicht zu dick, er ist einfach nur sehr groß, wie ein halber Kakadu) mag keine Kardissaat, ist ihm anscheinend zu hart. Auch die anderen drei sind nicht so davon angetan.
    Da ich hier kein loses Futter bekommen kann, mische ich das Nymhenfutter mit Wellensittichfutter. Auf eine Packung Nymphenfuttr gebe ich immer eine große Packung Wellensttichfutter.

    Liebe Grüße

    Carina
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  7. Rosi

    Rosi Guest

    Hallo Leute!

    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Mein Nymphie ist in seinem Riesen-Käfig allein, spielt aber ausgiebigst mit silbernen Glocken und leeren Toilettenpapierrollen oder erkundet mal andere Seiten seines Käfigs, wo er bnis dato noch nicht sooft war. Die meiste Zeit bin ich bei ihm und rede mit ihm usw. und halte ihm auch meine Hand hin, aber die will ernoch nicht so richtig annehmen. Sonnenblumenkerne gebe ich ihm als "Bestechung" und das funktioniert ganz gut. Ich hab jetzt gelesen, dass die Vögel Vogelmiere u.ä. ruhig fressen dürfen, soviel sie wollen. Stimmt das denn?

    Danke!

    Rosi
     
  8. Bea

    Bea Guest

    Hallo Zusammen,
    Ihr schreibt so viel von Vogelmiere . Könnt' Ihr mir nicht einen Tip geben,
    1. wie Vogelmiere aussieht,
    2. wo man es in der Stadt bekommen kann,als Saat oder so was? Denn ich möchte meinen Piepern diese von Euch beschriebene Köstlichkeit eigentlich nicht vorenthalten.
    Ich werde aber auch anfangen, die Sonnenblumenkerne aus dem Futter zu entfernen und das Futter mischen. Ich hab' garnicht gewußt, dass die Dinger so fetthaltig sind. Aber Ihr habt Recht, schließlich gibt's ja auch Öl davon. Nur bringt man die Dinge nicht immer in Verbindung.
    Liebe Grüße,
    Bea
     
  9. Kathrin

    Kathrin Guest

    Kalorienarm und sehr beliebt sind bei unseren Piepsern die Kerngehäuse von Paprika!Auch Brokkoliröschen fressen sie ausgesprochen gerne ,die sind im Gegensatz zu Blumenkohl auch verträglich.
    Ich gebe pro Piepser und Tag immer 2 1/2 EL Futter in die Näpfe, das reicht ihnen.Als wir nur einen Vogel hatten , haben wir manchmal das Gefühl gehabt ,dass Kiko auch mal nur aus Langeweile gefressen hat(wie menschlich...gelle?),sie war zeitweise recht rundlich. Seit sie zu zweit sind, haben wir das Problem nicht mehr.
    Kathrin
     
  10. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bea,

    das ist Vogelmiere (auch Mairisch): http://zosterops.de/miere.html

    Sie wächst angeblich überall (außer bei mir...). Sie enthält u.a. Kieselsäure und Eisen. In der Stadt solltest Du sie lieber nicht sammeln, da alles, was am Straßenrand wächst, die giftigen Autoabgase aufnimmt.

    Hallo Rosi,
    ich glaube auch, dass es sich um Fressen aus Langeweile handelt. Das machen einige Sittiche so, trotz Spielzeug. Spielzeug wird meistens auf Dauer auch langweilig, deshalb sollte man es ab und zu wechseln. Hast Du mal über einen Partner nachgedacht?
    Zumindest solltest Du das Körnerfutter mal eine Weile reduzieren.

    Obst, Gemüse, Grünfutter dürfen Sittiche im Prinzip so viel fressen wie sie wollen. Aber aufpassen bei Salatgurke und anderen wasserhaltigen Obst-und Gemüsesorten - da kann ein zuviel zu Durchfall führen. In solchen Fällen solltest Du das Obst dann doch reduzieren und mal einen Tag weglassen.

    Viele Grüße
    Meike

    ------------------
    Sittich-Info Online
    http://www.sittich-info.de
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Bea

    Bea Guest

    Hallo Meike,
    dankeschön für Deinen Tip, habe mir die Seite eben angesehen und werde mal meinen Kollegen mit Garten auf die Pelle rücken, ob da nicht Vogelmiere im Garten wächst.
    Liebe Grüße,
    Bea
     
  13. malu

    malu Guest

    Hallo, Alle !

    Ich wollte noch was zum Futter sagen: Im Handel erhältliches Großsittichfutter ist nicht empfehlenswert. Dieses Futter enthält u.a. Erdnüsse - die sind noch fetthaltiger als Sonnenblumenkerne und vor allem: in 80 % der Fälle mit Pilzen befallen.

    Mein Züchter hat mir davon schon beim Vogelkauf abgeraten, und der TA hat es mir auch bestätigt...

    Bevor ich das spezielle Futter gekauft hab (gibts auch über Versand, ich will keine Schleichwerbung machen, aber bevor ihr verzweifelt könnt ihr per mail bei mir anfragen [​IMG] ), hab ich normales Welli- und Kanarienfutter im Verhältnis 2:1 vermischt, und ab und zu ein paar Sonnenblumen reingestreut - die gibts spätestens im Reformhaus auch als Einzelsaat.

    Viele Grüße -
    Petra
     
Thema:

Können Nymphies sich "überfressen"?

Die Seite wird geladen...

Können Nymphies sich "überfressen"? - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...