Könnt ihr mir helfen?

Diskutiere Könnt ihr mir helfen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, ich schreibe heute das erste mal hier rein und fange mit einem nicht so schönen Thema an... Vielleicht weiss ja jemand einen Rat für...

  1. Elli

    Elli Guest

    Hi,

    ich schreibe heute das erste mal hier rein und fange mit einem nicht so schönen Thema an...

    Vielleicht weiss ja jemand einen Rat für mich..

    Also, ich hatte einen sehr lieben und zahmen Welli namens Burli..
    Leider ist er letztes Jahr im November gestorben, wo ich heute noch traurig darüber bin... :-(
    Ich brachte ihn zu einer Tierärztin und die sagte mir dann, dass er Megabakterien hatte und die Nahrung nicht mehr verdauen konnte, besser gesagt GLS hatte.
    Ich hatte ihr die Symptome erklärt wie häufiges schlafen, ließ sich einfach so nehmen ohne dass er davonlief, dass er nicht mehr so lange fliegen konnte und schwach war...usw.

    Tja und sie sagte mir dann, wenn ich noch einen zweiten Welli hätte soll ich darauf achten was er für Symptome macht, denn er könnte sich angesteckt haben bei ihm... Und auf gar keinen einen neuen Welli dazu kaufen und an die Orte lassen wo Burli sich aufgehalten hat...
    Sie meinte, dass es Wochen oder sogar Monate dauern kann, bis ein Vogel daran stirbt.

    So, jetzt sind aber schon fast 5 Monate vergangen und meinem anderen Welli gehts prima und macht keine Anzeichen dafür dass es ihm schlecht geht...

    Hat mir die Tierärztin einen Blödsinn erzählt oder kann es wirklich sein, dass sich der andere angesteckt hat und es viel länger dauert bis die Krankheit ausgebrochen ist??

    Das einzige was mir Sorgen macht, ist, dass er noch nicht zahm ist, und noch immer Angst hat vor mir... Aber es ihm immer gefällt, wenn ich mit ihm rede.. Hab es auch schon langsam versucht ihn mit Kolbenhirse zu locken, ist sich aber noch unsicher....

    Weiss einer von euch was da los ist?? Ich hoffe, es ist nicht wahr, was die TÄ mir da gesagt hat....

    Danke im Vorraus!!

    Elli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 21. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Elli
    Willkommen im Forum. :)
    Also, Megabakterien sind wirklich ein ziemlicher Hammer.
    Allerdings sehe ich die Sache etwas anders als die Tierärztin.
    Diese Infektion mit Megabakterien kann man behandeln. Das ist nicht unbedingt ein Todesurteil. Es werden zum Teil Antibiotika und auch Antimykotika eingesetzt.
    Da diese Sache schon fünf Monate her ist glaube ich nicht mehr daran daß Dein noch vorhandener Welli sich angesteckt hat.
    Zudem kann man mittels Röntgen erkennen ob Veränderungen der inneren Organe vorliegen.
    Was die Tierärztin anscheinend vergessen hat ist daß man auch desinfizieren kann.
    Alle Bereiche in Käfig/Voliere, Spielplatz usw. gründlich säubern und mit Alkohol 70% oder mit Bactazol gründlich einsprühen, zehn Minuten feucht halten. Diese Mittel sind rückstandsfrei, Du brauchst nicht mehr nachzuspülen.
    Holzteile, Sitzstangen etc. am besten wegwerfen und ersetzen.
    Dann dürfte keine Infektionsgefahr mehr bestehen.
    Daß immer noch GLS- Verdacht besteht glaube ich eigentlich nicht.
    Ich denke schon daß Du Deinem Welli wieder einen Partner dazu geben könntest.
    Jeder Vogel ist anders in seinem Charakter, also ist das Verhalten nicht unbedingt ungewöhnlich.
    Eine Möglichkeit ihm die Angst zu nehmen kenne ich, obwohl es sich seltsam liest.
    Wenn Du ihn ohne Probleme fangen kannst dann mache das und stecke ihn in eine Tasche Deiner Kleidung.
    So, daß er Luft bekommt, etwas erkennen kann aber nicht rauskommt.
    Schleppe ihn immer wieder mal für zwanzig Minuten mit Dir rum und rede in der Zeit mit ihm. Er wird sich an Deinen Körpergeruch gewöhnen und lernen daß ihm nichts passiert.
    Auf diese Art zähmt ein mir bekannter Züchter seine Wellis.

    P.S. Du hast zweimal gepostet, ich habe wegen der besseren Übersicht das Zweite weggetan.
     
  4. shamra

    shamra Guest

    ist zwr keine antwort auf die megabakterien.
    die sache mit der "zähmung" ist ja interessant.
    funktioniert das auch mit anderen vögeln??
    lege zwar nicht soviel wert auf "zahm sein" aber es ist doch hilfreich, das die piepser nicht gleich vor schreck von der stange fallen, wenn man etwas von ihnen möchte, im krankheitsfall besonders. (füttern, behandeln etc.)
     
  5. Elli

    Elli Guest

    Desinfizieren tu ich jedesmal beim Käfigputzen... Das ist für mich absolutes MUSS.. Denn das ganze Ungeziefer bleibt von dem Käfig fern..

    Tja, das mit dem zweiten Vogel ist auch nicht so einfach.. Da ich zur Zeit pleite bin, kann ich mir das nicht leisten, aber ich würde so gerne dem puppi einen Genossen schenken...
    Hier ist es auch schwierig jemanden zu finden, der seine gezüchteten Wellis einfach so verschenkt.

    Was bekommt man heutzutage schon geschenkt??
    Es ist doch so lieb und süss wie zwei Wellis miteinander umgehen..

    Tja, diese Theorie ist nicht sehr schön, aber man kanns ja mal probieren.
    Gibt es das überhaupt, dass ein Welli gar nicht mehr zahm wird??
    Da muss ich schon schnell sein, dass ich ihn erwische, manchmal denke ich sogar, dass es ihm gefällt das Fangspiel und er rennt voll schnell davon...

    Jedesmal im Käfig wenn ich oben mit der Hand bin rennt er am Boden unter meinem Arm durch... das sieht so witzig aus.
    Auf diese Art hab ich ihn mal fangen können, was man ja eigentlich nicht sollte, wenn er noch Angst vor mir hat...

    Übrigends danke für das Löschen des anderen Beitrags.

    Liebe Grüsse
    Elli
     
  6. #5 Alfred Klein, 21. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Elli, das ist vollkommen falsch.
    Es gibt Studien welche beweisen daß übertriebene Hygiene sehr schadet.
    Ein Organismus, ob Mensch oder Tier, kann nur dann Antikörper gegen die Krankheitserreger bilden wenn er diesen auch ausgesetzt ist. Es ist bewiesen daß z.B. Kinder aus ländlichen Gebieten mit Bauernhöfen erheblich gesünder sind und weniger Allergien haben als Stadtkinder.
    Einfach weil ihre Körper die Keime kennen und abwehren können.
    Noch ein Beispiel.
    Der oben erwähnte Züchter wollte selber mal mit Kakadus züchten. Dazu kaufte er Nachzuchten als Brutpaare.
    Die waren alle!!!! innerhalb weniger Wochen tot.
    Grund: Dort wo sie herkamen wurde besonderer Wert auf keimfreie Haltung gelegt. Die Vögel hatten keine Abwehrstoffe gegen ganz normale Bakterien.
    Ich mache normal sauber, das reicht.
    Da ich große Vögel habe sieht es manchmal so aus als müßte man mit der Planierraupe saubermachen. ;)
     
  7. Elli

    Elli Guest

    Wie oft machst du denn den Käfig sauber??
    Es ist ja nicht so dass ich jeden Tag den gesamten Käfig putze..
    Meiner macht auch einen ganz schönen Saustall, vor allem mit den Federn...
     
  8. Elli

    Elli Guest

    Ich dachte immer, dass Sauberkeit oberstes Gebot bei Tieren ist??

    Wenn ich so manche Zoohandlungen sehe, wie es da ausschaut und stinkt, tun mir die armen Wellis leid und auch die anderen Vögel dort... und die sehen auch nicht alle gesund aus dort drin...

    Denn gerade wenn es so aussieht, entstehen diese Ungeziefer oder nicht??
     
  9. #8 Alfred Klein, 21. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Dann solltest Du mal ein paar Papageien halten. :D
    Da kann man wirklich von Dreck reden. ;)
    Ich mache täglich sauber. Sand reinigen (brauche ziemlich viel), Sitzstangen und Gitter abwaschen, Näpfe auswaschen. Alles mit heißem Wasser mit einem winzigen Spritzer Spülmittel, sonst nichts.
    Zu der Sache mit den Federn.
    Ein Vogel sollte nicht ständig Federn verlieren. Meist mausern die zweimal im Jahr, ansonsten sollten nicht viele Federn verloren gehen.
    Hier kannst Du eventuell mal vom Tierarzt Korvimin besorgen.
    Das ist ein Vitamin- und Mineralstoffpulver welches man übers Futter streut.
    Sollte nach einigen Wochen wirken und der Federverlust geringer werden.
    Natürlich, Sauberkeit.
    Aber keine Desinfektion ohne Grund.
    Das ist wie mit allem: Zuviel kann das Gegenteil von dem bewirken was man erreichen will.
     
  10. Elli

    Elli Guest

    Ja, das wusste ich. Er verliert ja erst seit einer Woche so viele Federn...;)

    Wie ist das eigentlich mit den kleinen Säckchen von Vitakraft die Mauserhilfe?? Helfen die denn auch?
    Ich hab mal eines probiert, aber ich konnte nix erkennen.

    Ich habe auch gehört dass Keimfutter sehr gesund sei...
    Wie kann man das selber machen??

    Übrigends, ich bin auch nicht in der Stadt aufgewachsen und hab eine Allergie...:k
     
  11. #10 Alfred Klein, 21. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Vitakraft und Co.

    Da hatten wir schon einige Diskussionen drüber.
    Meine eigene Meinung dazu: Das ist nicht viel besser als Müll.
    So etwas kaufe ich gar nicht. Ich lese allerdings immer die Packungsaufdrucke. Da steht dann eine Inhaltsangabe. Meist ist es nichts als normales Futter mit etwas Backpulver damit die Vögel es gerne fressen.
    Dazu kommen dann oftmals so feine Sachen wie Farbstoffe und Konservierungsmittel.
    An Wirkstoffen ist in aller Regel nichts enthalten.
    Keimfutter ist wirklich gesund, bei Wellis jedoch schwierig an den Vogel zu bringen.
    Im Ernährungsforum sind etliche Beiträge wie man so etwas herstellt und was man nimmt.
    Ich auch. Pollenallergie. Nach einigen Jahren damit bin ich dahinter gekommen was der eigentliche Auslöser ist. Nicht die Pollen, das sind nur die Auswirkungen.
    Ich selber bin gegen Mineralöle allergisch.
    Seitdem mache ich z.B. am Auto keinen Ölwechsel mehr selber und bei Reparaturen passe ich besonders auf.
    Die Allergie ist fast verschwunden, nur noch schwach im Frühling zu merken.
    Du solltest Dich mal selber beobachten, Putz- und Reinigungsmittel verursachen anscheinend auch Allergien.
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Elli :0-

    Hier ist ein
    Link wie das mit dem Keimfutter funktioniert :) . Das ist sehr gesund und die Geier lieben es.

    Hier kannst du schauen es gibt immer mal welche die ihren Welli abgeben müssen. Oder in Tierheimen oder auch in der Tageszeitung habe ich es schon öfters gelesen.

    Ich halte nicht viel von der Mauserhilfe von Vitakraft. Richtige Vitamine z.B. Korvimin, Nekton-S (gibts auch im Zoohandel) wären schon wichtig.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Elli

    Elli Guest

    Ich war vor 4 Jahren beim HNO Arzt und hab einen Allergietest machen lassen, das die Hölle war...

    Weil ich dachte, dass es vielleicht wegen dem Burli war haben sie auch dies getestet und ich hatte schon Angst dass es wegen der Vögel war..

    An 4 Stellen hat es sooo bestialisch gebissen und gejuckt und hätte am liebsten die Haut abgeschert, doch das durfte man ja nicht... Und das mal aushalten eine Viertelstunde:k ...

    Tja und dann das Ergebnis: Allergie gegen Gräser, Roggen, Mais und Unkräuter...

    Das war nicht schön als dann der Frühling immer kam...
    Rinnende Nase, dauerndes niesen und rote Augen ..... und das bei meinem Beruf.. toll!
    Aber letztes Jahr war es nicht so extrem. Hoffentlich wird es diesen Frühling auch nicht so arg...

    Aber das was mich am meisten freute, dass es nicht wegen der Wellis war!!!! :0-
     
  15. Elli

    Elli Guest

    Hi Federmaus!

    Ich hab mir die Seite schon angeschaut, aber ich bin ja von Österreich und die sind alle so weit weg...:(

    Schaaadeeee!!!

    Gruß Elli
     
Thema:

Könnt ihr mir helfen?

Die Seite wird geladen...

Könnt ihr mir helfen? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...
  5. Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?

    Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?: Kann mir bitte jemand sagen, was für eine Taube das ist? Ist gestern in Glückstadt zugeflogen. [GALLERY] [GALLERY]