Kolbenhirse - selbst ernten

Diskutiere Kolbenhirse - selbst ernten im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute Hat jemand von euch schon mal selbst Hirsekolben ausgesät bzw. geerntet? Versuche es dieses Jahr mal wieder welche zu ziehen....

  1. Toffi87

    Toffi87 Mitglied

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute

    Hat jemand von euch schon mal selbst Hirsekolben ausgesät bzw. geerntet?

    Versuche es dieses Jahr mal wieder welche zu ziehen. Habe dabei vor 2 tagen einfach nur die Hirse in 2 noch leere Pflanzkübel gestreut.

    Einmal hatte ich eine ziemlich gute ernte, da standen sie in einem großen Blumentopf. Letztes Jahr hatte ich leider Pech, da ich die Saat zu spät ausgebracht hatte.

    Ist es dieses Jahr auch schon zu spät? Hat da jemand Erfahrung damit, in welcher Erde, welchen Standort zu welcher Zeit...?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 24. Mai 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich habe das mehrfach versucht und es ist nie etwas rausgekommen.

    Hatte mal gelesen, KH sei ein Dunkelkeimer, also die Hirse 24 h in Wasser gelegt und dann ohne Wasser in einen Schrank gestellt für (k.A. mehr wie lange, ich meine, nur ein paar Tage oder so) und dann ausgesät.
    Egal wie, ob dunkel oder hell - da kam nichts.

    Ein einziges Mal hatte ich eine Minihirse, die allerdings aus einem Korn spross, dass ein Vogel beim Training über der Zimmerpflanze verloren hatte.
    Die anderen Körner wurden draußen in verschiedene Töpfe und im Sommer gesät.
    Warum die nicht gekommen sind, weiß ich nicht.
    Mir fiel aber beim Wässern auf, dass der ganze Kolben oben schwamm, während die Körner der Futtermischung beim Wässern fürs Keimen immer auf den Boden der Schüssel sanken.

    KH in größerem Stil zu züchten konnte ich jedenfalls vergessen.
     
  4. #3 Karin G., 25. Mai 2013
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hast du denn einen ganzen Kolben als Saatgut genommen?

    Jedes einzelne kleine Hirsekörnchen ist ein Samen und keimt.
    (Wenn du z.B Sonnenblumen aussähen willst, nimmst du doch auch nur einen Kern und nicht die ganze verblühte Sonnenblumenscheibe). :D
     
  5. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ich sähe jedes Jahr einfach einige Handvoll vom Vogelfutter in den Garten. Das wächste wie verrückt...
    Allerdings wächst bei mir daraus keine "echte" Hirse sonder Hühnerhirse eine Wildform. Allerdings wird sie von allen meinen Vögel (Kanarien, Wachteln, Großsittichen und sogar den Loris) gern gefressen vor allem in halbreifen Zustand! super Beschäftigung und sehr gesund. Man muss nur aufpassen das sich das Zeug nicht zu weit verbreitet :) Sonnenblumen usw. Sind meist auch dabei aber gehen meist nicht vernünftig auf(oder werden verdrängt). Das was wächst wird aber ebenfalls on den Vögeln gern genommen wenn nicht die Wildvögel schon alles wegholen... Etwas "Unkraut" ist auch nicht verkehrt, viel "Unkräuter" werden ebenfall gern von den Vögeln genommen ! Und wenn man es im Garten, oder auf dem balkon oder ähnlichem hat dann weiß man das nix anderes dran ist.

    Ich hab es vor einer Woche ausgesäht und durch den vielen Regen ist es jetzt schon aufgegangen :)

    Hier mal 2 Bilder dazu vom letzten Jahr. Ist zwar auch einiges an Unkraut dabei aber das meiste davon mögen die Vögel gern :): Den Anhang 2012-08-12 19.37.13.jpg betrachten Den Anhang 2012-08-12 19.39.26.jpg betrachten
     
  6. #5 Stephanie, 25. Mai 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Nein, bei dieser Dunkellagerung ging es um einen Keimversuch. (War mir vorher nicht eingefallen.)
    Ich jedenfalls hatte das so verstanden: Kolben ins Wasser für 12 Stunden, dann aus dem Wasser holen und (k.A. mehr - 24 Stunden?) ins Dunkel legen und dann würde er keimen.
    Und ja, ich hatte mir das so vorgestellt, dass ich dann einen keimenden Kolben hätte und den aufhängen könnte.

    Ausgesät hatte ich tatsächlich einzelne Körner, die ich dann meist einfach so in die Erde oder darauf gelegt habe und dann gegossen; aber auch mal probeweise vorher gewässert - da kam bei den absichtlichen Versuchen nie etwas, bei den zufälligen einmal.
    Die Pflanzen, die sich entwickelten, trockneten dann aber trotz Gießens nach kurzer Zeit aus, so dass sie maximal ca. 5 bis 10 cm lang wurden.

    Keimem soll man ja heute nicht mehr wegen der Bakterienbelastung.
    Nur aus Interesse: Hätte man denn einen "Keim-Kolben" sprießen lassen können?
     
  7. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ich hab einfach ne Fläche geharkt, großzügig futter verteilt wetwas eingeharkt und dann platt gewalzt, sodass ich es den Wildvögeln (vor allem Spatzen) nicht so einfach mache alles zu klauen und es geht hervorragend auf :)

    Auch wird es recht hoch und das sehr schnell wie gesagt bei mir hat die Hühnerhirse schon fast Unkraut Charakter :) Ich hab auch schon mal etwas in Töpfen ausgesät und dann als Grünfutter reingstellt das ging ebenfalls ohne Probleme...
     
  8. #7 Munia maja, 25. Mai 2013
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Nils,

    Hühnerhirse ist Unkraut - zumindest in den Augen der Landwirte, die sie heftig bekämpfen... ;) Für die Vögel ist sie einer der besten Leckerbissen, die es gibt. So ist das auch bei meinen Prachtfinken.


    Hallo Toffi87,

    Hirse benötigt v.a. Wärme und ordentlich Wasser (also am besten Südseite mit viel Sonnenschein). Dieses Jahr bist Du mit der Saat definitiv nicht zu früh dran - wir haben ja fast noch "Winter" :D ;) Normalerweise kann man die Hirse so ab Anfang Mai aussäen, in einem guten, warmen Sommer reift sie dann Ende August bis Mitte September. Wichtig ist v.a. bei Kolbenhirse, dass Du jeder Pflanze genügend Platz lässt - d.h. nach dem Keimen und leichtem Aufwachsen das Pikieren nicht vergessen.

    MfG,
    Steffi
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hühnerhirse wird sogar von den Landwirten teilweise als Gründünger eingesetzt :) aber ansonsten ist sie natürlich Unkraut :D

    Meine Vögel lieben Unkraut über alles was ich sehr praktisch finde :)
     
  11. Toffi87

    Toffi87 Mitglied

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Sry, habe echt toal vergessen hier wieder rein zuschauen :S....sry, sry, sry...

    Jedenfalls Danke für die Antworten.

    Also keimen tun die Sämlinge jedes Jahr nur habe ich es erst in einem Jahr geschafft sie rechtzeitig zu säen. War die restlichen Jahre, aus Dusseligkeit immer zu spät dran. aus dem vorletzten jahr hatte ich noch welche, die waren aber nicht voll entwickelt. hatte sie dann aber doch zum trocknen aufgehangen. die tiere wollten die aber nicht :(

    Das mit den dunkel keimen ist ja nicht so schwer - einfach erde darüber und fertig :)
    also vorkeimen tue ich die nie...habe das mal mit futter gemacht um das gekeimt den tieren zu geben...haben es aber verschmäht :(

    ich habe ein einsames bild vom 03. september 2010 gefunden. obwohl dort noch keine kolben dran sind, meine ich mich doch daran zu erinnern das ich 3 oder 4 stück geerntet hatte.


    Den Anhang DSC01151.jpg betrachten

    grüße
     
Thema: Kolbenhirse - selbst ernten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kolbenhirse

    ,
  2. wann wird kolbenhirse geerntet

    ,
  3. wann wird hirse geerntet

    ,
  4. Kolbenhirse Abau und Ernte,
  5. wann muss ich meine hirse ernten,
  6. kolbenhirse für kanarien selbst züchten,
  7. kolbenhirse ernten,
  8. wann kolbenhirse ernten
Die Seite wird geladen...

Kolbenhirse - selbst ernten - Ähnliche Themen

  1. WELLENSITTICHE FRESSEN NUR KOLBENHIRSE

    WELLENSITTICHE FRESSEN NUR KOLBENHIRSE: Hallo, Habe 2neue Wellis bekommen.Sind jetzt ungefähr 4 Tage bei mir und sind um die 4-7Wochen weiß es nicht.Sie FRESSEN nur KOLBENHIRSE und nicht...
  2. Kolbenhirse

    Kolbenhirse: Hallo an Alle:-) Ich habe eine Frage die wahrscheinlich etwas seltsam wirkt. In den meisten Vogelfutter-Mischungen ist Hirse Hauptbestandteil....
  3. Halbreife Hirse ernten (Thüringen) / bestellen

    Halbreife Hirse ernten (Thüringen) / bestellen: Hallo liebe Forumsmitglieder, wir möchten unseren zwei Nymphensittichen auch gerne halbreife Hirse anbieten (und auf Vorrat einfrieren). Kennt...
  4. Kolbenhirse wird abgelehnt von meinen Kanarien

    Kolbenhirse wird abgelehnt von meinen Kanarien: :roll: Ich hatte als Teenager bereits Nymphensittiche und Kanarienvögel. Jetzt habe ich aktuell seit einigen Monaten ein Kanarien-Pärchen. Ich...
  5. schwarze Belege in Kolbenhirse - was ist das?

    schwarze Belege in Kolbenhirse - was ist das?: weiß jemand was das Schwarze da ist? http://www.youtube.com/watch?v=lZfbdG4UkRk draufgekommen bin ich, weil ich zufällig die Futterreste am...