Kotproben selbst einschicken...

Diskutiere Kotproben selbst einschicken... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe gehört, dass man als Privatperson auch die Kotproben seiner Vögel selbst zur Untersuchung (zB Parasiten, Clamydien usw)...

  1. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich habe gehört, dass man als Privatperson auch die Kotproben seiner Vögel selbst zur Untersuchung (zB Parasiten, Clamydien usw) einschicken kann. Der Weg über den TA ist ja doch immer etwas zeit- und kostenaufweniger.

    Kennt jemand eine Adresse, an die man selbst einschicken kann?
     
  2. #2 Avellana, 01.07.2007
    Avellana

    Avellana Guest

  3. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ja, das ist so was in der Art... nur leider kann ich keine Untersuchung auf Clamydien (Psittakose) dort finden.

    Und die Geschlechtsbestimmung per Feder ist doppelt so teuer wie bei anderen Instituten. 8o
    Wahnsinn.... da lohnt sich vergleichen echt!
     
  4. #4 Munia maja, 01.07.2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.213
    Zustimmungen:
    263
    Ort:
    Bayern
    Hallo Petra,

    versuch´s mal bei einer der Unikliniken (Gießen, Hannover, München etc.) - da hab ich selbst auch schon privat was eingeschickt. Inwieweit Du bei den anderen Labors "bedient" wirst, weiß ich nicht. Da Psittakose eine anzeigepflichtige Tierseuche ist, kann es sein, dass dies immer über einen TA laufen muss und nicht jedes Labor die Genehmigung für die Untersuchung hat... Frag einfach mal an, das entsprechende Labor wird Dir sicher gerne Auskunft geben. Falls Du Psittakose im Bestand hast, läuft sowieso alles über den ATA bzw. dessen Beauftragten.
    Das Versenden von diagnostischen Proben unterliegt gewissen Bestimmungen und Voraussetzungen, die man als Privatperson meist gar nicht kennt. Erkundige Dich also gut - evtl. ist dann der TA doch die richtige (wenn auch etwas teurere) Anlaufstelle...

    MfG,
    Steffi
     
  5. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Sosnt frag doch einfach mal bei deinem TA nach. Meiner hat mir (wohne in Köln) zum Beispiel empfohlen, meinen toten Vogel selbst zum Veterinärmedizinischen Untersuchungsinstitut Krefeld zu bringen, weil es schneller ging als über den TA. Ist vielleicht nicht ganz das Gleiche, aber nachfragen würde ich einfach mal.
     
  6. #6 Avellana, 01.07.2007
    Avellana

    Avellana Guest

    huhu

    Ich denke auch das die Psittakose- Untersuchung nur vom Tierarzt gemacht werden darf....sollte sich nämlich der Verdacht bestätigen ist es ja meldepflichtig..der TA sagte mir am Telefon auch Menschen können auf den Vogel Clamydien übertragen, nicht nur umgekehrt.
     
  7. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Theoretisch ist es doch völlig egal WER das dem zuständigen ATA dann meldet. In dem Fall, wenn man eine Probe selbst einschickt würde es dann halt das Labor dem ATA melden.
    Die verlassen sie aber eh nciht auf die Proben die andere Labors untersuchen und nehmen dann eigene Proben.

    Natürlich kann es aber sein, dass viele Labors nicht die Zulassung haben die PCR auf Clamydien zu machen. Das wäre möglich.

    Bisher habe ich immer alle Proben über meine vk TÄ abgegeben. Allerdings hatte ich gehofft vielleicht Zeit und Geld zu sparen. Zu meiner vk TÄ fahre ich schon mal gut 20 Minuten einfach, dann muss man oft lange warten und noch eine Laborpauschale von 13,- bezahlen. Die Rechnung von Labor kommt dann nochmal extra.
    Da kommt auf Dauer ( haben öfters Vermittlungsvögel ) schon einiges zusammen. Auch von der Zeit ist es manchmal etwas eng, da ich ganztags berufstätig bin.

    Ich hatte irgendwo mal was von Züchtern gelesen, die ihre Proben selbst einschicken... leider habe ich versäumt direkt nachzufragen.

    Natürlich ist das Möglich, es handelt sich bei der Psittakose ja um eine Zoonose.
     
  8. scotty

    scotty Guest

    huhu petra,
    Hab hier eins der Pathalogische untersuchungs ergebnise von mein Bonnie ausgesucht. Er wurde nach Detmold geschickt.

    Ich schick dir ne pn mit addresse ;)
     
  9. #9 Avellana, 03.07.2007
    Avellana

    Avellana Guest

    hmm

    Wenn wir nun selber Kot oder Federproben unseres Tieres an ein Labor einsenden und es kommt ein krankhafter Befund heraus....muss dies ja dann behandelt werden....alle Medikamente bekommt man aber nicht so oder ist das bei Tieren anders? Ärgert sich der TA da nicht, wenn wir selber einschicken?Ich denke freiwillig wird er uns kein Labor nennen.
     
  10. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wenn ein Tier krank ist, dann geht man eh mit dem Befund zur Behandlung zum vk TA.
    Wieso soll der sich ärgern? Die Rechnung vom Labor geht eh direkt an den Kunden, daran verdienen die nichts. Nur an einer evtl. Laborpauschale.
     
  11. #11 Nenufar, 07.07.2007
    Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    hab vor ein paar wochen verschiedene onlinelabadressen gefunden

    hallo,
    ich hab vor einiger zeit mal danach gegoogelt, vielleicht hilft es dir weiter
    hier

    hier scheinen mir die polyoma und pbfd test - auch dna-analysen recht günstig.

    und gerade noch gefunden: klick und klick (leipzig hat noch keine preisliste online, aber man kann ja anrufen)

    erfahrungen habe ich allerdings mit keinem selbst.
    viele grüße
    heike
     
Thema: Kotproben selbst einschicken...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kotprobe huhn

    ,
  2. kotprobe tauben einsenden

    ,
  3. welli kotprobe privat einschicken

    ,
  4. vogel kotprobe psitt,
  5. Kotprobe einschicken geflügel,
  6. untersuchung vogel einschicken,
  7. kotprobe geflügel,
  8. vogelkotprobe an Labor schicken,
  9. kotprobe Hühner ,
  10. kotprobe einschicken huhn,
  11. kotprobe huhn labor,
  12. wie schickt man vogel kot ins Labor,
  13. federn untersuchen lassen probe ,
  14. labor für vogelkotproben,
  15. Kotprobe einsenden,
  16. vogel zur untersuchung einsenden,
  17. kann man kotprobe vom geflügel nach giessen schicken ,
  18. kotproben für vögel,
  19. exolabor kotproben,
  20. menschliche kotprobe einschicken,
  21. geflügel labor kotprobe,
  22. http:www.vogelforen.deallgemeines-vogelforum143910-kotproben-selbst-einschicken.html,
  23. Huhn kotprobe einschicken
Die Seite wird geladen...

Kotproben selbst einschicken... - Ähnliche Themen

  1. kotproben

    kotproben: Hallo ich habe eine Dompfaffhenne die schon seid mehrerern Tagen aufgeplustert auf der Stange sitzt. Wollte nun mal den Kot untersuchen lassen....
  2. Junger Zebrafink »will« (wollte) nicht selbständig fressen

    Junger Zebrafink »will« (wollte) nicht selbständig fressen: Hallo, ich habe schon im Lauf der Jahre mehrfach ohne Probleme Zebrafinkenkinder gehabt, bis auf dieses Mal: Ist es schon mal jemandem...
  3. Web-Überwachungskamera Selbstbau

    Web-Überwachungskamera Selbstbau: Im Zuge einer anderen Diskussion hier im Forum hat Harpya treffend bemerkt, dass die "alten Hasen" hier nicht nur immer meckern, sondern ab und an...
  4. Junger Hauspatz Ernährung, Selbstständigkeitsphase

    Junger Hauspatz Ernährung, Selbstständigkeitsphase: Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe am letzten Mittwoch ein junges Hausspatzenweibchen (schätze vielleicht 5 Wochen alt?) mit breitem Schnabel...
  5. Normal? Küken schlüpfen, während voriges Gelege noch nicht ganz selbstständig ist

    Normal? Küken schlüpfen, während voriges Gelege noch nicht ganz selbstständig ist: Vom letzten Jahr kenne ich es so, dass ein Gelege flügge ist und nicht mehr versorgt wird und dann erst legen die Türkentauben neue Eier. Diesmal...