Krank durch eingeatmeten Federstaub?

Diskutiere Krank durch eingeatmeten Federstaub? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, setdem es dieses Forum gibt wurden allemöglichen Themen und Beträge geschrieben. Nur über ein Thema wurde bis jetzt noch nie...

?

Krank durch eingeatmeten Federstaub?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 19.11.2004
  1. ja

    40,9%
  2. nein

    59,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Frank M, 20.10.2004
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    setdem es dieses Forum gibt wurden allemöglichen Themen und Beträge geschrieben. Nur über ein Thema wurde bis jetzt noch nie geschrieben, über die Frage ob eingeatmeter Federstaub krank macht.
    Wer kann was zu diesem Thema sagen?



    Grüße, Frank :~
     
  2. #2 Kiki2510, 20.10.2004
    Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hallo Frank,

    habe mal gehört, dass sowas passieren kann. Allergien z.B. Bekannt ist mir allerdings nichts.
    Ich denke mit Air Butler und/oder Luftwäscher sollte es auch weniger Gefahren in dieser Richtung geben
     
  3. #3 Frank M, 20.10.2004
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Nicole,

    danke für die Antwort. Hast du schon bei meiner Umfrage abgestimmt?


    Grüße, Frank :0-
     
  4. #4 nicoble, 20.10.2004
    nicoble

    nicoble Guest

    Ja das gibt es !

    Es gibt nicht nur Allergien sondern auch nicht allergische Lungenerkrankungen , die auf Federstaub zurueckzufueren sind !

    Es gibt im medizinischen Sprachgebrauch sogar die " Vogelhalterlunge "...

    Es kann dabei durch den staendigen Kontakt mit Gefiederstaub ( der im uebrigen bei Nymphen auch noch sehr klein ist) dazu kommen , dass siese Micropartikel in der Lunge haengen bleiben. Dort werden sie normalerweise von Fresszellen abgebaut. Ist deren Kapazitaet aber erschoepft , dann versucht der Koerper die Fremdpartikel mit Gewebe zu umbauen. Dabei kann es zur Fibrose und damit zur Lungenverhaertung kommen.

    Dann gibt es natuerlich alle moeglichen Formen von Allergien , bei denen ja der Koerper die Fremdstoffe als Agressor einstuft und zur Abwehr das Immunsysthem mobilisiert.Diese ueberschiessende Immunabwehr macht sich dann durch das beruhmte Naselaufen , Augenjucken , Niesen und im spaeteren Stadium ( was auch Phasenwechsel genannt wird) sogar mit Asthma bis hin zu schwersten Asthmakrisen.

    Dazu kommt das es ja durhc Voegel mehr Staubbelastung im Haus gibt ,weil mehr Hausstaubmilben , und dazu noch der Staub durch fliegende Voegel auch mehr aufgewirbelt wird . D.H. auch der Hausstauballergiker kann unter Umstaenden erheblich unter einer Vogelhaltung leiden...

    Wenn dich das Thema interessiert kannst Du mehr darueber in der Fachliteratur fuer Innere Medizin oder auch Arbeitsmedizin nachlesen ( besonders Pneumatologie).
     
  5. #5 dinolino, 20.10.2004
    dinolino

    dinolino Guest

    Ui, das hörst sich ja schlimm an! Mein Sohn hat allerg. Asthma und reagiert auf verschiedene Tierhaare allergisch. Wir haben ihn testen lassen und bei Katzen u. Hunden merkt man es auch (juckende Augen und wenn wir nicht rechtzeitig abhauen, geht der Husten los).
    Mit den Vögeln gab es bis jetzt (seit 2 Jahren) keinerlei Probleme und wir haben gehofft, dass wir mit ihnen die idealen Haustiere gefunden haben!
    Jetzt werde ich aber wieder unsicher....
     
  6. maxima

    maxima Guest

    hallo frank

    bei der umfrage solltest du die frage etwas kongreter stellen, ich kann anhand der fragenstellung nicht feststellen ob du meinst ob der abstimmer schon krank durch gefiederstaub geworden ist
    oder ob der abstimmer der meinung ist ob man krank werden kann oder nicht.

    lg maxima
     
  7. #7 nicoble, 20.10.2004
    nicoble

    nicoble Guest

    Hallo dinolino,

    Schlaeft den der Sohn im selben Zimmer wie die Voegel ?

    Vielleicht wuerde sich bei Euch wirklich ein Luftfilter lohnen.

    Es ist ja schon mal gut dass es bisher so gut funktioniert hat... Da man aber leider nie sagen kann , ob das auch so bleibt wuerde ich lieber versuchen vorzusorgen.


    Ich druecke Euch die Daumen , dass der Sohn die Pieper auch weiterhin so gut vertraegt !
     
  8. #8 Dresdner, 20.10.2004
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    da ist doch alles in bester Ordnung. Wäre auch schlimm wenn Euer Sohn auf "alle" Tiere allergisch reagieren würde.

    Ich lebe seit ca 14 Jahren mit jeweils zwei Nymphensittichen in einer 1 Raum-Wohnung (schlafe also zwangsläufig auch im gleichen Raum wo der Käfig mit den Vögeln steht) und habe zum Glück noch kein Problem obwohl ich seit Kindertagen mit Bronchitis zu "kämpfen" habe.

    Bisher geht es trotzdem noch ohne Luftfilter, aber gelüftet wird täglich öfters bei mir. Dreck ( Staub ) kommt auch ohne Vögel mit der Luft genug ins Zimmer.

    Viele Grüße und alles gute für Eure ganze Familie mit den Nymphen :0-
     
  9. #9 Dresdner, 20.10.2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Hallo Frank,

    da muß ich Dir mal widersrechen. Im Forum Vögel aus dem Tierschutz werden leider öfters aus gesundheitlichen Gründen Tiere abgegeben. Wenn man die wenigen abzieht, die gesundheitliche Gründe nur "vorschieben" stehen denoch mit gleichbleibender Häufigkeit regelmäßig welche vor dem Problem. :traurig:

    Gruß aus Dresden
     
  10. #10 Frank M, 24.10.2004
    Frank M

    Frank M Guest

    Na gut,

    aber was ist deine Meinung, wie gefährlich ist das? Und wie kann man sich davor schützen?
    Ich habe sein ein paar Monaten einen Luftreiniger und wenn es nicht so kalt ist lüfte ich auch mal. Reicht das?



    Grüße, Frank :+keinplan :0-
     
  11. #11 Zugeflogen, 24.10.2004
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Westfalen
    hi,

    also ich gehöre zu der rel. "verrückten" art von vogelhaltern, ich habe 14 kleingeier bei mir im zimmer. gut, es sind hauptsächlich kanarien da ist der gefiederstaub nicht so extrem. ich habe jedoch das vergnügen mit einer hausstaubmilbenallergie aus diesem grund habe ich einen ionisator über der voli stehen und ich habe dadurch kaum beschwerden. gut, wenn gemausert wird, dann ist das volireinigen ein wenig anstrengend, aber das ist ja nur 1 mal im jahr.,


    wow, ich wusste nicht, dass es auch eine vogellunge gibt.
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Im Bezug auf Krankheiten durch Federstaub fallen mir nur Allergien ein und eben die Vogelhalterlunge.
    Ich bin eigentlich gegen gar nichts allergisch und hoffe auch, dass das so bleibt. Meine Wellis leben in meinem Zimmer (schlafen tun sie woanders), zudem sauge ich da jeden Abend drin und lüfte 2h richtig durch. Hatte mit Federstaub noch nie Probleme...
     
  13. #13 Wasteli, 25.10.2004
    Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    05.07.2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo,

    Gefiederstaub kann schon krank machen, wie so vieles andere aber auch. Und es reagiert nun längst nicht jeder darauf.
    Ich habe eine Hausstaubmilben(kot) - Allergie, reagiere aber nicht auf "tierisches". Gegen die Hausstaubmilbe gibt es zwei gute Mittelchen (wenn man heftig darauf reagiert), ansonsten reichen wohl Spezialbezüge (Matratzen), keine Federbettwäsche, da sich die Milben in tierischen Fasern besonders wohl fühlen, Klamotten. Vorhänge usw. werden nur bei 60°C gewaschen, keine dicken Wollteppiche und ein guter Staubsauger mit ordentlichen Filtern.
    Auch bei Vogelhaltung sollte man jeden Tag lüften, egal bei welchem Wetter.
    Desweiteren würde ich immer einen/mehrere Ionisatoren oder Luftfilter im Einsatz haben (habe selber zwei Ionisatoren). Und das macht meiner Meinung nach schon sehr viel aus.
    Eher werden wir durch andere Umwelteinflüsse oder falsche Ernährung krank (meine Meinung).
     
  14. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    4
    die Vogelzüchterlunge ist keine allergische Erkrankung sondern eher mit der Lungenerkrankung von Berarbeitern zu vergleichen , es kommt aufgrund der mechanischen Reizung durch den Staub zu Lungenschäden die man leider nicht im Moment ihrer Entstehung merkt sondern erst sehr viel später.
    Wenn irgend möglich , sollten Vögel und Menschen nicht im gleichen Zimmer schlafen um die möglichen Probleme zu minimieren
     
  15. #15 Herbert Wahl, 25.10.2004
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Ich war mal bei einem Züchter der auf rel. engem Raum viele große Papageien gehalten hat (Graue, div. Kakadus). Als ich den Raum betreten habe war mir klar, dass ich es da nicht lange aushalte und nach 3 Minuten musste ich wegen Atemnot raus. Meinen anderen Familienmitgliedern ging es ähnlich, aber nicht so schlimm.
    Ich hab mal gesehen, wie ein Weißhaubenkakadu sich geschüttelt hat, als er in der Sonne saß - der war in eine Staubwolke gehüllt.
    Bei meinen Vögeln, jetzt Voliere, früher in der Wohnung und auch auf Vogelschauen und Börsen habe ich keinerlei Probleme.
    Ich glaube, das hängt auch stark von der Vogelart ab - Wellis und Nymphen machen mehr Staub als z.B. Grassittiche.
     
  16. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,

    @Dinolino

    Das Problem kenne ich von unserer Tochter nur zu gut. Pferde, Hunde, Katzen und alles was sonst noch vier Beine und Haare hat. Bei den Vögeln gab es bisher bei uns auch noch kein Problem. Allerdings haben wir die Tiere auch nicht in ihrem Zimmer - mittlerweile tummeln die sich auch in einer großen Außenvoli. Die Tiere nicht im Schlafzimmer zu halten ist ganz wichtig. Allergiker - vor allem solche die gleich auf mehrere andere Sachen reagieren . entwickeln ganz schnell Reaktionen auf Dinge die sie bisher vertrugen. Lt. unserem Arzt macht es besonders bei Vögeln einen gewaltigen Unterschied was man für Tiere hält. Die Haltung von Kanaren, wie wir sie haben, oder auch Pachtfinken sollen wesentlich weniger zu allergischen Reaktionen führen als z.b.Nymphen oder gar größere Papageien. Auf jeden Fall aber ist der Betrieb eines auf die Raumgröße ausgelegten Luftreinigers dringend empfohlen.

    Ich hoffe, dass es deinem Sohn weiterhin mit den Vögeln gut geht.

    liebe Grüße
    Lamaja
     
  17. #17 redberry, 25.10.2004
    redberry

    redberry Guest

    Hi!!

    Bei mir habe ich noch nie Symphtome wie Husten oder Halsschmerzen wie man vermuten könnte vernommen.

    Das Einzigste was bei mir öfter vorkommt ist eine starke Rötung der Hautoberfläche wenn ich z.B. die Voli saubermache und dabei längere Zeit mit dem Federstaub in Berührung komme.

    Für Menschen mit Asthma ist das wahrscheinlich nicht zu empfehlen aber bin ja auch keine Medizienerin.

    Ciao
     
  18. #18 Frank M, 26.10.2004
    Frank M

    Frank M Guest

    Um mal auf den....

    ....in einem Beitrag empfohlenen Luftreiniger zurückzukommen.... . Den habe ich seit Anfang August. Er hat zusätzlich eine blaue Lampe, die Viren und Bakterien abtöten soll.



    Grüße, Frank :0-
     
  19. #19 dinolino, 27.10.2004
    dinolino

    dinolino Guest

    Nee nee, die Vögel stehen im Wohnzimmer, dort hält sich mein Sohn nur morgens 1 Stunde und am Nachmittag/Abend 2-4 Stunden auf.
    Dann werde ich mich mal nach einem Luftreiniger umsehen, wir wollen ja vorbeugen. Danke für die Tipps!
    Könnt ihr mir einen Speziellen empfehlen?
     
  20. #20 hjb(52), 28.10.2004
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    als Halter und Betreiber von 2 Vogelräumen mit unterschiedlicher Besetzung von Sittichen, weis ich aus Erfahrung, das man was gegen den Vogelstaub bei der Menge an Vögeln machen muß. Also wird mit Ionisatoren und Absaubung gearbeitet, damit man sich auch in den Räumen aufhalten kann.
    Dazu tägliches fegen, wischen und staubsauben, was nicht immer klappt, ist dann optimal. So wie tägliches reinigen der Luftreiniger.
    Ich kenne Halter, die mit den Jahren soviel Vogelstaub eingeatmet haben, das sie Ihre Zucht aus gesundheitlichen Gründen aufhören mußten.
    Auch wird es die körpferliche Veranlagung sein, die da mitspielt.
    Im Raum für Standardwellis mit Zuchtanlage, befinden sich in Spitzenzeiten bis zu ... Wellis, da ist es zur 1. Mauser Zeit und zur Mauserzeit ganz schlimm. Hat man dann möglichst zu dieser Zeit auch noch eine Erkältung ist es nach über einer halben Stunde kaum noch aus zu halten. Zusätzlich ist in diesem Raum das Fenster immer offen, außer zur Frostzeit. Da wird dann tagsüber 1-2 Stunden gelüftet. Mehr geht nicht, da in diese Zeit die Standardzucht läuft. Bei den Jungen hatte ich bisher keine Ausfälle. Diese blöde Zuchtzeit wird won den Ausstellungen vorgezeichnet.
    Also krank durch Vogelstaub = möglich.
     
Thema: Krank durch eingeatmeten Federstaub?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. federstaub

    ,
  2. lungenkrankheit durch vögel

    ,
  3. krank durch vögel

    ,
  4. husten durch wellensittiche,
  5. krank durch vogelstaub,
  6. vogelfeder eingeatmet ,
  7. reizhusten durch wellensittiche,
  8. Asthma durch Vogelstaub,
  9. lungenerkrankung durch wellensittich,
  10. lungenerkrankung durch vögel,
  11. lungenkrankheiten durch vögel,
  12. reizhusten durch wellensittich,
  13. krankheiten durch nymphensittich,
  14. durch wellensittich staub krank,
  15. Asthma und Vogelhaltung,
  16. staub vogelnest lunge,
  17. krank durch wellensittiche,
  18. vogelstaub lunge,
  19. milben aus vogelnest eingeatmet was kann passieren,
  20. was ist Federstaub,
  21. bronchitis bei vogelhaltung,
  22. wellensittich krankheitsüberträger,
  23. lunge Federstaub,
  24. husten wellensittich ,
  25. durch vogelfedern krank
Die Seite wird geladen...

Krank durch eingeatmeten Federstaub? - Ähnliche Themen

  1. Krank durch getrocknete Kräuter?

    Krank durch getrocknete Kräuter?: Hallo, ich habe ein Problem mit meinen Wellensittichen und hoffe ihr könnt mir helfen. Erstmal zu meiner Haltung und Fütterung. Ich habe 9 Wellis...
  2. Wasser in der Lunge durch Lebererkrankung

    Wasser in der Lunge durch Lebererkrankung: ---------- Hallo Lady Keya, Du hast eine PN. ---------- hallo habe gerade die beiträge gelesen.ich bin mit meinem vögelchen wohl in der gleichen...
  3. Durchfallerkrankung bei Wellensittichen

    Durchfallerkrankung bei Wellensittichen: Hallo Ich bin neu hier und muss mich erstmal eingewöhn:p Meine Frage ist:Was ist die Ursache von Durchfall?:+keinplan Mein einer Wellensittich...
  4. Durch Krankheit in Einzelhaltung

    Durch Krankheit in Einzelhaltung: Hallo. Ich habe folgendes Problem: Ich habe Luftsackmilben im Schwarm und muss deshalb alle Vögel behandeln lassen (mit Spot-on). Das ist auch...
  5. Erkrankungen durch falsche Fütterung oder Überbeanspruchung im Welpenalter

    Erkrankungen durch falsche Fütterung oder Überbeanspruchung im Welpenalter: Hallo, es scheint ja einThema zu sein, was uns alle interessiert und wir alle möchten unsere Welpen und Junghunde so optimal wie möglich ins...