Kranker Nymphi

Diskutiere Kranker Nymphi im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein Nymphensittich ist krank. Er zittert häufig am ganzen Körper. Ich bin dann zum TA gegangen, dieser hat Kot ans Labor...

  1. #1 Unregistered, 19. Juni 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo,

    mein Nymphensittich ist krank.

    Er zittert häufig am ganzen Körper. Ich bin dann zum TA gegangen, dieser hat Kot ans Labor geschickt. Gleichzeitig wurde angefangen, Doxycylin (Antibiotika) zu spritzen. Zweimal hat man dies jetzt gemacht. Morgen ist der dritte Termin. Fressen tut sie recht viel. Ansonsten ist sie eher ruhig. Piepen tut sie auch eher leise und wenig, aber das hat sie noch nie viel getan.
    Ich habe ziemlich Angst um meine Mascha. Sie ist noch jung, ca. 6-12 Monate erst.
    Gleichzeitig ist mir aufgefallen (schon seit ich sie gekauft habe), daß sie ständig Ihren Kopf schüttelt. Das macht mich inzwischen schon ganz nervös. Ist das ein normales Verhalten, ein Tic oder ist das auch ne Krankheit??????
    Was für ne Krankheit könnte das sein?
    Wer hat ähnliches bei seinen Vögeln erlebt?

    Viele Grüße und Danke von Anita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Anita

    Erst mal Willkommen hier in den Vogelforen.Lass Dich doch
    registrieren. Zum einen triffst Du hier auf Gleichgesinnte , und
    ein Austausch von Informationen kann schneller erfolgen.
    Zum Krankheitsbild -was hat der TA genau gesagt. Deine
    Mascha ist ja in Behandlung ,das ist der richtige Weg.
    Ich hatte auch lange Zeit 2 Nymphenpaare . Ich konnte feststellen, das die Nymphen des öfteren die Maskenfedern
    plustern.Das sieht aus wie ein nervöses Zucken. Die Maskenfedern sind die meist gelben Federn,die das Gesicht und die Stirn des Nymphen bedecken.Dieses kurze Aufplustern
    konnte ich bei meinen Vögeln beobachten,wenn sich der
    entsprechende Vogel durch irgendwas z.B. Geräusch,Licht oder
    sonst was gestört fühlte.
    Hat Deine Mascha einen Partner ? Wenn nicht, rate ich Dir dringend dazu,nachdem Mascha wieder gesund ist. Wenn 2 Vögel
    sich miteinander beschäftigen,ändert sich auch dieses Verhalten .
    Falls Du noch Fragen hast , hier oder im Nymphenforum -Du wirst
    Antwort bekommen.
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anita,
    für Nymphen ist es ganz charakteristisch, häufig dieses leichte Zittern zu haben, das ist eigentlich normal und kein Anzeichen für eine Krankheit. Ich vermute mal, dass dein TA das nicht weiß. Ist er denn ein vogelkundiger TA, d.h. auf Vögel spezialisiert ?
    Im Nymphensittichforum hatten wir dazu auch schon Beiträge, kannst du gerne mal nachlesen, klicke nur hierauf:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=17314

    Ich finde es nicht gut, dass dein TA sofort ein Antibiotikum spritzt ohne überhaupt zu wissen, was das Tierchen hat. Er hätte zumindest die Kotuntersuchung abwarten müssen. Eine unbegründete Medikamentengabe kann ein Tier schwächen und sogar krank machen.
    So wie du sie beschreibst, scheint es sich ja um eine Henne zu handeln. Es wäre wirklich schön, wenn sie bald einen artgleichen Partner bekäme, denn Einzelhaltung ist für so einen Schwarmvögel wirklich schlimm. Aber das weißt du sicher ;)

    Was das häufige Kopfschütteln betrifft: das machen meine Nymphen auch, wenn ich singe :D, mein Mann Klavier spielt oder irgendeine Musik läuft, die ihnen nicht gefällt. Nymphen hören Töne, die wir garnicht mehr wahrnehmen.
    Allerdings sollte man auch ausschließen lassen, dass es sich um Milbenbefall handelt, dann würde der Vogel den Kopf schütteln wegen Juckreiz. Halte ich aber eher für unwahrscheinlich.
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    möchte mich Maja anschließen und auch nochmal betonen, daß Antibiotika scheinbar das erste und einzige ist, womit viele nicht vogelkundige TA´s einen "scheinbar" kranken Vogel behandeln 8(

    Laß keine Spritzen mehr geben, bevor nicht wirklich feststeht, was der Nymph hat !

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. #5 Alfred Klein, 20. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Anita
    Das gefällt mir nicht. Hast Du eventuell eine Rotlichtlampe? Die könntest Du mal in ca. 50cm Abstand vor dem Käfig aufstellen. So richten, da0 der Vogel auch herausgehen kann. Bleibt er drin, ist wohl etwas nicht in Ordnung.
    Stellt sich die Frage, wie der Kot aussieht. Farbe und festigkeit sind wichtige Merkmale.
    Kann den anderen nur zustimmen. Zumal es besseres gibt als speziell dieses Zeug.
    Das kann auch krankhaft sein. Normalerweise schütteln die Nymphies den Kopf, wenn sie sich wohlfühlen. Deiner ist jedoch anscheinend krank. Danach würde ich meinen, das kann was mit eventueller Erkältung (Zugluft) zu tun haben, könnte auch von Luftsackmilben kommen oder was mit dem Kropf sein.
    Zusammengenommen würde ich meinen, Du solltest mal oben in diesem Forum auf die Tierarztlinks klicken, um einen vogelkundigen Tierarzt zu finden. Die meisten Feld- Wald- und Wiesentierärzte können mit Vögeln sehr wenig anfangen. Da sollte einer ran, der sich auch auskennt.
     
  7. Anita2

    Anita2 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Biberach
    Hallo,

    inzwischen habe ich mich wie Ihr seht registriert.

    Mascha hat einen Partner, da ich doch relativ oft weg bin (Arbeit).

    Der Kot von Mascha ist grün weiß und relativ fest.
    Leider scheint es hier in der Nähe keinen wirklich vogelkundigen TA zu geben! Das ist irgendwie übel.
    Werde jetzt mal abwarten was die Laboruntersuchung ergibt (falls von denen irgendwann noch ein Ergebnis zu erwarten ist).

    Im Moment hoffe ich nur, daß Mascha wieder gesund wird. Ist halt gerade alles nicht so einfach, da ich am Samstag in Urlaub fahre. Die Vögel bleiben hier im Haus, wo ich mit meinen Eltern wohne.

    Grüße von Anita
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kranker Nymphi

Die Seite wird geladen...

Kranker Nymphi - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  5. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...