kranker Wachtelastrild

Diskutiere kranker Wachtelastrild im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Habe ein großes Problem mit meinem neu erstandenen Wachtelastrild, den ich am Freitag vor 2 Wochen bei einem mir gut bekannten...

  1. Sunshine

    Sunshine Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen!

    Habe ein großes Problem mit meinem neu erstandenen Wachtelastrild, den ich am Freitag vor 2 Wochen bei einem mir gut bekannten Händler im Top-Zustand erworben habe.

    Er sah die ganze Zeit (halte ihn mit seinem Weibchen zusammen noch in Quarantäne) top aus, hat das angebotene Futter einwandfrei angenommen, der Kot war in Ordnung, die Reaktionen normal, aber seit heute morgen sitzt er nur noch aphatisch im Futternapft, ist dick aufgeplustert, halb geschlossenen Augen und atmet heftig (man sieht ihn deutlich schneller als gewöhnlich atmen, er "pumpt").

    Als ich mit der Hand in den Käfig griff, um ihn zu fangen, zeigte er zwar Reaktionen, aber er versuchte nicht, hochzufliegen, sondern rannte nur weg. Bei näherem Hinsehen war der After etwas mit weißlichem Urin verklebt, was ich dann vorsichtig mit handwarmen Wasser gesäubert habe.

    Nun meine Frage: WAS könnte das für eine Krankheit sein?

    Der Vogel verhält sich 2 Wochen völlig normal, und auf einmal sowas. Ich verstehe das nicht. Heute nachmittag nach der Arbeit bin ich mit ihm sofort bei einem guten Tierarzt, aber vielleicht habt ihr ein paar Tips für mich?!?

    Vielen Dank schon mal im voraus,

    liebe Grüße,

    Sunshine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo Sunshine!

    Ich hatte mal chinesische Zwergwachteln, die von der Lebensweise am Boden her ähnlich wie Wachtelastilde sind.
    Dein Vogel dürfte auf jeden Fall eine Entzündung des Verdauungstracktes haben. Man sollte darauf achten, daß die Kloake nicht zuklebt und der Kot abgehen kann. Ich habe in so einem Falle den getrockneten Kot mit warmen Wasser geduldig aufgelöst, nicht einfach abreißen (die Tierärztin verfuhr so, der Vogel fing an zu bluten). Das Problem hatten meine Zwergwachteln, wenn sie Duchfall hatten. Sie sitzen ja im Krankheitsfall direkt auf dem Boden, was natürlich Probleme mit der Sauberkeit mit sich bringt.

    Ansonsten kann ich nur Wärmelampe, Mineralstoffe und Vitamine in Trinkwasser gelöst empfehlen. Du solltest auch darauf achten, daß Dein Vogel das Futter noch erreichen kann. Ist der Rand des Napfes zu hoch für den geschwächten Vogel, wird es ihm vielleicht zu anstrengend.

    Allgemein zur Haltung: Da die Wachtelastrilde sich auf dem Boden aufhalten, sollte dieser noch mehr gereinigt werden als bei Vögeln, die auf Ästen leben. Auch wenn sie auf dem Boden leben, sollte der Käfigboden nicht auf Fußbodenhöhe sein, sie sind zugluftempfindlich (zumindest chin. Zwergwachteln).
    Naja, daran hast Du sicher auch schon gedacht, aber mehr weiß ich leider nicht darüber.

    Ich hoffe, daß Dein Wachtelastrild bald gesund wird.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  4. Sunshine

    Sunshine Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Olaf,
    Hallo Pepito,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Der kleine Wachtelastrild ist leider heute nacht gestorben.

    Ich war am Montag abend direkt mit ihm beim Tierarzt, und der hat eine Erkältung diagnostiziert und auch ein Pulver für das Trinkwasser mitgegeben. Das hat er dann täglich frisch bekommen und er saß unter einem Infrarot-Dunkelstrahler.

    Gestern dachte ich dann, es ginge ihm besser, er war nicht mehr so aufgeplustert und wieder etwas aktiver, aber er hat die Nacht leider nicht überlebt. So wie es aussieht, ist er aber nicht an der Erkältung gestorben, sondern er hat nichts mehr gefressen (der Kropf war total leer).

    Ich bin sehr traurig und werde - falls noch mal einer meiner Vögel eine Erkältung haben sollte, was ich aber nicht hoffe - genau darauf achten, ob er frißt.

    Liebe Grüße,

    Sunshine
     
  5. Pepito

    Pepito Guest

    Hallo Sunshine !
    Ich habe gelesen, daß Wachtelastrilde Temperaturen unter 19°C nur schlecht vertragen. Vielleicht solltest Du zur Eingewöhnung in den ersten Wochen dem übrig gebliebenen Vogel bei deutlich höheren Temperaturen halten und die Wärmelampe vorsorglich gelegentlich anmachen, auch wenn der Vogel gesund erscheint.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

kranker Wachtelastrild

Die Seite wird geladen...

kranker Wachtelastrild - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...