Kropfentzündung bei Pennanten

Diskutiere Kropfentzündung bei Pennanten im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Tag zusammen, der TA hat gestern bei meiner alten Pennantendame eine Kropfentzündung diagnostiziert :traurig: Die kleine Maus hat eine...

  1. #1 Rockhopper, 26. Juli 2008
    Rockhopper

    Rockhopper Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Guten Tag zusammen, der TA hat gestern bei meiner alten Pennantendame eine Kropfentzündung diagnostiziert :traurig: Die kleine Maus hat eine Spritze bekommen mit Antibiotika, Vitamin B (altersbedingt) und einem Schmerzmittel. Ihr geht es schon wieder besser, aber ich möchte gerne wissen, ob ich irgendetwas falsch gemacht habe? oder anders gesagt, was kann ich tun, damit das in Zukunft nicht mehr passiert? Am Futter kann es nicht liegen. Ich habe weder in jüngster Vergangenheit das Futter gewechselt und sie bekommt auch reichlich Obst (täglich wechselndes Angebot - über Äpfel. Möhren, Salatgurke, Weintrauben, Bananen etc). Also wenn ich mir das so durchlese, stelle ich fest, dass sich meine Pennanten abwechslungsreicher ernähren, als ich
    Aber woher kommt so eine Kropfentzündung?? :idee:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Rockhopper,
    ich hoffe das Du hier bald viele Antworten zu Deine Frage bekommst.

    Hatte der Tierarzt einen Rachenabstrich gemacht?

    Wenn es ihr wiederholt schlechter gehen sollte, würde ich erst mal alles an Obst vermeiden, weches zuviel Obstsäure hat. Weintrauben auch komplett streichen. Möhren, Gurke, Banane OK.

    Was hat der Tierazt denn genau gesagt? Ist Dein Tierarzt ein Vogelkundiger Tierarzt? Hat er das Blut untersucht und den Kot?

    Wie Du in der PN schriebst ist sie schon über 23 Jahre alt. Klar ist es Stress für sie, wenn sie dann zum TA muss. Um so wichtiger, das sie in Vogelkundige Hände kommt. Damit unnötige TA besuche, bei einem TA der keine Erfahrung hat, ihr erspart bleiben.

    Es gibt ja 3 Arten Penanntsittiche. P. e. elegans ( groß ), nigrescens( mittel ),oder melanoptera ( klein ). Ich frage Dich mal welche Art Du hast, denn sie haben ein unterschiedliches Gewicht. Und wenn sie wenig frisst, wäre eine Gewichtskontrolle wichtig. Ja nach Art schwankt das Gewicht zwischen 110 - 170 g. Bei Hennen sollte es vielleicht nicht unter 110 g fallen und wenn Du die große Art hast vielleicht nicht unter 120 g.
    Aber dazu werden Dir sicher noch Pennannterfahrenre Halter hier etwas sagen können.

    LG
    Christine
     
  4. #3 FamFieger, 28. Juli 2008
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Rockhopper,

    lebt dein Pennant alleine oder hat sie einen Partner?

    Gibt es im Käfig oder in der Voliere ggf. "spiegelnde" Gegenstände? (Spiegel, Futternäpfe aus Edelstahl, o.ä.) worin sich der Vogel sehen kann?

    Kropfentzündungen können durch hochwürgen und wieder runterschlucken von Körnern hervorgerufen werden, z.B. wenn der Vogel versucht seinen Partner (oder eben Spiegel, Spielzeuge etc.) zu fütter, dieses Futter aber nicht angenommen wird und somit wieder geschluckt wird.

    Konntest du sowas beobachten??

    Ansonsten würde mich noch interessieren ob dein Tierarzt vogelkundig war?
    (AB und Vitamin-Spritze klingt immer so nach "Hund,Katze,Maus"-TA, sorry)
     
  5. #4 Rockhopper, 29. Juli 2008
    Rockhopper

    Rockhopper Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Danke für eure Hilfe :beifall:
    nein, der TA hat keinen Abstrich vorgenommen, oder weitere Untersuchungen gemacht. Ich befinde mich bei jedem TA-besuch in einer schrecklichen Zwickmühle. Auf der einen Seite ist mir kein Weg zu weit und keine Behandlung zu teuer, aber auf der anderen Seite muss ich immer das Alter von der Süßen bedenken. Ich muss immer Risiken und Nutzen abwägen. Spiegel u.ä. wurden schon vor Monaten aus dem Käfig entfernt, da ich gelesen hatte, dass das Füttern des Spiegelbildes eine Kropfentzündung hervorrufen kann. Es gibt noch einen Futter- und einen Wassernapf aus Edelstahl im Käfig, in denen sich der Vogel schemenhaft spiegelt. Aber ich habe noch nie beobachtet, dass dieses Spiegelbild gefüttert wird.
    Heute morgen ging es ihr auch schon deutlich besser - sie machte eine sehr "aufgeräumten" Eindruck. Sie bekommt im Augenblick auch nur Banane und Gurke (die sie regelmäßig begeistert "schreddert"). Zusätzlich gibt es auch noch Zuckerrohr, für das sie alles liegen und stehen lässt. Heute morgen hat sie schon wieder leise geflötet und Körnen gefressen. Für mich ein deutliches Zeichen, dass sie sich auf dem Weg der Besserung befindet.

    Bis eben dachte ich, dass ich einiges über Pennanten wüsste, aber ich muss gestehen, dass ich noch nicht wusste, dass es drei verschiene Typen gibt (klein, mittel und groß). Dafür schäme ich mich :traurig:
    Die Süße wird wahrscheinlich zum kleinen Typ gehören, max. zum mittleren Typ. Ihr Partner wird dann zum großen Typ gehören (er wird von uns liebevoll "die Flatterwurst" genannt).

    Vielen Dank für eure Zeilen und falls noch jemand eine Idee hat, wie man im Vorfeld eine Kropfentzündung vermeiden kann, wäre ich für jeden Hinweis sehr dankbar.

    Habt alle noch einen schönen Tag.
    Anke
     
  6. #5 FamFieger, 29. Juli 2008
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Anke,

    ich finde es gibt keinerlei Grund für Scham ... du wirst sicherlich immer und immer wieder etwas "dazu lernen" solange du Vögel hälst, ich denke so geht es uns allen !! :)
     
  7. #6 Rockhopper, 30. Juli 2008
    Rockhopper

    Rockhopper Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Guten Tag zusammen,
    heute morgen machte die Süße wieder einen sehr schläfrigen Eindruck. Wir vermuten allerdings, dass das auch am Wetter liegen könnte. Da geht es vielleicht den Vögeln nicht anders als den Menschen :? Habt ihr das auch beobachten können? Wenn ja, dann wäre ich schon wieder deutlich beruhigter.

    Vielen Dank für Feedback und noch einen schönen Tag wünscht
    Anke
     
  8. #7 charly18blue, 30. Juli 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Anke,

    wie hat denn der Tierarzt die Kropfentzündung diagnostiziert? Ohne Abstrich und Anlegen von Kulturen ist das eine Behandlung auf Verdacht und das kann nach hinten losgehen. Kropfentzündungen können entstehen durch Bakterien, Pilze, Parasiten (z.B. Trichomonaden = Geißeltierchen), um nur einige zu nennen. Jede dieser Ursachen muß anders behandelt werden.
    Hat der Vogel z. B. eine Pilzinfektion, setzt sich gerne noch eine bakterielle Geschichte mit drauf. Der TA gibt auf Verdacht Antibiotika. Es zeigt sich auch meist eine kurzfristige Verbesserung, dann gehts dem Vogel wieder schlechter. Die Bakterien sind dann zwar "eliminiert", aber der Pilz fängt durch das Antibiotikum schneller an zu wachsen, da er dadurch so richtig gut ernährt wird.

    Ich würde eine zweite Meinung einholen und zwar von einem vogelkundigen Tierarzt, auch wenn Du dafür etwas weiter fahren mußt.

    Gute Besserung für Deine Süße.

    Liebe Grüße Susanne
     
  9. #8 Rockhopper, 31. Juli 2008
    Rockhopper

    Rockhopper Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Guten Tag,
    die Kropfentzündung wurde aufgrund von meinen Angaben bzgl. Verhalten diagnostiziert. Sie "nickte" mit dem Kopf und würgte eine ganze Menge Schleim hoch, der dann mit einer heftigen Schüttelbewegung ausgeschieden wurde. Heute morgen war sie wieder bei TA und hat ihre letzte Spritze erhalten. Der TA führte ihre Antrieblosigkeit auf die Wärme und ihr Alter zurück. Er meinte auch, dass wenn es nicht besser wird sobald es kühler ist, dann sollten wir in die Vogelklinik nach Hannover fahren (was wir auch sicher machen werden). Jetzt wollen wir erst mal das Wochenende abwarten, denn es soll sich ja etwas abkühlen. Hoffen wir weiterhin das Beste. Ach ja, und der TA meinte noch, er hätte nicht den Eindruck dass es der Vogel totkrank wäre - sondern wirklich alt und er daher die derzeit herrschenden Temperaturen nicht mehr so einfach wegstecken könnte.

    Vielen Dank noch einmal an alle für die wertvollen Tipps und Hinweise.

    Lieber Gruß,
    Anke
     
  10. #9 charly18blue, 31. Juli 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Anke,

    Die typische Herumdoktorei eines nicht vogelkundigen Tierarztes0l. Wie alt ist denn Deine Pennantdame?
    Da würde ich nicht mehr so lange warten, wenn es durch die jetzige Behandlung nicht besser wird. Wenn ihr früh morgens fahrt ist es noch nicht so warm.

    Liebe Grüße Susanne
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Rockhopper, 1. August 2008
    Rockhopper

    Rockhopper Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    meine Pennantendame ist 23 - und ich glaube, damit ist sie schon etwas betagter. heute morgen machte sie wieder einen ziemlich guten eindruck. hat gefressen, geflötet und mit mir "rumgedamelt". sollte es nächste woche nicht besser sein, fahre ich nach hannover.
     
  13. #11 Rockhopper, 3. August 2008
    Rockhopper

    Rockhopper Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    es ist wieder schlimmer geworden :( sie frisst kaum noch und gefiederpflege hat sie auch schon länger nicht mehr betrieben - sehr schlechte zeichen. morgen nachmittag ist sprechstunde in der TiHo Hannover. mein mann wird sich um einen termin bemühen und dann mit der süßen nach hannover fahren. das wird für sie sehr anstrengend, denn von hier bis hannover fährt man ca. 1,5 stunden. bitte drückt alle die daumen, dass wir 1. einen termin bekommen, 2. es morgen nicht so warm wird, 3. dass die süße die strapazen gut übersteht und last but not least 4. dass man ihr dort helfen kann. ansonsten bin ich mit "meinem latein" am ende. :( einen schönen sonntag wünscht euch eine traurige

    anke
     
Thema:

Kropfentzündung bei Pennanten

Die Seite wird geladen...

Kropfentzündung bei Pennanten - Ähnliche Themen

  1. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  2. pennant sittich gestorben

    pennant sittich gestorben: hallo, hatte 2paare pennant sittiche zusammen in einem gehege. ab und zu gab es auch mal krach, aber sonst war alles gut. das eine paar war ein...
  3. Pennant-Rosella-Mix

    Pennant-Rosella-Mix: Hallo an alle, ich habe ein etwas heikles Problem. Seit knapp 3 Monaten habe ich einen Pennat-Rosella-Mix-Hahn, der bis dato in meiner...
  4. Suche junges Pärchen Pennant Sittiche

    Suche junges Pärchen Pennant Sittiche: Hallo. Wer hat ein junges Pärchen Pernant Sittiche zu verkaufen? Oder wer kann mir einen Züchter nennen der ein Pärchen verkaufen möchte? Über...
  5. Pennant-Zuwachs

    Pennant-Zuwachs: Hallo!! Seit Samstag wohnen zwei wundervolle Pennantsittiche bei uns... die Entscheidung die beiden aufzunehmen war ganz spontan. Als wir in...