Kropfentzündung - Vögel zusammen in einen Käfig?

Diskutiere Kropfentzündung - Vögel zusammen in einen Käfig? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hoi, einer unserer Vögel hatte bisher 2 mal das Problem das er ab und an immer etwas Schleim um sich rumspuckt und würgt. Wir geben ihm immer die...

  1. #1 Computeryugi, 28. Dezember 2006
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hoi,

    einer unserer Vögel hatte bisher 2 mal das Problem das er ab und an immer etwas Schleim um sich rumspuckt und würgt. Wir geben ihm immer die Medizin und nach zwei Tagen ist er wieder komplett gesund und munter. Nun hat auch unsere andere Vogel die Krankheit. Ausserdem scheint es eine etwas extremere Version zu sein da er teilweise richtige Schleimpackungen rauswürgt und mir kommen Zweifel ob wir die beiden in den gleichen Käfig stecken sollten. Nicht das der andere auch nochmal krank wird. Oder gibt es da keine Gefahr?

    Mfg,
    Steffen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Steffen,
    das hört sich so an, als hätten sich beide sowieso angesteckt. Ich finde es auch komisch, dass das Problem bei dem ersten Vogel erneut aufgetreten ist und wieder behandelt werden musste. Ist denn mit einem Kropfabstrich genau festgestellt worden, was die Ursache ist (Bakterien, Trichomonaden, Pilze)?
    Erst dann kann richtig behandelt werden und zwar beide Vögel, um die Sache entgültig loszuwerden.
     
  4. #3 Computeryugi, 28. Dezember 2006
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Also wir haben es bei dem anderen Vogel der es bisher noch nie hatte erst heute beim Freiflug festgestellt. Der andere, der es schon einmal hatte, ist aktuell quick lebendig und gesund und würgt nicht. Es kann auch sein das es keine Kropfentzündung ist aber die Symptome des würgens passen einfach.
    Ich war damals leider nicht beim Tierarzt dabei und kann nicht sagen ob ein Kropfabstrich gemacht wurde. Wie gesagt das erste mal hatten wir Medizin bekommen und ihm gleich verabreicht. War dann auch wieder RuckZuck gesund. Nur hatte er es mittlerweile schon wieder 2 mal und der andere blieb ständig verschont. Jetzt hat er es aber leider auch bekommen. Nun kommen mir Zweifel ob es richtig ist die beiden zusammen zu setzen. Wobei er damals nie angesteckt wurde obwohl beide im gleichen Käfig waren.
     
  5. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Naja, die z.B. recht häufigen Trichomonaden können Probleme machen, müssen es aber nicht. Der zweite Vogel, der jetzt würgt, hat den Erreger bisher mit seinen Abwehrkräften noch in Schach gehalten aber jetzt macht sich das auch bei ihm bemerkbar. Ich denke, den Erreger (welchen kann man nur mit Kropfabstrich genau bestimmen) haben beide, die Medizin war nicht die Richtige, da der erste Vogel es inzwischen wieder 2x hatte. Trennen bringt da m.M. nach nicht viel, es sei denn der Vogel der jetzt würgt, ist sehr schlapp und braucht Ruhe.
    Ich würde das nicht auf die lange Bank schieben, sondern genau bestimmen lassen und dementsprechend wird dann das richtige Mittel verschrieben.
     
  6. #5 Computeryugi, 28. Dezember 2006
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ja ok, wir werden morgen nochmals zum örtlichen Tierarzt fahren und Rat einholen. Danke erstmal soweit :)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Besteh bitte darauf, dass ein Kropfabstrich gemacht wird und dieser auf Trichomonaden untersucht wird. Das muss sofort unterm Mikroskop angesehen werden, da die Parasiten an der Luft sofort absterben. Wenn dein TA das nicht kann, musst du dir einen Tierarzt suchen, der sich auf Vögel spezialisiert hat. Am besten ist, du rufst vorher dort an.
     
  9. #7 Computeryugi, 30. Dezember 2006
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    So wir waren gestern beim Tierarzt und Entwarnung. Es war keine Kropfentzündung. Der Grund für das Erbrechen ist noch nicht ganz klar. Anscheinend hängt es mit der Glocke zusammen die ganz neu im Käfig hängt. Wir haben nun diese wieder entfernt. Ihm gehts wieder super. Erzählt und frisst wieder ganz normal :)
     
Thema:

Kropfentzündung - Vögel zusammen in einen Käfig?