Lange Mauser und dann auch noch ständige Eiablage...

Diskutiere Lange Mauser und dann auch noch ständige Eiablage... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, unsere Ziegenhenne ist schon seit mindestens 4 Wochen in der Mauser und auch total "nackig" am Kopf, Hals und Bauch und man sieht kaum...

  1. Dante

    Dante Guest

    Hallo,

    unsere Ziegenhenne ist schon seit mindestens 4 Wochen in der Mauser und auch total "nackig" am Kopf, Hals und Bauch und man sieht kaum nachwachsende Federn.
    Außerdem hat sie immer wieder mal ein Ei gelegt (am 21.11., 02.12., 16.12., 29.12., 31.12., und zuletzt am 02.01.04). Da wir uns Sorgen gemacht haben, sind wir am 02.01.04 gleich zum TA gefahren. Der hat uns die Pille für sie verschrieben, die sie jetzt anfangs mindestens einmal die Woche bekommen soll. Der Arzt sagte auch, das die lange Mauser und der geringe Gewichtsverlust durch die häufige Eiablage käme. Daher die Pille.

    Jetzt meine Frage an euch:

    Habt ihr auch schon Erfahrungen mit der Pille Supprestral? Und habt ihr evtl. ähnliche Probleme, die eure ärzte anders gelöst haben?

    Wäre über Infos dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dante

    Dante Guest

    Hallo ich bins nochmal.
    Gestern hat Mona schon wieder ein ein gelegt um ca. 23 Uhr. Ich habe es regelrecht gehört, da sie auf der mittleren stange saß und es auf den Käfigboden fiel. Leider interessiert sie sich auch nichtmal für die eier die sie legt. Gestern als ich das Ei plumpsen gehört hab, bin ich zu ihr und sie saß total erschöpft auf der stange, richtig trauriger anblick :(
    Weiß jemand wie ich sie wieder anständig zu kräften bekomme?
     
  4. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Dante,

    hat sie vor dem 21.11. schon mal Eier gelegt?

    Nur die Ablage von 7 Eiern dürfte sie nicht dermaßen schwächen. Hat sie einen Hahn? Nimmst Du ihr die Eier immer weg?

    Sie sollte Amynin bekommen. Das sind Aminosäuren, die der Vogel dringend braucht. Es unterstützt die Federbildung. Außerdem solltest Du ihr Vitaminkalk anbieten, Eifutter, Zwieback und viel Obst und Grünfutter.

    Ich habe keine Erfahrung mit Hormonpräparaten, aber bereits viel Negatives gehört. Wenn es zu vermeiden geht, solltest Du das anders lösen...
     
  5. #4 Spatz1967, 5. Januar 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    probier doch mal aus, dem Weibchen ein Nest zur Verfügung zu stellen und die
    Eier (kannst sie, wenn sie befruchtet sind, vorher kurz in's Gefrierfach legen) bebrüten zu
    lassen. Ansonsten wird sie immer wieder nachlegen-offensichtlich tut sie das ja auch ohne Nest
    schon.-Die Hormontherapie ist natürlich immer mit gewissen Risiken verbunden (Schädigung der Niere
    und/oder Leber, Unterdrückung der Funktion der Nebenniere-durch letzteres kann der Mineralstoffhaushalt
    des Vogels noch mehr durcheinander geraten). Aber als Alternative bliebe dann nur die Entfernung des
    Eileiters... Die erwähnten Aminosäuren sind also schon mal sehr wichtig (nicht nur
    für den Federaufbau-auch zum Schutz der Leber);außerdem wichtig ist die Zuführung von Zink,Selen
    und den Vitaminen A,C,D,E und B.-Was Calcium betrifft solltest Du unbedingt nochmal Rücksprache mit Deinem
    TA halten-die Zufütterung wäre eigentlich auch wichtig;aber wenn durch das Hormonpräparat die Nebennierenfunktion
    schon beeinträchtigt wurde, isr die Calciumgabe eher nicht angebracht.

    Ines
     
  6. Dante

    Dante Guest

    @petra.s

    -nein, sie hat vor dem 21.11. noch nie eier gelegt, sie ist jetzt erst ca. 7 1/2 Monate jung und legt erst seit dem genannten datum eier auf dem Volliboden, interesse hat sie aber an keinem einzigen der eier gezeigt.
    -ja, sie hat einen Hahn und die sind sehr oft glücklich miteinander, wenn ihr wisst was ich meine :D
    -nein, ich nehme ihr die eier nicht weg, die letzten vier habe ich einfach in der volli gelassen und die vorherigen immer nach ca. 7 Tagen entfernt, da sie ja kein interesse zeigte und auch nicht nach zwei tagen ein weiteres ei legte.
    -Vitaminkalk, Eifutter, Obst und Gemüse bekommt sie täglich im wechsel, Amynin muss ich erst besorgen, falls es echt was bringt.
    -Warum zwieback geben???

    @Spatz1967

    -habe mir auch überlegt ob ich sie evtl. brüten lasse, aber wie ich gehört habe soll man sie nicht vor dem alter von mindestens einem Jahr brüten lassen, da die erste mauser so krass ist und das den vogel dann schwächt.
    -das das Hormonpräparat nicht so gesund ist, habe ich mir schon gedacht, ist halt nur die frage, wenn sie jetzt brütet ob ihr das nicht schadet wegen dem alter und der Mauser die sie gerade durchgeht. Sie ist an den oben beschriebenen stellen total kahl und man sieht auch kaum federn wachsen, daher mache ich mir sorgen um sie.
    -Amynin werde ich mir heute in der apotheke besorgen.
    -in welcher form kann ich Calcium geben? Habe in der Notfallapo für meine vögel calcium sandoz, ist das ok???
     
  7. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn sie brüten will kann man sie nicht abhalten. ;) Man sollte das Eierlegen nicht unbedingt provozieren, indem man einen Nistkasten hinstellt o.ä. Es hat auch mit der Erfahrung zu tun, aber bei Dir werden sie ja vermutlich auch keinen Nachwuchs bekommen.
    Du kannst das Eierlegen ja nicht stoppen und wie schon erwähnt ist es nicht gut die Eier wegzunehmen, da sie nachlegen wird. Unbefruchtete Eier zu bebrüten ist nicht so anstrengend, die Produktion der Eier und das Legen erfordert am meisten Kraft, dazu die Mauser (wenn es wirklich so ist, Läufer rupfen sich ja auch oft die Federn in der Bauchregion aus wenn sie brüten - aber das kannst Du natürlich besser beurteilen :)).

    Vielleicht ergibt sich das Problem dann von alleine, andernfalls würde ich erstmal zu homöopathischen Mitteln raten, bevor man es mit Hormonen versucht.

    LG
    Meike
     
  8. Dante

    Dante Guest

    Hallo Meike,

    erstmal vielen dank für dein posting. ich würde sie ja gerne brüten lassen (natürlich auf Plastik), vielleicht verliert sie die lusst dran, wenn nichts draus wird. Haben ihr auf anraten eines züchters einen Brutkasten reingehängt. Der züchter sagte es sei einen versuch wert und andernfalls kann man immer andere mittel ergreifen.
    Jetzt nur noch eine Frage: soll ich ihr die eier die auf dem boden liegen auch in den kasten tun oder nicht?
     
  9. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Violetta,

    ich würde die Eier wegtun und die gleiche Anzahl Plastikeier in den Kasten legen, falls Du sie schon hast.
    Wenn Du noch Fragen hast kannst Du mir gerne eine PN schreiben, bevor wir hier ggf. noch zu sehr vom Thema abkommen (oder ich schau mal wieder ins Laufsittichforum). :)

    LG
    Meike
     
  10. #9 Spatz1967, 7. Januar 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das Amynin gibt's aber nicht rezeptfrei in der Apotheke;nur beim TA.
    Calciumpräparate für Menschen sind immer schwer zu dosieren;auch wäre es
    wegen ev. schon vorhandener Schäden der Nebennieren durch das Hormon-Präparat
    -wie schon gesagt-besser,Calcium in Rücksprache mit dem TA zu dosieren und zuzuführen( bei zuviel
    Ca gäb's Probleme mit dem Phosphor-Haushalt).
     
  11. Dante

    Dante Guest

    @spatz

    sie hat nur eine hormonspritze bekommen und ich gebe das präparat seitdem nicht mehr weiter. das risiko will ich nicht eingehen, das sie evtl. leber oder nierenkrank wird. versuche es erstmal mit homöpathischen mittel wie sc 20 und evtl. sc 10.
    kann dann wohl ohne probleme amynin geben oder?
     
  12. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Lange Mauser...

    Hallo Dante,

    ich glaube wir haben fast dasselbe Problem. Nur das es sich bei mir um einen kleinen Mozambiquegirlitz handelt. Frage doch mal deinen Tierarzt, ob es nicht ratsam wäre den Tag/Nachtrhythmus zu ändern.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  13. Dante

    Dante Guest

    @Illa

    wie meinst du das mit dem rhytmus ändern? würde mich interessieren.
    mein TA hat mir gesagt ich soll die hormone geben und jetzt soll ich zu ihm gehen und sagen das ich das doch nicht will? er ist vogelspezialist, aber ich meine die hormone schaden mehr. Unsere kleine hat auch bereits aufgehört eier zu legen, und brütet jetzt auf 4 plastikeiern in ihrem neuen nistkasten, den sie zu dem anlass bekommen hat. ich habe mit nem züchter gesprochen und der sagte es sei einen versuch wert ihr einen kasten zu geben, so würde sie nicht unaufhörlich eier auf dem volliboden verteilen. Ich denke wir sind schon auf dem weg der besserung, da an den kahlen körperstellen schon wieder federkiele sprießen :) Schreib mir bitte trotzdem zum o.g. thema noch was...

    Auf jeden fall danke für all die hilfe die ich von euch bekommen habe. Sollte sich was verschlimmern, melde ich mich wieder.
     
  14. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Lange Mauser...

    Hallo,

    den Tip mit dem Ändern vom Tag/Nachtrhythmus habe ich von meiner Tierärztin bekommen!

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  15. Dante

    Dante Guest

    aber was machst du wenns tag ist? deckst du sie dann zu?
    und nachts lässt du ne lampe an ???
     
  16. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Lange Mauser...

    Hallo,

    bis jetzt habe ich noch nichts dergleichen getan, weil mein Vogel nur ein Ei gelegt hat. Wenn es aber mehr werden, sollte ich auf Anraten der Tierärztin für einen längeren Tagzyklus sorgen. (Ich hoffe, ich habe sie richtig verstanden, obwohl sie es meiner Meinung nach genau anders herum gesagt hat. D. h. ich soll den Käfig früher abdecken und so für eine längere Nacht sorgen.) Anscheinend tritt das Problem nur in der Winterzeit auf, wenn die Tage kürzer werden.
    Ich würde an deiner Stelle aber trotzdem den Tierarzt fragen. Du kannst ja auch versuchen telefonisch mit ihm Kontakt aufzunehmen, so habe ich das getan.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  17. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Zum Amynin: In Verbindung mit homöopathischen Mitteln kannst Du es natürlich ohne
    weiteres geben; bloß, wenn Du nur die Mauser positiv beeinflussen willst, könntest Du statt
    Vitakalk und Amynin auch ein Aminosäure-Mineral-Vitamin-Kombipräparat geben (in diesem
    Fall wohl am besten AviConcept.
    Das mit dem Tag/Nacht-Rhythmus würd ich aber eher umgekehrt sehen-je länger die Tage,
    umso leichter geraten die Vögel in Brutstimmung (die Gonaden werden von der Hypophyse via
    Hormonwirkung in Abhängigkeit von der Länge der Einwirkung des Tageslichtes stimuliert).
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ist auch sicherlich von der Ärztin so gemeint.
    Tag/Nachtrythmus ändern heißt normalerweise, die Tage verkürzen, eher alles abdunkeln.
     
  20. Dante

    Dante Guest

    danke euch allen.

    das mit dem tag/nacht rhytmus habe ich jetzt verstanden :)

    Werde Mona jetzt aviconcept besorgen, damit sie wieder bissl mehr federn kriegt...
     
Thema:

Lange Mauser und dann auch noch ständige Eiablage...