Laute Rufe wegklickern?

Diskutiere Laute Rufe wegklickern? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich besitze seit ein paar Monaten junge(7Monate) Mohrenköpfe. (Weibchen und Männchen). Das Weibchen ist eine teilweise Handaufzucht...

  1. #1 gigi, 13. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2005
    gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    ich besitze seit ein paar Monaten junge(7Monate) Mohrenköpfe.
    (Weibchen und Männchen).

    Das Weibchen ist eine teilweise Handaufzucht und kommt, zu mir, wenn ich sie rufe.Sie ist, außer ein paar Ausrutschern(kurzzeitige Ausraster ca.20sec.) am Tag sehr leise.Pfeift nur ab und zu ein bisschen.

    Das Männchen ist dagegen ein ganzer Kerl....leider nicht ganz so zutraulich, wie die Dame(keine Handaufzucht).Kommt nur auf die Hand, wenn ich was für ihn zum Essen habe.Er ist größer und deutlich kräftiger.Morgens und abends erzählt er ständig und dabei wird er schon manchmal sehr laut.Dagegen habe ich eigentlich nichts.
    Leider ist es seit ca. zwei Monaten so, daß er am Tag ständig am Schreien ist.
    Er fängt leise an und dann steigert er sich hoch.Es ist manchmal aber sehr unterschiedlich.Ich habe so das Gefühl, daß er einfach nur brabbeln möchte und dabei öfter sehr laut wird.
    Das Männchen Ricki schreit auch, wenn er Vögel draußen hört und wenn wir nicht zu Hause sind.Man hört ihn ab und zu im Hausflour, wenn wir kommen.
    Wenn ich ins Zimmer dann reinkomme, ist er meistens leise.Ich denke, daß es daran liegt, weil ich ihn nach dem Schreien mehrmals mit einer Wasserspritze leicht bespritzt habe.Dabei habe ich immer deutlich `Nein!`gesagt.Er hat sich das gemerkt, und jedesmal, wenn er mich sieht, ist er dann ruhig.Es reicht schon, wenn ich mein Kopf leicht ins Zimmer reistecke, dann hört er sofort auf.In der letzten Zeit ist es so, daß wenn wir länger im Zimmer sind, er sich von uns nicht wirklich stören lässt und loslegt.Auf das `Nein`scheint er aber nicht zu reagieren.
    Ich weiß jetzt, daß es mit der Wasserspritze nicht richtig war :nene: , deshalb habe ich damit sofort aufgehört.Verstörte Vögel wollte ich nicht haben...

    Mittlerweile ist es so, daß das Weibchen sogar ab und zu mitmacht und das geht dann richtig auf die Nerven, wenn beide loslegen.Ich habe Angst, daß sich beide daran gewöhnen und daß die Vögel da nicht mehr auszuhalten sind.Meine Nachbarn haben sich zwar noch nicht beschwert, aber lange kann es nicht dauern, denn unsere Wende sind leider sehr hellhörig.

    Gibt es eine Möglichkeit Ricki die lauten Rufe wegzuklickern?
    Er muß ja nicht die ganze Zeit ruhig sein.
    Womit soll ich am besten anfangen?

    Schöne Grüße,
    Gregor
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 14. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Guten Morgen, Gregor!

    Wie reagierst Du wenn sie schreien?

    LG,

    Ann.
     
  4. #3 gigi, 14. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2005
    gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Ann,

    ich habe versucht verschieden zu reagieren.
    Am Anfang habe ich mir gadacht`lass sie mal, die werden sich wieder beruhigen`.Das was nur ein Wunschdenken.
    Böses deutliches Nein half auch nicht.Jedenfalls nicht für lange. Nach ein paar Sekunden fingen sie wieder damit an.
    Dann kam die Wasserspritze.Sie wurden für längere Zeit ruhig und haben bei dem Anblick der Flasche erstaunlicherweise schon Respekt gehabt und beruhigen sich.Das hält aber auch nicht lange an.Sie versuchen immer wieder Krach zu machen.
    Ich habe so das Gefühl, das es irgendwie ihr Spieltrieb ist.Manchmal sitzen sie still und pfeifen dabei und manchmal rennen sie im Käfig rum(wollen wahrscheinlich raus(kommen aber fast jeden Tag raus)) und schreien fröhlich dabei.Ich bin auch der Meinung, daß es kein absichtiliches Schreien ist, sondern eher, weil es ihnen so danach ist.Bloss leider kommt es viel zu oft vor.Ob es am Alter der Vögel liegt?Sie sind sehr aktiv.
    Öfter schreien sie , wenn ich nicht im Zimmer bin und sie ungestört sind.
    Wenn sie beschäftigt sind, sind sie natürlich ruhig.Ich kann ihnen aber nicht Beschäftigung für den ganzen Tag geben, denn meine Mopas brauchen ständig was neues.
    Am liebsten sind sie mir, wenn sie Obst zum Essen kriegen, denn dann sind sie wirklich (fast) ruhig :zwinker:
    Ich habe schon versucht mich von ihnen wegzudrehen(Rücken zu zeigen), wenn sie mal wieder geschiehen haben....hat auch nicht geholfen.Ich glaube nicht, daß es an mir liegt, daß sie schreien.Sie sind dann meistens mit sich selbst beschäftigt.
    Wenn sie was zum Essen wollen, kommen sie beide an das Käfiggitter(wenn die im Käfig sind), sind ruhig und gucken mich beide erwartungsvoll an.

    Momentan sitzen ich am Computer und sie Pfeifen öfter auch mal lauter.Dazwischen gibt es immer Pausen, wenn sie mit etwas beschäftigt sind.Sobald sie keine Beschäftigung haben, fangen sie an zu pfeifen und dann werden sie auch öfter lauter.
    Wenn ich was sage(meistens `aus`oder `nein`), sind sie für einen Augeblick ruhig und dann machen sie wieder ihr eigenes Ding. Sie lassen sich von mir nicht stören.

    Gregor

    Nachtrag:
    Oh...sind sind jetzt wirklich schon seit 20Minuten ruhig.Das kommt selten vor.Sitzen allerdings vollgefressen und machen wahrscheinlich Verdauungspause :~
     
  5. #4 Ann Castro, 15. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Gregor!

    Also zunächst einmal, natürliche Lautgebung der Papageien wirst Du kaum komplett unterdrücken können noch solltest Du es.

    Wenn Du mit Papageienrufen nicht leben kannst, solltest Du keine halten.

    Es gibt Arten, die in ihrer Ruf-Frequenz höher sind als andere.

    Dies erstmal vorab.

    Innerhalb des natürlichen Verhaltens kannst Du einiges steuern, indem Du Verhalten belohnst oder nicht. Insofern liegt es selbstveständlich bei Dir.

    Zu sagen an Dir kann es nicht liegen ist völliger Blödsinn. Damit gibst Du einfach Deine verantwortung an dem Verhalten ab und nimmst Dir jegliche Chance etwas dran zu ändern.

    Wenn Du die Tiere anschreist, mit Wasser bespritzt oder sonsts irgendwas unternimmst, wenn sie ein Verhalten zeigen, dann besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie das als Belohnung empfinden, weil sie Aufmerksamkeit bekommen.

    Zusätzlich besteht die Gefahr, dass die Tiere ängstlicher und völlig neurotisch werden. Das macht das Schreiproblem noch einmal schlimmer, da nervöse, ängstliche Tiere viel mehr dazu tendieren zu Schreien, als entspannte glückliche Tiere. Hinzu kommt, dass solche TIere auch andere unerwünschte Verhaltensmuster entwickeln können, wie zB Beissen und Rupfen.

    Wasserspritzen, Anschreien, usw ist Bestrafung. Alles, was Du tust, um ihr Verhalten zu stoppen, ist Bestrafung. Aus o.g. Gründen sollten Bestrafungen auf jeden Fall vermieden werden. Abgesehen davon, dass es nicht funktioniert!

    Beim Clickern wird grundsätzlich nicht bestraft!!!

    In den FAQs und auch in den diversen Threads wird ausdrücklich beschrieben, wie verhalten abgewöhnt (vollkommen ignorieren) und Ersatzverhalten (durch c/t) verstärkt werden. Ausserdem sollte tunlichst unterlassenw erden ihr Verhalten in irgendeiner Weise zu interpretieren. Es hilft nicht und i.d.R. ist es beim Lösen von Problemen äusserst hinderlich.

    Wir können Dir nur helfen,w enn Du Dich auch an unsere Ratschläge hältst!

    Also bitte hör mit dem Bestrafen auf, ignorier das Verhalten und mach mit dem Training weiter.

    Wie weit bist Du denn bislang gekommen?

    Ein Wort zum Schluss, Du merkst an,d asssie ruhig sind,w enn sie beschäftigt sind, zB beim Obst essen. OPtimierung der Halten ist ein guter Ansatz, um Verhaltesnprobleme zu minimieren. Beschäftigugn beduetet nicht, dass Du non-stop mit ihnen spielen musst.

    Aber zu einer artgerechten Haltung gehören auch viel Bewegungs und Flugmöglichkeiten, sowie Knabbermöglichketien. Paapgeien sind nun einmal ausgesprochene Nager.

    Überdenke doch bitte mal Deine Haltungsbedingungen in puncto Käfiggröße, Spielzeug, usw. Insbesondere frische Äste mit Blättern können Papageien stundenlang beschäftigt halten.

    LG,

    Ann.
     
  6. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Ann,


    Nicht übel nehmen...
    `Wenn Du mit Papageienrufen nicht leben kannst, solltest Du keine halten.`

    Ganz schön harte Worte zu jemanden, der gerade angefangen hat in Clicker-Forum zu posten...
    Dein erster Tip hilft mir bei besten Willen nicht weiter.Ich habe geschrieben, daß das Männchen einfach zu viel schreit....und so ist es halt.

    Wenn dein Vogel jede Minute oder jede dritte Minute am Tag einmal bis zweimal mit voller Lautstärke rufen würde(auch wenn es unregelmäßig ist), dann würdest du das auch nicht aushalten...naja ich schreibe es ja hier nicht rein, weil mir so gerde danach ist...



    Und jetzt wieder zum Thema:zwinker:


    Ich habe geübt, oder besser gesagt die Mopas haben geübt.
    Das laute Männchen hat schon deutlich begriffen, wie es mit den Target Stick funktionert und rennt sogar der Spitze zielsicher hinterher.

    Das Weibchen hat das noch nicht so drauf.Das ist aber ja nicht so wichtig, weil sie ja die Brave ist.


    Ich dachte mir, daß man den Vogel immer belohnen sollte, wenn er nach dem Schreien ruhig ist...aber irgendwie stelle ich mir das schwierig vor,wenn ich reagiere oder mich im Zimmer zeige, ist er erstmal sowieso ruhig .Wenn ich dann die Belohnung gebe, dann könnte es sein, daß er das falsch versteht und deshalb weiter schreit, damit ich mal wieder mit der Belohnung vorbeikomme.

    Hast du da einen heissen Tip, wie ich weiter machen sollte?

    Gruß,
    Gregor
     
  7. dodo

    dodo Guest

    war nicht das erste und wird auch nicht das letzte mal sein.

    Wenn ich auf der Ornithea sein sollte, dann werde ich mal mit Ann über "Clickern" reden (kenne diese ja vom Benutzerbild her), doch anscheinend ist diese dort auch schon so immer genug aufgefallen :zwinker:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ann Castro, 22. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    HI Gregor!

    Ja natürlich sind es harte Worte, aber Du hast doch sicherlich auch den Rest gelesen, oder?

    Nun zu Deiner Frage:

    Du solltest Vogel belohnen, wenn er ruhig ist. Es muss nicht nach dem Schreien und es sollte auf gar keinen Fall unmittlebar nach dem Schreien sein, da sie sonst den Ablauf "Schreien - still sein" gibt Belohnung, lernen.

    Konkret. Ist der Vogel einfach brav und still, dann c/t.

    Schreit der Vogel - wird er völlig ignoriert. Bist Du in seiner Nähe oder im Zimmer, drehst Du Dich um und verlässt das Zimmer, bis er aufgehört hat zu schreien und einige Minuten lang still war.
    Dann kannst Du zurückgehen und c/t.

    Das sollst Du beides auf keinen Fall tun, wenn er schreit.

    Das kann nicht passieren,w enn Du genau das machst, was ich Dir oben beschrieben habe. Du bringst ihn nich dazu zu schweigen, indem Du zu ihm gehst, sondern Du ignorierst ihn, bis er VON ALLEINE (!) aufhört. Dann erst darfst Du zu ihm gehen und ihn belohnen.

    LG,

    Ann.
     
  10. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Danke Ann...ich werde es so versuchen


    Schöne Grüße,
    Gregor
     
Thema:

Laute Rufe wegklickern?

Die Seite wird geladen...

Laute Rufe wegklickern? - Ähnliche Themen

  1. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  2. Welcher Vogel hat diesen Ruf / Gesang!

    Welcher Vogel hat diesen Ruf / Gesang!: Hallo, Ich höre seit Tag den Vogel zwar zu leider weiß ich nicht was es für einer ist. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Danke schon mal im...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Amseln mit Lärm-Monopol

    Amseln mit Lärm-Monopol: Ein frohes Gezwitscher euch allen! Bei der Google-Befragung hinsichtlich meiner aktuellen (hoffentlich) überbrückbaren natürlichen Differenzen...
  5. Badegelegenheit laut Vet Amt ?

    Badegelegenheit laut Vet Amt ?: Ich hatte ja Besuch vom Vet Amt weil Nachbarin ihre Hundesachkunfezuchtprüfung machte und die in meinen Garten schauen und einen eklatanten...