Lebervergößerung + Bein

Diskutiere Lebervergößerung + Bein im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Vorhin war ich mir Stiegli (Stieglitz) bei einer Fachärztin für Gefügel. Er hing schon etwas länger durch. Seit 5 Tagen kann er nun das...

  1. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo!
    Vorhin war ich mir Stiegli (Stieglitz) bei einer Fachärztin für Gefügel. Er hing schon etwas länger durch. Seit 5 Tagen kann er nun das linke Bein nicht belasten, und pumpt auch teilweise heftig während er atmet.
    Er wurde geröngt, und herausgekommen ist, dass seine Leber sehr vergrößert ist. Nach dem Uhrglasprinzip müsste die Leber von oben betrachtet eher schmaler als das Herz sein, ist sie aber nicht. Daher vermutlich auch die angestrengte Atmung, und wahrscheinlich drückt die Leber auch auf irgendeinen Nerv, daher das Beinproblem.
    Er hat Aminin mitbekommen. Ich habe ihm Vitamin B-Komplex und Aminin nun ins Trinkwasser gegeben, vorerst die Hanfkörner aus seinem Stieglitzfutter geklaubt und ihm Mariendistel globuli gegeben. Knaulgrassamen habe ich mir auch schon bestellt, um das Futter zu strecken.
    Was kann ich sonst noch tun?
    Löwenzahn und frisches Grün hat er auch zur Verfügung.
    Er tut mir so leid. Habt ihr noch irgendwelche Tips oder Erfahrungen?
    Für jeden Rat bin ich dankbar!

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Das tut mir sehr leid. Ich weiß, wie Du Dich fühlst, Du kennst ja die Geschichte mit meinem Paul. Du tust schon das Nötige für ihn. Frische Luft und Licht ist auch wichtig. Paul setzt sich jetzt immer neben das Balkonfenster in die Sonne. Da "kugelt" er sich dann zusammen, schließt die Augen und sonnt sich.

    LG, Sigrid
     
  4. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo!!
    Mann, die alten Herren halten echt was aus. Stiegli hat auch seinen dicken Ast vor dem Fenster...Dabei wollte ich die Tage eine Henne für ihn nach Hause bringen. Aber wenn er sich jetzt so mies fühlt, weiß ich auch nicht, ob das richtig ist.
    Außerdem soll ich ihm noch leicht verdauliche Nahrung anbieten. Nur was? Kann man evtl. Quellfutter reichen? Ich hatte da immer etwas Muffe wegen Pilzen. Ein Schlafbrett zum Ablegen habe ich ihm auch schon eingeschraubt, aber er will immer nur auf Ästen schlafen.
    Alles schwierig. Aber Ratschläge her, ich bin bereit!!

    LG
     
  5. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin kein Freund von Quellfutter, aus dem Grund, den Du genannt hast. Ich habe eine sehr warme Wohnung. Ohne zu heizen, hab ich immer 25/26 Grad in der Wohnung. Paul stürzt sich auf alles an Frischfutter. Außerdem wird sein Trinken mit Vitacombex, Belladonna/Mariendistel und Echinacea-Globuli versetzt. Die Globuli immer täglich abwechselnd. Wie gesagt, er sitzt die Tage fast nur am Fenster, er badet aber auch viel. Ich glaube, die kleinen Kerle wissen schon, was ihnen gut tut. Ach ja, die Mariendistel samen kannst Du auch gemahlen übers Futter geben. Das mögen sie auch gern.
     
  6. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo!
    Also langsam weiß ich auch nicht mehr. Ich brauche mal einen Rat. Stiegli bekommt ja seit Mitte letzer Woche sein Diätfutter, also hauptsächlich Glanz und Grassamen, dazu Alamin + etwas Vit.B-Komplex. Nach einigen Tagen ging es ihm auch schon besser, wenn er Kohldampf hatte, hat er wieder ordentlich gezetert, und ist auch wieder rumgelaufen. Ich habe aber vor 3 Tagen, da sein Urin so wässrig wurde das Alamin mal weggelassen und habe ich Tyrode gegeben. Zwar gebe ich ihm seit heute wieder Alamin, aber das mit dem Bein ist wieder genauso wie zu Beginn. Er geht überhaupt nicht mehr freiwillig, nur wenn es gar nicht anders geht. Zu Beginn hatte er ja Metacam bekommen, aber die TA sagte, wenn es durch das Metacam nicht besser wird, hat er wohl keine Schmerzen, was ich stark bezweifle, denn er hält das Bein ja die ganze Zeit nach oben. Außerdem wiegt er auch seit 2 Tagen ein Gramm mehr, obwohl er ja diätet. Verstehe ich auch nicht, evtl. lagert er Wasser ein? Ist das normal, dass das so ein auf und ab ist? Hat da irgendjemand Erfahrung??

    Verzweifelte Grüße
    Sabine
     
Thema:

Lebervergößerung + Bein

Die Seite wird geladen...

Lebervergößerung + Bein - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Kanarienvogel Baby beine krumm ?

    Kanarienvogel Baby beine krumm ?: Hallo ihr Lieben Ich habe eine sehr wichtige Frage. Ich habe heute bemerkt das das kleine jungen von meiner Henne mit dem einen rechten Bein sehr...
  5. Spatz mit Hirnödem - Fragen - Erfahrungen?

    Spatz mit Hirnödem - Fragen - Erfahrungen?: Hallo, ich kümmere mich seit gestern um einen jungen Spatz mit Hirnödem. Er flog irgendwo gegen und lag daraufhin erstmal regungslos am Boden....