leicht verdauliche Körner

Diskutiere leicht verdauliche Körner im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nabend, welche Körner sind leicht verdaulich ? Von Kolbenhirse weiß ich das, aber welche Körner gehören da noch zu ? Kann mir das einer...

  1. Diddi

    Diddi Guest

    Nabend,
    welche Körner sind leicht verdaulich ?
    Von Kolbenhirse weiß ich das, aber welche Körner gehören da noch zu ?
    Kann mir das einer Bantworten ? Oder gibt es irgendwo in den Weiten des www irgenwo eine Liste wo ich selber nachschauen kann ?

    Ich weiß....sehr viele Fragen zu dieser Uhrzeit, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Danke.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Andrea,

    gut verdaulich sind z.B. auch:

    Silberhirse
    Japanhirse
    Senegalhirse
    Platahirse
    Mannahirse
    Marokkohirse
    Spitzsaat ( Kanariensaat )

    Hoffe das hilft Dir ein wenig weiter :zwinker:.
     
  4. Diddi

    Diddi Guest

    Huhu,
    dank dir Manuela :)
    Aber ich kann doch meine kranken Welli´s, nicht nur von Hirsesorten ernähren !? Oder doch ?

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  5. #4 Zugeflogen, 4. Februar 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    schau mal wieviel Prozent insgesamt an Hirse in einem durchschnittlichen Wellisfutter drin ist:

    47% Plata Hirse
    30% Silberhirse
    6% Rote Hirse
    5% Haferkerne
    12% Kanariensaat

    macht 83 % Hirse im Wellifutter.
     
  6. #5 Munia maja, 4. Februar 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Andrea,

    Hirse ist hierzulande die "Ersatz-Grundnahrung" aller kleineren und mittleren
    Grassamenfresser. Mit ein wenig Frischfutter als Zusatznahrung ernährst Du damit Deine Wellensittiche absolut gesund.

    Du scheinst kranke Wellis zu haben, die leicht verdauliche Kost benötigen, oder? Dann kannst Du ihnen z.B. auch gekochten Reis und gekochte geschälte Hirse (wird z.B. als "Goldhirse" im Reformhaus angeboten) anbieten. Da ist dann die Stärke schon ein wenig aufgeschlüsselt. Mit dem Frischfutter solltest Du während der "Diätzeit" dann ein wenig zurückhaltender sein.

    MfG,
    Steffi
     
  7. Diddi

    Diddi Guest

    Hallo Steffie,
    du hast recht, meine Geier leiden unter Megas und ich soll sie außerhalb der Schubphasen auf leicht verdauliche Kost umstellen, da das Keimfutter auf die Dauer zu Eiweißreich ist.
    Mir war es gar nicht bewußt, das der Hirseanteil in dem normalen Futter so hoch ist *peinlich* man sollte doch so manches aufmerksamer lesen :D
    Ich danke euch für die Tips.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  8. #7 Munia maja, 4. Februar 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Andrea,

    warum soll Keimfutter zu eiweißreich sein? Das Keimfutter enthält im Prinzip genau den Aminosäurengehalt, den es vor der Keimung enthalten hat (evtl. in einer anderen, besser verdaulichen Darreichungsform, aber sonst ist es ja die gleiche Ausgangssubstanz) - wenn Du nur Hirse keimst, dann gibst Du ihnen auf keinen Fall zu viel Eiweiß. Anders sieht das aus, wenn Du bestimmte Keimfuttermischungen benützt. Die enthalten nämlich oft viele relativ eiweißreiche Saaten (Katjangbohnen, Negersaat, Nackthafer etc.).
    Keine Angst, die meisten Vogelbesitzer wissen gar nicht, was sie ihren Lieblingen verfüttern - da bist Du nicht die einzige. Und Du erkundigst Dich jetzt ja gerade - der erste Weg zur Besserung... ;) :D

    MfG,
    Steffi
     
  9. #8 Munia maja, 5. Februar 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo Andrea,

    muss meine Antwort ein wenig revidieren, weil sie in ihrer Aussage nicht ganz richtig ist: beim Keimen von Saaten steigt der Proteingehalt schon ein wenig an (ist v.a. abhängig von der Keimdauer). Allerdings ist das bei der Hirse in Deinem Fall in meinen Augen unerheblich, weil sie sowieso einen relativ niedrigen Eiweißgehalt hat. Die Keimung modifiziert die im Korn enthaltenen Nährstoffe und macht sie besser verfügbar und leichter verdaulich. Im Falle Deiner Vögel eigentlich genau das richtige, weil sie aufgrund der "Megabakteriose" hochverdauliche Futtermittel benötigen...
    Wichtig ist nur, dass Du halt keine kommerziellen Keimfuttermischungen nimmst, weil diese sehr oft einen relativ hohen Anteil von eiweißreichen Saaten beeinhalten. Eine reine Hirsekeimfuttermischung hingegen würde ich sogar als förderlich für Deine Wellis sehen...

    MfG,
    Steffi
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Andrea,

    wenn Deine Wellis an Megabakteriose leiden, schau doch mal hier rein, dort findest Du einige Tipps was die Ernährung solcher Patienten angeht :zwinker: .
     
  12. Diddi

    Diddi Guest

    Moin moin,
    das Keimfutter hatte sich auf die Fertigmischungen bezogen, wo mir die TA in der TiHo Hannover von abgeraten hat.
    Dann werd ich mir meine Quell und Keimfuttermischung selber mischen.
    Danke auch für den Link :) Mit der Frau Schulemann-Maier bin ich im E-Mail Kontakt. Mir hat die Vergangenheit beigebracht, mich nicht nur auf eine Aussage zu verlassen, sondern viele zu Fragen.
    Ich danke euch :)

    Liebe Grüße
    Andrea
     
Thema:

leicht verdauliche Körner

Die Seite wird geladen...

leicht verdauliche Körner - Ähnliche Themen

  1. Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis

    Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis: Hallo ihr Lieben, ich bin schon eine ganze Weile hier angemeldet und habe ein bisschen geschaut und gelesen. Jedoch mag ich jetzt mal etwas...
  2. Mischlingszucht "Leicht gemacht"

    Mischlingszucht "Leicht gemacht": [MEDIA]
  3. kleine, leicht verletzte Blaumeise gefunden

    kleine, leicht verletzte Blaumeise gefunden: Hallo guten Tag, vielleicht hat hier jemand einen Rat für uns. In unser Dachgeschoss (Berliner Hinterhaus, 5.Etage) hat sich am Wochenende...
  4. Flügel liegen nicht sauber an/hängen leicht

    Flügel liegen nicht sauber an/hängen leicht: Servus zusammen, Nachdem sich mein Gouldamadinen-problem gelöst hat, bereiten mir meine Kanaries nun Sorgen...mir ist aufgefallen, dass sie die...
  5. Blaustirnamazone leichte Aspergillose u. Bakterien

    Blaustirnamazone leichte Aspergillose u. Bakterien: Hallo, ich bin eine 16 jährige Blaustirnamazone und war vor zwei Tagen bei einem vogelkundigen TA, da ich nicht mehr meine Liedchen gesungen und...