Lori Futter

Diskutiere Lori Futter im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, suche für meine zwei Bergloris mal eine Alternative zu dem Cede Loribrei. Vielleicht habt Ihr ja auch einen Rat für mich warum die...

  1. #1 bach_Norbert, 24. Januar 2011
    bach_Norbert

    bach_Norbert Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    suche für meine zwei Bergloris mal eine Alternative zu dem Cede Loribrei.

    Vielleicht habt Ihr ja auch einen Rat für mich warum die soviel und dünn scheißen?

    Vielen Lieben Dank im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Hallo bach_Norbert.
    Ich sitze gerade hier und überlege ob es einen schlechten Scherz oder eine ernst gemeinte Frage ist ?
    Wenn Du die Frage ernst meinst, solltest Du Dir ganz schnell Theo Pagels "Loris" (Buch) kaufen. Weil dann weißt Du ja nicht wirklich viel über Deine Vögel. Und Loris brauchen einen Pfleger der sich auskennt.

    Sind es die Gua-Bergloris oder die Smaragd-Guabergloris die Du hast ? Oder sind es vielleicht doch Gebirgsloris ;-) ?
    Wenn Du tatsächlich Bergloris hast, musst Du Dich dringend gründlich informieren. Sie sind empfindlich und brauchen einen erfahrenen Pfleger. Gebirgsloris sind nicht ganz so empfindlich, aber auch nicht für Anfänger so gut geeignet.

    Alle Loris "scheißen dünn" weil sie Nektarfresser sind. Wenn sie nicht "dünn scheißen" sind sie entweder krank, oder sie bekommen das falsche Futter -und werden davon krank !
    "Ce-De Lori" ist ganz OK. Du kannst auch "Nekton Lori" füttern. Beides muss zu eine dünne Suppe gerührt werden !!! Zusätzlich brauchen Loris täglich frisches Obst und etwas Gemüse.

    Bitte tu´ Deine Loris den Gefallen und informiere Dich gründlich über deren Pflege. Du kannst hier alles fragen und sehr viel unter den früheren Themen nachlesen.

    Und nun, viel Erfolg :bier:
     
  4. #3 bach_Norbert, 26. Januar 2011
    bach_Norbert

    bach_Norbert Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Niels,

    denke nicht, dass ich so unerfahren bin wie du meinst, denn meine Gebirgsloris habe ich mittlerweile 4 Jahre und sind beide handzahm.

    Ich denke nicht das es Ihnen schlecht geht, sind beide frei in der Wohnung und kommen nur nachts in Ihre gemeinsame Volliere.

    Bekommen jeden Tag ihr Cede Lorifutter, Obst und essen all das was wir auch essen.

    Ich wollte einfach nur mal nach einem Alternatievefutter zu dem Cede fragen.

    Sind komplett in die Familie integriert, Hund und Mensch kein Problem.
     
  5. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    OK, dann ist doch alles sehr schön.

    Es hat mich nur gewundert, dass ein BERGLORI-Halter nicht weiß, dass GESUNDE Loris grundsätzlich dünnflüssigen Kot haben.
    Dann brauche ich sicherlich auch nicht zu schreiben, dass Loris keine Milchprodukte und keine Pellets fressen sollten ? Weißt Du ja schon als erfahrener Lorihalter.........
     
  6. #5 bach_Norbert, 26. Januar 2011
    bach_Norbert

    bach_Norbert Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hat mit Erfahren und Unerfahren nichts zu tun, habe bis dato die Ratschläge meines Züchters befolgt.

    Un wollte einfach mal in Erfahrung bringen, was es noch für Alternativen in Sachen Futter gibt.

    Weil ich es für meine Zwei einfach zu langweilig finde jeden Tag das gleiche, mache ich ja mit meinem Hund auch nicht.

    Und Obst und Gemüse ist ja auch nicht wirklich die große Abwechsung.

    Dachte das ich hier ein Gutes Forum gefunden habe mich mit den Leuten auszutauschen und Erfahrungen zu sammeln.

    Lg Norbert
     
  7. #6 Tanygnathus, 26. Januar 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Norbert,

    Mein Bekannter hat auch Gebirgsloris,er weicht ungeschwefelte Rosinen ein und verfüttert die mit klein geschnittenen Äpfeln.
    Wenn es Löwenzahn gibt bietet er auch den an,da sind sie ganz wild drauf.
     
  8. #7 Seabiscuit, 7. Februar 2011
    Seabiscuit

    Seabiscuit Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67...
    ich hab orlux lori, den misch ich mit blütenpollen, dann gibts noch babyobstbrei aus dem glas und jeden tag obst, meistens äpfel und honigmelone und regelmäßig frisches grün und gemüse, im frühjahr sommer mehr als im winter:-)

    also was mit sicherheit nicht zu einseitig ist, wenn man jeden tag den loris frische blüten aus bioanbau zum schlecken gibt, natürlich nichts giftiges, aber dann in ganz großen mengen bestellen:-)

    also vom pelletfutter halte ich auch nichts, das ist schwachsinn!
     
  9. nobody1

    nobody1 Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03689 Irgendwo
    Seit wann gehören Speisen für Menschen in einen Lorifutternapf?
     
  10. #9 Tanygnathus, 9. September 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nobody1

    Der User war seit Jan 11 nicht mehr online...glaube nicht dass er das noch liest...
     
  11. nobody1

    nobody1 Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03689 Irgendwo
    Danke Bettina, bin durch Zufall auf den Thread gestossen.
     
  12. Arthur06

    Arthur06 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier und interessiere mich für Loris. Nun habe ich mir erst mal ein buch gekauft von pagel jr. . Im netz habe ich nun eine info über lori-pellets gefunden, die den kot nicht so flüssig werden lassen. Hat da einer von euch erfahrungen mit?

    Danke für eure erfahrungsberichte
    Arthur
     
  13. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Hast du dich schon mit der Anatomie von Loris auseinandergesetzt ? Sie haben Pinselzungen und ihr Verdauungsapparat ist nicht für "Festfutter" ausgelegt. Pellets mögen für den Halter sicherlich Vorteile bringen, dem Vogel selbst aber keineswegs, im Gegenteil.

    Wenn du wirklich Loris halten möchtest, dann musst du den flüssigen Kot einfach akzeptieren oder dich für eine andere, körnerfressende Art entscheiden. Zum Wohle der Tiere.

    Geierhirte
     
  14. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Arthur,

    Mein Bekannter der Loris züchtet gibt keine Pellets,kann dazu keine Erfahrungsberichte liefern.
    Nur, ich kann mir nicht vorstellen dass solch eine Ernährung für Loris gut sein soll,sie haben eine Pinselzunge und das aus gutem Grund.
    Sicher nicht um damit Pellets zu fressen.
    Loris haben nun mal einen dünnen Kot und ich finde es nicht gut nur deshalb einem Lori Pellets zu verfüttern.

    Ups Olli wir haben uns überschnitten
     
  15. Arthur06

    Arthur06 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe noch mal gesucht. Ich habe es hier gefunden: http://www.papageien-wolfgarten-kundenfotos.de/pg206.html
    Eine frage an geierhirte: wieviele loris hast du? Dort werden loris gezüchtet und ich denke der weiß auch, was sie fressen können. Ich rufe da morgen mal an (oder montag). Papageien sind ja auch nicht körnerfresser - nur die menschen geben ihnen körner. Wo die leben (die papageien) ist ja nicht das ganze jahr herbst mit reifen körnern. Die fressen bestimmt auch was anderes. Ich lerne ja noch und weiß jetzt auch schon etwas. Statt körnern kann man auch pellets oder extrudate füttern und die sind nicht unbedingt schlechter als körner.

    Aber da gehen die meinungen auseinander, deshalb wollte ich wissen, ob hier einer erfahrungen mit pellets bei loris hat.

    Gruß
    Arthur
     
  16. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Na, dann glaube dem "Züchter" und füttere Pellets. Hier füttert jeder, soweit mir bekannt, seine Loris richtig ;)
    Und über die Fütterung von Papageien allgemein solltest du dich auch noch grundlegend informieren, wenn du tatsächlich mal welche halten willst.
     
  17. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Arthur,

    Man kann Körnerfresser auf Pellets umstellen, keine Frage ( ich würde dies aber trotzdem nicht tun).
    Bei Loris ist es aber eine ganz andere Geschichte, sie sind nun mal Weichfresser.
    Wie willst du einen Lori der flüssig sich ernährt Pellets geben?
    Klar, wenn er nichts anderes bekommt wird er es fressen,ob der Vogel aber dadurch auf Dauer gesund bleibt bezweifle ich stark.
    Muß ein Lori einen festen Kot bekommen nur damit er in der Wohnung gehalten werden kann?
    Wie schon geschrieben,ein Lori hat eine Pinselzunge, und die hat er nicht zum Pellets fressen..ist doch logisch oder?

    Die angegebene Homepage kenne ich,zu dieser kann ich Dir wenn Du möchtest per PN Auskunft geben.
     
  18. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Moinsen...nur mal so zwischendurch , zur Ernährung wurde ja schon , wie ich finde , alles gesagt*und das schließt das nicht füttern von Pellets mit ein ..* hab mir die Seite eben mal angeguckt..is eben ne Typische Verkaufsseite nur die für den neuen Halter relevanten guten Eigenschaften der Tiere werden beschrieben..und sorry aber..Gelbbrustara , Grünzügel und Rostkappenpapagei , Edelpapagei , Großer Alex und Gebirgslori als gering bis mittellaut zu beschreiben.... gemessen an was bitte??
     
  19. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Deutscher Tornado bei Mach 1 ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Googel mal nach Pretty Bird Lori Pellets. Die find ich ganz gut, die Akzeptanz ist auch recht hoch. ABER: Nur zusätzlich, als Abwechslung.

    Und da meine Loris von o.g. Züchter stammen und nur Pellets kannten, kann ich aus Erfahrung berichten, dass bei den Erstbesitzern von festerem Kot nicht wirklich die Rede sein konnte, weil die Loris entsprechend viel Wasser zu dem Zeug aufnehmen müssen und dass sie, als sie bei mir die Wahl hatten, Loribrei zu schlabbern, sich eindeutig für Nekton Lori entschieden haben. Aber ich reich die Pellets noch immer als Leckerei und Spielerei, vor allem im Sommer kann man "Fütterungslücken" damit überbrücken, wenn man lieber mehrmals täglich frischen Brei zubereitet, damit er nicht verdirbt.

    Wirklich kein Alleinfuttermittel!!!
     
  22. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Ach so, und nochwas... keine Loris aus Handaufzucht erwerben, die sind mit einsetzender Pubertät nicht mehr vernünftig händelbar - respektlos ohne Gleichen gegenüber dem Menschen. Davon erzählen Züchter aber nie etwas. Und wegen ständig blutender Finger, Ohrläppchen, Nasenflügel etc. bleiben die armen Geschöpfe dann in viel zu kleinen Zimmervolieren eingesperrt oder werden weitergereicht... Eine kecke Naturbrut wird schon zahm genug, ehrlich!!!
     
Thema: Lori Futter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gebirgslori futter

    ,
  2. lori futter

    ,
  3. lorifutter

    ,
  4. gebirgsloris futter,
  5. gebirgsloris umstellung futter,
  6. woraus besteht flüssiges Lori Futter,
  7. loris papagei futter kaufen,
  8. gebiergslorie Futter,
  9. gebirgslori nahrung wie oft,
  10. www.lori füttern.de,
  11. gebirgslori fütterung,
  12. www.lorifutter.de,
  13. bergloris kot
Die Seite wird geladen...

Lori Futter - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Futter bei Lebererkrankung gut?

    Futter bei Lebererkrankung gut?: Hallo, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dieses Zusatzfutter für Wellensittiche mit Lebererkrankung geeignet ist? Wenn es in Ordnung ist Liste...
  5. Insekten in Futter entdeckt

    Insekten in Futter entdeckt: Hilfe, grade habe ich in beiden Futterdosen Insekten entdeckt. Futter hab ich gleich entsorgt. Was ist das?