Max ist gestorben

Diskutiere Max ist gestorben im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Max ist am 18.12.2003 um 9 Uhr gestorben. Leider weiß ich nicht mal an was. Wir hatten Ihn gestern in einen getrennten Käfig getan, da er...

  1. Polarwelt

    Polarwelt Guest

    Max ist am 18.12.2003 um 9 Uhr gestorben.

    Leider weiß ich nicht mal an was.

    Wir hatten Ihn gestern in einen getrennten Käfig getan, da er ganz kraftlos war. Heute Morgen konnte er sich kaum noch rühren.

    Unsere anderen Sperlies haben Radau gemacht wie immer und auf eimal wurde es ganz still, da bin ich zu Max an den Käfig und er hat die Augen geöffnet mich noch eimal angesehn und sie dann für immer geschlossen. Obwohl der Käfig mehrere Meter weit von unserer Voliere wegstand, scheinen die anderen es gespürt zu haben.

    Gruß Robert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sonnensternchen, 18. Dezember 2003
    Sonnensternchen

    Sonnensternchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Schade!

    Das Sichtbare vergeht,
    aber das Unsichtbare
    bleibt Ewig!!


    *malliebdrück*..........

    :~ :~ :~ :~ :~ :~ :~ :~
     
  4. #3 Angelika M., 18. Dezember 2003
    Angelika M.

    Angelika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Hallo Robert

    Das tut mir sehr leid um Deinen Max. Mir ist vor kurzem auch ein Sperliweibchen gestorben und ich weiß auch nicht warum. Es gab vorher keine Anzeichen dafür das sie krank war. Ich hoffe Deinen anderen Sperlis geht es gut.
     
  5. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Robert,

    das tut mir sehr leid um Dein Mäxchen. Und das noch kurz vor Weihnachten. 8( Knuddel mal sein Weibchen, damit sie sich nicht ganz so allein fühlt...

    Hoffentlich hatte der Kleine nichts Ansteckemdes, damit Ihr nicht auch noch Angst um die anderen haben müßt.
     
  6. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Tut mir auch leid um Deinen Max. Sperlinge sind, wenn sie
    erst einmal das erste Lebensjahr vollendet haben, sehr
    robuste Vögel. Sie sind nicht sehr anfällig für Krankheiten.
    Wenn dann sterben sie höchstens mal an einer Verletzung.

    Gruss
    Hans
     
  7. Moritz

    Moritz Guest

    Hallo Robert!
    Auch ich kann nur sagen, dass es mir für dich sehr leid tut.
    Ich kann mir, aus eigener Erfahrung, gut votrstellen, wie traurig du bist. Man fragt sich ja ständig: Warum?

    Halt die Ohren steif und behalte deinen kleinen Max noch lange, so wie er war in Erinnerung.

    Was macht seine Partnerin?
    Wie verhält sie sich momentan?
    Hast du dich schon um ein neues Weibchen bemüht?

    Liebe Grüße
    Moritz
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Polarwelt

    Polarwelt Guest

    Vielen Dank für Eure Anteilnahme. Es ist schon sehr heftig wenn so ein kleiner Racker einem in den Händen wegstirbt.

    Ich habe am nächsten Tag gleich einen Nachfolger für Max gefunden. Hierbei möchte ich gleich noch Rudolf Seitz danken der mir zu unserem Charly verholfen hat.

    Das einzige Problem ist, das Tinka unser Blaugenickweibchen sich inzwischen mit Sir John II. (Augenringsperli) eingelassen hat und Sir John II. seine Partnerin Lea verstoßen hat. Wir mussten Charly und Tinka in einen getrennten Käfig setzen und ich hoffe das Tinka ihn noch akzeptiert. Bis jetzt jagt sie Charly immer weg und schreit nach Sir John II. Dieser lässt Lea zwar wieder an sich ran aber ich glaube nicht das die Bindung zwischen den zweien so fest ist.

    Die nächsten Tage werde ich mal wieder ein paar Bilder von Tinka, Sir John II. Lea sowie unseren Neuzugängen Charly und unserem Kolumbianer machen.

    Gruß Robert
     
  10. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo,

    na, Hauptsache, der kleine Racker Charly lebt sich gut bei Euch ein. Aber da habe ich eigentlich keine Bedenken....
     
Thema:

Max ist gestorben

Die Seite wird geladen...

Max ist gestorben - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  2. Taube ist gestorben..

    Taube ist gestorben..: Hallo, ich bin Caro,22 & hab zwei Hunde & 2 Kinder & Katzen & Welli & Fische. Kommen aus Bawü. Dass ich gleich zur Sache komme Gestern hat mein...
  3. Meisenweibchen während Brut gestorben. Füttert das Männchen weiter bis die Küken flügge sind?

    Meisenweibchen während Brut gestorben. Füttert das Männchen weiter bis die Küken flügge sind?: Bei uns im Garten brütet ein Meisenpärchen. Die Küken sind geschlüpft. Vor knapp einer Woche wurde das Weibchen von einer Katze getötet. Das...
  4. Vermittelt-Sperlingspapagei: PBFD Männchen gestorben, Weibchen (PBFD Witwe) sucht neuen Partner

    Vermittelt-Sperlingspapagei: PBFD Männchen gestorben, Weibchen (PBFD Witwe) sucht neuen Partner: Meine Mutter (77 Jahre alt wohnhaft in der Eifel) hatte bis gestern 2 Sperlingspapageien, die beide 2006 geboren wurden und seitdem immer zusammen...
  5. 1 1/2 Jahre alter Weißkopfpapagei an Krebs gestorben

    1 1/2 Jahre alter Weißkopfpapagei an Krebs gestorben: Hallo zusammen, erst mal vielen Dank für die bisherigen Antworten auf meine zahlreichen Fragen – ihr habt mir sehr weiter geholfen. Leider gibt´s...