Mein Sorgenkind Tweety...

Diskutiere Mein Sorgenkind Tweety... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, hab mich eine ganze Zeit lang nicht mehr gemeldet, es war einfach zu viel um die Ohren :( Nun bereitet mir aber meine kleine...

  1. NadjaS

    NadjaS Guest

    Hallo zusammen,

    hab mich eine ganze Zeit lang nicht mehr gemeldet, es war einfach zu viel um die Ohren :(

    Nun bereitet mir aber meine kleine Lutino-Henne mal wieder Kopfzerbrechen:
    Vorgestern (Freitag) war noch alles okay, keine Anzeichen für irgendwas.
    Aber seit gestern kann sie nicht mehr richtig fliegen. Sie klingt dabei wie ein Hubschrauber (tief und laut und flatternd, kann man schlecht beschreiben) und kommt allerhöchstens 2m weit, ehe sie "notlanden" muss.

    Hab das Gefühl, dass der rechte Flügel im angelegten Zustand etwas tiefer hängt als der linke, wüsste aber nicht, wo und wann sie sich verletzt haben könnte (war ja die ganze Zeit dabei)...
    Aber Schmerzen scheint sie nicht zu haben: Sie putzt sich ganz normal, hüpft wie immer durch den Käfig, frisst ganz normal usw. Also eigentlich keinerlei Anzeichen für eine schmerzhafte Verletzung.
    Hab aber auch nicht gesehen, dass die Schwungfedern irgendwie beschädigt sind oder so...

    Muss dazu sagen, dass ich seit Donnerstag die Wellidame meiner Oma in Pflege habe, weil meine Oma verreist ist und ichdie Kleine nicht alleine in der Wohnung lassen wollte.

    Ich würde das ganze jetzt nochmal 2, 3 Tage beobachten und wenn es sich nicht bessert auf jeden Fall zum TA fahren (oder gleich in die TiHo).

    Heute hat sie erst einen Flugversuch gemacht, ist nur 2 m weit gekommen. Ich hab sie dann wieder auf den Käfig gesetzt, seitdem hat sie es nicht nochmal probiert. Auch nicht, wenn die anderen beiden losfliegen...

    Das hatte sie ja schonmal, aber da waren ihr durch die Mauser die Schwungfedern ausgefallen.

    Was soll ich tun? :?

    Kann das vielleicht eine Trotzreaktion sein, weil sich Monti jetzt mehr um den weiblichen Gast kümmert als um sie?? Quasi aus Eifersucht? Kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Eifersucht glaub ich kaum.

    Vielleicht hat sich die kleine ne zerrung zugezogen?
    Wenns die Tage nicht besser wird, besser beim TA durchchecken lassen wurde ich sagen ;)
     
  4. NadjaS

    NadjaS Guest

    Okay, danke für die Antwort :)

    Wieviele Tage würdest du abwarten??
     
  5. NadjaS

    NadjaS Guest

    Keine Besserung in Sicht...

    Hallo,

    Statusbericht 2 nach 3 weiteren Tagen der Beobachtung:

    Der Gastwelli ist wieder zu Hause, d.h. meine Flugmonster sind wieder unter sich.

    Tweety benimmt sich ganz normal: Sie balzt, putzt sich (auch am meiner Meinung nach betroffenen, rechten Flügel), frisst normal und bewegt sich normal (damit meine ich das Laufen und Springen). Sie beteiligt sich also voll und ganz am alltäglichen Welli-Leben (Wellibaum erobern usw.).
    Gestern ist sie gar nicht geflogen, ich hatte die beiden von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr draußen.
    Heute ist sie geflogen, am Zustand hat sich leider nichts verändert. Sie kommt höchstens bis zu meinem Couchtisch, das sind ca. 2 m.
    Dann musste sie auf dem Tisch notlanden.

    Sie kann mit ihren jetzigen Flugeigenschaften ihren Körper nicht in die Höhe bringen bzw. in der Luft halten :traurig:

    Leider kann ich erst am Montag in die TiHo fahren, weil die da einfach besch...eidene Sprechstundenzeiten haben und ich ja noch in der Probezeit bin, d.h. mal eben so Urlaub nehmen klappt nicht :(
    Mein Chef hat aber eingewilligt, dass ich am Montag früher gehen und so mit ihr in die TiHo fahren kann.

    Würde ja gerne schon heute oder morgen fahren, aber das geht nun mal leider nicht :(

    Hab nur Panik, dass der Flügel, sollte er wirklich gebrochen sein, in dieser Woche falsch zusammenwächst und sie somit nie wieder fliegen kann :(
    Gibt es da Erfahrungsberichte, wie schnell so ein Flügelbruch verheilt?
    Aber mal ganz ehrlich: Wenn der Flügel gebrochen wäre, würde sie Schmerzen haben und sich somit nicht so normal verhalten (im Bezug aufs Putzen usw.), oder??

    Vermutung von meinem Freund:
    Evtl. ist Tweety gegen Tür oder Fenster geflogen.
    Deshalb stellt sich uns die Frage, ob es sowas wie eine halbseitige Flügellähmung oder sowas gibt?
    Ich meine, sie bewegt zwar beide Flügel, aber irgendwie nicht so wie immer, sonst würde sie ja richtig fliegen können...

    Wir sind da echt überfragt :(
     
  6. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    soweit ich mich errinere hängt ne gebrochene flügel etwas runter.
    Ist aber schon etliche Jahre her wo ich das gesehen habe und auch nur ganz kurz.
    Der betroffene Vogel hatte aber sichtlich schmerzen.

    Hält die kleine ihr Flügel anders als sonst?

    hier ein für dich interresanter thread
     
  7. chris2

    chris2 Guest

    Hallo,

    genau so ging es einer meiner Hennen vor ueber einem Jahr auch.
    Ploetzlich hoerte man ihre Flugbewegungen und sie flog nur noch sehr langsam.
    Ich bin gleich zum TA und habe sie roentgen lassen, dabei kam nichts raus, es war definitiv nicht gebrochen und auch sonst war nichts zu erkennen.
    Auch ihr Fluegel hing ganz leicht.
    Tja, jetzt ihre Flugkuenste wurden immer schwaecher und schnell war sie total flugunfaehig und das ist sie heute noch, leider. :(
     
  8. NadjaS

    NadjaS Guest

    Der Flügel hängt ein klitzekleines Bißchen weiter runter, das ist aber wirklich nur ganz minimal.

    Muss meine Akkus von der Kamera mal aufladen, dann kann ich davon mal ein Foto machen.

    Hm... Was ich mir noch vorstellen könnte ist, dss sie irgendwo gegengeflogen ist und nun irgendwie Angst vor dem Fliegen hat...

    @chris: Das tut mir echt leid mit deiner Kleinen :(
    Hoffentlich wird das bei Tweety nicht auch so schlimm :(
    Aber kommt man denn damit gut zurecht, wenn ein Welli (hab ja nur zwei) flugunfähig ist?

    Ich find das nur so blöd, dass ich erst nächste Woche zur TiHo kann :traurig:
     
  9. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hallo Nadja!

    Meine Lotti, die im Mai gemeinsam mit Paula zu uns kam, fliegt auch nicht wirklich viel.

    Sie kann zwar fliegen, ist aber sehr ungeschickt, und sitzt lieber in der Voli oder draußen - aber dann direkt vorm Eingang.

    Wenn sie mal fliegt (ungefähr 1x pro Monat), fliegt sie meistens gegen das Fenster und scheint sich dann so zu erschrecken, dass sie schnell wieder in der Voli verschwindet...

    Und sie geht Situationen, bei denen es zu Rangeleien mit den anderen kommen könnte (z.B. Hirse auf meiner Hand futtern), konsequent aus dem Weg.

    Ich nehme mal an, dass ihr in puncto Fliegen einfach das Selbstvertrauen abhanden gekommen ist. Als ich sie gekauft habe, konnte sie nämlich wunderbar fliegen - es hatte eine Weile gedauert, bis die Züchterin sie eingefangen hatte...

    Vielleicht geht es Deiner kleinen Tweety ähnlich und vielleicht schafft es ihr Schwarmgefährte, sie wieder zum Fliegen zu motivieren.

    Ich hoffe jedenfalls, dass sie gesund ist und bleibt!!

    Liebe Grüße,
     
  10. Frankcity

    Frankcity Guest

    Meinen Merlin hatte ich aus dem Tierheim, er hatte immer schon probleme beim Fliegen und ist wahrscheinlich deswegen mal Notlanden Müssen, und hat sich an dem gleichen Flügel nochmal was gebrochen. (eine Bruchverheilung ist stabiler als der Knochen selbst) seitdem war mein "alter Herr" etwas Flügellahm, er betrieb eigenen Muskelaufbau... indem er sich an der Stange festhielt und mit beiden Flügeln das Fliegen Übte, leider ist ihm nur das segeln geblieben...

    Blue meine Kleinste Federmaus, hat einen Bruch des Schultergelenk's gehabt(hatte sie zwischenzeitlich für ein halbes Jahr einem Guten Freund überlassen, was ich mittlerweile bereue und mir vorwürfe mach) ist eine Verknöcherung geworden und die kleine kann nicht mehr Fliegen dadurch.

    Habe also alles (Freiflug und Voliere) behindertengerecht umgebaut... damit die beiden wenigstens noch gesellschaftsfähig bleiben...

    Mittlerweile waren dann Sammy und Max ein Paar geworden und Merlin zeigte Blue seine Erfahrungen im Umgang mit den Sachen in meinem Wohnzimmer, an denen man sich hochhangeln kann und da und dorthin kommt.

    Jetzt ist Blue alleine und sucht anschluß an das Päärchen... alle drei sitzen eng zusammen. Nur das das Päärchen fliegen kann und um so einiges schneller beim spielen und fressen ist....

    habe mir bei einem Guten Freund zwei Welli Eier bestellt. (d.H. er gibt mir zwei
    welli's die daraus schlüpfenund die Ich noch nie gesehen habe, und da das Paar 5 Eier hat werde ich wahrscheinlich meinen kleinen schwarm dann aufstocken.... mit einem dritten aus seiner zucht... oder wieder das Tierheim, aber diesmal von vornherein einen Fußgänger...)


    enschuldigt das ich vom thema abgeschweift bin



    fällt mir alles noch ein bischen schwer, um 17.00 Uhr saßen allen noch beisammen, und um 19.00 Uhr warens nur noch drei... :heul: :heul: :heul: :heul: sorry
     
  11. NadjaS

    NadjaS Guest

    Macht doch nichts, dass du etwas abgeschweift bist!
    Mein Beileid zu dem traurigen Verlust :traurig:
    Lass dich mal :trost:
     
  12. NadjaS

    NadjaS Guest

    Heute hat sie es schon von ihr aus gesehen bis hinter den Couchtisch geschafft...

    Vielleicht ist ja doch was mit den Federn, aber ich kann da einfach nichts erkennen :?
     
  13. NadjaS

    NadjaS Guest

    4 Tage später...

    Hier erstmal ein Foto von den Flügeln:

    [​IMG]

    Wie man sieht, sieht man nix :(

    Sie ist heute auf dem Fußboden gelandet, von wo aus wir sie auf dem Finger (!) zurück zum Käfig gebracht haben.

    Wir sind immernoch der Meinung, dass der Flügel nicht gebrochen ist.
    Uns ist aufgefallen, dass die Schwungfedern nicht mehr geordnet am Flügel sitzen, d.h., sie ist wahrscheinlich in der Mauser.
    Daher glauben wir, dass diese Mauser eine Stressmauser ist, weil sie ja bis vor zwei Tagen noch eine "Nebenbuhlerin" um Monti zu Besuch hatte. Wäre das möglich?

    Bei ihrem "Rundflug" heute hat sie jedenfalls eine Schwungfeder vom rechten Flügel verloren (nicht abgerissen oder so), und das Querstehen der Federn fällt zur Zeit vor allem auch am linken Flügel auf.

    Dieses Phänomen hatten die beiden schonmal (sogar gleichzeitig).
     
  14. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hallo Nadja,

    ja, das mit den Federn scheint mir eine gute Erklärung für Tweetys Flugprobleme zu sein.

    Unser Yoshi hatte das auch eine Zeit mal - und er war so ein emsiger Flieger, dass ich immer dachte, er bricht sich nochmal irgendwas auf seinen Sturzflügen. Man kann ja nicht die ganze Bande einsperren... :+schimpf

    Wie gesagt, ich hoffe das Beste für die Kleine und drück Euch ganz feste die Daumen! :zustimm: :zustimm:

    Liebe Grüße
     
  15. NadjaS

    NadjaS Guest

    Hallo Martina,

    danke für das Daumendrücken :)

    Ich frage mich nur, ob es sein kann, dass ein Vogel schon vor dem Verlust der Federn nicht mehr fliegen kann!?

    Was soll ich jetzt tun: Weiter abwarten oder auf jeden Fall am Montag mal zur TiHo?
    Bin eher für Letzteres, denn dann hab ich endlich Gewissheit :)
    Entscheide ich aber am Sonntag. Wenn sie dann wieder richtig fliegen kann und es keine weiteren Anzeichen für etwas Anormales gibt, brauche ich ja nicht mehr zur TiHo, oder?
     
  16. chris2

    chris2 Guest

    Ungeordnete Schwungfedern kommen mir auch bekannt vor, dein Fall ist echt komplett gleich wie bei mir 8o
    Ich weiss nicht wieso, aber meine Nemo hat jetzt immer ungeordnete Schwungfedern an ihrem "kaputten" Fluegel.

    Ich wuerde sie bevor ich zum TA gehe mal einfangen und den Fluegel ausbreiten und schauen, wie viele Schwungfedern fehlen, wenn das mehrere sind, dann hast du deine Erklaerung, wenn da nur eine oder 2 fehlen, wuerde ich das vom TA abklaeren lassen.

    Und zu deiner Frage: Flugunfaehige kommen eigentlich problemlos klar, wenn man ihnen Verbindungen so schafft, dass sie vom Boden zum Kaefig kommen und dass sie auch zu den Hauptaufhalteplaetzen der/des Anderen kommen.
    Sonst koennen sie ein ziemlich normales Leben fuehren.
     
  17. NadjaS

    NadjaS Guest

    Besuch bei der TiHo

    Hallo,

    ich war heute mit meinem Freund undTweety in der Tiermedizinischen Hochschule.

    Die Beratung war wirklich 1A und ich fühlte mich dort richtig gut aufgehoben :)

    Nun kommen wir zum etwas traurigeren Teil:
    Die Tierärztin hat festgestellt, dass Tweetys linke Schulter steifer ist als die rechte, weshalb sie diese nicht mehr so gut bewegen kann.

    Nun kann ich allerdings nicht sagen, wie lange das schon der Fall ist.

    Außerdem ist sie gerade in der Mauser und verliert die Schwungfedern in der 2. Reihe (nennt man das so?).

    Die TÄ meint, ich soll warten, bis die Mauser vorbei ist. Wenn ich Glück habe, kann sie durch die neuen Federn wieder besser fliegen, wenn ich Pech habe, bleibt sie aufgrund der Schultersteife für immer Fußgänger :(
    Damit kann ich leben, aber ich finde es so superschade für sie :heul:

    Tja, bei der TiHo wurde sie dann noch gewogen, abgehört und die Krallen wurden gestutzt. Alles in allem habe ich aber eine gesunde Wellidame, sagte die Tierärztin :)
    Tweety hat ganz schön doof geguckt, als die TÄ sie so professionell gegriffen hat, dass sich die Kleine gar nicht mehr wehren konnte ;)

    Eine Frage habe ich aber noch an euch: Mir wurde empfohlen, statt Sand Küchenrollenpapier (Zewa usw.) als Einlage für den Käfig zu benutzen. Wie seht ihr das? Habt ihr Sand im Käfig?

    Außerdem soll ich Naturholzstangen alle drei Wochen austauschen, damit diese frisch bleiben. Macht ihr das auch so häufig?

    Ich muss ohnehin die ganzen Stangen mal wieder austauschen, weil meine Kleine an einem Fuß Druckstellen hat :(

    Ach ja, diese komische Nasenhautverfärbung, von der ich mal berichtet habe, liegt mit einem Östrogenausschussmangel zusammen, d.h., Tweety produziert zu wenig Östrogen.
    Darauf soll ich weiterhin achten. Wenn mir außerdem auffällt, dass Tweety fiel Urin absondert, sol ich umgehend mit ihr wieder vorbeikommen, weil es dann an der Leber liegt/liegen kann.
     
  18. geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Hallo Nadja,

    na, da bin ich aber froh, das Du mit der Behandlung in der TiHo zufrieden bist. Es gibt natürlich auch gegenteilige Stimmen, aber wir können schließlich auch nicht klagen.

    Wegen dem Zewa: Ich gehe mal davon aus, das Du nen normalen (groß genug) Käfig für die beiden hast. Unten statt Sand eben doppelte Lage Zewa rein (keine einzelnen Blätter sondern am Stück wenn möglich). Wir haben Zeitungspapier und Buchenholzgranulat drin. Naja, unsere Ställe sind auch etwas größer *ggg*

    Wg. dem Sand: Unsere bekommen am Boden eine extra Schale (Blumentopfuntersetzer) mit Sand - ab und an picken sie dran. Nebenbei bieten wir ihnen auch noch in einem Extraschälchen Grit an. So kann jeder sich das nehmen, was er in dem Moment braucht.

    Naturholzstangen: Sehr wichtig - bloß: Wer keinen Garten hat, hat Probleme regelmäßig zu wildern. Auch wenn es um die Frische geht, in erster Linie geht es darum, das es Naturholz ist (Korkenzieher-Nuss ist z. B. sehr beliebt *ggg*) und die Äste dicker sind als normale Stangen.

    Wenn Deine Kleine am Fuß eine Druckstelle hat, versuch doch mal ihr eine Sitzplatte aus Korkrinde anzubieten. Entlastet ungemein die Füße und macht auch noch Spaß zu schreddern.

    Apropos: Wenn Du Dich mal mit Gleichgesinnten austauschen willst bzw. auch mal persönlich Deine Probleme und Fragen anbringen möchtest, dann guck mal bei den Forentreffen. Ungefähr alle 4 Wochen trifft sich in Hannover der Vogelstammtisch (Ansprechpartner: geier-004).

    So, das waren auf die Schnelle meine Gedanken dazu.

    LG
    Birgit
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. NadjaS

    NadjaS Guest

    Ich hab schon oft Schlechtes darüber gelesen, aber ich habe mir heute zum Testen eine "Packung" grünen Vogelsandteppich von Vitakraft gekauft.

    Hat jemand damit schon Erfahrungen? Wie gesagt, ich habe oft Schlechtes darüber gelesen, möchte es aber trotzdem gerne ausprobieren.

    Ich hab heute auch eine Packung Grit gekauft, die erhalten sie zusätzlich in einem separaten kleinen Schälchen, welches ich an das Gitter klemmen kann. (Auf dem Boden würde es ja nur vollgehäuft werden ;))
    Wie oft muss man das Grit wechseln, sofern die Wellis keine Kotbällchen reinsetzen?

    Sand lasse ich (vorerst) als Füllmittel im Topf des Wellibaumes drin. Da die beiden eh lange am Tag draußen sind, können sie so auch ihren Bedarf an Sand decken.

    Habe einen Garten mit Korkenzieher-Weide. Aber was mache ich z.B. im Winter oder bei Regen? Ich kann doch keine nassen Äste einbauen!? :?

    Gibt es da irgendwo eine "Bauanleitung" für? Bin handwerklich leider etwas unbedarft :(

    Jap, den Aushang habe ich heute im Wartezimmer gesehen :)
     
  21. geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Tja, Rainer ist bekannt wie ein bunter Hund *ggg*

    LG und schönen Abend noch
    Birgit
     
Thema: Mein Sorgenkind Tweety...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. außenvoliere bauanleitung sehr beliebt www.vogelforen.de

Die Seite wird geladen...

Mein Sorgenkind Tweety... - Ähnliche Themen

  1. Gans Auguste wieder Sorgenkind!

    Gans Auguste wieder Sorgenkind!: Hallo, nun habe ich bei meinen Tieren auch wieder einen Krankheitsfall, meine Gans Auguste. Hinzu kommt, das die großen Gänse gerade in der Mauser...
  2. Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..

    Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..: also es nimmt bei uns kein Ende mit den Problemen.... :nene: Als ich gestern Nachmittag nach den Gänsen auf der Wiese schaute (dort stehen auch...
  3. Gans Auguste - wieder Sorgenkind/Gans...

    Gans Auguste - wieder Sorgenkind/Gans...: Hallo, meine Gans Auguste nimmt scheinbar dieses Jahr alles mit an Krankheiten. Sie hat jetzt schon wieder eine Schnabelentzündung, diesmal ist...
  4. Gans Auguste - mein Sorgenkind

    Gans Auguste - mein Sorgenkind: Hallo, ich war wieder mal mit meiner Gans Auguste gestern zum Tierarzt. :traurig: Sie hatte diese Probleme vor paar Wochen schon einmal, daß der...
  5. Mein neues kleines "Sorgenkind"

    Mein neues kleines "Sorgenkind": Hallo, ich stelle Euch hier mal Luna vor, eine 1 1/2 jährige Graupapageienhenne. Sie wurde leider in Einzelhaltung verkauft, saß die meiste Zeit...