Meine Amy ist tod

Diskutiere Meine Amy ist tod im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, ich bin total traurig und versteh die Welt nicht mehr 8( Bis vor 8 Tagen war meine Blaustirnamazone ein fröhliches gesundes...

  1. #1 Bienee, 24. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2007
    Bienee

    Bienee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfreunde,
    ich bin total traurig und versteh die Welt nicht mehr 8(
    Bis vor 8 Tagen war meine Blaustirnamazone ein fröhliches gesundes Vogelmädchen. Und nun ist sie nicht mehr da. Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, sie war erst 2 Jahre alt also noch ein Jungvogel. Der Tag als es begann war ein Samstag. Bis mittags hatte meine Amy wie immer voll am Familienleben teil genommen. Dann war ich für ne Std nicht bei ihr. Als ich wieder kam saß sie aufgeplustert auf ihrem Ast und ließ sich auch nicht aufmuntern. Bin dann mit ihr zum Züchter hin und er meinte wenn es morgen nicht besser ist lieber zum Arzt hin. Hat aber noch gefressen, den Abend war sie aber weiter sehr ruhig. Sonntagmorgen als ich an ihrem Käfig war wollte sie nach mir hin kommen. Machte 4 Schritte über ihren Ast und plötzlich flog ihr Bein ruckartig nach hinten und sie viel auf den Boden. Seitdem hielt sie es kraftlos nach hinten. Bin dann mit ihr zur Tierklinik gefahren wo die Tierärztin meinte sie hätte eine Nierenentzündung da würde die Niere schon mal den Beinnerv einklemmen. Hat Antibiotiker und eine Infusion bekommen. Abends hat sie nochmal eine Infusion bekommen. Die Tierärztin meinte ihr ging es schon besser, würde schon wieder leicht mit dem Fuß greifen. Amy war aber immer noch sehr ruhig. Versuchte aber trotz ihres gelähmten Beines im Käfig hoch zuklettern. Wir haben den Käfig für sie so zurecht gemacht das sie sich nicht verletzen konnte. Montagmorgen bin ich sofort nach ihr hin...oh Schreck sie saß auf dem Boden überhaupt nicht ihre Art. Amys andere Bein war auch gelähmt. Sie versuchte trotzdem mit dem Schnabel sich nach vorn zu ziehen.
    In Hannover wurde sie dann untersucht. Man hat ihr Blut abgenommen und sie geröntgt. Ihre Luftsäcke waren zur Hälfte von Pilzen befallen. Die Nieren waren normal aber ihre Leberwerte waren nicht ganz in Ordnung.
    Dienstagmittag ist sie gestorben und hier ist alles anders geworden ohne sie. Amy hat alles auf den Kopf hier gestellt, sie fehlt uns sooo sehr. Ich versteh es einfach nicht wie man an einem Wochenende sooo krank werden kann . Nie war sie krank immer total gut drauf.
    Aspergillose.....keine Anzeichen dafür da..keine Luftnot, kein Wippen des
    Schwanzes, kein Schnupfen einfach total unauffällig war Amy. Bis zu diesem Samstag war sie nur super gut drauf.
    Es kann aber auch keine Vergiftung gewesen sein, wenn sie draußen war haben wir gut auf sie geachtet.
    Die Tierärztin sagte es war Aspergillose, aber um es ganz genau sagen zu können müßte man sie aufmachen. Das wollte ich meinem Schatz aber nicht mehr antun.
    Irgendwie lässt mich der Gedanke nicht mehr los, dass es ein Schlaganfall war. Habe es mitbekommen als es mit dem Bein passierte.
    Gibt es unter den Lesern hier vielleicht einen der sowas auch schon mal erlebt hat.
    Kann nicht begreifen, dass sie nicht mehr da ist.Amy war doch ganz gesund.

    Kein Guten Morgen mehr..kein fröhliches Halloooo wenn die Haustür aufgeht.
    Sie gehörte doch so zu uns 8(

    Ein traurigen Gruß
    Bienee
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    das ist natürlich eine total traurige Geschichte.
    Letzte Gewissheit gibt Dir leider nur eine Obduktion..hatte der Vogel denn einen Partner? gerade dann solltest Du sie untersuchen lassen, um den anderen zu schützen.
    liebe Grüße,buteo
     
  4. Tari

    Tari Guest

    Hallo,

    mir tut es schrecklich leid, was passiert ist. *Fühl Dich gedrückt* Als ich den Anfang Deiner Zeilen las musste ich sofort an eine Bleivergiftung denken, das geht so rasant schnell und man sollte sofort zum TA, wenn man einen solchen Verdacht hat, die Bleipartikel müssen sofort aus dem Magen entfernt werden.

    Aber die Tierklinik in Hannover ist auf Vögel spezialisiert, daher denke ich schon, dass sie dort ordentlich untersucht worden ist.

    Soweit ich weiß sind Amazonen anfällig für Aspergillose und neigen auch schnell zu Übergewicht, aber dass es so Schlag auf Schlag kommt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Wahrscheinlich war die Todesursache etwas anderes. Wenn Du sie noch nicht beerdigt hast und die Ursache wissen möchtest, dann solltest Du sie obduktieren lassen. Und erst recht, wenn ein Zweitvogel mit im Haus lebt!
     
  5. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Das ist sehr traurig:trost: Mein herzliches Beileid.
    Leider ist es in der Tat so, daß sich der Gesundheitszustand eines Vogels
    rapide verschlechtern kann.
    Ich habe auch die Erfahrung machen müssen, daß einer meiner Wellis abends
    die ersten Krankheitsanzeichen zeigte und den nächsten Morgen nicht mehr
    erlebte. Über diesen schnellen Tod war ich total schockiert:(
     
  6. Bienee

    Bienee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfreunde,

    danke für Euer Mitgefühl. Es gibt soviele Leute die können es überhaupt nicht verstehen warum ich so unten bin..ist doch nur nen Vogel Mensch..komm mal wieder aufem Teppich zurück.....ok wenn ich kein Tier habe ging es mir vielleicht genau so. Amy war viel viel mehr für mich sie hat mir nur Freude gemacht, meine gute Küche gelobt ..hmm lekka lekka lauthals geschrieen in der Hoffnung sie bekommt was ab. Einfach den ganzen Tag hier Stimmung gemacht ..Sie fehlt so doll.
    Amy war ein Einzelvogel wir haben zwar noch 2 Wellis und 2 Rotflügelsittiche draußen, aber Amy wollte keinen Kontakt zu ihnen...sagte höchstens hm lekka lekka.
    Gebe die Hoffnung nicht auf das doch noch jemand hier ist dem das auch so passiert ist.

    Grüß Euch
    Bienee
     
  7. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Da drück´ich Dir die Daumen:zwinker:
    Und glaube mir, hier im Forum verstehen wir ALLE Deine Trauer:trost:
    Wenn ein Tier von uns geht, spielt die Größe keine Rolle. Der Schmerz ist genau
    der gleiche.
     
  8. #7 kleen_Julschn, 24. September 2007
    kleen_Julschn

    kleen_Julschn Mitglied

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    269***
    Huhu Bienee... :trost: :trost: :trost: :trost:
    auch von mir ganz herzliches Beileid. Einer meiner Wellis ist mir vor drei Tagen auch gestorben.... Es ist schrecklich einen Vogel den man geliebt hat zu verlieren...
    Weiterhin musste ich Anfang des Jahres meinen Welli, den ich gut 14 Jahre hatte aufgrund eines Tumors einschläfern lassen...
    Mein Umkreis hat in beiden Fällen auch mit Unverständnis auf meine Trauer reagiert, aber da darfst du nix darauf geben-diese Menschen haben nie solche schönen Momente wie DU erlebt-daran musst Du immer denken...
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Mache Dir keine Vorwürfe, denke an die schöne Zeit mit ihr. Papageien sind wahre Schauspieler, die bis zuletzt ihre Krankheiten verstecken, da sie ja in der freien Wildbahn Beutetiere sind und schwache Beutetiere werden nun mal gefressen. Also dann lieber so tun als ob...und als Halter ist man dann völlig aus der Bahn geworfen, weil es so schnell gegangen ist.
    Ich hatte einmal so einen schnellen Tod live miterlebt: Vor meiner Kakaduzeit hatte ich 5 Beos, die alle auch sehr alt geworden sind. Einer von ihnen stammte aus einer Gärtnerei, war ca 16 Jahre alt zu diesem Zeitpunkt, sprach platt und besonders gern "Viel zu tun". MOrgens saß er fröhlich auf der Stange, putzmunter, ich hing die Näpfe rein, er krächzt mich an "Viel zu tun", macht ne Rolle vorwärts und fällt tot nach unten. Du glaubst gar nicht, wie geschockt ich war. Keine Anzeichen nix. So schnell, es waren Sekunden. Für das Tier wunderbar, für mich als Halter und auch für die anderen "Mitbeos" war es ein tagelanger Schock, weil man es einfach nicht glauben kann und das fröhliche Gesabbel immer noch im Ohr hat.
    Fühle Dich :trost: :trost:
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    das mit deiner Amy tut mir unendlich leid.

    Die Geschichte, welche du berichtet hast, könnte fast von mir stammen. Meine Lisa war auch fidel und lustig und plötzlich war sie kraftlos und verkrampft. Lisa starb binnen 1,5 Stunden. Die Obduktion hat ergeben, dass der Hauptauslöser für ihre Krämpfe Calciummangel aufgrund von einer Degeneration ihrer Nebenniererinde herrührt. Ich hätte ihr Calcium in Unmengen verabreichen können und es wäre nicht korrekt verarbeitet werden können. Weiterhin auch hochgradige Schimmelpilze in den Luftsäcken (auch ich hatte keine Ahnung, da sie ein Flugkünstler war und absolut keine Anzeichen hatte), ein verkapseltes Plizgranulom in ihrer Lunge sowie ein brauner Pigmentfleck im Endhirn. Lisa wurde auch nur 6,5 Jahre.

    Solltest du für deine Amy einen Partnervogel haben, würde ich eine Obduktion in jedem Falle machen lassen.
     
Thema: Meine Amy ist tod
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meine Blaustirnamazone ist vor schreck gelähmt

Die Seite wird geladen...

Meine Amy ist tod - Ähnliche Themen

  1. Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben)

    Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben): Hallo! Ich habe heute zwei tode babyvögel in meinem Garten gefunden. Hab mich gewundert und das Nest gesucht und auch gefunden. Es ist in meinem...
  2. was hat meine tauben getötet

    was hat meine tauben getötet: Hallo ihr lieben.. wirklich sehr traurig und herzzerbrochen musste ich heute morgen feststellen dass 2 meiner Tauben tot waren. Um ihr Taubenhaus...
  3. Henne verstorben- Was nun?

    Henne verstorben- Was nun?: Hallöchen meine Lieben, Ich habe momentan ein ziemliches Problem und dachte mir, dass ich mal versuche mich damit hier ans Forum zu wenden (So wie...
  4. Dreifarbenglanzstar tot

    Dreifarbenglanzstar tot: Hi liebe Vogelfreunde, Ich habe mir vor kurzem ein Päärchen Dreifarbenglanzstare zugelegt. Das selbe Futter gekauft wie mir der Verkäufer...
  5. Tragischer Tod meiner Lieblingsgans Angelika

    Tragischer Tod meiner Lieblingsgans Angelika: Hallo, letzte Woche Donnerstag ist etwas schreckliches in unserem Stall mit meiner Lieblingsgans Angelika (erst 9 Jahre) passiert. Ich war zur...