Meisensterben

Diskutiere Meisensterben im sonstige Vogelarten Forum im Bereich Wildvögel; In der letzten Zeit ist des öfteren über das Meisensterben in diesem Jahr berichtet worden. Natürlich interessiert einen Vogelliebhaber auch was...

  1. #1 1941heinrich, 29.04.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.239
    Zustimmungen:
    2.673
    Ort:
    Wagenfeld
    In der letzten Zeit ist des öfteren über das Meisensterben in diesem Jahr berichtet worden. Natürlich interessiert einen Vogelliebhaber auch was draußen mit unseren Wildvögeln passiert. ich habe in unserem Garten mehrere Nistkästen plaziert . Unter anderem auch für Blaumeisen. Aufgefallen ist mir das in zwei Kästen von Blaumeisen gebaut worden ist. da nach meiner Meinung längst hätten Junge da sein müssen und keine Aktivitäten mehr festgestellt wurden habe ich die Kästen geöffnet. Tote Blaumeisen waren das Ergebeniss.
    Inzwischen ist von dem Niedersächischen Veterinäramt und dem Münster - Lippischen Veterinäramt fest gestellt worden das es sich bei dem Massensterben der Meisen um eine Art der Lungenentzündung handelt. Hervorgerufen durch das Bakterium Luttonellea ornithocola handelt.
    Natürlich habe ich die Kästen desinfiziert und erneut aufgehangen. Inzwischen sind ein par Blaumeisen wieder eingekehrt. Ich frage mich nur woher diese Bakterien kommen . Wir Menschen leiden unter dem Corona -Virus
    Die Vögel in der Natur unter Bakterien. Ich frage mich allen Ernstes ob irgendwie ein Zusammenhang besteht
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  2. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    kommen jetzt wieder diese Verschwörungstheorien ?8(
     
  3. #3 FloraFauna, 29.04.2020
    FloraFauna

    FloraFauna Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nähe v. Bremen
    Ich glaube eher an einen Zusammenhang mit Pestiziden aus der Landwirtschaft, i.B. Neonicotinoide, die das Immunsystem schwächen und Viren, Bakterien, Parasiten freie Bahn bieten.
     
  4. #4 SamantaJosefine, 29.04.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.611
    Zustimmungen:
    3.682
    Ort:
    Langenhagen
    Hallo Heinrich, ich hatte schon ähnliche Gedanken, wer weiß.....:+keinplan
    Man sollte sich nicht in überheblicher Art und Weise über alles hinweg setzen. 8( Ab und zu sollte man sich in sein tiefstes Innern begeben, dort findet man Unglaubliches. :+knirsch:
     
    BigFinch, Isrin und Sam & Zora gefällt das.
  5. #5 Sam & Zora, 29.04.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    1.833
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Schließe mich an. :zustimm: Ich dachte hier im Forum darf diskutiert werden...also sehe ich in dem Gedankengang von Heinrich kein Problem.
     
    BigFinch, SamantaJosefine und Isrin gefällt das.
  6. #6 esth3009, 29.04.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    776
    Ort:
    Piratenland
    Suttonella ornithocola ist ein neuartiges kaum untersuchtes Bakterium der Familie der Cardiobacteriaceae und ist verantwortlich für die Lungenkrankheiten bei den Singvögeln. Durch Insektizide, Herbizide und Pestizide wird die Immunabwehr eines jeden Lebewesens herabgesetzt. Hinzu kommt die Luft Verschmutzung.
    http://moraybeedinosaurs.co.uk/neonicotinoid/JEIT-D-12-00001_proofs.pdf
    Coronavirus: »Mit der Vernichtung von Ökosystemen sind Pandemien wahrscheinlicher«
    Führt Luftverschmutzung zu mehr Todesfällen beim Coronavirus? - quarks.de

    Außerdem gibt es in der Familie der Cardiobacteriaceae Cardiobacterium hominis
    Cardiobacterium - an overview | ScienceDirect Topics
    Diese Humanpathogene Bakterium verursacht u.a. Endocarditis.
    Cardiobacterium hominis - DocCheck Flexikon

    Die Familie der Cardiobacteriaceae ist an sich kaum Untersucht.

    Es könnten durchaus Zusammenhänge zwischen Corona und Suttonalla Ornithocola bestehen, Wechselwirkungen bestehen. Schließlich handelt es sich bei Suttonella ornithocola nur um Meisensterben.

    Eine Wechselwirkung scheint auch Zwischen Corona und Influenza zu bestehen, jedenfalls werden die Schwere der Symptome herabgesetzt.
    Überstandene Grippe stärkt generelle Immunabwehr der Lunge - Wissenschaft aktuell

    Und das sind keine Verschwörungstheorien sondern man sucht gezielt nach Zusammenhängen, nur den eigentlichen gemeinsamen Nenner hat man noch nicht gefunden. Es ist ein Puzzle und der der es löst bekommt mal den Nobelpreis
     
    swift_w, Else, BigFinch und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 1941heinrich, 29.04.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.239
    Zustimmungen:
    2.673
    Ort:
    Wagenfeld
    Warum hat es nur die Blaumeisen bei uns betroffen,nicht aber die Kohlmeisen ,Sumpfmeisen und Schwanzmeisen ?
     
  8. #8 esth3009, 29.04.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    776
    Ort:
    Piratenland
    Esbetrifft alle Singvögel, auch Sumpf und Schwanzmeisen. Blaumeisen sind neben Kohlmeisen die häufigsten Gartenvögel und viel an Futterplätzen zu finden. Andere Singvögel sind sehr viel Menschenscheuer. Und die meisten Menschen achten nicht groß auf die Hygiene. Ich deinfiziere die Futterschalen und das Wasser täglich mit F10 SC und Kochenden bzw 60°C heißem Wasser

    Vielleicht hängt es auch mit der Ernährungs- und Lebensweise zusammen. Blaumeisen und Kohlmeisen leben in größeren Schwärmen, während Rotkehlchen, Dimpel, Zaunkönig etc höchsten als Pärchen auftreten. Nur im Herbst sind größere Junggasellenschwärme anzutreffen und selbst dann ist das Rotkehlchen Einzelgänger. Aber das kann nur ein Grund sein.

    2017 in Finnland waren Blau- und Tannenmeisen betroffen.

    Eine wichtige Maßnahme wird von Garden Wildlife im Gegensatz zu NABU empfohlen auch wenn noch keine Vögel gefunden wurden
    • Clean and disinfect feeders and feeding sites regularly. Suitable disinfectants that can be used include a weak solution of domestic bleach (5% sodium hypochlorite) and other specially-designed commercial products (See Further information). Always rinse thoroughly and air-dry feeders before re-use.
    • Brushes and cleaning equipment for bird feeders, tables and baths should not be used for other purposes and should not be brought into the house, but be kept and used outside and away from food preparation areas.
    • Wear rubber gloves when cleaning feeders and thoroughly wash hands and forearms afterwards with soap and water, especially before eating or drinking. Avoid handling sick or dead birds directly. For instance, use disposable gloves or pick the bird up through an inverted plastic bag.
    oder die Online Übersetzung
    Reinigen und desinfizieren Sie den Feeder und Fütterung-Seiten regelmäßig. Geeignete Desinfektionsmittel können verwendet werden, gehören eine schwache Lösung von inländischen Bleichlösung (5% Natriumhypochlorit) und anderen speziell entwickelten kommerziellen Produkte (Siehe Weitere Informationen). Immer gründlich Spülen und an der Luft trocknen Feeder, bevor Sie Sie erneut verwenden. Bürsten und Reinigungsgeräte für den Vogel-Feeder, Tische und Bäder sollten nicht für andere Zwecke verwendet werden und sollten nicht ins Haus gebracht, sondern werden gehalten und verwendet werden, die außerhalb und entfernt von Essen-Vorbereitung-Bereiche. Tragen Sie Gummihandschuhe bei der Reinigung von Versorgern und waschen Sie sich sorgfältig die Hände und Unterarme anschließend mit Seife und Wasser, vor allem vor dem Essen oder trinken. Vermeiden Umgang mit Kranken oder Toten Vögeln direkt. Zum Beispiel, verwenden Sie Einweg-Handschuhe oder Holen Sie den Vogel durch ein umgekehrtes Plastiktüte.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  9. #9 SamantaJosefine, 29.04.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.611
    Zustimmungen:
    3.682
    Ort:
    Langenhagen
    Ich las kürzlich ähnliches im IN, und ich habe Bedenken, meine Kanarien auf den Balkon zu stellen.
    Ist das übertrieben?
    Vereinzelt sehe ich in unserem Garten Blau- und Kohl- Meisen, der NistKasten ist jedoch unberührt.
     
  10. #10 esth3009, 30.04.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    776
    Ort:
    Piratenland
    Da über das Bakterium sehr wenig bekannt ist (erinnert mich an das Robbensterben in der Nordsee Grippe-Virus bei Robben: Robbensterben an der Nordsee: Das Rätsel ist gelöst - Panorama - Gesellschaft - Tagesspiegel)
    wäre ich vorsichtig. Seitdem das mit den Meisen bekannt wurde wird bei mir viel mehr desinfiziert.

    Aber es ist hier wie mit Corona, wir müssen was tun aber wir wissen nicht was, und beim Nabu (ich bin selber aktiv aber mit vielem nicht einverstanden) wird alles auf Futter und Wasser stellen zurückgeführt. Keiner weis wie das Bakterium übertragen wird. Es wird genau wie bei Corona auf social distancing gesetzt und ansonsten passiert nichts. Und es wird auch nichts weiter passieren solange der Erreger nicht humanpathogen wird.

    Aber was Passiert wenn die Vögel bei erst vor kurzen geschehen eine fünfwöchige Regenpause während der Brut haben, und gleichzeitig wird ihnen die Nahrung genommen, und somit wird das Überleben noch schwieriger. Was ist wenn der Erreger nicht von Meise zu Meise oder über das Futter übertragen wird sondern von einem Futtertier das sich während der Trockenheit stark vermehrt hat und den Erreger überträgt? Meisen mangels anderer Nahrung dieses Futtertier in noch größeren Mengen aufnimmt. Wie wirkt sich eine andere Futterzusammensetzung auf die Immunabwehr aus?

    Das ist was man bisher weis aus Suttonella ornithocola – Wikipedia
    Bei Suttonella ornithocola handelt es sich um ein gram-negatives, aerobes stäbchenförmiges Bakterium. Die Zellen sind unbeweglich, nicht eingekapselt und nicht sporenbildend.[1] Die auf Blutagar gebildeten Kolonien sind gleichmäßig rund, leicht konvex, durchscheinend und leicht schimmernd grau.[1]

    Suttonella ornithocola wurde gefunden und identifiziert, nachdem im Winter 1995 bis Frühjahr 1996 zahlreiche Singvögel, vor allem männliche Blaumeisen, aufgrund einer bis dahin unbekannten Infektion gestorben waren. Da sie die einzigen signifikant auffindbaren Bakterien waren, wurden sie als Auslöser der Krankheit identifiziert
     
    SamantaJosefine und krummschnabel gefällt das.
  11. #11 esth3009, 30.04.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    776
    Ort:
    Piratenland
    vielleicht liegt es aber auch an der Futterzusammensetzung, die bei vielen Vertreibern nicht gerade sinnvoll ist, oder an der Futterqualität. Überlagertes, und vielleicht schon schlechtes Futter. Vielleicht vermehrt sich das Bakterium und unsauber gelagertem Futter? Jedenfalls ist sicher das es sich Unterschiedlichen Substraten bei unterschiedlichen Temperaturen entwickeln kann.
     
    krummschnabel gefällt das.
  12. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.628
    Zustimmungen:
    87
    hallo
    das mit den futterstellen ist nicht von der hand zu weisen, ich meine da die ganzjahres fütterung.

    wenn man diese massensterben mal über die jahre verfolgt.
    erst waren es die grünfinken, die waren früher immer in großer stückzahl an den futterstellen, jetzt erst erholen sich die bestände langsam.
    dann waren es die amseln,,,,,,selbes spiel
    jetzt die blaumeisen,,,,,,auch ein viel gesehener gast an den futterstellen.
    wenn man dann die futterstellen im frühjahr so betrachtet ?????
    mal sehen welche art im nächsten jahr dran ist
    ob die experten mit der sommerfütterung so richtig liegen ????
    mfg willi
     
    SamantaJosefine und 1941heinrich gefällt das.
  13. #13 1941heinrich, 30.04.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.239
    Zustimmungen:
    2.673
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Willi , wegwen der Sommerfütterung kann ich Dir nur beipflichten. Ich persönlich halte nicht viel davon und stelle die Fütterung je nach Witterung ein
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  14. #14 Karin G., 30.04.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.876
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Sommerfütterung:
    die Wildvögel bekommen von uns ab Frühjahr nur noch die restlichen Körner vom Geierfutternapf
    aber täglich frisches Trinkwasser biete ich immer an
     
    esth3009 und 1941heinrich gefällt das.
  15. #15 esth3009, 30.04.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    776
    Ort:
    Piratenland
    Bei der Sommerfütterung kommt es immer darauf an in welcher Gegend man lebt.
    Nur sollte einem klar sein dass eine Sommerfütterung höhere Hygienestandards braucht.
    Ich leere die Näpfe täglich, reinige und desinfiziere sie. Futterreste werden entsorgt. Trinkschüsseln hab ich 3 im Wechsel in Betrieb, jeden Tag immer eine Frische und vor allem trockene. Die Austrocknung ist wichtig bei Trichomaden, Giardien und co da Desinfektionen nicht hundertprozentig bei diesen Arten greift.
    Außerdem gibt es eine spezielle Sommermischung, die nach der Brutperiode eingesetzt wird., solange bekommen sie noch einen Zusatz. In der Brutperiode verfüttere ich viel Proteinreiche Nahrung wie Bufalo, Pinke oder die etwas größeren Wachsmaden. Tiefgefroren und nur kleine Portionen die nach ca 3 Stunden aufgebraucht sind, aufgetaut mit kochendem Wasser, anschließend kalt abgespült.

    Sommerfütterung ist aufwendig aber durch den Klimawandel werden diese Hygienemaßnahmen auch immer wichtiger im Winter, vor allem auch da man die Quelle und Ansteckungswege nicht kennt.

    Doch die meisten die ich hier in der Umgebung füttern sehe, packen tagelang immer nur Futter auf die Reste drauf, egal ob das Futter nass geworden ist oder vielleicht durch Nagetiere verunreinigt wurde, die dann natürlich irgendwann verderben.

    Ich behandle die Wildvögel wie ich meine auch behandle schon aus dem Grund da ich keine Erreger eintragen möchte.

    Ich bin ein Verfechter der Ganzjahresfütterung vor allem da in vielen Gebieten der Insektenrückgang dramatisch ist. Aber mein Balkon ist vogel und Insekten freundlich und vielleicht kann ich so einen Beitrag zum Schutz leisten

    Vielleicht setzen sich ja auch einige Hygieneregeln jetzt durch Corona durch.
     
    1941heinrich gefällt das.
  16. #16 esth3009, 30.04.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    776
    Ort:
    Piratenland
    Was mir noch einfällt:
    Bei Streufutter oder Mischungen für Bodenfütterung und Futtersäulen kommt es häufiger zu Schädlingsbefall, Futtermotten, Kornkäfer usw.
    Dies habe ich meistens bei no name Futter, welches Preiswert sein muss kann aber auch bei bekannte Futterherstellern passieren. Du kannst eben nicht in die Sonnenblumenkerne reinschauen und die Kornkäfer bemerkst Du erst wenn sie schlüpfen..
    Ich friere das meiste Futter für 72 Std ein, nur behandeltes (Fettfutter) nicht aber das sollte im Sommer nicht verfüttert werden.

    Erdnusssäulen gefüllt mit verschiedenen Nussarten und Kürbiskernen werden geliebt, oder schalenlose Sonnenblumenkerne in Säulen eignen sich gut für eine Sommerfütterung und bis zu einer Außentemperatur von 20 Grad verfüttere ich auch noch Erdnussbutter oder Fettkuchen. Elstern lieben während der Brutzeit Fettprodukte. Ich habe hier auch immer zwei Balkonkästen mit Vogelfutterpflanzenund natürlich einen großen Lavendelstrauch, Blüten für die Insekten und die Samen sind beliebt.

    Hier zwei junge Gimpel (durch die Gardine fotografiert und deshalb bearbeitet)
    Den Anhang IMG_4117_1_1_c_1.JPG betrachten
    Den Anhang IMG_4118_1_1_c_.JPG betrachten

    Deshalb Lavendel erst im Frühjahr schneiden
     
    Sam & Zora gefällt das.
  17. #17 1941heinrich, 30.04.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.239
    Zustimmungen:
    2.673
    Ort:
    Wagenfeld
    Evy, finchNoa@Barbie, swift_w und 4 anderen gefällt das.
  18. #18 esth3009, 30.04.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    776
    Ort:
    Piratenland
    Hast Du diese hypnotisiert??
    Toll dass sie so nahe kommen:beifall:
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  19. #19 1941heinrich, 01.05.2020
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.239
    Zustimmungen:
    2.673
    Ort:
    Wagenfeld
    Nee , die sind alle so zutraulich. Die Tauben gucken durch die Terrassentür. Heckenbraunellen sind ein par Meter vor uns am fressen. Am zutraulichsten ist der Buchfink. wenn man nicht aufpasst tritt man in tot .
     
    esth3009 gefällt das.
  20. #20 Sam & Zora, 01.05.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    1.833
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wahnsinn welch ein Vertrauen die Wildvögel euch entgegenbringen! Schönes Bild! :)
     
Thema:

Meisensterben

Die Seite wird geladen...

Meisensterben - Ähnliche Themen

  1. Meisensterben

    Meisensterben: Hallo zusammen, wie ich sehe bin ich nicht der einzige der Fragen hat warum junge Meischen im Nistkasten sterben. Bei uns im Garten habe ich ein...
  2. Meisensterben #2

    Meisensterben #2: Ich habe einen Nistkasten- eigentlich für Spatzen gebaut- auf der Fensterbank stehen (sollte an anderer Stelle montiert werden). Nach einem Urlaub...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden