Meisensterben

Diskutiere Meisensterben im sonstige Vogelarten Forum im Bereich Wildvögel; Blaumeisen wieder aufgetaucht und ich hoffe auf Küken. Sie brüten nicht bei mir. Beim Nachbarn ist die Kohlmeisenbrut schon ausgeflogen: Bei...

  1. #41 esth3009, 12.05.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    SamantaJosefine gefällt das.
  2. #42 GroßstadtNatur, 27.06.2020
    GroßstadtNatur

    GroßstadtNatur Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    Also ich kann nur sagen, dass ich hier in Berlin noch kein Meisensterben beobachtet habe und die beiden Nistkästen auf der Fensterbank meiner kleinen Stadtwohnung sowie die Futterstellen sowohl von Kohl- als auch Blaumeisen seit Jahren heiß umkämpft sind.
    Ich hatte auch immer reichlich Nachwuchs. Häufig sogar 2, manchmal sogar drei Bruten im Jahr.
    Nur einmal habe ich bisher beim Säubern ein totes Kohlmeisenbaby im Nistkasten gefunden.
    Seine Geschwister waren aber alle putzmunter ausgeflogen.

    Ich vermute auch, dass das Meisensterben durch zu viel Chemie in der Landwirtschaft und auch in privaten Gärten verursacht wird.
    So absurd es auch klingen mag:
    Aber teilweise scheinen einige Vogelarten oder generell Wildtiere inzwischen sogar bessere Überlebenschancen in den Innenstädten mancher Großstädte zu haben, weil da nicht so massiv Insektizide, Dünger und andere chemische Keulen im Einsatz sind.
    In den städtischen Parks, Grünanlagen, auf Brachflächen und Balkons finden die Meisen hier womöglich noch mehr unverseuchtes Futter und Lebensräume als in ländlichen Gebieten mit viel Landwirtschaft und in den totgepflegten Vorgärten so mancher Reihenhaussiedlung?
    Es ist doch klar, dass sich Insektengifte negativ auf Insektenfresser auswirken, insbesondere auf deren noch sehr empfindlichen Jungtiere.
     
    esth3009 gefällt das.
  3. #43 esth3009, 27.06.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Kohlmeisen, Blaumeisen, Heckenbraunellen, Rotkehlchen sind gut durch die Brut gekommen, Elstern auch. Specht bisher noch keine Jungen gesichtet, ebenso Amsel.
     
  4. #44 esth3009, 27.06.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Das ist nicht absurd, Gifte schädigen das Immunsystem der Tiere, nicht nur Vögel, aber es wird nur die Sterblichkeit unmittelbar Betroffener untersucht, Nützlinge sterben langsamer. Es ist wie bei Korona. Man stirbt mit oder an Korona. Und Vögel sterben nicht mit den Giften sondern indirekt an den Giften, durch Hunger, Mangelernährung und direkter Schädigung durch Aufnahme kontaminierter Nahrung. Alles schädigt die Immunabwehr und sie sind Bakterien, Pilzen und Parasiten ausgeliefert.
     
    raptor49 und SamantaJosefine gefällt das.
  5. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    656
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hier sind auch alle durchgekommen! Gottseidank. Die Hausrotschwanzdame spickelt schon wieder nach ihrer Halbhöhle, nachdem die zweite Brut erst vor ein paar Tagen ausgeflogen ist. Wird doch nicht noch eine dritte Brut geben?
     
  6. #46 KikiBaWü, 05.07.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    55
    Ich hab von einer befreundeten Tierärztin diesen Screenshot geschickt bekommen. War ein Artikel in einem Tierärzteblatt. Schlecht zu entziffern, sorry, aber an das Original kam ich nicht dran.
    Ich habe die Unterwolle meines Hundes immer im Garten liegen gelassen und mich immer sehr gefreut wenn die Vögel morgens mit einem Büschel im Schnabel zum Nest geflogen sind. Ich hatte zum Glück nicht die im Artikel erwähnten Medikamente angewendet. Dieses Jahr musste ich meinem Hund aber Permethrin/ Imidacloprorid Mischung auftragen, da sie eine hochgradige Wespengiftallergie hat. Da geht das Leben meines Hundes vor... die Unterwolle wird dann im Müll entsorgt.
    Auf jeden Fall sehr interessant und sollte von Hundehaltern beachtet werden!
     

    Anhänge:

    esth3009 gefällt das.
  7. #47 Karin G., 05.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.241
    Zustimmungen:
    1.115
    Ort:
    Schweiz/Bodensee
    kein Problem, kann man als pdf-Datei runterladen, Beitrag Nr. 634
     

    Anhänge:

    esth3009 und KikiBaWü gefällt das.
  8. #48 esth3009, 05.07.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Dank euch und ich habe bisher immer uneingeschränkt empfohlen, da Nistmaterial mittlerweile rar ist. Meinen hier habe ich Kokosfasern bereitgestellt die sie auch genutzt haben. Als ich es das Nest letztens reinigte war bis auf eine Spinne keinerlei Ungeziefer drin. Es sah fast so aus, wenn ich es nicht mit eigenen beobachtet hätte, als wenn es nicht benutzt wurde.
    Den Anhang IMG_2756_1_1_c.JPG betrachten
     
  9. #49 Gast 20000, 05.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    678
    Sieht aber eher nach einem nicht fertiggestellten Nest aus.
    In einem besetztem Nest findet man nach dem Ausfliegen der JV immer milbenähnliche Insekten, die sich möglicherweise von Kot- und Kielresten ernährt haben .
    Gruß
     
  10. #50 Karin G., 05.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.241
    Zustimmungen:
    1.115
    Ort:
    Schweiz/Bodensee
    in unserem Blaumeisennest war nach dem Ausflug der Jungen erstaunlicherweise keinerlei Ungeziefer zu finden
     
  11. #51 Gast 20000, 05.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    678
    Bei mir haben sich bis zum Herbst oft Ohrenkneifer angesiedelt, die ja gern milbenähnliche Insekten fressen, daher sehe ich sie in der Außenvoliere gern, wo sie gern im schmalen Hohlraum zwischen Wand und Nistkasten den Tag verbringen.
    Aber es sind merklich weniger geworden. Werde ihnen wieder Überwinterungsmöglichkeiten bieten.
    Gruß
     
  12. #52 esth3009, 05.07.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Das Nest war definitiv besetzt und zwei konnte ich beim Ausfliegen beobachten, die anderen konnte ich nachher nur am Futterplatz sehen.
     
  13. #53 Gast 20000, 05.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    678
    Hier ist nur Moos als Unterbau zu sehen, hatte ich bei mir auch und es war definitiv unbesetzt aber im April gebaut.
    Gruß
     
  14. #54 esth3009, 05.07.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Das Nest bestand zur Hauptsache aus Kokosfaser, obendrüber lag etwas Moos
    Ab Anfang Mai konnte ich sie beobachten (Post 38 ) und zum Schluss auch deutlich hören.
     
  15. #55 Gast 20000, 05.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    678
    Ja, im letzten Jahr, wie auch in den Jahren zuvor gab es einen Innenausbau mit reichlich Haaren und Wolle.
    Moos war der Basisstoff, denn Kokosfasern sind hier nicht zu finden, Moos dagegen reichlich.
    Gruß
     
  16. #56 esth3009, 05.07.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Piratenland
    Die Kokosfasern hab ich letztes Jahr hier als Abfallprodukt bekommen aber das geht auch
    Kakao- und Jutefasern
     
  17. #57 Gast 20000, 06.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    678
    Ja, die Kokosfasern kann man auf dem Foto gut erkennen.
    Gruß
     
  18. #58 Tiffani, 29.10.2020
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.190
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nachdem ja im April festgestellt wurde was wohl die Todesursache bei den Blaumeisen war....Bakterium Suttonella ornithocola....frage ich mich was hat es mit den toten Vögeln in Neu Mexiko auf sich?
    September 2020

     
Thema:

Meisensterben

Die Seite wird geladen...

Meisensterben - Ähnliche Themen

  1. Meisensterben

    Meisensterben: Hallo zusammen, wie ich sehe bin ich nicht der einzige der Fragen hat warum junge Meischen im Nistkasten sterben. Bei uns im Garten habe ich ein...
  2. Meisensterben #2

    Meisensterben #2: Ich habe einen Nistkasten- eigentlich für Spatzen gebaut- auf der Fensterbank stehen (sollte an anderer Stelle montiert werden). Nach einem Urlaub...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden