Meldepflicht Erdbeerköpfchen

Diskutiere Meldepflicht Erdbeerköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Halli hallo an alle hier! Wir sind bis jetzt nur im edelsittichforum unterwegs. Nun ziehen wir aber in Erwägung, uns kleine Erdbeerköpfchen...

  1. #1 Snoopy74, 1. Juli 2009
    Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Halli hallo an alle hier!

    Wir sind bis jetzt nur im edelsittichforum unterwegs. Nun ziehen wir aber in Erwägung, uns kleine Erdbeerköpfchen zuzulegen! Da ich weiß dass diese meldepfflichtig sind, hier meine Frage: Was kostet das melden? Und muss man dann wie bei einem Hund jährlich etwas bezahlen?

    Würde mich sehr über antworten freuen!:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Snoopy
    Wäre mir ganz neu, dat Agaporniden meldepflichtig sind. Wenn Du züchten willst brauchste eine Zuchtgenehmigung, sonst nix
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. #3 Agaernährerin, 1. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Erdbeerköpfchen und Grauköpfchen sind beide in Anhang B der EG-Verordnung und beide sind bei der zuständigen Unteren Landschaftsbehörde (Untere Naturschutzbehörde) - Bereich Artenschutz - anzumelden.

    Eine Anmeldung der Tiere ist kostenlos. Eines der wenigen Dinge bei einer Stadt die nichts kosten :zwinker:
    Es wird lediglich ein Bestandsformular ausgefüllt und eine Kopie des Herkunftsnachweises mit eingereicht.
     
  5. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Rußköpfchen gehören, glaub ich, auch dazu. wenn sich das in letzter Zeit nicht verändert hat.

    Gruß Roland
     
  6. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Snoopy74,
    herzlich Willkommen hier bei den Agafans.:blume:
    Ich schließe mich den Worten von Agaernährerin an.

    @Borsi,
    Rußköpfchen sind nicht medepflichtig.

    LG
    Christine
     
  7. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben. Danke für eure antworten.:o

    na wenn das nix kostet, da frag ich mich warum der züchter sie nicht gemeldet hat. ich würde sie ja gern anmelden, nur der ordnung halber, aber ich werde zu den Vögeln sicher keinen Herkunftsnachweis bekommen, wenn er sie selber nicht gemeldet hat!:k
     
  8. #7 Agaernährerin, 15. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Da sie unter Artenschutz stehen, muss er dir Herkunftsnachweise aushändigen. Wenn nämlich irgendwann mal z. B. aufgrund einer Beschwerde der Nachbarn das Amt vor deiner Tür steht, hast du dann die Probleme, da du nicht den Legalitätsnachweis bringen kannst.
     
  9. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Auf dem herkunftsnachweis steht ja sicher der name und die adresse des züchters, oder!? denke ich mal, weil das Ding ja Herkunftsnachweis heißt!:D

    Deshalb glaube ich nicht dass er mir sowas aushändigt, denn dann könnte man ja auch ihm "auf die Schliche" kommen...8)
     
  10. #9 Agaernährerin, 15. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Wäre aber Blödsinn, denn ansonsten bekommt man seinen Namen und seine Anschrift über die Ringnr. raus. Daher kann er dir auch ruhig den Nachweis ausstellen. Rauszubekommen ist es so oder so.
     
  11. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    mhhh, na wir hoffen es mal. ich weiß auch wirklich nicht warum er seine nicht gemeldet hat, wenn es nicht mal was kostet. ist ja nur eine Formalität...:?
     
  12. Nara

    Nara Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    382..
    Hat der Züchter denn eine Zuchtgenehmigung? Kann mir vorstellen das wenn er keine Zuchtgenehmigung hat, auch keinen Herkunftsnachweis euch geben kann.
     
  13. #12 Agaernährerin, 15. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Wenn die Tiere aufgrund fehlender ZG keine Ringe haben, würde ich sie nicht nehmen, dass kann u.U. riesen Ärger mit den Behörden geben.
     
  14. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    doch doch, eine zuchtgehehmigung hat er, die tiere sind alle ordungsgemäß und beschlossen beringt. er hat wirklich eine tolle gepflegte anlage mit vielen aga- arten und großen volieren. also sie kommen auf keinen fall aus schlechten verhältnissen oder so. :zustimm:

    er hat die erdbeeren eben nur nicht gemeldet...


    aber mal was anderes: wir haben uns für die erdbeerköpfchen entschieden weil wir gelesen haben dass sie die verträglichsten mit anderen vogelarten sein sollen. meint ihr sie können sich mit Halsbandsittichen und hymhensitichen arrangieren? (in getrennten Käfigen)
     
  15. #14 Agaernährerin, 15. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    In getrennten Unterbringungen auf jeden Fall.
    Ich habe meine Rosen und meine Pflaumen auch getrennt. Die Pflaumen leben frei in der Wohnung und die Agas kommen immer unter Aufsicht raus. Aber auch hier gehen sich beide Arten aus dem Weg und ich hab noch nie Probleme gehabt.
    Das will ich aber nicht unbedingt verallgemeinern.
    Unbeaufsichtigen gemeinsamen Freiflug würde ich nicht machen, da solltest du auf jeden Fall sicherheitshalber immer dabei sein.
     
  16. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    beim freiflug sind wir sowieso immer dabei. die Halsi´s haben ne sehr große zimmervoliere, wo sie gut fliegen können, sobald einer von uns zuhause ist, dürfen sie raus.
    das problem wird nur sein, dass die Volierengitter der Halsi´s ziemlich große gitterabstände hat(4*4cm) haben. Ich habe bedenken dass die aga´s da hindurchschlüpfen. und selbst wenn nicht, dann kenn ich ja unsere Hals´s und weiß, dass sie sofort am Gitter kleben werden wenn sie draußen andere vögel sehen.
    da können die aga´s sie genauso erreichen und in die zehen beißen...:(
     
  17. #16 Agaernährerin, 16. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Ja bei 4 x 4 cm schlüpfen Agas mir nichts dir nichts durch.
    Aber ich denke da wird dir dann für den Freiflug sicher was einfallen. Vielleicht könnte man die Voli der Halsis solange irgendwie abdecken mit 1 oder 2 Bettlaken.
     
  18. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    ja wir haben uns da gerade schon was überlegt... werden ein Netz vor den käfig hängen. obendran ist sowiso ne schiene mit schwarzem vorhang, den wir abends immer zu ziehen, daran hängen wir ein netz..

    am besten wäre es natürlich wenn sich alle miteinander verstehen würden. :trost:
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Agaernährerin, 16. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Aber wenn sie sich verstehen würden, dann wären es keine Agas :D
     
  21. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    :D

    Naja wenn sie sich wenigstens beim freiflug verstehen wäre ich schon sehr sehr zufrieden!:~
     
Thema: Meldepflicht Erdbeerköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erdbeerköpfchen anmelden

    ,
  2. erdbeerköpfchen meldepflicjt

    ,
  3. erdbeerköpfchen meldepflichtig

    ,
  4. erdbeerköpfchen registrierung,
  5. meldpflicht für erdbeerköpfchen,
  6. meldepflicht erdbeerköpfchen brandenburg
Die Seite wird geladen...

Meldepflicht Erdbeerköpfchen - Ähnliche Themen

  1. SUCHE Informationen Erdbeerköpfchen

    SUCHE Informationen Erdbeerköpfchen: Hallo, ich suche Halter und Züchter von Erdbeerköpfchen. Auch allgemeine Informationen zur Haltung wären sehr hilfreich und wie gestaltet sich die...
  2. Meldepflicht von Papageien

    Meldepflicht von Papageien: Hallo, ich bin neu hier und werde jetzt vermutlich gleich von allen zerpflückt. Mein Problem ist, dass ich im Jahr 2012 total blauäugig und...
  3. Erdbeerköpfchen Züchter gesucht

    Erdbeerköpfchen Züchter gesucht: Hallo, Kennt vielleicht jemand einen Züchter, der Erdbeerköpfchen in der Mutation gelbes Schwarzauge und Spalt gelbes Schwarzauge züchtet? Ich...
  4. Meldepflicht

    Meldepflicht: Habe mich in letzter Zeit ein bisschen durch die Meldeplicht,Herkunftsnachweis...Materie gelesen und dabei gefunden das nirgends Prachtfinken...
  5. Meldepflicht für Zwerggans?(Anser Erythropus)

    Meldepflicht für Zwerggans?(Anser Erythropus): Hallo, würde gern wissen ob für die Zwerggans(Anser Erythropus) wirklich eine Meldepflicht besteht. Da es bei wikipe... steht. Kann aber beim...