Milben? Wie erkennt man das?

Diskutiere Milben? Wie erkennt man das? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo. Meine Freundin hat gestern gesehen das bei unserer Welli-Dame der Bereich zwischen der Wachshaut und dem Schnabel komisch aussieht. Da ist...

  1. #1 DiaryOfDreams, 6. Mai 2010
    DiaryOfDreams

    DiaryOfDreams Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Duisburg
    Hallo.
    Meine Freundin hat gestern gesehen das bei unserer Welli-Dame der Bereich zwischen der Wachshaut und dem Schnabel komisch aussieht. Da ist ja eine dünne hellere Linie zwischen, welche sich jetzt aber etwas nach oben über die Wachshaut zieht und leicht krümmelig aussieht. Laut Buch kann das ein Anzeichen für Milben sein. Woran könnte man sowas noch fest machen?
    Ich würde sagen das sie sich recht oft säubert - wenn auch nicht durchgehend. Also sie macht auch durchaus noch andere Sachen. Sie sieht gut aus, hat gerade den größten Teil ihrer Mauser hinter sich wie es scheint und sie frisst normal.Das sind allerdings alles nur meine Beobachtungen/Meinungen - ist halt mein erster Vogel - da hat man ja leider keine Vergleichsmöglichkeiten.
    Kann man irgendwas provisorisch gegen Milben machen ohne zum Tierarzt zu müssen? Weil weder meine Freundin noch ich können den Vogel einfangen - ausserdem wollen wir den Streß für ihn wenn möglich vermeiden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fantasygirl, 6. Mai 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Kannst du vielleicht mal ein Bild einstellen?
     
  4. #3 rudeGirl, 6. Mai 2010
    rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Das ist immer hilfreich, bei äußerlichen Veränderungen und möglichen Krankheiten.
    Ist das euer Vogel, der von "draußen" kommt? Zugeflogene Vögel leiden sehr oft unter Parasitenbefall undsich müssen unbedingt eine dringende Tierarztuntersuchung unterziehen inklusive Kotuntersuchung.

    Hier mehr zum Thema Parasitenbefall.
     
  5. #4 DeichShaf, 6. Mai 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Unabhängig davon sind Milben tatsächlich von einem vogelkundigen Tierarzt leicht erkennbar und vor allem auch sehr leicht behandelbar.

    Ich würde mal 15-20 Euro in die Hand nehmen und mit dem Pieper zum nächsten vkTA gehen (wenn Du keinen kennst: www.vogeldoktor.de oder oben auf Adressen klicken). Eine Untersuchung auf Milben dauert nur ein paar Sekunden und wenn behandelt werden muss, kommt noch ein Tropfen Ivermectin in den Nacken und das wird dann im Abstand von je einer Woche zweimal wiederholt.
     
  6. #5 dustybird, 6. Mai 2010
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day mates. Das einfachste und beste Mittel gegen Hornmilben ist, ganz einfaches Olivenöl was man mit Hilfe eines Wattestäbchen auf die Nase,Schnabel, Beine und Füsse einreiben kann und völlig ohne Chemie ist. (Gerd)
     
  7. #6 DiaryOfDreams, 6. Mai 2010
    DiaryOfDreams

    DiaryOfDreams Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Duisburg
    Also:
    - Ja, es ist der Vogel den wir draussen gefunden haben.
    - Das Problem mit TA bzw, den Vogel einreiben ist eben das er immer noch nicht auf die Hand kommt (ich denke auch nicht das er das noch lernen wird) und wir ihn somit festhalten müssten, was ihm nur wieder Streß verursacht (gibt es nicht irgendwas das man einfach ins Futter mischen kann?). :traurig:
    - Foto: Wir haben beide nur Handy-Cams, ich denke nicht das man darauf viel erkennen würde, aber ich werde es heute Abend mal versuchen.

    Wenn alles nichts hilft muss der Vogel eben eingefangen und zum TA gebracht werden. Da ist nur das nächste Problem das unser Ersatzkäfig zur Zeit vom neuen Partner unseres Vogels (vorgestern gekauft) in Beschlag ist...alles nicht so einfach.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Fantasygirl, 6. Mai 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich bin ja auch nicht immer für die Chemiekeule, erst recht nicht, wenn es auch anders geht. Bei Milben bin ich aber dafür, weil eine Ölbehandlung in meinen Augen nur unnötigen Stress entfacht. Um mit Öl einen Erfolg zu erzielen (der ja auch nicht immer entgültig sein muss), muss ds Tier ja über einen längeren Zeitraum mehrfach täglich gefangen und eingetupft werden. Da ist eine Spot-On-Behandlung, die zwei- oder dreimal erfolgt doch schon sehr viel stressfreier und vor allen Dingen erfolgsversprechender. Deshalb würde ich persönlich niemanden zur Öltherapie bei Milbenbefall raten.

    @ DiaryOfDreams:
    Klar ist es für das Tier nicht schön, gefangen und untersucht/behandelt zu werden. Es ist aber noch viel unschöner, wenn eine Krankheit oder ein Parasitenbefall nicht behandelt wird. Das kann im schlimmsten Fall unschön und tödlich enden. Von da ab ist das bisschen Fangstress verkraftbar, glaube mir. Außerdem wird sich auch ein "zahmer" Vogel in den seltensten Fällen problemlos greifen lassen, das ist immer unschön für die. Mach dir deshalb also keine all zu großen Sorgen. Was muss, das muss halt. ;)
     
  10. #8 DiaryOfDreams, 6. Mai 2010
    DiaryOfDreams

    DiaryOfDreams Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Duisburg
    Alles klar. Dann werden wir den Vogel zum Tierarzt fahren. Leider wird das erst morgen Abend möglich sein. :traurig:
     
Thema:

Milben? Wie erkennt man das?