Misstrauen gegebüber dem Käfig?

Diskutiere Misstrauen gegebüber dem Käfig? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen, unser Yellow hat sich mittlerweile so gut bei uns eingelebt, da bin ich schon sehr froh. Ich bin nur am fotografieren. Habe leider...

  1. #1 Thomas_V_2000, 19. März 2001
    Thomas_V_2000

    Thomas_V_2000 Guest

    Hallöchen,

    unser Yellow hat sich mittlerweile so gut bei uns eingelebt, da bin ich schon sehr froh. Ich bin nur am fotografieren. Habe leider immer noch keinen Scanner:(

    Jetzt fällt der Geier vor 2 Tagen mitten in der Nacht in seinem Bauer von der Stange. Dann fing er an da drin rum zu flattern, und hatte übelste Panik (glaub ich) Als ich meine Hand reinhielt, war er scheinbar erleichtert, und kletterte sofort auf meine Schulter. Sein Atem ging schnell wie nach einem Langstreckenflug.
    Ich blieb noch 2 Stunden wach, da der Vogel nicht von mir runter wollte. Ich setzte ihn dann auf das Türchen zu seinem Bauer.

    Am nächsten Morgen habe ich gesehen, dass er auf unserem CD Regal geschlafen hat.

    Wenn ich ihn abends zu seinem Bauer bringe, wird er fuchtig und flüchtet, kurz bevor wir da sind. An den Futterbehälter kommt er gerade so, wenn er auf dem Türchen sitzt.

    Ich habe ihn eben wieder reingesetzt, sofort ging es wieder los. Rumflattern, Kreischen - das volle Programm. also habe ich ihn wieder auf meiner Schulter. Der muss sich jetzt erst mal beruhigen.Das wird wieder spät.


    Was soll ich jetzt tun? ich will ja nicht einen neuen Bauer kaufen, weil dem Herren dieses Model nicht mehr zusagt. Aber immer irgendwo im Zimmer schlafen ist ja auch nicht schön.

    Er klettert aber auch nicht mehr an seinem Käfig rum. Das hat er sonst immer gemacht. Ich glaube der hat richtig Angst vor dem Käfig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reni

    Reni Guest

    Hallo Thomas

    wie lange hast Du den Yellow denn schon? Wenn er sofort in Paniksituationen auf die Hand und Schulter geht doch schon ein "paar Tage" oder? Aber das mit dem Käfig ist doch eigenartig! Hast Du ihn im dunklen Zimmer? Oder ist er abgedeckt? Man weiß ja nun nicht, WARUM er runtergefallen ist! Vielleicht reicht es ja wenn Du ein Nachtlicht anmachst.
    Ich bin noch eine Weile hier, schreib doch schnell noch mal
     
  4. Reni

    Reni Guest

    Ehe ichs vergesse, Nymphen brauchen eine Weile um ein "Alptraumerlebnis" zu vergessen.
     
  5. #4 Thomas_V_2000, 19. März 2001
    Thomas_V_2000

    Thomas_V_2000 Guest

    Hallo reni

    Ich habe den Vogel seit dem 28. dez 2000. Wenn man bei anderen Vögeln von Zutrauen spricht, muss das Wort bei unserem noch erfunden werden. ULTRAMEGAGIGA zutraulich kommt schon recht nah.

    Der Käfig steht im Wohnzimmer, wo immer eine Lampe an ist. Ausserdem sitze ich fast täglich bis um 2 oder 3 vor dem PC, wodurch noch zusätzlich Licht im Zimmer war. E§ventuell hat er schlecht geträumt. (träumen die auch???)

    Thomas
     
  6. Reni

    Reni Guest

    Ich glaube ja, die träumen auch, aber belegen kann ich es nicht. Geh nur davon aus, daß sie wirklich tief schlafen, und trotzdem habe ich bei meine schon öfter ein murmeln gehört. Wenn Du die Möglichkeit hast, ihn ein paar Tage außerhalb der Voliere schlafen zu lassen, wäre das auf jeden Fall günstiger, denn wenn er schon von vornherein Angst hat, dann wird es nur noch schlimmer, wenn Du ihn TROTZDEM immer wieder reinsetzt. Er muß erst langsam wieder merken, die Voliere tut ihm nichts! Hänge doch das Futter mal von Tag zu Tag weiter in den Käfig, bis er es nicht mehr von außen erreicht. Wenn er Kolbenhirse oder Obst liebt, ist das auch ein Lockmittel. Außerdem sind meine ganz verrückt nach Nackthafer!

    Ach und es ist doch schön wenn er soviel Vertrauen zum Menschen hat. Ist er als Jungvogel zu Dir gekommen? Hast Du nur den einen? Ich habe insgesamt 17 Vögel, ist das eine Freude wie die sich gegenseitig beturteln, sag ich Dir. Aber ich habe trozdem ein paar richtige Schmuser darunter, allerdings nicht alle. Aber das ist eine lange Geschichte und hat nichts mit Deiner Nymphe und deren Angst zu tun.
     
  7. #6 Thomas_V_2000, 19. März 2001
    Thomas_V_2000

    Thomas_V_2000 Guest

    Als ich meinen kaufte, soll er angeblich 3 Monate alt gewesen sein. Zu Hause habe ich auf dem ring allerdings lesen können, dass es ein 99er Modeljahr ist.
    Noch ist er alleine, aber er soll im Frühjahr einen Kumpanen bekommen. Ich weiss aber noch nicht genau, ob es überhaupt ein ER ist.

    Aber alleine lassen möchte ich ihn nicht. Z Zt bin ich zu hause, aber ab Mai ist das vorbei. Und da wäre das nur Quälerei für den Vogel wenn wir erst um 6 oder 7 vor Arbeit kommen. Hoffentlich bleibt er so zahm. habe auch schon das gegenteil gelesen. Aber der vogel tut, was er am besten findet. Und genau das soll er tun. Sicherlich ist es auch ohne Knuddeln ganz lustig.

    Gute Nacht.
    Thomas
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Reni

    Reni Guest

    Thomas,
    das mit dem Ring muß nicht unbedingt beweisen, daß der Vogel schon Über ein Jahr alt war, denn ich habe nun ja auch einen "Selbstgezogenen". Nur mußte ich aber bei der Ringbestellung damals eine Mindeststückzahl abnehmen! Die lag bei 25! Da ich aber nicht im großen Rahmen züchten wollte, fragte ich was denn mit den anderen Ringen werden sollte, da ich ja nur einen einzigen brauchte, da wurde mir im Verband gesagt, daß ich sie noch im nächsten Jahr aufbrauchen könne! bis zu 6 Monaten wäre ohne weiteres vertretbar. das käme dann so ungefähr hin. Er könnte dann wirklich im Juli oder August "gelegt" worden sein.
    Ich finde es gut, daß Du noch einen dazuholen willst! Glaube mir, auch zwei können so zutraulich sein, denn meist ist das ansteckend! Meine "Alten" waren anfänglich alles andere als "Klammeraffen", heute sieht es bei einigen aber anders aus. Natürlich ist es so, daß auch ich ein paar Zurückhaltende habe, aber das ist bei 17 Vögeln ja auch nicht verwunderlich, oder? Nur Angst hat nicht einer mehr, obwohl der Überwiegende Teil aus Zweiter oder gar Dritter Hand kam.
    Es macht einen wahnsinnigen Spaß den Streichen der Federbällchen zuzusehen.


    [Geändert von Reni am 19-03-2001 um 01:51]
     
  10. #8 Thomas_V_2000, 19. März 2001
    Thomas_V_2000

    Thomas_V_2000 Guest

    Vielleicht lehrt ihm der neue dann auch das Singen. Unser Yellow hat einen kleinen Wortschatz. Singen oder nachpfeifen tut der gar nicht. Aber schön laut wecken, dass kann er. Und er weiss auch was er da tut. Täglich gegen 8 beginnt unser Spiel. Er sitzt im Wohnzimmer, und pfeift in Richtung Schlafzimmer. Wenn ich dann mal was rufe oder zurückpfeife, gibt er für 2 Minuten Ruhe. Aber dann geht es weiter - bis ich aufstehe.

    Thomas
     
Thema:

Misstrauen gegebüber dem Käfig?