Mit Willy beim TA ( NICHT Kreisch )

Diskutiere Mit Willy beim TA ( NICHT Kreisch ) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Kriegte heute ne SMS von meiner Mutter, daß sie mit Willy zum TA gefahren war. Uns fiel gestern abend auf, daß er sein linkes Füßchen nach...

  1. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kriegte heute ne SMS von meiner Mutter, daß sie mit Willy zum TA gefahren war. Uns fiel gestern abend auf, daß er sein linkes Füßchen nach Möglichkeit nicht belastete und es immer etwas anhob.

    Heute sagt die TA, er hätte sich möglicherweise etwas gezerrt, man könne kaum was tun, das würde dauern.

    Allerdings waren wir erst am 06.09.2004 - vor 10 TAGEN - bei ihr, und sie hat ihm heute schon wieder den Schnabel geschnitten. Ich meine, gut, er kennt noch nicht alles im Käfig und wetzt daher noch nicht so sehr wie vielleicht die Anderen, aber es beunruhigt mich doch etwas.

    Ich hoffe ja noch, daß es sich bei ihm um eine Hormonstörung handelt. Die TA will uns extra eine besondere Schere besorgen, damit der Schnabel sich beim Schneiden nicht senkrecht spaltet und wir selbst beschneiden können.

    Leider gäbe es auch die Möglichkeit eines Tumors, der das Schnabelwachstum beschleunigt und der vielleicht auf das Füßchen drückt - bete, daß es das nicht ist !!!

    Er sitzt schon wieder bei den Anderen, ist fast im Krankenkäfig durch den Futternatz abgehauen, so sehr wollte er zurück zu ihnen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. krümel

    krümel mit monster

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    frankfurt/main
    hallo alexandra,

    das tut mir wirklich leid zu hören/lesen!!!! :(
    hier werden dem kleinen auf jeden fall alle daumen und krallen gedrückt, dass sich der schlimme verdacht mit dem tumor nicht bestätigt!

    liebe grüße,
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    oh mann, das wär wirklich schrecklich, wenn das der Fall ist :+screams:
    Ich hoffe sehr, daß es Deinem Willi bald wieder gut geht und drücke
    dir auch alle Daumen und Krallen ;)
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Huhu Kobold!

    Mein Welli Harald hat auch übermäßiges Schnabelwachstum, zerzuppeltes Gefieder, und vor einiger Zeit hat er sein linkes Füßchen auch stark entlastet und hat gehumpelt. Der Tierarzt meinte genau dasselbe wie bei Dir. Habe mir auch fürchterliche Sorgen gemacht. Aber das Humpeln und Entlasten ist wieder weg!

    Was ich damit sagen will: Selbst wenn es ein Tumor ist, so kann Dein Süßer noch lange damit leben, kommt immer drauf an, wie schnell das Ding wächst.
    Ich drücke Dir aber feste die Daumen, dass es nur eine Zerrung o.ä. ist und kein Tumor. :+smiley:
     
  6. DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hallo Kobold,

    wenn Wellis turnen können diese sich schnell mal ein Beinchen zerren. Das passierte meinem flugunfähigen öfter mal. Hoffen wir, dass er nur zu dolle geturnt hat.

    So ein Zerrung kann schon 1 bis 2 Wochen dauern, bis diese verheilt ist.

    LG - Jasmin
     
  7. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Danke für Eure lieben Wünsche

    @ Anja :

    Willy ist ca. 4 Jahre, und die Vorbesitzer ( Abgabewellie ) waren erst vor knapp 7 Wochen das erste Mal beim TA wegen Schnabelschneiden. Habe gehört, er hättte danach so hungrig an der Kolbenhirse gefuttert, daß es nochmal geblutet hätte ( beim Schneiden wohl auch ).
    Dann waren wir im 6. September da und meine Mutter nochmal gestern, am 16., also 10 Tage später. Ist also relativ schnell gegangen, obwohl gestern der Schnabel nicht so lang war wie da, als wir ihn bekommen haben. Hoffe also das Beste, soll nur den Freiflug im Moment einsparen. Ärgert mich natürlich, die Kleinen wollen raus - und die Neuen sind noch nicht an die Hand gewöhnt.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mit Willy beim TA ( NICHT Kreisch )

Die Seite wird geladen...

Mit Willy beim TA ( NICHT Kreisch ) - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Reiher beim Fischfang

    Reiher beim Fischfang: Aus dem Garten meines Bungalows fotografiert. Für einen Laienfotograf doch nicht schlecht?[ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]...
  5. Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW

    Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW: Hallo zusammen, nun hab ich die Abstrichergebnisse meiner kleinen Emmi bekommen und sie hat nun einen multiresistenten Erreger und zusätzlich...