Möchte gerne Katharinasittiche und habe einige Fragen

Diskutiere Möchte gerne Katharinasittiche und habe einige Fragen im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr! Ich bekam von einer Kollegin dieses Vogelforum empfohlen und hoffe ihr könnt mir die nächsten Wochen mit einigen Ratschlägen...

  1. Barbie

    Barbie Guest

    Hallo ihr!

    Ich bekam von einer Kollegin dieses Vogelforum empfohlen und hoffe ihr könnt mir die nächsten Wochen mit einigen Ratschlägen weiterhelfen.
    In regelmäßigen Abständen besuche ich immer ein Zoofachgeschäft um die Ecke. Dort sitzen kunterbunte Katharinasittiche in gelb, blau, grün und schwarz, die es mir sehr angetan haben. Die machen immer so einen ruhigen Eindruck und bewegen sich ganz schleichend auf einen zu, wenn man mit ihnen flüstert. Total niedlich und anscheinend auch schon zutraulich die vier.

    Ich habe jetzt schon eine Voliere günstig ersteigert bekommen. Sie hat in etwa folgende Maße: 120 cm Länge, 60 cm Tiefe und hoch ist sie ungefähr 170 cm.
    Das ist doch fürs erste ausreichend Platz für eins bis zwei Pärchen oder?
    Ich habe mich die letzten Tagen etwas informiert und es heißt immer, daß Katharinas sehr verträglich wären und man sie am besten in einem kleinen Schwarm hält. Außerdem würden sie mehr klettern als fliegen. Das hat zumindest die Verkäuferin gesagt.
    Ich habe auch gefunden, daß Katharinas erst so richtig aufdrehen wenn sie in einer Gemeinschaft leben. Als einzelnes Paar wären sie wohl sehr ruhig. Stimmt das? Schreien vier Vögel mehr als zwei? Müssen es eigentlich immer Hahn und Henne sein? Die Verkäuferin war sich nämlich nicht ganz sicher, ob es zwei Paare sind. Normalerweise bekämen sie die Tiere aber immer als Pärchen von den Züchtern und sie wären dann auch noch ganz jung.

    Was würdet ihr mir denn empfehlen? Wird denn auch noch ein Paar richtig zahm? Oder soll ich lieber erst einen und kurze Zeit später den anderen holen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 9. August 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Barbara,

    erstmal herzlich willkommen bei den Südami-Fans :zustimm:

    Dann klopf ihr mal auf die Schulter, denn der Tip war goldrichtig ;)

    Ja, Kathis haben ein sehr interessantes Sozialverhalten und daher auch viele Fans. Aber wie Du ja schon gehört hast, blühen sie im Schwarm erst richtig auf ... ich würde sagen, ab drei Paare geht die Post richtig ab :D

    Aber eins nach dem anderen ;) Fang vielleicht erstmal mit einem Paar an.

    Jein ... eher für ein Paar. Das Blöde ist die Länge ... 120cm sind etwas wenig, da sie darin kaum fliegen können und sich bei zwei Paaren zu dicht auf der Pelle hocken. Daher sollten sie pro Tag möglichst viel Freiflug bekommen.

    Sei vorsichtig mit den Aussagen von Zoohandlungsverkäufern ... die meisten haben herzlich wenig Plan. Ganz unrecht hat sie aber nicht, denn Kathis klettern tatsächlich gern. Aber daß sie mehr klettern als fliegen, scheint mir eine etwas gewagte These ... obwohl dies durchaus stimmen kann, wenn sie in einer zu kleinen Voliere gehalten werden, was ja in Zoohandlungen meist die Regel ist.

    Klar sind 4 etwas lauter als 2, aber das heißt nicht, daß sie dann auch öfter Radau machen als ein einzelnes Paar.

    Nicht zwingend, aber es ist schon ratsam gegengeschlechtliche Paare zu bilden, da dies erstens in freier Natur auch so ist und zweitens weil hier die Wahrscheinlichkeit, daß sich ein harmonisches Paar bildet, langfristig höher ist.

    Und hier zeigt sich ganz deutlich, warum man bei den Aussagen von Verkäufern immer eine gesunde Skepsis an den Tag legen sollte, denn das ist absoluter Blödsinn. Denn das Geschlecht kann man nur per DNA-Analyse anhand einer Federprobe genau feststellen. Und wenn diese gemacht worden wäre, würden die Vögel mit einem entsprechenden Zertifikat verkauft. Da dies aber den Preis erhöhen würde, wird dies wenn überhaupt nur bei teuren Vögeln gemacht. Die Analyse kostet nämlich um die 20 Euro pro Vogel.

    Informiere Dich erst einmal gut über Kathis. Stöbere hier im Forum durch die Berichte von anderen Kathi-Fans und besuch mal Snoere's Kathi-Web. Zudem würde ich die Vögel lieber direkt vom Züchter holen, denn da hat man meist auch nach dem Kauf noch eine gute Beratung und kann u.U. auch noch vor dem Kauf eine DNA-Analyse vereinbaren. Und ganz nebenbei sind die Vögel beim Züchter günstiger.

    Auf jeden Fall, keine Sorge ... man braucht nur ein wenig Geduld. Von daher am besten direkt zwei, denn Kathis sind enorm soziale Vögel und sollten auch vorübergehend nicht alleine gehalten werden.
     
  4. Barbie

    Barbie Guest

    Danke für die schnelle Antwort. Du hast mir wirklich schon weiter geholfen und durch das angegebene Kathi-Web werde ich mich durchlesen.

    Was mir wirklich so gut gefallen hat, war ihr vorsichtiges und ruhiges Verhalten. Wellensittiche finde ich furchtbar hippelig und ihren Schnabel halten die ja nie stille. So hektisch werden Katharinas aber nicht oder? Ich habe sie auch noch nie einen Ton ablegen hören. Sind sie denn lauter wie die Wellensittiche pder können sie so richtig schreien wie Papageien?

    Ich werde sicherlich noch vor dem Einzug der Vögel viele Fragen stellen müssen. Ein Buch habe ich leider bei Amazon nicht finden können und ich möchte natürlich nichts vor und erst recht nicht nach dem Einzug der Sittiche verkehrt machen.
     
  5. #4 Christian, 9. August 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tendenziell sind Kathis leiser als Wellies, zumindest plappern sie nicht ununterbrochen ;) Wenn allerdings ein kleiner Schwarm zur Höchstform aufläuft, z.B. bei der Euphorie beim Start des Freiflugs, können sie Wellies lautstärkemäßig locker Paroli bieten. Aber wie gesagt, Spektakel machen sie eher selten.

    Logisch ... Literatur gibt es leider nicht, nur ein Buch über Dickschnabelsittiche von Thomas Arndt, was leider vergriffen ist.

    Aber auf Snoere's Homepage findest Du Antworten auf nahezu alle Fragen ... viel Spaß beim Stöbern, denn die Seite ist echt hervorragend ... da findest Du sogar Züchter-Listen. Und die liebe Siggi (Snoere) ist auch hier im Forum oft genug zu Gast und wird auf Deine Fragen wahrscheinlich auch noch eingehen, zumindest wenn sie es für notwendig hält ;)
     
  6. Barbie

    Barbie Guest

    Hallo Christian!
    Ich habe mich hier und auf der Homepage etwas durchgelesen. Hier kommen immer Fragen, ob südamerikanische Sittiche gemeldet werden müßen. Gilt diese Anmeldungspflicht auch für Katharinasittiche? Wellensitiche und Nympehnsittiche müßen doch auch nicht angemeldet werden oder?

    Gibt es eigentlich eine bestimmte Zeit, wann man Katharina-Babys am besten kauft? Ich habe hier im Anzeigenmarkt und bei Sperrmüll/Inserat mal gesucht. Katharinasittiche scheinen bei mir nicht sehr verbreitet zu sein (Wiesbaden). Oder ist jetzt keine Zeit für abgabebereite Junge?
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Barbara!

    Nein. An sich müssen zwar alle Krummschnäbel gemeldet werden, aber es gibt insgesamt 48 Arten, die meldepflicht-befreit sind, da sie angeblich sehr häufig gehalten werden. Ursprünglich waren es nur Wellensittiche und Nymphensittiche, aber im Laufe der Jahre kamen immer mehr Arten dazu.

    Bei den Südamis sind aber nur der Katharinasittich und der Mönchsittich meldepflicht-befreit, alle anderen müssen gemeldet werden.

    Eine sehr gute, berechtigte Frage, die man aber nicht pauschal beantworten kann.

    In freier Natur brüten unsere geliebten Südamis natürlich auch im Frühling und Sommer, genau wie in Gefangenschaft, aber wenn in Südamerika Frühling ist, haben wir halt Herbst. Die deutschen Nachzuchten haben sich allerdings über Generationen an die Nordhalbkugel angepaßt und brüten somit auch hier meist im Frühling. Es gibt aber auch Züchter, die sich im Herbst und Winter über Nachzuchten freuen, weil die Zuchtbedingungen entsprechend angepaßt wurden, z.B. Beleuchtung und Heizung.

    Da man Jungvögel aber frühestens abgeben kann, wenn sie futterfest sind, also mit etwa 3 Monaten, werden viele Nachzuchten erst im Spätsommer und Anfang Herbst angeboten. Es gibt aber auch sehr gewissenhafte Züchter, die wie ich der Meinung sind, daß ein Vogel mit 3 Monaten noch nicht hinreichend sozialisiert ist und bis zu einem halben Jahr im Schwarm bleiben sollten.

    Man kann also theoretisch ganzjährig Vögel bekommen, zumal es ja nicht immer ganz junge Vögel sein müssen, denn auch ein 9 Monate alter Jungvogel wird schnell zahm und gewöhnt sich recht schnell an eine neue Umgebung. Es kann aber auch passieren, daß im Spätherbst schon alle Jungvögel eines Züchters verkauft wurden.

    Ich würde an Deiner Stelle also schon mal anfangen, nach Züchtern Ausschau zu halten und ggf. ein Pärchen reservieren lassen.

    Ein Problem dabei ist aber, daß es nicht allzu viele Züchter von Südamis gibt ... man muß also u.U. etwas weiter fahren. Da aber Kathis in Eurer Zoohandlung angeboten werden, würde es mich nicht wundern, wenn der Züchter nicht allzuweit weg wohnt.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Barbie

    Barbie Guest

    Danke Christian.
    In Wiesbaden finden regelmäßig Börsen statt. Vielleicht finde ich dort zwei Jungtiere, mit meiner Mobilität hapert es nämlich etwas.
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es ist zwar durchaus möglich, dort fündig zu werden, hat aber den Nachteil, daß man dann das Geschlecht der Vögel nicht kennt! Aber zumindest besteht die Möglichkeit, dort vielleicht Züchter kennenzulernen.

    Wenn die Mobilität ein Problem ist, gibt es auch noch die Möglichkeit, die Vögel per professionellem Tiertransportdienst "liefern" zu lassen ... kostet ca. 40 Euro und ist für die Vögel meist streßfreier als wenn man den Transport selbst durchführt.

    Was die Züchtersuche angeht, kann vielleicht auch Siggi (Snoere) weiterhelfen ... Betonung liegt aber auf vielleicht.
     
Thema: Möchte gerne Katharinasittiche und habe einige Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kosten katharinasittiche

    ,
  2. katharinasittich paarung

    ,
  3. sollte man 1 pärchen oder doch lieber 2 pärchen kahtarinasittiche halten

Die Seite wird geladen...

Möchte gerne Katharinasittiche und habe einige Fragen - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittiche

    Katharinasittiche: Hallo ich bin neu hier und habe (noch) Fragen über Fragen:) Ich möchte gerne Katharinasittiche halten und hoffe das ich hier im richtigen...
  2. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...
  3. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...