Naturäste

Diskutiere Naturäste im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich bin neu hier! Ich stöber immer wieder so im Nymphensittichforum herum, und hätte jetzt einmal eine Frage. Ich habe zwei Nymphensittiche...

  1. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo, ich bin neu hier! Ich stöber immer wieder so im Nymphensittichforum herum, und hätte jetzt einmal eine Frage. Ich habe zwei Nymphensittiche ;ein Päärchen; die bis jetzt in einem recht kleinen Käfig wohnten. Nun habe ich endlich eine Voliere für die zwei bekommen, und möchte sie in den nächsten Tagen umsiedeln. Inzwischen bin ich aber ein bisschen auf der Suche nach Sitzstangen. Bei uns in der Gegend gibt es eine Unmenge an Ahornbäumen, und so wäre es kein Problem für mich solche Äste zu bekommen. Ich bin mir nur ein bischen unsicher, ob diese Äste auch ungiftig für die Vögel sind. Hat jemand von euch Erfahrung damit, oder weiß darüber bescheid?
    Lg Johannes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sbari

    sbari Guest

    ahorn sollte kein problem sein...

    klick mal oben rechts den "suchen" - button und gib naturäste, oder ähnliches ein...

    findest jede menge antworten
     
  4. #3 Federbällchen, 23. Mai 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    ahorn müsste gehen - habe es aber noch

    nicht selber als Sitzgelegenheit verwendet. Nur schon mal frische Zweige.

    Aber sbari Tipp ist sicher gut - steht hier überall eine Menge über giftige oder ungiftige Zweige.
     
  5. #4 EdHunter, 24. Mai 2003
    EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Johannes,

    ich habe auch vor kurzem gefragt, welche Zweige man verwenden. Hier die Antwort, die ich bekommen hab.

    Ungiftig sind:

    - Obstbäume
    - Weiden
    - Haselnuß
    - Buche
    - Ahorn
    - Erle
    - Holunder
    - Linde
    - Pappel
    - Birke
    Ich verwende auch Kiefern und Tannenzweige

    Giftig sind:

    - Eibe
    - Oleander
    - Faulbaum
    - Lebensbaum
    - Roßkastanie
    - Seidelbast
     
  6. #5 Federmaus, 24. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Johannes :0-

    Und willkommen bei uns im Nymphenforum :) .

    Zum Beachten ist das die Zweige noch frisch sind und nicht zu lange auf dem Boden lagen da sie sonst zu faulen beginnen.
    Ansonsten spüle ich sie heiß ab und grober Verunreinigungen entferne ich mit einer Bürste.



    Hier Hier hast Du auch noch viele Tipps drinnen stehen :)
     
  7. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Danke

    Danke für die Antworten! Dann werde ich es gleich einmal mit Ahornästen probieren.8)
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Roßkastanie ist giftig? Das wußte ich bisher noch nicht. Gut daß ich das jetzt weiß, sonst hätt ich das noch mal angeboten... 8o

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ich bilde mir auch ein, dass ich das schon mal gehört habe, dass man Rosskastanie verwenden kann. Aber ich lasse das lieber auch sein, wenn es nicht mehr so sicher ist.
     
  11. #9 Federmaus, 25. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    In der Giftpflanzendatenbank für Vet.medizin steht drinn das es giftig ist.

    Mir wurde aber hier schon gesagt das ich es geben kann.

    Ich gehe lieber auf Nummer sicher und gebe es nicht. Es gibt ja genügend andere Alternativen.
     
Thema: Naturäste
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. naturäste

Die Seite wird geladen...

Naturäste - Ähnliche Themen

  1. Naturäste wie behandeln

    Naturäste wie behandeln: Hallo! Ich hab ein paar frische Zweige von einem Kischbaum, daraus möchte ich Sitzstangen machen. Und ich habe einen kleinen abgesägten...
  2. Naturäste desinfizieren?

    Naturäste desinfizieren?: Habe mir gestern für die Voliere einige Äste aus dem Wald geholt, natürlich von Bäumen, die bereits am Boden lagen. Muss man die irgendwie...
  3. Naturäste-Fragen

    Naturäste-Fragen: Hallo alle zusammen ich möchte meinen Wellis natürlich ein möglichst tolles und interesantes Leben bereiten, deswegen will ich ihnen neue...
  4. Voliere mit vielen Naturästen

    Voliere mit vielen Naturästen: Hallo, ich ziehe bald um und möchte bei der Gelegenheit meine Voliere neu gestalten bzw. neu einrichten. Bis jetzt habe ich da nur einen Ast...
  5. Frage wegen Naturäste

    Frage wegen Naturäste: Hallo ich habe eine Frage? ich hab jetzt naturäste geschnitten aus dem Wald (Eichenäste) und die sind etwas grün also moos oder so sollte man...